Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

111

Donnerstag, 14. Juni 2012, 18:30

Mir fällt auf als Frau, die weder Krieg mag noch Interesse hat für Fußball, dass im Fußball/Kriegsvideo nur Männergesichter zu sehen sind. Vermutlich passen Frauengesichter auch bald rein in solche Videos, je mehr man Zeit gewinnt, unsere Frauen zu "vermännlichen" bzw. zu verrohen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

112

Donnerstag, 14. Juni 2012, 19:05

Seltsam, schon mehrmals hast du dem Nichtvorhandensein von Frauen total themenfremd die Aufmerksamkeit gegönnt und schon damals schrieb ich dir, dass alle Männer von Frauen geboren wurden und die meisten wurden auch von Frauen erzogen. Dem kommt hinzu, dass du dich in einer sehr ausgrenzenden Denkweise übst, wenn du Geschlechter gegeneinander mit Fehlschlüssen aufbringst.

Falls du mir schreibst, welche Leistung zu erbringen musstest, damit du eine Frau wurdest, nehme ich meinen Text natürlich zurück.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

113

Donnerstag, 14. Juni 2012, 20:36

Falls du mir schreibst, welche Leistung zu erbringen musstest, damit du eine Frau wurdest, nehme ich meinen Text natürlich zurück.
Welche Leistung hast denn du erbracht ein Mann zu werden?

114

Donnerstag, 14. Juni 2012, 21:13

Ich habe dafür gar nichts geleistet, weshalb ich auch keine chauvinistischen Reflexe mit mir herumtrage, mit denen ich das Weibliche per se herabwürdigte.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

115

Freitag, 29. Juni 2012, 15:27



In Österreich ist es ziemlich ähnlich

Zitat


Schuldenstand per Ende März leicht gestiegen
29. Juni 2012, 10:37

[list][/list]Statistik Austria-Zahlen für 1. Quartal: Verschuldung von Bund steigt langsamer als bei Gemeinden und Ländern
Wien - Die Staatsschulden sind auch im ersten Quartal weiter gestiegen. Nach am Freitag veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria betrug die Verschuldung von Bund, Ländern und Gemeinden zum 31. März genau 222,562 Mrd. Euro - das entspricht 73,5 Prozent der Wirtschaftsleistung und einem Plus von 2,4 Prozent gegenüber Ende 2011. Laut aktueller Budgetplanung soll die öffentliche Verschuldung noch bis inklusive 2013 ansteigen und danach wieder leicht sinken.
Von Obergrenze weit entfernt
Von der auf EU-Ebene vorgegebenen Verschuldens-Obergrenze von 60 Prozent der Wirtschaftsleistung ist Österreich damit meilenweit entfernt. Zuletzt lag die Republik 1992 - also noch vor Einführung des Euro - unter diesem Wert (konkret bei 55,8 Prozent). Für 2008 wäre eigentlich das Unterschreiten der "Maastrichtgrenze" vorgesehen gewesen, was wegen der Wirtschaftskrise allerdings scheiterte: Der Schuldenstand stieg von 60,2 Prozent des BIP im Jahr 2007 auf 72,2 Prozent Ende 2011 und im ersten Quartal 2012 weiter auf 73,5 Prozent.
....
http://derstandard.at/1339639327642/Budg…eicht-gestiegen


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

117

Samstag, 25. August 2012, 09:39

Die GRÜNEN in Deutschland



Vergleich mit den Grünen in Österreich wechselweise

Verschwörungspraxis EU, EFSF, ESM

118

Montag, 5. November 2012, 17:25

Zitat

Die zwölfjährige Victoria Grant erklärt das westliche Schuld-Geldsystem und wie Bankster und Politiker zusammenarbeiten, um die Bevölkerung auszurauben.

Etwas was unsere sogenannten "Wirtschaftsweisen" und "Finanzexperten" bisher nicht geschafft haben, auch nur annähernd zu erklären, bringt Victoria Grant in einen kurzen Statement auf dem Punkt.

Banken rauben die Bürger regelrecht aus, während die Politik und die Massenmedien am Tropf der Hochfinanz zusieht und schmiere steht.

Eine Wirtschaftswissenschaft, die die Geldschöpfung und den Zinseszins Effekt ausklammert, ist keine Wissenschaft, aber was zum Teufel sind dann "Wirtschaftsweise"?

Deutsche Syncronisation

Emily Paust
für
Jungle Drum Radio

http://www.jungle-drum.de/



120

Montag, 19. November 2012, 15:00

Spaniens Polizisten bitten um Entschuldigung!



Zitat

Rund 5000 Polizisten aus ganz Spanien haben in Madrid gegen die Sparmassnahmen der Regierung demonstriert. Sie entschuldigten sich dafür, dass sie nicht Banker und Politiker verhafteten.

«Bürger, vergebt uns, dass wir nicht die festnehmen, die wirklich verantwortlich für diese Krise sind: Banker und Politiker», hiess es am Samstag auf einem Spruchband des Protestzugs.
http://www.nzz.ch/aktuell/international/…ngen-1.17815281

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten