Du bist nicht angemeldet.

11

Mittwoch, 20. November 2013, 20:33

Es geht weiter!

Zitat

17.11.13
8 Tage Erzwingungshaft für Väter von 9 und 11 Kindern
Staatlicher Zwang statt persönlicher Freiheit: 12-jährige Buben aus zwei Familien hatten nicht am Sexualkundeunterricht der 6. Schulklasse teilgenommen

(MEDRUM) Zwei Väter aus den Gemeinden Geseke und Niederntudorf im Raum westlich von Paderborn wurden überraschend in Erzwingungshaft genommen und in die Justizvollzugsanstalten Bielefeld und Büren verbracht. Wie aus ihrer christlichen Gemeinde mitgeteilt wurde, hatten sie zuvor zugelassen, dass ihre Söhne nicht am Sexualkundeunterricht ihrer Schule teilgenommen hatten und das daraufhin verhängte Bußgeld nicht gezahlt.
Polizeizugriff und Inhaftierung
....
http://www.medrum.de/content/8-tage-erzw…-und-11-kindern

Wie wird das enden ?
Andere Frage: Wenn schon Christen-Eltern zum Sexualkundeunterricht nicht nein sagen dürfen, sondern eingesperrt werden, wie wird das bei Moslem-Familien mit Moslem-Eltern gehandhabt?

Werden streng moslemische Eltern auch eingesperrt, wenn sie sich weigern, dass ihr Kind am "Sexunterricht" teilnimmt?

Oder sind Moslemkinder vom Sexunterricht automatisch ausgenommen?

Werden streng moslemische Eltern ins Zuchthaus gebracht, z.B. wenn sie es ablehnen, dass ihr Kind (Tochter) am Schwimmunterricht teilnimmt?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 12. April 2014, 18:49

Weitere Fälle - geschrieben von Eva Herman

Zitat

Deutschland: Familienvater in Haft, weil Kind nicht zum Sex-Unterricht kommt
....
Dutzende Male geschah dies in den letzten Jahren, vor allem unter der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen setzt man zunehmend alles daran, die Frühsexualisierung in Schulen durchzusetzen. Dort sind in den letzten Jahren immer wieder Fälle bekanntgeworden, nach denen Mütter oder Väter zum Teil wochenlang (40 Tage!) in Erzwingungshaft genommen wurden, nur, weil sie ihre kleinen Kinder nicht in der Schule zwangssexualisieren lassen wollten. Auch die Mutter eines Neugeborenen war darunter, sie saß zwei Wochen ein. Und jetzt wieder: Am vergangenen Montag wanderte Arthur Wiens für eine Woche hinter schwedische Gardinen, und zwar in die Justizvollzugsanstalt Hamm. Seiner Frau droht eine ähnliche Strafe.
...
Noch schlimmer ist die Tatsache, dass jene Eltern, die diesen rot-grünen Sex-Spuk nicht mitmachen wollen, eigentlich umfassend durch das Bundesverfassungsgericht bzw. durch das Grundgesetz geschützt wären. Eigentlich! So hat das Verfassungsgericht festgestellt, dass die Sexualerziehung in erster Linie Aufgabe der Eltern ist und nicht die des Staates. Und die höchsten Richter des Landes sind der Auffassung, dass die Schule mit ihrer Sexualerziehung – anders als andere Unterrichtsfächer – in die Intimsphäre des Kindes (Art. 1 und 2 GG), in das Erziehungsrecht der Eltern (Art. 6 II Satz 1GG) und in die Familie eingreift.
Die Eltern entscheiden? Die Realität sieht leider völlig anders aus.......

http://german.ruvr.ru/2014_04_11/Deutsch…cht-kommt-3344/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten