Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 17. August 2005, 19:46

Quadrophenia!

Wem sagt der Titel etwas?
Habe ihn heute durch zufall gesehen und natürlich gleich gekauft.Ein Kultobjekt meiner Jugend. :D

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 18. August 2005, 07:14

mir net, is sicha wos veraltetes

3

Donnerstag, 18. August 2005, 14:11

ist aus den end 70ziger anfang 80ziger.also nicht so alt.

4

Sonntag, 21. August 2005, 13:31

Schlimm mit euch Leute.Sagt euch der Film überhaupt nichts?
sagen euch die namen,Dave Humphries drehbuch und Musikalische Leitung John Entwistle,Pete Townshend, nix?
Übrigens,Sting spielte damals eine kleine rolle in den Film.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 21. August 2005, 14:33

[schild=1 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]NULL AHNUNG ![/schild]

6

Sonntag, 21. August 2005, 14:43

BANAUSE wo warst du in deiner Jugend?
Keine Ahnung von der Gruppe THE WHO?


Quadrophenia (Album)
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Quadrophenia ist der Titel eines Albums der britischen Rockgruppe The Who. Es erschien als Doppel-LP im Oktober 1973 und war nach Tommy die zweite Rockoper der Gruppe. Alle Titel des Albums wurden von Pete Townshend komponiert. Quadrophenia stellte eine Rückschau Townshends auf die Wurzeln der Who im London der frühen 60er Jahre dar.

Quadrophenia wurde von der Gruppe in Zusammenarbeit mit Kit Lambert produziert. Aufgenommen wurde es im Juni 1973 im Studio The Kitchen in Battersea, abgemischt in Pete Townshends Studio Eel Pie Sound in London.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Bedeutung des Titels
2 Das Konzept des Albums
3 Sonstiges
4 Tracklist



[Bearbeiten]
Bedeutung des Titels
Die Anmerkungen auf dem Cover geben einen Hinweis auf die Bedeutung des Albumtitels. Es handelt sich um eine Abwandlung des Begriffs Schizophrenie. Die Hauptfigur der Geschichte wird als Charakter mit vier Persönlichkeiten beschrieben. Jede davon repräsentiert ein Mitglied der Band The Who:

A tough guy, a helpless dancer. (Roger Daltrey)
A romantic, is it me for a moment? (John Entwistle)
A bloody lunatic, I'll even carry your bags. (Keith Moon)
A beggar, a hypocrite, love reign over me. (Pete Townshend)
[Bearbeiten]
Das Konzept des Albums
In den Anmerkungen zur neu abgemischten CD Odds And Sods ist zu lesen, dass Pete Townshend Quadrophenia aus einer Idee entwickelte, die um das Konzept einer Autobiografie der Band und ihrer Mitglieder angesiedelt war. Von dieser Grundidee blieb allerdings nur die symbolische Repräsentierung der Gruppenmitglieder als die vier Facetten der Persönlichkeit der Hauptfigur der Geschichte, widergespiegelt in den Titeln "Helpless Dancer" (Roger's Theme), "Bell Boy" (Keith's Theme), "Is It Me?" (John's Theme) und "Love Reign O'er Me" (Pete's Theme).

Die Geschichte spielt im England der frühen 60er Jahre und beschreibt das Leben des einsamen, jungen Mods Jimmy und seine Probleme beim Übergang zum Erwachsenwerden.

Die Rockoper beginnt mit Jimmy, der allein auf einem Felsen im Meer sitzend auf die Ereignisse zurückblickt, die ihn in die trostlose Lage gebracht haben, in der er sich nun befindet. Aus der Ich-Perspektive erzählen die Songs von Jimmys Frustrationen und Unsicherheiten, die sein Leben kennzeichnen. Der Zuhörer erhält Einblicke in Jimmys Alltag: seine Probleme mit den Eltern, sein öder Job, seine Psychotherapie und seine erfolglosen Bemühungen um soziale Anerkennung. Bestätigung erhofft sich Jimmy durch seine Zugehörigkeit zur Mod-Kultur. In dieser Gemeinschaft glaubt er, einen Sinn für sein Leben zu finden.

Aber die Unsicherheiten bleiben und hin- und hergerissen zwischen den verschiedenen Facetten seines Ichs flieht Jimmy ans Meer nach Brighton. Dort stiehlt er ein Boot und landet schließlich auf jenem Felsen, wo man ihn zu Beginn der Geschichte angetroffen hatte.

[Bearbeiten]
Sonstiges
Quadrophenia wurde ursprünglich als Doppel-LP mit einem Aufklapp-Cover und einem umfangreichen Booklet veröffentlicht. Das Booklet enthielt die Songtexte, eine Textfassung der Geschichte und Fotos zur Illustration. 1985 erschien das Album erstmals auf einer Doppel-CD mit den Sontexten und der Geschichte auf einem dünnen Faltblatt, allerdings ohne Fotos. Die neu abgemischten CD-Fassung aus dem Jahr 1996 enthielt das komplette ursprüngliche Booklet im Kleinformat.

1979 erschien ein Film gleichen Namens, der auf dem Album basierte, siehe Quadrophenia (Film).

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. August 2005, 15:32

hab mir jetzt 3 titel heruntergeladen.
Is It In My Head
The Dirty Jobs
The Rock

ganz gute musik aber nicht so ganz meines!
1/4erl wie alt warst den 1973 :frag::
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

8

Sonntag, 21. August 2005, 15:35

10jahre,aber den film gab es erst 79.den hab ich mir damals schon im kino angesehen und wie die mods welle auch wien erreichte versenkten wir immer wieder einige im donnerbrunnen.das war ein angesagter treffpunkt für diese narren.
war halt damals mehr rocker als mod. :bruell:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten