Du bist nicht angemeldet.

1

28.04.2014, 19:06

E-Mailaffäre: Uwe Sailer/Mikl-Leitner vs. Tirol1809

Laut Gerichtsakten geht eindeutig hervor, dass Uwe Sailer und (der von Mikl-Leitner noch immer!! nicht?? legitimierte offizielle Fallensteller) "Tirol 1809" ein etwas gröberes Problem miteinander haben dürften!

Was für ein Problem könnte für Sailer bzw. für das Mikl-Ministerium vorliegen- im Bezug auf Tirol1809?

Sailer/Mikl gegen "Tirol1809" (unbekannt)!

Wird spannand!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

01.05.2014, 14:41

Wißt ihr was?

Diese Drei (Mikl, Sailer und Tirol1809) haben überhaupt gar kein Problem miteinander!

WIR haben ein Problem und zwar mit IHNEN, diesen DREIEN!

DIE DREI: Instrumentalisierte politische Vertuscher, Verheimlicher, Zudecker, Wahrheitsverhinderer ... super mit Machtwerkzeugen ausgestattet.

WIR: Aufdecker, Wahrheitssuchende, belogen, verarscht und diffamiert von oben, ein Königshofer ist verurteilt ... wir sind völlig macht- und mittellos, sind wiederum angewiesen auf die Gunst von oben bzw. auf die Staatsgewalt, haben allerdings eine Kette von Beweismaterial, Indizien und unleugbaren Fakten!

Wird uns das was helfen bei den "unabhängigen" Gerichten?

3

01.05.2014, 15:06

Was "DIE" da mit uns treiben (die genannten Herrschaften) ist ein absichtliches gemeines hinterhältiges Verwirrspielchen, wo man Katz und Maus mit uns spielt.

Uwe Sailer und der Verschwörer auf Twitter und Blog tun so, als hätten sie einen ZICKEN-KRIEG ...

In Wirklichkeit haben die natürlich KEINEN Zicken-Krieg! Die ÖVP-Ministerin Mikl schaut billigend zu.

Und die Gerichte gehen dem nicht einmal ordentlich nach!

Und so treiben sie Königshofer, den Verurteilten, der seit Monaten versucht seine Unschuld an die Öffentlichkeit zu bringen, einfach nur vor sich her mit vorgetäuschten Behauptungen, die den Anschein erwecken sollen, ein Kläger und sein Informant (aus Telfs) hätten sich in die Haare gekriegt - gar nicht wahr, alles Irreführung, zum persönlichen Schaden eines Anderen!

Wer bezahlt dieses Kaspertheater eigentlich, was hier mit Königshofer aufgeführt wird? Der Steuerzahler? Oder muss Königshofer das blechen in den an Haaren herbeigezogenen, herausgeschundenen Verurteilungen?

Thema bewerten