Du bist nicht angemeldet.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

281

09.11.2014, 11:34

Bitte alles lesen

Zitat

Fukushima: 100 Tonnen tote Sardinen an der Küste von Hokkaido angeschwemmt- Massive of dead sardines

Der Anblick ist erschreckend.Millionen tote Sardinen treiben in einem Hafenbecken in Hokkaido an der Japanischen Pazifikküste.Das Hafenbecken ist von einem silbern schimmernden Teppich bedeckt, einem Teppich aus Millionen toter Sardinen. In Urakawa-Ko auf Hokkaido, Japan, wurden am 05.11.2014 ca.100 Tonnen tote Sardinen angeschwemmt. Die Sardinen sind ca. 20 cm. lang. Über eine Reichweite von 4 km liegen überall tote Sardinen.Und noch heute schwimmen weitere tote Fische an den dortigen Küsten an. Überall sind die Kadaver verstreut.
....
MIT BILDER

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

282

17.02.2015, 09:11

Davon bin ich überzeugt, dass es einen Zusammenhang mit dem Reaktorunglück geben muss. Einfach so sterben nicht soviele Fische. Und ein Fischer sagte ja aus, er fische seit über 60 Jahren und habe so etwas noch nie erlebt.

Da passt ja die Meldung von Heute im Bund.ch.

http://www.derbund.ch/panorama/vermischt…/story/27704600

Die Japaner erwarten scheinbar einen neuen Tsunami, nach einem Erdebeben.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

283

26.10.2016, 12:26

Zitat

Die Regierung in Japan rechnet damit, dass die Kosten von 700 Millionen Euro jährlich auf mehrere Milliarden Euro steigen. Auch die Zerschlagung von Tepco wird diskutiert.

....

Tepco hat mit dem Abriss und der Entsorgung der drei Reaktoren von Fukushima noch gar nicht begonnen. Die Firma kämpft weiter damit, den Abfluss von radioaktiv verseuchtem Wasser aus dem Komplex zu verhindern. Der Abriss wird schätzungsweise etwa 40 Jahre dauern. Das Unternehmen selbst sagt, es könne keine Angaben zu den Gesamtkosten der jahrzehntelangen Altlasten machen. Die Kernschmelze der Reaktoren hat Wasser, Äcker, Wohngebiete und die Luft verseucht, so dass mehr als 160.000 Menschen die Region verlassen mussten.

http://diepresse.com/home/panorama/welt/…=/home/index.do
Na Atomkraftwerke sind doch CO2 neutral - so ein Schwachsinn! (Atommüllendlager!)

Thema bewerten