Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

41

Montag, 3. Oktober 2005, 14:00

Hallo Fidelio
Ich hab mal ein Qualtigramm geschrieben aber im im KTS nicht gepostet weil mir der schweizer Mistdenker zuwieder ist.
Hier der Text. Sag mir mal Deine Meinung darueber! :D

Qualtigramm fuer die Schweizer:

Die Schweizer sind ein liebenswertes Bergvolk, mitten im Herzen Europas. Es vereint sie die gemeinsame Sprache Deutsch, Franzoesisch, Italienisch und Retoromanisch! Fuer Nichtschweizer sind die Einheimischen sehr schwer zu verstehen, denn es klingt meist so als ob ein Hund in einer Blechtrommel bellt. Dehalb haben sie auch grosse Probleme mit anderen Fremdsprachen die sie meist nur ueber ein Woerterbuch und selbst dann falsch interpretieren. Aber wenn es ums Geld geht, koennen auch die Schweizer sehr schoen sprechen und selbst Schwarzenegger ist dann im Vergleich ein „Nativ Speaker“ ohne irgendwelchen Dialekt. Dann hat man wirklich eine reale Chance zu verstehen was ein Schweizer sagen will.

Eine Spezialitaet der Schweizer ist der Kaese, die Banken und die Bedaechtigkeit des Volkes. Schon in den Anfaengen des Fernsehens haben sich die Techniker durch die schweizer Langsamkeit inspirieren lassen und erfanden so die Zeitlupe, die heute bei allen Spotveranstaltungen sehr beliebt ist. Werden Schweizer gefilmt so taucht meist die Frage auf: Zeitlupe? – Die Antwort ist meist: Nein – Schweizer! Die Schweizer haben auch Uhren eigens fuer diesen Zweck entwickelt und diese gehen daher schon aus Passion nicht vor.

Leider ist die moderne und schnelllebige Zeit fuer die Schweizer nicht besonders geeignet. Es passieren immer wieder Unfaelle weil die Schweizer dem Ablauf der Dinge einfach nicht so schnell folgen koennen. So haben sie auch Ihre besondere Muehe mit der Weitergabe von Informationen der Luftraumueberwachung, da die verflixten Flugzeuge schneller fliegen als der Brieftraeger ein Fax zustellen kann. Allerdings sind sie im Schneckenfangen wiederum Weltspitze, was auf eine gewisse Sportlichkeit des Bergvolkes schliessen laesst. Wie in der Krone zu lesen war, sind die Schweizer heuer auch „Arschbombenmeister“ geworden. Fuer so mach einen „nomen est omen“

Der Emmentaler ist in der ganzen Welt als „Swiss Chees“ bekannt. Zwar weiss keiner so recht wie da der Kaese um die Loecher herumgemacht wird aber das ist auch kein Wunder, Aussenstehende wissen ja auch nicht um die Blaehungen der einseitigen kargen Kost in der Schweiz. Die Banken in der Schweiz haben sehr positiv dazu beigetragen, die Komunikation der Schweizer mit der uebrigen Welt zu ermoeglichen. Hier wurde die gemeinsame Kontosprache unter dem Motto: „Etwas Groesseres oder etwas Kleineres“ entwickelt die tatsaechlich jeder der als Kunde akzeptiert wird sofort versteht. Praktisch die ganze Welt bringt Ihr Geld in die Schweiz um es im inneren der Berge unter Idealem Klima gedeihen zu lassen.

Eine weitere Besonderheit der Schweizer ist das Alphorn. Es ist eine lange Roehre die von den Schweizern auf die Berge geschleppt wird um danach hineinzuschreien. Ueberlieferungen zur Folge soll es der Brunftschrei der Schweizer sein, der aber erst nach einem Orgasmus bedingt durch ihre Bedaechtigkeit um einen Tag verzoegert auftritt. Deshalb kann das Alphorn auch nicht so oft und nur an bestimmten Veranstaltungen gehoert werden.

Auch ueber Humor der Schweizer laesst sich streiten, denn fuer schweizer Witze wird immer ein Stemmeisen benoetigt weil sie meist klemmen. In diesem Sinne haben sie auch schwierigkeiten ironische Texte zu interpretieren und fuelen sich durch einen kleinen Spass nicht selten ernsthaft angegriffen. Die Reaktionen darauf enden meist in einem Oberlehrergehabe und beleidigerter Leberwurst Spiel. Um seinen Kummer darob abzuwenden erfreut er sich dann der schweizer Schokolade aus oesterreichischer Produktion.

So gesehen ist fuer alle, die dem schnellen Lauf der Zeit entfliehen wollen die Schweiz ein idealer Ort zum Leben. Egal was passiert in der Welt, in der Schweiz kommt alles spaeter und man hat Zeit zum reagieren. Allerdings lassen sie nicht jeden ins Land. Als Minimum gilt das beherschen der Banksprachenvokabel: „etwas Groesseres“! Diesbezueglich sind sie mit ihrem Einwanderungsgesetz Europa um Jahrzehnte voraus.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

42

Montag, 3. Oktober 2005, 14:56

:-P also mich kratzt das kroneforum überhaupt nicht :-P
schau auch ab und zu rein, aber wer da was oder wie schreibt is mir a gfüde haut!
nette user gibt es bei uns und dort genauso we es :P da und dort gibt!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

43

Montag, 3. Oktober 2005, 15:04

Qualtinger,
darf ich klatschen? :D :lol: :wink

44

Montag, 3. Oktober 2005, 17:52

Zitat von »"assam"«

Qualtinger,
darf ich klatschen? :D :lol: :wink

ja sicha dersf die ein paar aufs kopferl klopfen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

45

Montag, 3. Oktober 2005, 18:34

Zitat von »"reinkarnation"«

Zitat von »"assam"«

Qualtinger,
darf ich klatschen? :D :lol: :wink

ja sicha dersf die ein paar aufs kopferl klopfen


du klatscht doch mit? du hältst deinen Kopf her und ich klatsche drauf!
Echte Gerechtigkeit!

Anonymous

unregistriert

46

Montag, 3. Oktober 2005, 20:22

Ich halte die andere Seite hin! Das klatscht auch! :D

47

Dienstag, 4. Oktober 2005, 09:01

Zitat von »"qualtinger"«

Hallo Fidelio
Ich hab mal ein Qualtigramm geschrieben aber im im KTS nicht gepostet weil mir der schweizer Mistdenker zuwieder ist.
Hier der Text. Sag mir mal Deine Meinung darueber! :D

Qualtigramm fuer die Schweizer:

Die Schweizer sind ein liebenswertes Bergvolk, mitten im Herzen Europas. Es vereint sie die gemeinsame Sprache Deutsch, Franzoesisch, Italienisch und Retoromanisch! Fuer Nichtschweizer sind die Einheimischen sehr schwer zu verstehen, denn es klingt meist so als ob ein Hund in einer Blechtrommel bellt. Dehalb haben sie auch grosse Probleme mit anderen Fremdsprachen die sie meist nur ueber ein Woerterbuch und selbst dann falsch interpretieren. Aber wenn es ums Geld geht, koennen auch die Schweizer sehr schoen sprechen und selbst Schwarzenegger ist dann im Vergleich ein „Nativ Speaker“ ohne irgendwelchen Dialekt. Dann hat man wirklich eine reale Chance zu verstehen was ein Schweizer sagen will.

Eine Spezialitaet der Schweizer ist der Kaese, die Banken und die Bedaechtigkeit des Volkes. Schon in den Anfaengen des Fernsehens haben sich die Techniker durch die schweizer Langsamkeit inspirieren lassen und erfanden so die Zeitlupe, die heute bei allen Spotveranstaltungen sehr beliebt ist. Werden Schweizer gefilmt so taucht meist die Frage auf: Zeitlupe? – Die Antwort ist meist: Nein – Schweizer! Die Schweizer haben auch Uhren eigens fuer diesen Zweck entwickelt und diese gehen daher schon aus Passion nicht vor.

Leider ist die moderne und schnelllebige Zeit fuer die Schweizer nicht besonders geeignet. Es passieren immer wieder Unfaelle weil die Schweizer dem Ablauf der Dinge einfach nicht so schnell folgen koennen. So haben sie auch Ihre besondere Muehe mit der Weitergabe von Informationen der Luftraumueberwachung, da die verflixten Flugzeuge schneller fliegen als der Brieftraeger ein Fax zustellen kann. Allerdings sind sie im Schneckenfangen wiederum Weltspitze, was auf eine gewisse Sportlichkeit des Bergvolkes schliessen laesst. Wie in der Krone zu lesen war, sind die Schweizer heuer auch „Arschbombenmeister“ geworden. Fuer so mach einen „nomen est omen“

Der Emmentaler ist in der ganzen Welt als „Swiss Chees“ bekannt. Zwar weiss keiner so recht wie da der Kaese um die Loecher herumgemacht wird aber das ist auch kein Wunder, Aussenstehende wissen ja auch nicht um die Blaehungen der einseitigen kargen Kost in der Schweiz. Die Banken in der Schweiz haben sehr positiv dazu beigetragen, die Komunikation der Schweizer mit der uebrigen Welt zu ermoeglichen. Hier wurde die gemeinsame Kontosprache unter dem Motto: „Etwas Groesseres oder etwas Kleineres“ entwickelt die tatsaechlich jeder der als Kunde akzeptiert wird sofort versteht. Praktisch die ganze Welt bringt Ihr Geld in die Schweiz um es im inneren der Berge unter Idealem Klima gedeihen zu lassen.

Eine weitere Besonderheit der Schweizer ist das Alphorn. Es ist eine lange Roehre die von den Schweizern auf die Berge geschleppt wird um danach hineinzuschreien. Ueberlieferungen zur Folge soll es der Brunftschrei der Schweizer sein, der aber erst nach einem Orgasmus bedingt durch ihre Bedaechtigkeit um einen Tag verzoegert auftritt. Deshalb kann das Alphorn auch nicht so oft und nur an bestimmten Veranstaltungen gehoert werden.

Auch ueber Humor der Schweizer laesst sich streiten, denn fuer schweizer Witze wird immer ein Stemmeisen benoetigt weil sie meist klemmen. In diesem Sinne haben sie auch schwierigkeiten ironische Texte zu interpretieren und fuelen sich durch einen kleinen Spass nicht selten ernsthaft angegriffen. Die Reaktionen darauf enden meist in einem Oberlehrergehabe und beleidigerter Leberwurst Spiel. Um seinen Kummer darob abzuwenden erfreut er sich dann der schweizer Schokolade aus oesterreichischer Produktion.

So gesehen ist fuer alle, die dem schnellen Lauf der Zeit entfliehen wollen die Schweiz ein idealer Ort zum Leben. Egal was passiert in der Welt, in der Schweiz kommt alles spaeter und man hat Zeit zum reagieren. Allerdings lassen sie nicht jeden ins Land. Als Minimum gilt das beherschen der Banksprachenvokabel: „etwas Groesseres“! Diesbezueglich sind sie mit ihrem Einwanderungsgesetz Europa um Jahrzehnte voraus.



Hallo Qualti

Eine herrliche Satire auf die Schweizer. Enthält aber sehr viel wahres. Es ist richtig, dass es Dinge gibt die bei uns echt sehr viel später eingeführt werden und das sind meistens Dinge aus den Staaten, die die Staaten bereits nicht mehr wollen oder wieder am umorganieseren sind weil die zu nichts gebrauche sind. Und diese Sachen werden in der Schweiz dann wiederum vergleichsweise schnell abgeschafft.

Was das Einwanderungsgesetz betrifft, wird bereits wieder gebastelt und unser Herr Blocher hat wieder einmal einen Vorschlag gebracht, der sogar die Grünen und die Roten zufrieden stimmt. Er ist doch der Meinung, dass die nicht abgewiesenen Asylbewerber sofort ein Jahrlang in die Schule gehen müssen, um sich den Gepflogenheiten des Landes anzupassen. Nur bezahlen soll dies nicht der Staat. Da weiss er selbst nicht wer das dann bezahlen soll. Also du siehst es geht auch da ein wenig schneller als anderswo.

Und im übrigen gelten die Berner als sehr langsames Völkchen und das nur aus einem einzigen Grund: der ist damit die Zürcher bessern nachkommen.

Die Schweizer haben in wirtschaftlichen Belangen zum Teil schon die Nase vorne. Ich wage zu behaupten, ohne die Banken und ohne die Pharmaindustrie sähe die ganz Lage noch trister aus.

Und ich bin froh, dass es auch kritische Schweizer gibt.

Was die Sprache anbelangt macht es mich vielfach wütend, wenn ich sehe, dass sich Personen im Ausland, vorallem in Deutschland und Österreich, echt nicht die geringste Mühe geben, in Deutsch zu sprechen nur weil die das Gefühl haben die verstehen mich ja schon. Ja wir sind schon ein seltsames Völkchen mitten in Europa, eben eine Insel voller Besonderheiten.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

48

Dienstag, 4. Oktober 2005, 09:09

fidelio,
ich glaube deine selbstkritische Betrachtung deiner Landsleute bringt es auf den Punkt

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

49

Dienstag, 4. Oktober 2005, 09:21

Zitat von »"assam"«

fidelio,
ich glaube deine selbstkritische Betrachtung deiner Landsleute bringt es auf den Punkt


Danke assam.

Ich bin nicht mit allem einverstanden was in diesem Land so von sich geht. Nur ist man da ein einsamer Rufer in der Wüste und wird höchstens belächelt.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 4. Oktober 2005, 10:57

Warum haben Schweizer immer auch eine leere Flasche im Kühlschrank?


Es könnte ja Besuch kommen, der nichts trinken will! :-P

Ähnliche Themen

Thema bewerten