Du bist nicht angemeldet.

31

Montag, 31. Oktober 2005, 10:58

Zitat von »"ASY"«


bist du schon im richtigen land, denn hier geht es um die Zustände in Schweden.


ich habe nur auf die frage eines anderen forumsteilnehmers beantwortet die lautete wie folgt:

Und wohin willst du auswandern

In einen anderen Staat, der auch von Moslems dominiert wird

Oder weisst du einen Staat in dem dies nicht der Fall ist

Zitat von »"ASY"«

Für mich hat gar kein Person irgendeinen Vorteilsvorschuss - ich versuche in jede Richtung nicht vorzuverurteilen. Sich gegen eine ungesetzliche Amtshandlung erfolgreich zu wehren, kann ich nur in Märchenbüchern finden, in der Realität sehr selten.


aber es gibt nun mal regeln und gesetze in einem staat an die man sich halten muss und personen die dieses vertreten......ansonsten rufen wir die anarchie aus.....
:D

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

32

Montag, 31. Oktober 2005, 13:04

@TheMole,
du hast ganz deutlich gesagt, dass Gesetze einzuhalten sind und dass die Polizei der Gesetzeshüter ist. Darüber gibt es keinen Zweifel, wenigstens nicht bei mir!

Doch auf der einen Seite sehen wir auch Übergriffe dieser Polizei, die sich auf Gesetzesverachtung einlässt und deshalb auch als Schutz der Bevölkerung in Frage gestellt werden kann.
Eine unangetastete, schneeweiße Polizei wäre zu wünschen, bleibt aber leider nur eine Utopie, weil es immer wieder Menschen gibt, die sich dazu berufen fühlen, sich über ihre Befugnisse zu strecken.

Sei es Vorurteil, sei es ungleiche Hautfarbe, sei es verletzter Stolz, egal was eigentlich, wir müssen trotz unserer Gesetze auf der Wacht bleiben um uns nicht in ungerechten Problemen zu verstricken.
Es wird immer komplizierter das Leben, eine Totalregelung unserer Lebensgewohnheiten ist kurz bevorstehend und die Ursache dazu kann vielerlei sein, auf die wir wohl nicht eingehen können, da zu massiv.

Was die Motive des Eingangspostings sind ist ziemlich leicht zu erklären. Meiner Ansicht nach, ist es ein Versagen der Politik, die aus Angst vor Stimmenverlust sich nicht getraut, klare Regeln zu stiften und vor allem der Dinge ihren Lauf lassen und es versäumen, die Einwanderung so zu regeln, dass es nicht zu Ghettobildungen kommen kann.

Die Verhältnisse in Schweden sind nichts anderes als eine feige Demonstration von Politikern und von noch feigeren Ausländern, die sich durch ihren hartnäckigen Widerstand gegen eine Integration in der schwedischen Gesellschaft mit allen Mitteln wehren. Dass sie ausserdem, um sich ruhig zu verhalten, noch mit „Bestechungen“ in Form von allen möglichen Beiträgen und Hilfeleistungen verwöhnt werden rundet das schiefe Bild dieser Verhältnisse dort ab.

Jeder der Malmö erlebt hat, weiß um was es dort geht. Malmö ist manchmal als eine Kriegszone anzusehen und es darf niemand wundern, wenn es einheimische Brigaden gibt, die sich anstatt dass es die Politik macht, selbstständig zur Wehr setzen.

Man hat schon sehr viel über die gute Moral und Gesetzesfreudigkeit der Schweden gehört und man ist bestürzt darüber, dass es fast jeden Tag einen Mord zu verzeichnen ist und in den meisten Fällen einer skrupellosen Einwanderung zu Lasten zu legen ist.

Schweden ist multikulti geworden, sehr zum eigenen Nachteil und vor allem zu einem zweigeteilten Land, wo auf der einen Seite die Ansichten der heimischen Bevölkerung von der Politik nicht wahrgenommen werden und auf der anderen Seite die sich negativ hervortuenden Migranten sich mit ihren von weit her gebrachten Methoden ausbreiten und Schrecken verbreiten.
Wie das weiter gehen wird? :hmpf:
Wie sieht es in Vancover aus? :wink

Gruss

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Montag, 31. Oktober 2005, 13:35

Zitat von »"assam"«

@TheMole,

Wie sieht es in Vancover aus? :wink

Gruss



ich bin erst seit 9 monathen hier in van....und hier leben mehr immigrierte leute als kanadier...die meisten sind aus asien..gefolgt von arabischen staatsbuergern und auch sehr viele russen aus sibirischen raum...
hier haben sich die leute an die landesregeln angepasst wie ich es selten gesehen habe (ich bin seit 16 jahren beruflich im ausland unterwegs und habe 15 versch. staaten gesehen davon die letzten jahre in indien und nepal).....vor allem siehst du hier bei den moslems fast keine koptuecher oder schleier oder sonstiges...die leben hier alle den "westlichen" standart angepasst (mit einzelnen ausnahmen)....
dies aber auch nur weil hier die immigration sehr streng ist....

als beispiel kann ich die einen fall bringen der vor 4 wochen hier passiert ist.....ein deutscher supervisor schreit bei der arbeit mit den kanadischen arbeitern...aber ohne sie zu beleidigen.....die beschweren sich bei der gewerkschaft...die gewerkschaft meldet das dem immigration office....das immigrationoffice entzieht ihm das arbeitsvisum und schickt ihn nach hause...begruendung: DISKRIMINIERUNG von untergebenen...

auch ist hier eine sehr starke polizeipresenz zu sehen.....und die polizei fackelt hier nicht lang und ist auch mit den methoden nicht zimperlich....

die schlimmsten faelle von rassismus habe ich in den asiatischen und arabischen laendern gesehen und am eigenen leib zu spueren bekommen...
ich bin nur ca 2 bis 4 wochen pro jahr in oesterreich...die restliche zeit arbeite und lebe ich mit den einwohnern des jeweiligen landes in dem ich mich befinde..und wir arbeiten schon seit jahren nur noch mit einheimischen arbeitskraeften. nur die fuerhrungskraefte sind aus deutschland oder oesterreich....darum sehe ich die menschen und laender auch mit anderen augen als ein 2 wochentourist der glaubt ein land und deren kultur zu kennen...

doch das passt hier jetzt nicht zum forenthema....wenn sich jedoch mal die gelegenheit ergibt kann ich dir gerne mal ein paar am eigenen leib erlebte geschichten erzaehlen

mfg
mole

asy....sorry fuers abschweifen vom thema....aber ich wollte mal versuchen freundlich zu sein und assam die frage beantworten :D

35

Montag, 31. Oktober 2005, 13:59

Zitat von »"TheMole"«

Zitat von »"ASY"«


bist du schon im richtigen land, denn hier geht es um die Zustände in Schweden.


ich habe nur auf die frage eines anderen forumsteilnehmers geantwortet die lautete wie folgt:

Und wohin willst du auswandern

In einen anderen Staat, der auch von Moslems dominiert wird

Oder weisst du einen Staat in dem dies nicht der Fall ist

Zitat von »"ASY"«

Für mich hat gar kein Person irgendeinen Vorteilsvorschuss - ich versuche in jede Richtung nicht vorzuverurteilen. Sich gegen eine ungesetzliche Amtshandlung erfolgreich zu wehren, kann ich nur in Märchenbüchern finden, in der Realität sehr selten.


aber es gibt nun mal regeln und gesetze in einem staat an die man sich halten muss und personen die dieses vertreten......ansonsten rufen wir die anarchie aus.....
:D


Da kann ich dir recht geben. Es gibt nun mal Gesetze und Regeln an die man sich halten sollte, da spielt es doch keine Rolle mehr in welchem Staat man leben würde. Wenn ich nach Österreich auswandern würde, so würde ich mich an diese Regeln und Gesetze halten. Das ist für mich selbstverständlich. Deshalb kann man das auch erwarten von Einwanderer und da ist es auch egal in welches Land sie einwandern.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

36

Montag, 31. Oktober 2005, 14:02

was versteht ihr darunter, ihr würdet euch bei uns an gesetze halten?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

37

Montag, 31. Oktober 2005, 14:03

Zitat von »"ASY"«



dieser bericht spielt in ontario.......ich bin hier in britisch columbia (BC)...\..BC hat die strengsten gesetze hier in canada (die sind hier von province zu province verschieden)....in BC ist z.b. generelles rauchverbot in allen bars, discos, restaurants.....hier darfst du nur auf terassen oder auf der strasse rauchen(als einziges bundesland in canada)...und die strafen sind horrormaessig...egal ob zuwiederhandlung gegen vorschriften oder im strassenverkehr.... ich koennte diese liste noch fortsetzen aber das kleine beispiel sollte aufzeigen wie unterschiedlich die gesetze hier in kanada in den provinzen sind

Thema bewerten