Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 1. August 2006, 22:55

3 Monate für Prophetenbeleidigung

(Nächstes Posting in rot wird gelöscht, ASY)

Aber in Blutstuhl-Rot so wie hier doch nicht, oder?

:wink
*** ﷲ ﻻ ﺍﻻ ﺸﻳﻄﺎﻦ ﻮ ﻤﺤﻤﺪ ﻻ ﺍﻻ ﺮﺴﻮﻞ ﺍﻠﺸﻳﻄﺎﻦ ***

*** Besuchen Sie auch
http://der-prophet.blogspot.com *** www.islam-deutschland.info/forum *** www.buergerbewegungen.de *** www.geocities.com/koraninfo/ ***

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 2. August 2006, 09:36

Du meinst wahrscheinlich freigegeben zur Zwangsverheiratung.

Da handelt es sich um eben diesen Artikel in der Bundesverfassung der die Rassendiskrimienerung in der Schweiz unter Strafe stellt.

Ein Ausländer darf zum Beispiel einen Einheimischen aufs übelste beschimpfen, dem geschieht nicht's. Würde der Einheimische aber in die gleiche Kerbe schlagen, da hast du sofort eine Strafanzeige am Hals. So einfach ist das in unserer ach so sauberen und friedlichen Schweiz.

Deshalb wundert mich ein solches Urteil nicht. Der Jurist hat eine Meinung geäussert und wurde dafür bestraft. Ob diese Meinung richtig ist interessiert niemanden.

Ja wir gehen sehr guten Zeiten entgegen in unserem Land.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

3

Mittwoch, 2. August 2006, 22:34

noch einmal.weil da einer nur das sagte was im koran nachzulesen ist wurde er verurteilt?
frage mich wie weit geht die arschkriecherei zu den moslems noch :pillepalle::

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. August 2006, 23:40

Viertel, das wird von manchen so gewünscht. Sag mal ist dir das nicht zu blöd, immer wieder nichts Konstruktives zu schreiben? Du darfst auch gerne mal auch was lesen, um dazuzulernen. Wenn du immer im Strachekanon singst bedeutet das für mich, dass du für andere Sichtweisen gar nicht zu haben bist.

Ich habe allgemein für Religionen nix übrig - aber DEINE Christen stehen an der SEite der Hisbollah. Wie stolz bist du nun auf "unsere christlichen Wurzeln"?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 3. August 2006, 11:38

Auf solche Christen bin ich überhaupt nicht stolz. Es kann einfach nicht sein, dass man unter dem Deckmantel Christ gewalt ausübt.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Thema bewerten