Du bist nicht angemeldet.

61

Montag, 28. Februar 2005, 06:56

Ein grosses Problem sind die vielen und guten Sozialleistungen hier.Kommen doch gerade deswegen viele zu uns um in den genuss dieser zu kommen.da wird die Frau,fünf Kinder Mutter und Vater und sonstwer mitversichert und zahlen müssen das alles wir.Nicht nur einmal passiert das die mit den Krankenscheinen Betrogen haben.Es müsste bei jeden Arzt oder Spitalsbesuch die Ausweispflicht gelten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

62

Montag, 28. Februar 2005, 07:39

Ich bin auch immer sehr überrascht, wenn ich mal bei Arzt in der Sprechstunde bin. Da stehen die Ausländer beinahe Schlange um mal ganz rasch a Rezepterl für dies und das zu bekommen, weil die Tant, da Onkel oder wer weiss wer noch, da und dort a kleines Wehwehchen hat.

Dann sollen die doch hingehen, und wenn die/der nicht versichert ist, dann soll er diese Dienstleistung eben bezahlen oder bleiben lassen.

Wäre ja sehr interessant zu wissen, OB und um wie viel mehr Rezepte pro Kopf bei Ausländern ausgestellt werden, und eine ganz dringliche Frage von mir, weil mich viertel da letztens auf etwas aufmerksam gemacht hat.

Würde gerne wissen, für wie viele Kinder der österreichische Staat Kinderbeihilfe bezahlt??
Wo doch jeder Asylant Kinderbeihilfe beantragen kann.

63

Montag, 28. Februar 2005, 08:52

In den 70 - 80ziger kamen man diesen leuten drauf das sie sich in ihren Heimatländern von ihren Bürgermeistern bestätigungen von Kindern ausstellen liesen die es gar nicht gibt.Da wurden ganze Dörfer mit unseren Geld finanziert.Das nächste ist das Asylwerber auch Kinderbeihilfe bekommen,für was bitte :frag::

Thema bewerten