Du bist nicht angemeldet.

Anonymous

unregistriert

41

Mittwoch, 3. Januar 2007, 18:50

Zitat von »"galaterbrief"«

Was schlecht ist wird angenommen, was gut ist nicht.


Detailiere jetzt diesen deinen "grossen Unsinn"!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

42

Donnerstag, 4. Januar 2007, 13:57

Hitlers Faschismus, ist und war schlecht und wurde von Millionen angenommen: Rauchen und Alkoholkonsum.
Amoklaeufe an Schulen.
Diese Sachen werden alle weitergegeben, oder Maenner die ihre Frauen schlagen.
Das geht nicht verloren.
Der Faule sagt: Ein Löwe ist draußen, / mitten auf der Straße käme ich ums Leben.

Anonymous

unregistriert

43

Donnerstag, 4. Januar 2007, 14:14

Zitat von »"galaterbrief"«

Hitlers Faschismus, ist und war schlecht und wurde von Millionen angenommen: Rauchen und Alkoholkonsum.
Amoklaeufe an Schulen.
Diese Sachen werden alle weitergegeben, oder Maenner die ihre Frauen schlagen.
Das geht nicht verloren.


Mit dir spricht die Unschuld des Nachher-Geborenen.

Hitler war am Anfang schlecht, dann besser und besser, weil erfolgreich und erfolgreicher und, erst nachdem er fast alle um sich hatte, der grosse Verbrecher, als den ihn die Welt heute kennen muss, weil es so befohlen ist!

Wer aber kennt die volle Wahrheit?
Ich nicht.

Vermute aber eine hinter allem Veroeffentlichten und Nachgebeteten, die einer bestimmten Gruppe von Menschen dienen soll, um ihnen permanent viel Geld und Vorteile zu bringen.

44

Donnerstag, 4. Januar 2007, 14:17

Was war an Hitler gut?
Sein Konzept?
Der Faule sagt: Ein Löwe ist draußen, / mitten auf der Straße käme ich ums Leben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 4. Januar 2007, 14:50

Zitat von »"galaterbrief"«

Hitlers Faschismus, ist und war schlecht und wurde von Millionen angenommen:

Das ist völliger Blödsinnn - in Österreich herrschte Austrofaschismus und die Sozialisten sorgten 1934 für einen Bürgerkrieg. Jedes Land hatte seine "Hitler".

Anonymous

unregistriert

46

Donnerstag, 4. Januar 2007, 15:34

Zitat von »"galaterbrief"«

Was war an Hitler gut?
Sein Konzept?


Er hatte mehrere Konzepte, einige gute und einige sehr schlechte.

Hitler kann man nicht unter einem einzigen Konzept diskutieren.

Uebrigens, was war "sein Konzept"?

Wurde er als ein Judenmoerder geboren und hatte nichts dazugelernt?

Hitler war zwischendurch fuer viele Menschen der unumstrittene Fuehrer.

Ich klann mich noch gut daran erinnern, als unmittelbar nach dem Krieg ploetzlich unser Nachbar sagte: "Hitler, unser Verfuehrer".

Das ging nicht in mein Bubernhirn. Er war, seit ich denken konnte, MEIN und UNSER ALLER Fuerhrer. Punkt.

Dann ging der Krieg schlecht und wurde verloren. Stimmt, viele warteten darauf. Dann war auf einmal alles schlecht, was er getan hatte, den Krieg, natuerlich. Ueber Juden hatte man keine Ahnung. Meine Eltern nicht, ich nicht.

Das kam alles ---------- Jahre spaeter!!!!????

47

Freitag, 5. Januar 2007, 14:46

Dann nenne doch ein gutes Konzept oder eine gute Idee von Hitler. Mir ist keine einzige Idee bekannt. Meiner Meinung nach ist er nur auf fahrende Zuege aufgesprungen.
Der Faule sagt: Ein Löwe ist draußen, / mitten auf der Straße käme ich ums Leben.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 5. Januar 2007, 15:22

Ja, der Krieg wurde nicht von Hitler initiiert, sondern von den "Rettern".

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

49

Freitag, 5. Januar 2007, 17:27

Zitat von »"galaterbrief"«

Dann nenne doch ein gutes Konzept oder eine gute Idee von Hitler. Mir ist keine einzige Idee bekannt. Meiner Meinung nach ist er nur auf fahrende Zuege aufgesprungen.



Gut:
Kirchensteuer.
Kinderbeihilfe.
Kindergaerten.
Mutterschutz und -hilfe fuer kinderreiche Familien.
Arbeitsbeschaffung durch Arbeitsdienst.
Arbeitsbeschaffung als Politik.
Friedliche Entfremdung, Entjuedisierung Deutschlands.
Kampf gegen den Kommunismus.
Rueckgewinnnungsversuch durch Bertrug verlorener Ostgebiete.
Annexion Oesterreich (als historische Notwendigkeit und anderen logischen Ueberlegungen.)

Schlecht:
Betrug an der deutschen Arbeiterschaft durch Bund mit Grossindustrie und Banken, darunter juedische.
Ein-Partei-Diktatur.
Totalitarismus.
Kriegspolitik zu Groessenwahnsinnig.
etc.

50

Samstag, 6. Januar 2007, 10:17

Zitat von »"ASY"«

Ja, der Krieg wurde nicht von Hitler initiiert, sondern von den "Rettern".


Haben die Hitler nach Polen geschickt?
Wo und wann bitte?

Thema bewerten