Du bist nicht angemeldet.

Anonymous

unregistriert

61

Mittwoch, 24. Januar 2007, 18:52

Zitat von »"ASY"«

Für mich stellt sich nicht wirklich die Frage ob gut oder schlecht, sondern wie geht man mit aktiv oder passiv erlebter Eifersucht um, zumal sich Gefühle ja nicht abschalten lassen.


Asy, denk bei der Eifersucht an eine Explosion, denn ein' solche ist sie!

Physisch gesehen, sind fuer eine Explosion drei Bedingungen noetig: ein Brennstoff, Sauerstoff und ein Funke.

Analysiere Eifersucht gemaess diesen Gegebenheiten, oder Notwendigkeiten!

Das obige Beispiel zeigt, dass Eifersucht, wenn sie eine Explosion (nach aussen) ist, nachdem sie zuerst eine Implosion (nach innen) war, nicht nur von einem einzigen Gefuehl bestimmt wird, ja, nicht bestimmt werden kann. Ihr geht alle im Kreis herum, dudlibum...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

62

Mittwoch, 24. Januar 2007, 19:25

@ Eberndorfer,

ja ich sehe bei der Eifersucht auch ein Gefühlsvakuum welches erst implodiert um dann auf sich selbst die Explosion zu starten. Die Frustration durch das subjektive Empfinden alles gemacht zu haben verstärkt dein eingebauten Irrtum Eifersucht.

Eifersucht könnte man doch auch als natürliche Form des Kapitalismus sehen. "Ein Einzigartiger will unbedingt etwas Einzigartiges haben was einer anderen Einzigartigkeit zugetan ist und worüber sich die andere Einzigartigkeit auch freut!"

Ein Teufelskreis.

Anonymous

unregistriert

63

Mittwoch, 24. Januar 2007, 19:41

Zitat von »"ASY"«

@ Eberndorfer,

ja ich sehe bei der Eifersucht auch ein Gefühlsvakuum welches erst implodiert um dann auf sich selbst die Explosion zu starten. Die Frustration durch das subjektive Empfinden alles gemacht zu haben verstärkt dein eingebauten Irrtum Eifersucht.

Eifersucht könnte man doch auch als natürliche Form des Kapitalismus sehen. "Ein Einzigartiger will unbedingt etwas Einzigartiges haben was einer anderen Einzigartigkeit zugetan ist und worüber sich die andere Einzigartigkeit auch freut!"

Ein Teufelskreis.



Natuerlich kann man das auch so sehen.

Asy, du bist ein schrecklich logisch-mathematischer Mensch. Das sind doch die Maschinen fuer uns, unsere Diener!

Der Mensch ist mehr als das: er ist auch psychologisch.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

64

Mittwoch, 24. Januar 2007, 19:54

@ Eberndorfer,

Zitat

Asy, du bist ein schrecklich logisch-mathematischer Mensch.


das hat mir schon oft das Leben gerettet und mich vor Magengeschwüren geschützt. Trotzdem schrieb ich über Gefühle und ich erwähnte auch, dass wir mit diesen umgehen müssen, weil wir sie nicht abstellen können.

Ich fühle mich da voll empathisch. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

65

Donnerstag, 25. Januar 2007, 09:00

Zitat von »"ASY"«

@ Eberndorfer,

Zitat

Asy, du bist ein schrecklich logisch-mathematischer Mensch.


das hat mir schon oft das Leben gerettet und mich vor Magengeschwüren geschützt. Trotzdem schrieb ich über Gefühle und ich erwähnte auch, dass wir mit diesen umgehen müssen, weil wir sie nicht abstellen können.

Ich fühle mich da voll empathisch. :schulter:


Ich kann hinsichtlich dem Begriff 'Eifersucht' nur von mir selbst ausgehen. In einen anderen Menschen hineinsehen kann ich nicht.

Eifersucht macht mich nicht gewalttaetig, sondern traurig. Sie kann fuer mich deshalb selbstzerstoererisch sein aber nie gewalttaetig gegenueber dem Objekt meiner Eifersucht, eine Frau, oder seinem Ausloeser, einem Mann.

Eifersucht kann zu Streit fuehren. Daraus kann Gewalt entstehen. Bei mir nur zu Wort-Gewalt.
Das kann man jetzt ausschlachten....
Bin gern Diskussions-Experiment.
Wer sonst?
Niemand.

66

Donnerstag, 25. Januar 2007, 12:36

guten tag!

eifersucht ist eine natürliche angeborene eigenschaft, die jeder mensch besitzt.

ein erstgeborener ist eifersüchtig auf ein neu gewonnenes baby. warum? weil zuneigung und aufmerksamkeit nur ihm alleine gebührt hat und er jetzt teilen muss. somit manifestiert sich neid.

bei steigendem alter koppelt sich neid mit gier. (alles muss besser, teurer sein, als dass der anderen).

eifersucht bei partnern betrachte ich eher diferenziert, da kann sehr oft von außenstehenden mehr hinein projiziert werden, als vorhanden ist.

getrennt lebende partner erleben eifersucht in komplizierter form , da auch oft trennungsängste herrschen. unsicherheit, nicht wissen was jeweiliger partner wirklich macht, ist dann vorrangig.

bei gemeinsam lebenden partnern ist eine gesunde eifersucht sehr wichtig, da er/sie damit interesse und aufmerksamkeit gegenüber des partner bekundet.

aber am gefährlichsten und unberechenbarsten in ihrer eifersucht, sind schattenwesen.

bei denen bündelt sich neid, gier und minderwertigkeitsgefühle(da sich er/sie nicht entscheidet) mit hass und bösartigkeit. diese eifersucht ist krank und kaum heilbar. bedauernswerte menschen. kommen mir wie ungeliebte hunde vor, müssen dass fressen was man ihnen vorgibt.

stella, deine erkenntnis, das forenschreiber mit eifersucht verfolgt werden, kann ich nicht ganz verstehen. wie kommst du darauf?
deine posting's lesen sich eher so, als wenn du auf jemanden eifersüchtig wärst.
da denke ich viel mehr das jemand an uninteressanten geplänkel nicht mehr interessiert ist und aus bequemlichkeit und überdruss die eifersuchtsformel missbraucht. ein gedanke der zum nachdenken anregt, oder?

67

Samstag, 3. Februar 2007, 10:28

Das ist falsch. Eifersucht wird gelehrt und gelernt. warun wird sie gelernt? Weil damit Macht und Druck auszuueben ist.
Der Faule sagt: Ein Löwe ist draußen, / mitten auf der Straße käme ich ums Leben.

Ähnliche Themen

Thema bewerten