Du bist nicht angemeldet.

Anonymous

unregistriert

1

Samstag, 3. Februar 2007, 05:43

Paedophilenbischof Laun aus Salzburg

Hahaha! Das muss mann sich auf der Zunge zergehen lassen!

Weil im neuen sexualmedizinischen Zentrum in der Wiener Lugner City auch Abtreibungen angeboten werden, habe sich Baumeister Richard Lugner selbst aus der katholischen Kirche ausgeschlossen und sei nunmehr "exkommuniziert": So argumentiert der konservative Salzburger Weihbischof Andreas Laun gegenüber dem katholischen Online-Magazin "Kath.net".

Werden dem Kinderficker Laun zu wenig Kinder geboren????
Mal sehen ob das so stehen bleibt!
:hmpf: :hmpf: :hmpf:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Sonntag, 18. Februar 2007, 00:08

Servus qualtinger

Sexaffären afrikanischer
Bischöfe und kath.Schulbrüder
mit Nonnen.


Dem Vatikan seit längerem bekannt
(dpa) In Rom sind am Mittwoch vertrauliche
kirchliche Berichte bekannt geworden, wonach
auch Bischöfe in Afrika Nonnen sexuell miss-
brauchten. In einem Bericht an den Vatikan hatte
sich eine Ordensschwester laut den neuesten In-
formationen schon vor mehreren Jahren aus-
drücklich über eine Konspiration des Schweigens
von Seiten der Kirche beklagt. Der Vatikan hatte
am Dienstag erstmals Berichte bestätigt, wonach
Priester in Afrika Nonnen und Ordensschwestern
sexuell ausbeuten. Wenn Opfer schwanger wur-
den, hätten Kirchenmänner sie sogar teilweise zur
Abtreibung gezwungen, hiess es in den Berichten.
Auch von Vergewaltigungen war die Rede. Ein
Vatikansprecher meinte, die Dinge würden unter-
sucht. Von konkreten Strafen sprach er nicht.
Bereits 1998 hat die Ordensschwester Maria
McDonald den Vatikan in einem streng vertrau-
lichen Bericht offenbar darauf hingewiesen, das
sexuelle Belästigung und sogar Vergewaltigung
von Ordensschwestern durch Priester und Bischö-
fe in Afrika verbreitet seien. Weiter klagte sie, die
Ordensschwestern würden in der Regel entlassen,
während die Priester oftmals lediglich in eine
andere Pfarrei versetzt oder zu Studienzwecken
weggeschickt würden. Die Ordensfrau verwies auf
die besondere Einstellung von Priestern in poly-
gamen Ländern Afrikas zum Zölibat. So habe
etwa ein Priester erklärt, sie hätten geschworen,
nicht zu heiraten. Sie könnten aber Sex haben,
ohne ihren Eid dabei zu brechen. Zwar sei die
sexuelle Ausbeutung von Ordensfrauen am wei-
testen in Afrika verbreitet, heisst es. Das Problem
existiere aber auch in anderen Teilen der Welt.
Genannt werden neben Lateinamerika und Asien
auch Italien und Irland.
Als Erstes hatte die angesehene katholische
US-Zeitung «National Catholic Reporter» un-
längst über die Fälle berichtet. Es hiess, Priester
nutzten die finanzielle und geistliche Abhängig-
keit der Nonnen aus, um sie zu sexuellen Hand-
lungen zu zwingen. Priester verlangten in man-
chen Fällen Geschlechtsverkehr für Gefälligkeiten
wie eine Arbeitserlaubnis in einer bestimmten
Diözese. Vertrauliche Berichte an den Vatikan
gab es offenbar bereits Mitte der neunziger Jahre.
Darin sei von Hunderten von Klagen über sexu-
elle Ausbeutung die Rede.

Quelle
© 2001 Neue Zürcher Zeitung AG


Ps:
Dazu hätte ich die Infoquelle nicht benötigt, da mein Archiv mit noch weit ärgeren Taten, der ach so christlichen kath.Kirche und deren Profisündenfressern rand voll ist. Danke für den Kosenamen an Laun. Ich schließe mich Dir vollinhaltlich an.

Gruss Eva

Gruss Eva

Anonymous

unregistriert

3

Sonntag, 18. Februar 2007, 00:45

Re: Paedophilenbischof Laun aus Salzburg

So lange sich die Maerchenerzahler in ihrem Verein untereinader voegeln ist mir das egal. Wenn sie nur unsere Kinder in Ruhe lassen!
:hmpf:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Februar 2007, 02:21

@ qualtinger,

ja das ist schrecklich, doch alles zurückzuführen auf unser System, weißt eh, meine alte Leier :leier: vom Zinsgeld. Für die Armen - also die Zinszahler - bleibt nur die Religion und die Oberen nutzen das aus und sind somit auch dabei (wie der heilige Bush). Es zahlen immer die Schwächsten und Ärmsten - alles auf der Welt kommt von ihren Körpern, ob sexueller Missbrauch oder kapitalistischer durch schwere oder eintönige Arbeit.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:07

Re: Paedophilenbischof Laun aus Salzburg

Zitat von »"qualtinger"«

So lange sich die Maerchenerzahler in ihrem Verein untereinader voegeln ist mir das egal. Wenn sie nur unsere Kinder in Ruhe lassen!
:hmpf:


@qualtinger

:respekt:

Meine Worte.
DANKE dass Du es auch so siehst. :up

herzliche Grüsse Eva

Ähnliche Themen

Thema bewerten