Du bist nicht angemeldet.

11

Samstag, 17. März 2007, 18:20

@ preciosa

Die Wirtschaft weiß, wie man Zielgruppen anspricht.

Im Fernsehen wurde inmal gesagt, dass durch die Schulautonomie in Schulen auch geworben werden dürfe, was früher undenkbar war. Aber so können Schulen zu mehr Geld kommen, auch etwa von McDonald's, der daran interessiert sei, dass sich Kinder frühzeitig an seine Produkte gewöhnten und sie für den Rest des Lebens konsumierten. Dazu wurde ein Spezialist aus Deutschland interviewt, der geradezu vehement meinte, man müsse schon im Vorschulater damit beginnen, um das sicherzustellen.

Hätte man den hierzulande nicht früher mit Schimpf und Schande davongejagt?

Gegenbeispiel, das mir ein bosnischer Journalist berichtete: Als Sarajevo "befreit" und damit der Globalisierung zugänglich war, forderte McDonalds vom Bürgermeister einen Standort im Stadtzentrum, nicht bloß am Rand. Dieser stimmte zunächst zu, aber als ihn die Cevapcici-Brater hingewiesen hatten, die Burger würden das traditionelle Cevapcici verdrängen, überlegte er es sich wieder. Daraufhin wurden der Stadt versprochene amerikanische Kredite gestrichen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten