Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 15. November 2007, 18:30

Wikipedia wird gefälscht

Glaubwürdigkeit von Wikipedia im Keller nach den Enthüllungen eines "Wikipedia-Scanner"-Programms
Online-Enzyklopädie ist regelmäßig das Ziel von Manipulationen durch Konzerne, Geheimdienste und andere Interessengruppen

Die Glaubwürdigkeit der Online-Enzyklopädie Wikipedia befindet sich im freien Fall nachdem ein neu entwickeltes Software-Programm enthüllt hatte, wie unter anderem die CIA und Firmen wie Diebold routinemäßig Einträge editieren um Kritik zu entfernen und die Fakten zu manipulieren.

Prisonplanet.com zeigte bereits auf, wie eine Gruppe von Individuen in einer groß angelegten Kampagne Einträge der 9/11-Wahrheitsbewegung sowie weitere kontroverse Themen entfernt hatte. Es wurden ganze Seiten gelöscht über Personen und Themen die offensichtlich eine Seite auf Wikipedia verdienen.

http://infokrieg.tv/wikipedias_ruf_im_sturzflug_140807.html
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 15. November 2007, 18:55

Es herrscht ein Krieg der und um Informationen! Wer diesen für sich entscheiden kann, gehört die Zukunft und somit auch die "wahre Geschichte".
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2007, 19:45

In einer freien Wissensdatenbank war das zu erahnen, doch das finde ich nicht so schlimm, wenn sich nur genug Menschen engagieren die Manipulationen auszubessern.

4

Donnerstag, 15. November 2007, 20:27

Prüfendes Denken unerläßlich

Wenn ich denke, daß meine Finger diesen Text eingeben, kann das falsch sein.
Wenn ich bei Wikipedia "Finger" eingebe, kann die Auskunft falsch sein - alles nichts Neues für Sokratiker.
Wenn ich bei Wikipedia etwas Gutes über die USA finde, bin ich fast sicher, daß das gefälscht ist.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 15. November 2007, 20:30

In einer freien Wissensdatenbank war das zu erahnen, doch das finde ich nicht so schlimm, wenn sich nur genug Menschen engagieren die Manipulationen auszubessern.
Damit muss man eben leben und es kann ja auch wieder korrigiert werden. Im Gegensatz zu den Fälschungen und Manipulationen in den "normalen" Medien wie Tageszeitungen, Zeitschriften, TV usw. Bei diesen muss man für die Manipulationen zahlen auch noch.

Was allerdings das Wikipedia betrifft befürchte ich, dass es mal soweit kommt und gezielt geklagt wird. Ähnlich wie es heute schon Anwälte bei ebay machen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

6

Donnerstag, 15. November 2007, 20:36

RE: Prüfendes Denken unerläßlich

Wenn ich denke, daß meine Finger diesen Text eingeben, kann das falsch sein.
Wenn ich bei Wikipedia "Finger" eingebe, kann die Auskunft falsch sein - alles nichts Neues für Sokratiker.
Wenn ich bei Wikipedia etwas Gutes über die USA finde, bin ich fast sicher, daß das gefälscht ist.

Grundsätzlich stimme ich Dir zu, aber Vieles liegt, wie Du weisst, immer an der Perpektive.

Würde gerne wissen, was in 20 Jahren im Wikipedia über den jetzigen Irak-Krieg stehen wird? Vielleicht sind dann nur noch von "heroischen" und "selbstlosen" Entscheidungen eines Georges W. Bushs zu lesen? Würde mich nicht überraschen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

7

Donnerstag, 15. November 2007, 21:55

Da gibts doch eine ganz einfache Methode, um nicht auf derart plumpe Fälschungen hereinzufallen.
1.) Wikipedia nicht als "das wahre Medium" betrachten;
2.) Infos über ein Thema über möglichst viele unterschiedliche Medien "erarbeiten"
3.) Hirn einschalten und selbst darüber nachdenken.

Habs in anderem Zusammenhang schon mal erwähnt: Uns wurde in der Schule noch beigebracht, jede Information zu hinterfragen und eben nicht ungeprüft als "Wahrheit" anzunehmen.

Thema bewerten