Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 11. November 2007, 23:06

Gebet - auch für ungläubige

Herr, lehre mich die Kunst der kleinen Schritte

Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um die Kraft für
den Alltag. Laß mich immer wieder herausfinden aus dem täglichen
Trott, aus dem ermüdenden Einerlei und Vielerlei, aus Angst und Langeweile.
Zu mir selbst möchte ich finden. Hilf mir dazu!

Bewahre mich vor der kindischen Angst, ich könnte das Leben versäumen
und "leben", ohne das Leben zu erleben. - Es kommt ja nicht darauf
an, daß ich erfolgreich, sondern daß ich gesegnet bin.

Gib mir nicht, was ich wünsche, sondern was ich brauche. Das weißt
Du allein. Laß mich erkennen, daß Träume nicht weiterhelfen,
weder über die Vergangenheit noch über die Zukunft.

Hilf mir, das Nächste so gut wie möglich zu tun und die jetzige Stunde
als die wichtigste zu erkennen.

Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müßte im Leben alles glatt
gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, daß Schwierigkeiten,
Niederlagen, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum
Leben sind, wodurch wir wachsen und reifen, um unser Leben zu meistern.

Schenke mir eine Portion Mißtrauen gegen mich selbst; keiner kann die
Hand für sich ins Feuer legen. Erinnere mich in kritischen Minuten daran,
daß das Herz oft gegen den Verstand streikt.

Ich möchte mich nicht beeinflussen lassen vom Gerede der Leute, alles
sehen und vieles übersehen. Gib mir die Kraft dazu.

Halte mich fest, wenn ich versucht bin, bitter oder verbittert zu werden. Schicke
mir im rechten Augenblick jemand, der den Mut hat, die Wahrheit in Liebe zu
sagen. Gib mir die tägliche Wachsamkeit für Leib und Seele, eine Geste
deiner Barmherzigkeit, ein gutes Wort, ein freundliches Echo und wenigstens
hin und wieder das Erlebnis, daß man noch gebraucht wird.

Ich weiß, daß sich viele Probleme dadurch lösen, daß
man etwas tut.

Gib, daß ich warten kann. Ich möchte dich immer aussprechen lassen.
Das Wichtigste im Leben sagt man nicht sich selbst, es wird einem gesagt.

Du weißt, wie sehr wir der Freundschaft bedürfen. Gib, daß
ich diesem schönsten, schwierigsten, riskantesten und zartesten Geschäft
des Lebens gewachsen bin. Ich möchte trösten, aber bewahre mich vor
der Gefahr, daß ich andere nur vertröste. - Ich möchte das nötige
Stehvermögen haben, um Haltlosen Kraft zu bieten.

Herr, gib mir die Kraft, die Kunst der kleinen Schritte für heute zu lernen.

Antoine de Saint-Exupéry
aus: "Die Stadt in der Wüste" (vergriffen)
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2007, 11:13

An wen wird dieses Gebet gerichtet, wenn man ungläubig ist?

3

Dienstag, 13. November 2007, 12:19

an das Universum?
ans eigene Unterbewusstsein?
wer weiß?
an irgendwas glaubt doch jeder, auch wenn er es nicht Gott nennt.

wichtig ist doch nur dass die Erfüllung all dieser Wünsche zu einem besseren Leben beitragen.
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2007, 12:26

Ja, wenn ich mich selbst anbete, dann kann ich damit umgehen. Ich motiviere somit die sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 18. November 2007, 18:26

Ein sehr schönes und nützliches Gebet !

Sollte jemand unter Langeweile leiden :
Die Wahrheit sagen.
Oft fliegen dann die Gläser.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Thema bewerten