Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Sonntag, 16. Dezember 2007, 18:46

Vom Demenzler Zilk kommen sie auch, aber der ist entschuldigt, ist ja ein Bombenopfer.
Ausgerechnet den einzigen vernünftigen Roten bezeichnest du als "Demenzler". :pillepalle:
Da frag ich mich doch, ob du nicht auch irgendwann mal ein Opfer geworden bist; mal wo kräftig dagegen gerannt?????

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:11

Aber ein Volksabstimmung ist auch nicht verboten und so die Politiker vertrauen in die Bürger haben sollten, würden sie die Leute abstimmen lassen. Oder denkst Du, dass alle welche ein Nein ankreuzen würden, einfach nur Nazis sind?
Nein, das denke ich nicht, aber durch die Ausländerhusserei würde ja das Ergebniss verfälscht ( Strache -Thema).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:12



Vom Demenzler Zilk kommen sie auch, aber der ist entschuldigt, ist ja ein Bombenopfer.
Ausgerechnet den einzigen vernünftigen Roten bezeichnest du als "Demenzler". :pillepalle:
Da frag ich mich doch, ob du nicht auch irgendwann mal ein Opfer geworden bist; mal wo kräftig dagegen gerannt?????

Jetzt auf einmal ist er dein Liebling ?

Als er noch Bürgermeister war, hat das aber anders geklungen. :ggg:

14

Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:57


Jetzt auf einmal ist er dein Liebling ?

Als er noch Bürgermeister war, hat das aber anders geklungen.
Hab ich jemals etwas über den Bürgermeister Zilk geschrieben? Kaum möglich, da ich zu dieser seiner aktiven Zeit in keinem Forum zugegen war.
Zilk ist in meinen Augen einer jener selten gewordenen Politiker, die ihr Herz auf der Zunge tragen und nicht jedem Zeitgeist nachhecheln, wie ein Rüde der läufigen Hündin.
Ein Dinosaurier der Politik; und über deren Schicksal wissen wir ja bescheid; ausgestorben.

15

Sonntag, 16. Dezember 2007, 21:09

In seiner aktiven Zeit war er gut, als Pensionär und als Ombudsmann ist er nur ein Aushängschild für die Krone.

16

Sonntag, 16. Dezember 2007, 21:15

Für mich war er schon immer verzichtbar. Spielte immer den grossen Unabhängigen welcher sich von keinen was sagen lässt, aber bezog jedoch seinen Lohn - mit Ausnahme von Krone - aus den Steuertöpfen. Und aus diesen System kommt kein Unabhängiger!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Dienstag, 28. Oktober 2008, 08:09

Zilk und der Opernball....Heiliger war er keiner und auch kein Koksverächter....er hat in den Morgenstunden eines Opernballes die
besoffene Dagi an den Haaren aus der Loge geschleift...der Kameramann, der das filmen wollte hat die Kamera in die Fresse bekommen
und sie wurde ihm anschliessend weggenommen...

man soll Toten nichts schlechtes nachsagen...aber "Heiliger" war der sicher nicht!!!

Francone

18

Dienstag, 28. Oktober 2008, 11:44

Er war kein Heiliger, aber gekoksd hat er nicht, das ist Totenschändung. :pillepalle:

19

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 11:11

Die "neue rot/schwarz" Koalition steht für den Lissabonervertrag und deren Umsetzung! Worte Faymanns bei der Regierungserklärung, kein Wort über die Bevölkerung od. Volksabstimmung! Nur Krise, Krise und die große Koalition muß dies verhindern! Aber mit wem? Mit dem Volk, wo sie nicht zu Wort kommen lassen, außer bei den Wahlen?
:oooch:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 12:42

Wie es zu erwarten war - und das Volk hat diesen Rot/Schwarzen Gaunern nicht geglaubt, darum wurden sie auch eindeutig abgewählt. Dass sie natürlich nach einer doppelten Abfuhr (2006 + 2008) nochmal regieren, liegt eindeutig an unserem verschrobenen Demokratiebegriff.

Jetzt stelle sich doch einmal einer vor, das Militär würde zu den Wahlen antreten und möchte diese auch maßgeblich beeinflussen. Es müssten nur Sozialpartner und Vereine für Familienangehörige der Bundesheerbeschäftigten gegründet werden, wo sie ihr Einkommen ersitzen können. Jetzt nehmen wir doch für Österreich 200.000 Beschäftigte an, deren Familien ebenfalls von Militär nahen Einrichtungen profitieren.

Mit einem Schlag kannst du 1,6 MIo. (Faktor 8, weil Oma, Opa, Kinder, Enkel im Wahlalter, Partner, Rüstungsindustriebeschäftigte dazukommen) Militär-Wähler züchten, was eine signifikante "demokratische" Kraft erzeugen würde. Damit das ganze noch "demokratischer" wirkt, macht man das mit der Polizei auch.

Nun hast du 2 diktatorische Großparteien, die offen gegeneinander streiten, doch hinterrücks gemeinsame Sache machen - wie bei SPÖVP. :schulter: Abwählen geht nicht, weil die Profiteure der beiden Parteien immer wieder ihren Gönner wählen werden. Warum auch nicht? Wer nicht selbst denken kann, ist eben fahrlässig skrupellos - und hier liegt auch ein Teil unseres seltsamen Zusammenlebens.

So funktioniert unsere demokratisch angestrichene Diktatur. Nörgeln darf jeder, weil die Macht ohnehin durch bezahltes Wahlvieh gesichert ist. :kotz:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten