Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

27.05.2011, 14:33

EHEC - künstlicher Darmvirus?

Zitat

Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker war Physiker, Philosoph und Friedensforscher. Er starb am 28. April 2007 in Söcking am Starnberger See. Der Friedensforscher sagte in seiner Schriftensammlung "Der bedrohte Frieden" den Niedergang des Sowjet-Kommunismus ziemlich zeitnah voraus, wofür er Gelächter erntete. Seine Prognosen, wie die Massen versklavt werden, wie die "unnützen Fresser" sogar mit biologischen Waffen (getarnt als Seuchen) ausgerottet werden, waren schockierend. Die Aufsätze des berühmten Naturwissenschaftlers und Friedensforschers kamen 1981/1983 in Buchform bei Hanser mit dem Titel "Der bedrohte Friede” heraus. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus wurde 1994 daraus das Buch "Der bedrohte Friede heute”, (Hanser), in dem er aufzeigte, welche Zustände in der Welt schon zwanzig Jahre danach, also 2014, voraussichtlich herrschen sollten. Unter anderem machte von Weizsäcker in seinem Buch folgende Aussage, die auf die neueste Ehec-Entwicklung passt wie angegossen:

"Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential."

Carl Friedrich von Weizsäcker lässt keinen Zweifel daran, dass die Menschheit kaum eine Chance hat, diesem Szenario zu entgehen. Der Deutsche sei absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, leide aber an totalem Mangel an Zivilcourage!

Was wir derzeit erleben, sieht tatsächlich mehr nach einem ABC-Waffen-Angriff aus, als nach einer normalen Darminfektion. "An diesem Darminfekt ist vieles anders als gewöhnlich: Seine Aggressivität, das Tempo, mit dem er sich ausbreitet, das Alter der Betroffenen, die Orte, an denen er sich zeigt." (welt.de, 23.05.2011) Die vorsichtige Wortwahl von Mikrobiologie-Experten lässt erkennen, dass es sich bei dieser Art des Bakteriums um einen im Labor veränderten Erreger handelt, der als biologische Bombe möglicherweise "gezündet" wurde: "Forschern der Universität Münster ist es nun nach eigenen Angaben gelungen, diesen Keim zu identifizieren. Es handele sich um eine seltene und veränderte Variante des Erregers, die gegen viele Medikamente resistent geworden sei, sagte der Mikrobiologe Helge Karch den Tagesthemen. 'Wir müssen jetzt prüfen, ob es noch weitere Veränderungen gibt, die ihn so gefährlich machen, die die Ursache sind für seine hohe Virulenz', so der Experte." (tagesthemen.de, 26.05.2011)

Monsanto fungiert als gentechnische Waffenschmiede für CIA und Mossad auf dem Territorium fremder Staaten. Fast jedermann kennt Monsanto als Maschinerie zur gentechnischen Veränderung von Mais. Aber das ist nur ein kleiner Teil des Tätigkeitsbereichs dieser potentiellen Todesfabriken. Ein Greenpeace-Aktivist, der namentlich nicht genannt sein möchte, sagte: "Getarnt als landwirtschaftlicher Konzern kann Monsanto also leicht Genwaffen testen bzw. Einschüchterungsangriffe aus der Mitte der angegriffenen Ländern durchführen." Der Mikrobiologe Prof. Helge Karch (Uni Münster) stellte fest, dass der Ehec-Erreger gentechnisch stark verändert ist, also im Waffenlabor hergestellt sein muss: "Im Vergleich zu dem schon länger bekannten Stamm ist der aktuelle Erreger genetisch stark verändert." (WDR.de, 26.05.2011)

So ist es durchaus vorstellbar, dass es sich bei dem in Umlauf gebrachten gentechnisch veränderten Ehec-Erreger um einen begrenzten Angriff handelte, um, sozusagen mit einem ABC-Warnschuss, alle wieder für die Endglobalisierung gefügig zu machen. Ganzer Bericht ... http://www.globalfire.tv/nj/11de/politik/ehec_angriff.htm
Mir fehlt die Ahnung über die Materie, weshalb ich mir auch kein Urteil bilden kann. Ich habe aber erwartet, dass wegen des EHEC-Virus so eine Theorie entstehen würde.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

27.05.2011, 15:39

Ich steige auch noch nicht auf diesen Zug auf ... es müssten mehr Tote geben ... also abwarten und weiter Gurken essen ...

3

27.05.2011, 17:46

Wurde die Massenvernichtungs-Bombe EHEC

als Waffe im Finanz-Welt-Krieg über Deutschland gezündet?

Der Virologe Alexander Kekule von der Universität Halle sagte, der "Worst Case" dürfe nicht ausgeschlossen werden, "dass die Bakterien absichtlich ausgebracht wurden". Er nannte den aktuellen Ausbruch im "Tagesspiegel" "ungewöhnlich und beunruhigend". Das HU-Syndrom sei selbst bei betroffenen Kindern und bei gesunden Erwachsenen eher selten. Auch müsse das gleichzeitige Auftreten von mehr als 400 Erkrankungen und Verdachtsfällen eigentlich schnell zur Identifizierung der Quelle führen.« (focus.de, 25.05.2011)

Geschätzte Zeitwort-Freunde!

Wie ihr wisst stehen für das Welt-Bankster-Kartell große Entscheidungen an, was die sklavische Unterwerfung der Welt unter ihre Finanzherrschaft betrifft.

Insbesondere soll Deutschland weitere Garantien für die Wall-Street-Institute abgeben. Merkel & Westerwelle zeigten sich in den vergangenen Monaten etwas zu widerspenstig, wie die Abstimmung am 18. Februar 2011 bei den Vereinten Nationen (gegen Israel) sowie die Nichtteilnahme am Krieg gegen Libyen zeigen. Soll mit dem Einsatz einer biologischen EHEC-Bombe aus dem ABC-Waffenarsenal der "Weltbeglücker" Deutschland erneut auf Linie gebracht werden? Mit Hilfe von Monsanto vielleicht? Wie Verschwörungsexperten vermuten.

MONSANTO tobt sich übrigens in Spanien und Portugal besonders wild aus. Aber nicht ausser acht lassen darf man die Möglichkeit, dass ABC-Angriffe über die Chem-Trails in die entsprechenden Länder getragen werden könnten. Ein ABC-Warnangriff könnte überdies auch den südlichen EU-Ländern gelten, die, anders als die naiven Deutschen, aufgewacht sind und die sogenannten Schulden ihrer Länder als Betrug begreifen. Die andauernden Proteste in Spanien stehen zum Beispiel unter dem Motto: "Keine Krise, sondern Betrug".

In Griechenland formiert sich eine Bewegung hin zur Machtübernahme mit dem schönen Namen: "Ich zahle nicht". ;-)
Was ist mit Österreich? – Wie lagen noch wollt ihr euch erpressen lassen? Wir sagen: Steuern sind Schutzgeldzahlungen!

Die Betrugsschulden, die sozusagen nur aus WETTEN bestehen, dürfen von den Bürgern unter keinen Umständen anerkannt werden. Somit könnte der EHEC-Angriff diesen Ländern signalisieren, "das kann euch auch passieren, wenn ihr nicht weiterschlaft und bedingungslos Tribut abliefert". Und die Deutschen sollen vielleicht gemahnt werden, sich von den südlichen Protesten "nicht wecken zu lassen". Exakt darum geht es.

Das Lobby-Weltsystem steht durch die aufkommenden Mächte wie China und Indien ohnehin auf der Kippe. Besonders deshalb, weil sich andere wichtige Nationen bereits deutlich ab- und diesen kommenden Weltmächten zuwenden. Deshalb vielleicht auch der HAARP-Angriff auf Japan (Fukushima), das sich bislang hartnäckig weigerte, sein Finanzsystem der Wall-Street komplett zu übereignen. Soll die revoltierende Welt zur Räson gebracht und gleichzeitig die Überbevölkerung reduziert, sowie die nicht mehr aktiven "Fresser", wie Rentner und "Unbrauchbare", biologisch aus dem Finanzleistungssystem "ausgegliedert" werden?

Die Perversion des Lobby-Welt-Systems besteht darin, dass gleichzeitig immer mehr Millionen von Sozialsystem-Reisenden nach Deutschland und Österreich gelockt werden.

Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker war Physiker, Philosoph und Friedensforscher. Er starb am 28. April 2007 in Söcking am Starnberger See. Der Friedensforscher sagte in seiner Schriftensammlung "Der bedrohte Frieden" den Niedergang des Sowjet-Kommunismus ziemlich zeitnah voraus, wofür er freilich Gelächter erntete.

Seine Prognosen, wie die Massen versklavt werden, wie die "unnützen Fresser" sogar mit biologischen Waffen (getarnt als Seuchen) ausgerottet werden, waren schockierend. Die Aufsätze des berühmten Naturwissenschaftlers und Friedensforschers kamen 1981/1983 in Buchform bei Hanser mit dem Titel "Der bedrohte Friede” heraus.

Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus wurde 1994 daraus das Buch "Der bedrohte Friede heute”, (Hanser), in dem er aufzeigte, welche Zustände in der Welt schon zwanzig Jahre danach, also 2014, voraussichtlich herrschen sollten. Unter anderem machte von Weizsäcker in seinem Buch folgende Aussage, die auf die neueste EHEC-Entwicklung passt wie angegossen:

"Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential."

Carl Friedrich von Weizsäcker lässt keinen Zweifel daran, dass die Menschheit kaum eine Chance hat, diesem Szenario zu entgehen. Der Deutsche sei absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, leide aber an totalem Mangel an Zivilcourage!

Was Carl Friedrich von Weizäcker nicht schreibt ist der Fall Österreich.
Es lebt traumatisiert offenbar noch immer in der K&K-Monarchie wo Beamte für den Bürger denken. – So schaut es aus!

Wann wollt ihr anfangen Eigenverantwortung zu übernehmen? – Direkte Demokratie nach Schweizer Muster wäre ein möglicher Weg. ;-)

Rückkommend. Liebe Zeitwort-Freunde was wir derzeit erleben, sieht tatsächlich mehr nach einem ABC-Waffen-Angriff aus, als nach einer normalen Darminfektion. "An diesem Darminfekt ist vieles anders als gewöhnlich: a) Seine Aggressivität b) Das Tempo, mit dem er sich ausbreitet. c) Das Alter der Betroffenen. d) Die Orte, an denen er sich zeigt." (welt.de, 23.05.2011)

Die vorsichtige Wortwahl von Mikrobiologie-Experten lässt erkennen, dass es sich bei dieser Art des Bakteriums um einen im Labor veränderten Erreger handelt, der als biologische Bombe möglicherweise "gezündet" wurde: "Forschern der Universität Münster ist es nun nach eigenen Angaben gelungen, diesen Keim zu identifizieren. Es handele sich um eine seltene und veränderte Variante des Erregers, die gegen viele Medikamente resistent geworden sei, sagte der Mikrobiologe Helge Karch den Tagesthemen. 'Wir müssen jetzt prüfen, ob es noch weitere Veränderungen gibt, die ihn so gefährlich machen, die die Ursache sind für seine hohe Virulenz', so der Experte." (tagesthemen.de, 26.05.2011)

MONSANTO wird von zahlreichen Umweltschutz-Aktivisten verdächtigt, als gentechnische Waffenschmiede für CIA & Mossad auf dem Territorium fremder Staaten zu operieren. Fast jedermann kennt Monsanto als Maschinerie zur gentechnischen Veränderung von Mais.

Aber geschätzte Zeitwort-Freunde das ist nur ein k l e i n e r Teil des Tätigkeitsbereichs dieser potentiellen Gefährdungsfabriken.

Ein Greenpeace-Aktivist, der namentlich nicht genannt sein möchte, sagte: "Getarnt als landwirtschaftlicher Konzern kann Monsanto also leicht Genwaffen testen bzw. Einschüchterungsangriffe aus der Mitte der angegriffenen Ländern durchführen."

Der Mikrobiologe Prof. Helge Karch (Uni Münster) stellte fest, dass der EHEC-Erreger gentechnisch stark verändert ist, also eher in einem Waffenlabor hergestellt sein müsste: "Im Vergleich zu dem schon länger bekannten Stamm ist der aktuelle Erreger genetisch stark verändert." (WDR.de, 26.05.2011)

Und der Virologe Alexander Kekulé von der Universität Halle antwortete wurde auf die Frage, ob es sich bei der Freisetzung des genetisch veränderten Erregers um einen waffenbiologischen Anschlag handeln könnte, recht deutlich: "Genau derselbe Ausbruch hätte auch durch eine absichtliche Ausbringung verursacht sein können. Biologische Anschläge sind zum Glück sehr unwahrscheinlich, aber deshalb darf man diese Möglichkeit bei der Ursachensuche nicht ignorieren." (Welt, 27.05.2011, S. 31)

Aber ein biologischer Anschlag wird von Merkel und Konsorten auf Geheiß USraels als Ursache kategorisch ausgeschlossen. Die deutschen Behörden & Geheimdienste weigern sich, dahingehend zu ermitteln.

So ist es durchaus vorstellbar, dass es sich bei dem in Umlauf gebrachten gentechnisch veränderten Ehec-Erreger um einen begrenzten Angriff handelte, um, sozusagen mit einem ABC-Warnschuss, alle wieder für die Endglobalisierung gefügig zu machen. Und tatsächlich wird der EHEC-Erreger bereits seit 1996 im Rahmen des Katastrophenschutzes der Bundesrepublik Deutschland als biologische Massenvernichtungswaffe aufgeführt und hier kann der Bürger gerne nachlesen:

Schutzkommission beim Bundesminister des Innern
Stand Oktober 1996
II.2 Gefahren durch Erreger übertragbarer Krankheiten und biologische Kampfmittel
Keinesfalls außeracht zu lassen sind die Gefahren infolge eines veränderten Infektionsmodus bekannter Krankheitserreger, wie es das Auftreten der enterohaemorrhagischen Escherichia coli (EHEC) zeigt, oder infolge Einschleppung exotischer Krankheitserreger, deren Virulenzgrad unter den in Mitteleuropa gegebenen Bedingungen nicht vorhersehbar ist.


Wir sagen der TERROR hat einen Namen. MONSATO (!)

Euer Petronius :shock:

4

27.05.2011, 17:55

So ist es durchaus vorstellbar, dass es sich bei dem in Umlauf gebrachten gentechnisch veränderten Ehec-Erreger um einen begrenzten Angriff handelte, um, sozusagen mit einem ABC-Warnschuss, alle wieder für die Endglobalisierung gefügig zu machen.

dieser verdacht erhättet sich dadurch, dass man jemanden mal schnell die schuld (den spaniern) in die schuhe schiebt, wobei dort z.z. die frühernte schon länger abgeschlossen war.
desweiteren genteschnisch veränderter erreger auf einma über pflanzen verbreitet wird, wo doch eigentlich nur bei fleisch danach untersucht wird. das erinnert mich doch irgendwie an monsanto, sogar wenn ich NICHT in diese richtung denken will.

lg mike
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

27.05.2011, 18:38

Die weitere Entwicklung wird uns zeigen, wo die Ursachen (der Ursprung) liegen.

Geht es darum die Menschen zu verunsichern, sie zu erkranken (töten), darum verschiedene Staaten ihrer Lebensmittelexporte zu berauben (was bei den prophezeiten Ernteausfällen aufgrund des Regenmangels in unserer Landwirtschaft ganz bestimmt für alle Konsumenten einen dramatischen Preisanstieg zur Folge haben wird), uns einen Terrorangriff eingeredet, der den passenden Namen Fäkalien-Dschihad hat?

Die momentan große Anzahl von Darmerkrankungen kann natürlich eine Folge der Bekanntgabe des Virus sein, inkl. der Aufforderung bestimmte Lebensmittel nicht mehr roh zu konsumieren. Da gehen vermutlich vorsorglich ALLE Durchfallpatienten gleich mal zu Arzt, der dann vermutlich vorsorglich gleich mal EHEC diagnostiziert und den Patienten ins Spital überweist (somit ist seine ärztliche Pflicht vollends erledigt).

Zitat

Bisher dauert der Nachweis laut Schmiedel rund 30 Stunden.
Quelle .... http://www.abendblatt.de/hamburg/article…e-Mutation.html


Das diese Krankheit bereits ernste Folgen für die Wirtschaft hat, ist auf jeden Fall nicht von der Hand zu weisen.

Zitat

Es wird geschreddert, untergepflügt, weggeschmissen
In Niedersachsen waren Bauern bereits gezwungen, das geerntete Gemüse wegzuschmeißen. Andere ließen das Gemüse auf den Feldern und pflügten es unter, sagte Axel Boese von der Fachgruppe Gemüsebau Norddeutschland. Er fordert ein klares Statement von der Politik: "Es muss gesagt werden, dass deutsches Gemüse keimfrei ist." Allein in Niedersachsen hätten fünf Großabnehmer im Einzelhandel ihre Gemüsebestellungen storniert.

.../...

Spanien sperrt offenbar Betriebe
Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) telefonierte am Freitag mit ihrer spanischen Amtskollegin, beide Behörden vereinbarten eine enge Zusammenarbeit bei der Fahndung nach dem Erreger. Spanische Kontrolleure untersuchen derzeit das Gemüse der Produzenten Pepino Bio Frunet aus Malaga und Hort o Fruticola aus Almeria auf Spuren von Ehec-Keimen. Die betroffenen Betriebe sind offenbar bereits gesperrt worden, wie aus dem Verbraucherministerium bekannt wurde.

Quelle .... http://www.stern.de/gesundheit/ehec-infe…se-1689754.html


Und eine Bitte habe ich Petronius ..... eine Quellenangabe für deinen Artikel, den ich heute schon im Netz gelesen habe.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

6

29.05.2011, 12:49

Zitat

EHEC-Keim: Rückrufaktion in Österreich
33 heimische Biohändler hatten von deutschen Großhändlern spanisches Gemüse bezogen. Hier finden Sie die Liste der betroffenen Händler.
Die Liste der betroffenen Händler als PDF-Datei

3.000 Km und BIO = Gaunerei!

7

30.05.2011, 08:31

Es ist kein Virus sondern ein grammnegatives Bakterium ...

... und diese Worte von Jesus (Lukas 21:11) bekommen immer mehr Bedeutung !!!

"... und grosse Erdbeben werden sein hin und wieder, Seuchen und Hungersnöte; und Schrecknisse und grosse Zeichen vom Himmel werden sich einstellen."

8

30.05.2011, 14:45

Die weitere Entwicklung wird uns zeigen, wo die Ursachen (der Ursprung) liegen.

Geht es darum die Menschen zu verunsichern, sie zu erkranken (töten), darum verschiedene Staaten ihrer Lebensmittelexporte zu berauben (was bei den prophezeiten Ernteausfällen aufgrund des Regenmangels in unserer Landwirtschaft ganz bestimmt für alle Konsumenten einen dramatischen Preisanstieg zur Folge haben wird), uns einen Terrorangriff eingeredet, der den passenden Namen Fäkalien-Dschihad hat?

Die momentan große Anzahl von Darmerkrankungen kann natürlich eine Folge der Bekanntgabe des Virus sein, inkl. der Aufforderung bestimmte Lebensmittel nicht mehr roh zu konsumieren. Da gehen vermutlich vorsorglich ALLE Durchfallpatienten gleich mal zu Arzt, der dann vermutlich vorsorglich gleich mal EHEC diagnostiziert und den Patienten ins Spital überweist (somit ist seine ärztliche Pflicht vollends erledigt).

Zitat

Bisher dauert der Nachweis laut Schmiedel rund 30 Stunden.
Quelle .... http://www.abendblatt.de/hamburg/article…e-Mutation.html

wimdu


Das diese Krankheit bereits ernste Folgen für die Wirtschaft hat, ist auf jeden Fall nicht von der Hand zu weisen.

Zitat

Es wird geschreddert, untergepflügt, weggeschmissen
In Niedersachsen waren Bauern bereits gezwungen, das geerntete Gemüse wegzuschmeißen. Andere ließen das Gemüse auf den Feldern und pflügten es unter, sagte Axel Boese von der Fachgruppe Gemüsebau Norddeutschland. Er fordert ein klares Statement von der Politik: "Es muss gesagt werden, dass deutsches Gemüse keimfrei ist." Allein in Niedersachsen hätten fünf Großabnehmer im Einzelhandel ihre Gemüsebestellungen storniert.

.../...

Spanien sperrt offenbar Betriebe
Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) telefonierte am Freitag mit ihrer spanischen Amtskollegin, beide Behörden vereinbarten eine enge Zusammenarbeit bei der Fahndung nach dem Erreger. Spanische Kontrolleure untersuchen derzeit das Gemüse der Produzenten Pepino Bio Frunet aus Malaga und Hort o Fruticola aus Almeria auf Spuren von Ehec-Keimen. Die betroffenen Betriebe sind offenbar bereits gesperrt worden, wie aus dem Verbraucherministerium bekannt wurde.

Quelle .... http://www.stern.de/gesundheit/ehec-infe…se-1689754.html


Und eine Bitte habe ich Petronius ..... eine Quellenangabe für deinen Artikel, den ich heute schon im Netz gelesen habe.

Ich kann mir ja auch vorstellen, dass die Übervorsichtigen alle zum Arzt gehen und so weiter. Aber da der Erreger ja so enorme Auswirkungen wie Nierenversagen hat, kann ich mir nicht so leicht vorstellen, dass sie sich die Krankenhäuser unnötig vollpacken.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

30.05.2011, 15:11

bei RTP Punkt 12 den Beitrag "P12-Reporter Ehec: Spanier wollen ihre Unschuld beweisen" ansehen...

da bleibt mir wohl mal die sprache weg :hmpf: :schimpf
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

30.05.2011, 16:57

a des is ja no gar nix, woat ab bis des da eingestzt wird



:shock:

Thema bewerten