Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Dienstag, 26. Juli 2011, 06:32) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

92

Dienstag, 26. Juli 2011, 10:37

17.10 Uhr: Jugendliche, die sich in der Mitte der Insel versammelt haben, hören vom Ufer kommende Panik-Geräusche. Zunächst vermuten sie, es handle sich um explodierende Ballons. Als ihnen klar wird, dass geschossen, wird, bricht Chaos aus. Mehrere Jugendliche rufen eine Notrufnummer an. Dort wird ihnen jedoch erklärt, sie sollten die Leitung nicht blockieren, falls ihr Anruf nicht mit dem Anschlag in Oslo zu tun habe.


Ich schrieb der Killer hatte 90 Minuten Zeit. Niergendwo schrieb ich, dass die Polizei 90 Minuten brauchte. Die ersten dreissig Minuten vergingen wegen fatalen Anweisungen (siehe Zitat von dir) Aber das bist eben du, du bringst keine Fakten, sondern bereits Schlussfolgerungen, die auf falschen Fakten beruhen. Mentale Kurzschlussgedanken !!! Während wir hier Fakten und Daten sammeln.

Du meinst die Presse würde sich selbst informieren, Wie bitte ??? Macht sie täglich Rundflüge über das Land ??? Die Presse wird von Informanten bestückt. Beweise, dass die Presse eher als die Polizei am Ort war. Das wären Fakten.

Deine Texte bestehen aus Füllstoff und nicht aus Fakten !!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

93

Dienstag, 26. Juli 2011, 10:47

Pastor, gesten kam im Radio, dass Anders B.B. sich zu den neuen Tempelritter bekennt, dieser Orden wurde im Jahr 2002 in London gegründet. Laut Angaben DRS 1, Echo der Zeit.

Ich denke, dass alle Angaben zur Gesinnung des Killers, die öffentlich gemacht werden, eine Mär ist. Erfunden für welchen Zweck ???

Wenn es eine Mossad-Aktion wegen der Unterstützung von Palästina ist, dann müsste die Schweiz und viele andere Länder auch bluten.

Ich könnte mir eher vorstellen, dass es zu einer Internet-Zensur führen könnte.

Hier noch die "Mass Murder" Karte:







Leider verstehe ich nicht alles. Kann es mir jemand übersetzen ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miry« (26. Juli 2011, 11:40)


94

Dienstag, 26. Juli 2011, 11:03

Laut diese Recherche lag es nicht an fehlenden Helikopter, sondern an fehlenden Piloten, die waren in Urlaub !!! Und es war der Militär-Helikopter, der zu weit weg war ...

http://nachrichten.rp-online.de/politik/…rlaub-1.1341662

So eine Fakte hätte ich von Ölver erwartet:

http://www.20min.ch/news/ausland/story/18252507

95

Dienstag, 26. Juli 2011, 12:13

Die Illuminaten informieren sich über Codezahlen, der erste Code ist dann gültig.
Ok! Aber das musst du mir näher erklären, Miry. Es gab die Terroranschläge am 22.7 und Medien meldeten zuerst sehr wenige, dann aber 92 Tote. Beide Zahlenangaben ergeben als Quersumme 11, wenn man beim Datum nur Tag und Monat aber nicht das Jahr berücksichtigt. Soweit so gut. Aber wie soll das jetzt genau gewesen sein mit den Codezahlen, über die sich die Illuminaten informieren? Wer sollte in diesem Fall welche Information bekommen und auf welchem Weg sollen diese transportiert worden sein? Und was ist in diesem Zusammenhang der "erste" Code?

... zähle zuerst die Helikopter, das in einem der reichsten Länder. In der Schweiz ist die REGA in 15 Minuten am Ort:
Ein Rettungshubschrauber ist in der Schweiz und anderswo schnell vor Ort. Ein Hubschrauber mit vielleicht acht schwer bewaffneten Polizisten ist nicht so schnell vor Ort, denn da muss man die Sondereinheit und den Hubschrauber erst zusammenbringen und die Polizei war ja auch ganz auf das Bombenattentat fokussiert, bei dem alle im Einsatz waren. Norwegen ist reich, aber dass das Militär mehr Geld abbekommt als die Polizei, ist schließlich nicht ungewöhnlich. Es gab bis jetzt in Norwegen noch keinen Grund, die Polizei für solche Ereignisse besonders schlagkräftig zu machen. Auch für die Sondereinheit hätte man ja einen Militärhubschrauber und keinen Polizeihubschrauber verwendet. Der Polizeihubschrauber, der urlaubsbedingt nicht zum Einsatz kam, wäre vermutlich auch nur eine Notlösung gewesen, weil er für eine größere Einsatztruppe nicht genug Platz bietet.

Also, da wurde auf Verzögerung hingearbeitet.
Was soll das bringen, auf Verzögerung hinzuarbeiten? Die Tat an sich war durch die Polizei nicht verhinderbar. Ein Polizist vor Ort, der unbewaffnet war - in Norwegen nicht ungewöhnlich - wurde laut Medienmeldungen vom Attentäter erschossen. Der Täter hätte auch bei schnellstmöglicher Reaktion der Polizei mindestens 20 Minuten Zeit gehabt, die Morde zu begehen. Da er alle Jugendlichen zusammengerufen hatte, vermute ich einmal, dass er anfangs die Jugendlichen schneller ermorden konnte als später, als die Jugentlichen geflüchtet waren und sich versuchten zu verstecken bzw. davonzuschwimmen. Hier auf eine Verzögerung hinzuarbeiten, könnte ja nur den Sinn haben, die Opferzahl zu erhöhen. Ob 40, 60 oder mehr Tote macht aber für die Medienwirksamkeit keinen großen Unterschied. Wozu also auf eine Verzögerung hinarbeiten und sich deswegen herber Kritik und der Gefahr einer Bloßstellung aussetzen?

Dass die Polizei Privatboote nicht zur Insel fahren lassen wollte, ist ja auch einsichtig. Würden Private zu Schaden kommen, könnte das genauso der Polizei angelastet werden. Zum Glück haben sich viele Bootsbesitzer nicht darum gekümmert. Mir fällt dazu ein kleiner Vorfall ein, der sich in Wien ereignet hat: ein Autofahrer bemerkt einen Brand in seinem Motorraum und ruft die Feuerwehr an. Zuerst trifft aber die Polizei ein und weist alle vom Auto weg. Ein anderer Autofahrer, der mit seinem Feuerlöscher helfen will, wird von der Polizei genauso daran gehindert wie ein Gastwirt, der sogar einen sehr großen Feuerlöscher anbieten kann. Keiner darf das eher noch schwache Feuer löschen, alle müssen vom Auto weg - wegen Explosionsgefahr! Als die Feuerwehr nach 10 Minuten kommt, ist das Auto allerdings weitgehend ausgebrannt. Inkompetenz kommt vor, ist aber nicht automatisch eine Verschwörung! (Der Fahrer hat die Polizei auf Schadenersatz geklagt, ich weiß nicht wie der Prozess ausgegangen ist.)

Wenn jetzt erklärt wird, warum in Norwegen kein Hubschrauber für das Sonderkommando verwendet wurde - welchen Grund gibt es, das anzuzweifeln? Die Zahl und Verfügbarkeit der Hubschrauber in Norwegen ist einem sehr großen Personenkreis bekannt. Sind die alle mit eingeweiht oder bestochen? Wenn jetzt jemand auch nur anonym sagen würde, nein, es gab doch einen passenden Hubschrauber in Oslo, warum wurde der nicht genommen, würde das sofort die Runde machen und könnte überprüft werden. Das sagt aber keiner, weil's offensichtlich nicht so war. Genauso wie es wohl auch keinen Befehl an das Sonderkommando gegeben hat, das Boot beim Einsteigen "absaufen" zu lassen. Und jeder Planer einer Verschwörung hätte Maßnahmen zu einer bloßen Erhöhung der Opferzahl ohnehin als unnötig eingestuft und somit auch nicht umgesetzt.

96

Dienstag, 26. Juli 2011, 12:27

Und die örtliche Polizei war wohl auch in den Ferien. Tatsache ist pro Minute einen Toten, Verzögerung je Minute ein Toter zuviel !!!

Wie genau das Kommunikationssystem der Illuminaten geht, weiss ich auch nicht. Sie beten auch Symbole an, die Elf ist das Symbol für die zwei Hörner ... Auf der "Mass Murder" Karte steht die Zahl 23 (der Rest verstehe ich nicht, aber vielleicht kommt ja noch ein Übersetzer ???) Der Massenmord wurde am 23. Juli in den Zeitungen bekannt gegeben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

97

Dienstag, 26. Juli 2011, 14:19

Dieses Video hat Anders B.B. vor der Attacke gepostet, es ist mit einer Altersgrenze versehen:


98

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:21

Und die örtliche Polizei war wohl auch in den Ferien.
Warum schreibst du das? Es ist doch aus allen Meldungen und sicher auch dir bekannt, dass die örtliche Polizei sehr bald an der Küste war. Die Einsatzleitung hat aber beschlossen, dass die örtliche Polizei auf das Einsatzkommando warten soll. Was auch nicht absurd sein muss, denn es kann gut sein, dass die örtliche Polizei keinerlei adäquate Ausrüstung wie etwa kugelsichere Westen oder Gewehre hatte. Man konnte ja durchaus annehmen, dass ein ganzes Terrorkommando auf der Insel wäre, gegen das ein Paar Polizisten mit Pistolen ohnehin nichts ausrichten können.

Tatsache ist pro Minute einen Toten, Verzögerung je Minute ein Toter zuviel !!!
Ich glaube, mein Argument, dass es anfangs vielleicht drei Tote pro Minute waren und am Ende vielleicht nur ein Toter alle zwei Minuten, ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Aber du hast natürlich völlig recht, jeder Tote ist zuviel und hätte die Polizei anders agiert, hätte es auch weniger Tote gegeben. Aber das hat ja nichts mit der Verschwörungs-Frage zu tun. Du nimmst überhaupt nicht zu meinem Argument Stellung, warum "man" eine solche Verzögerung, deren Organisation doch einigen Aufwand und auch ein Risiko mit sich bringt, überhaupt hätten einplanen sollen. Und ob die Panne mit dem Boot deiner Meinung nach auch zur Verschwörung zählt?
Und wenn du dir vergegenwärtigst, wie solche Entscheidungen in einer Organisation wie der Polizei ablaufen und wieviele Personen da letztlich dranhängen und dabei sind - sind die deiner Meinung nach alle eingeweiht oder bestochen?

Wie genau das Kommunikationssystem der Illuminaten geht, weiss ich auch nicht. Sie beten auch Symbole an, die Elf ist das Symbol für die zwei Hörner
Man muss doch annehmen, dass die Zahl 92 vermutlich von der Pressestelle der Polizei gekommen ist. Da sitzt also dort einer, bekommt einen Wisch, wo vielleicht 89 draufsteht und denkt sich dann: Mist, das ist die falsche Quersumme, wir brauchen zwei Hörner. Also gehen wir lieber mit 92 'raus, wird schon keinem auffallen. (Und diese Person ist sowieso auch in alles eingeweiht oder bestochen.) Kommt dir das nicht selbst alles ein bisschen abenteuerlich vor?

99

Dienstag, 26. Juli 2011, 18:49

Sie werden alle fallen.

In der Anlage für Euch eine in diese Zeit des Umbruchs passende
Prophezeihung von Papst Johannes den 23 der selbst Hochgradfreimaurer war.


Petronius
»PETRONIUS« hat folgendes Bild angehängt:
  • Johannes_23.JPG

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Dienstag, 26. Juli 2011, 19:15) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten