Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

331

Sonntag, 4. September 2011, 12:57

Ich bin nicht im falschen Thema. Im Gegenteil, ich betone es noch einmal:

Politiker wie oben nützen das Attentat Norwegen tatsächlich als Argument, das Internet zum TATORT herunter zu kriminalisieren, ohne auch nur den passenden Vergleich anzustellen, dass vor dem TATORT Internet schon noch das TATORT Militär zu erwähnen ist.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

332

Sonntag, 4. September 2011, 13:05

Ob es einen Zusammenhang zwischen Jörg Haider und Oslo gibt und wen ja wie, möchte ich auch gerne wissen.

Allerdings erscheint mir dies eher unwahrscheinlich.
Was hat der Beitrag von EA mit Haider zu tun. Sie steht natürlich als die Anführerin der Haider-VTler an der Spitze, aber ws sie schrieb, war aus dem Zusammenhang gerissen und in einen großen Topf geschmissen und hatte wie so oft nichts mit dem Thema zu tun.

Das Niveau ist ungefähr so:

In den USA hat ein Chinese einen Menschen getötet. Alle Chinesen sind Mörder.

Wir können natürlich gerne über die gezielte Desinformation der Medien und der Politik über das Thema Vorratsdatenspeicherung unterhalten, aber an der Stelle, wo man es nicht mit anderen Themen vermischt, in einem eigenen Thema (und ich glaube, es existiert bereits).

Wir können gerne das Video hernehmen, um es als Neueinstieg in die Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung zu finden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

333

Sonntag, 4. September 2011, 13:08

Ich bin nicht im falschen Thema. Im Gegenteil, ich betone es noch einmal:

Politiker wie oben nützen das Attentat Norwegen tatsächlich als Argument, das Internet zum TATORT herunter zu kriminalisieren, ohne auch nur den passenden Vergleich anzustellen, dass vor dem TATORT Internet schon noch das TATORT Militär zu erwähnen ist.
OK, Du bist im richtigen Thema, weil es für Dich Dein einziger Ankerpunkt in jeder Diskussion ist. Egal, ob es Hiwneise gibt oder nicht. Für Dich ist jeder Mord, jeder Diebstahl eine unmittelbar durch die Regierungen angeordnete Tat.

Du bemerkst gar nicht, wie Du damit jede sachliche Diskussion unmöglich machst. Also lebe weiter in Deinen Hirngespinsten. Einen Beleg dafür wird es nie geben, weil er nicht existiert.

334

Sonntag, 4. September 2011, 14:07

Ob es einen Zusammenhang zwischen Jörg Haider und Oslo gibt und wen ja wie, möchte ich auch gerne wissen.

Allerdings erscheint mir dies eher unwahrscheinlich.
Sagen wir so: Die Verunfallung in Lambichl war ein "gesunder" Schlag gegen alles politisch böse Rechte, nicht wahr? Viele haben sich damals offenkundig "gefreut, dass es gelungen ist, den Nazi/Neonazi Haider aus dem Verkehr zu ziehen".

Das von allen Medien ausschließlich als "rechtsradikal" bezeichnete Attentat in Norwegen war ebenfalls ein herber Schlag gegen alle, die links nicht sind sondern als "rechtspopulistische" Politiker in ganz Europa ziemlich viele Stimmen an Erfolg schon hatten. Nach dem "rechtsradikalen" Attentat verloren die Europa-Rechten massiv an Sympathien.

Einen ganz anderen Dämpfer, der mir noch in Erinnerung ist, bekamen die Rechten in Österreich bereits im Jahr 2000 von der "lieben demokratiefreundlichen" EU, die für die Regierungsbeteiligung der Rechten in Österreich Sanktionen und Boykotts ausgeteilt hat. Österreich wurde zur Strafe weltweit "Nazi-Land" geheißen.

Also wenn man davon ausgeht, dass der Un-fall kein Unfall war, das Norwegen-Attentat nicht unbedingt eine rechtsradikale Einzeltäteraktion gewesen sein muss und die EU-Sanktionen reine Willkür waren, stößt man auf ein seltsames Hintergrundbild ...

335

Sonntag, 4. September 2011, 14:11

Das Niveau ist ungefähr so:

In den USA hat ein Chinese einen Menschen getötet. Alle Chinesen sind Mörder.
Toller Vergleich! Der passt zu meinem Beitrag!

Ein Einzeltäter-Attentat wird von den Medien als "rechtsradikal" eingestuft und schon landen medienoffiziell alle politisch Rechten automatisch im Mördertopf!

336

Sonntag, 4. September 2011, 14:28

Sagen wir so: Die Verunfallung in Lambichl war ein "gesunder" Schlag gegen alles politisch böse Rechte, nicht wahr? Viele haben sich damals offenkundig "gefreut, dass es gelungen ist, den Nazi/Neonazi Haider aus dem Verkehr zu ziehen".
Sind die Rechten in Österreich aus dem Rennen? Wohl eher nicht.

Das wäre auch vorher klar gewesen, dass man mit dem Tod Haiders und Leuten wie Dir und anderen Verprellten eher für Zulauf sorgen würde, als Wähler aus den Klauen der Rattenfänger zu befreien.
Das von allen Medien ausschließlich als "rechtsradikal" bezeichnete Attentat in Norwegen war ebenfalls ein herber Schlag gegen alle, die links nicht sind sondern als "rechtspopulistische" Politiker in ganz Europa ziemlich viele Stimmen an Erfolg schon hatten. Nach dem "rechtsradikalen" Attentat verloren die Europa-Rechten massiv an Sympathien.
Wow, bei Deiner Stilistik den Inhalt zu erfassen ist schon eine Leistung.

Also, ich sehe das eher so, dass die Rechtspopulisten sich ihren Schaden völlig berechtig selber zufügen. Dein Erklärungsversuch ist völlig aus der Luft gegriffen und stinkt nach billiger Propaganda.

Einen ganz anderen Dämpfer, der mir noch in Erinnerung ist, bekamen die Rechten in Österreich bereits im Jahr 2000 von der "lieben demokratiefreundlichen" EU, die für die Regierungsbeteiligung der Rechten in Österreich Sanktionen und Boykotts ausgeteilt hat. Österreich wurde zur Strafe weltweit "Nazi-Land" geheißen.
Also, welche Sanktion waren das konkret, die von der EU ausgesprochen wurden?

Oder meinst Du natioanle Reaktionen? Wie kommst Du dann auf das schmale Brett, dass Du den souveränen Ländern Europas ihren Standpunkt vorwerfen kannst?

Kommen wir aber mal zu den Fakten, die als Nicht-Österreicher wohl besser beurteilen kann.

Nachdem Haider so viel Zustimmung erhalten hatte, hatte man dies registriert. Man hat es kommentiert und seine Schlüsse daraus gezogen. Das war nachkurzer Zeit aus den Medien raus und damit auch aus den Köpfen. Kein Schwein hat sich für Haider in Österreich interessiert.

Also wenn man davon ausgeht, dass der Un-fall kein Unfall war, das Norwegen-Attentat nicht unbedingt eine rechtsradikale Einzeltäteraktion gewesen sein muss und die EU-Sanktionen reine Willkür waren, stößt auf ein seltsames Hintergrundbild ...

Wenn das Wörtchen wenn nicht wär. Das Problem ist, dass Du lediglich konstruierst, ohne auch nur einen Anhaltspunkt für Deine These zu haben. Das gilt ebenso für Dein seltsames Hintergrundbild.

Du entfernst Dich von allen Fakten und saugst Dir Pseudofakten aus den Fingern, die absurd sind, dass man sie kaum widerlegen kann, außer mit dem Hinweis darauf , dass es unerheblich ist, wenn ein Ast nicht 10 sondern 5 cm nach de Knospe gebrochen ist.



Was ich aber interessant ist, dass Du im Megatreff ebenso offen rechtspopulistisch aufgetreten bist, mich aufgrund dieser Feststellung bei den Admins denunziert hast. Mir quasi eine Verletzung Deiner Rechte, Beleidigung, Üble Nachrede und sonst was vorgeworfen hast. Hier wieder so auf die rechtspopulistische Kacke haust, dass sie nur so dampft.

Hier darf man die Dinge aber beim Namen nennen. Also stelle ich fest, dass nicht nur Deine Weltanschauung stark rechtspopulistisch geprägt ist, sondern Deine gesamte Argumentation propagandistisch darauf ausgelegt ist. Dies scheint Deine einzige Motivation zu sein, die Wahrheit ist Dir offenbar völlig egal.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

337

Sonntag, 4. September 2011, 14:42

Das Niveau ist ungefähr so:

In den USA hat ein Chinese einen Menschen getötet. Alle Chinesen sind Mörder.
Toller Vergleich! Der passt zu meinem Beitrag!

Ein Einzeltäter-Attentat wird von den Medien als "rechtsradikal" eingestuft und schon landen medienoffiziell alle politisch Rechten automatisch im Mördertopf!
Nein, das kennzeichnet euer und vor allem Dein Diskussionsniveau. So nach dem Motto, die CIA hat schon mal, dann hat sie immer, der Mossad hat auch mal und ist damit auch immer im Rennen...und das weltweit.

Ein Einzeltäterattentat wird nicht grundsätzlich als "rechtsradiakl" eingestuft. Das ist eine Phobie. Im Gegensatz zu Dir nutzen andere, selbst die Medien nicht, diese Argumentationsketten.

Du konstruierst Dir wieder einen Wolf, um das rechtspopulistische Märtyrertum zu fördern. Es ist wirklich abeängstigend, mit welcher Beharrlichkeit Du Deine unhaltbaren Behauptungen in den Orbit bläst, Dich dann aber verleumdet fühlst, wenn man Dir eine rechtspopulistische Nähe bescheinigt.

Nichts von dem, was Du hier so behauptest ist haltbar.

338

Sonntag, 4. September 2011, 15:11

Dein Diskussionsniveau. So nach dem Motto, die CIA hat schon mal, dann hat sie immer,
Du hältst also nix von Vorstrafen?

339

Sonntag, 4. September 2011, 15:14

Okay, bleiben wir beim Thema, z.B.

Manifest!

Welche Indizien oder Fakten gibt es eigentlich, dass Breivik das Manifest eigenhändisch und ganz allein verfasst hat?

340

Sonntag, 4. September 2011, 15:26

Dein Diskussionsniveau. So nach dem Motto, die CIA hat schon mal, dann hat sie immer,
Du hältst also nix von Vorstrafen?

Ich halte nichts von Stigmatisierungen. Ich halte nichts von einmal Dieb, immer Dieb.

Ich halte nichts von Verallgemeinerungen. Ich halte nichts von, der Bulle hat mir aufs Maul gehauen, alle Bullen sind Schläger.

Vor allem halte ich nichts davon, dass man völlig faktenlos herumspinnt.

Es ist durchaus bekannt, dass vor allem CIA und Mossad, KGB und Guojia Anquan Bu nicht wirklich die Souveränität anderer Staaten anerkennen. Damit geht aber nicht jedes "normale" Verbrechen auch auf ihr Konto.


Ich bin gerne bereit, mich mit der Möglichkeit auseinander zu setzen. Es gibt ein Forum, in dem ich wegen meiner kritischen Haltung dem Mossad gegenüber gesperrt wurde. Aber bei all dem muss ein Bezug zur Realität erkennbar sein und nicht nur Fiktion und politischer Populismus oder gar Propaganda der wahre Hintergrund sein.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten