Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

28.08.2011, 22:47

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht

erster teil

Um eins mal von vorneweg klarzustellen , ich habe nichts gegen juden und ich bin auch kein antisemit ! ich will mit diesem ganzen quatsch nichts zu tun haben !
Es gibt unter allen völker menschen die wir als schwarze schafe ansehen können und gerade wir deutschen können ein lied davon singen.
deshalb distanziere ich mich von dem ganzen , den meine überlegungen zur bibel oder deren zitaten ,geschichten sind aus einem geschichtlichen interesse und meiner religiöser natur entsprungen und meine ansichten dazu haben nichts mit antisemitismus, oder mit "nazideutschland" zu tun.
Wenn ich also über den inhalt der bibel spreche, so nur weil auch ich darin die wahrheit gesucht habe. Was ich gefunden habe kommt in meiner zusammenfassung wohl aber eher einem religionskrimi nahe und ich möchte euch ein beispiel davon rauspicken….
leider etwas lang geworden.

Mfg sülzbert



„Da gibt es an jesus ein paar merkwürdigkeiten, die wir mal näher betrachten sollten, da stimmt was nicht ! Wichtige momente in seinem leben sind völlig falsch kommentiert und/oder stehen unerklärt in der bibel rum!! „

Wir alle kennen die geschichten der bibel und oder haben davon schon gehört ! zum besseren verständniss meiner betrachtungsweise empfehle ich halt auch mal die sache in diesem buch anzunehmen wie sie gemeint ist. Diese geschichte setzt zum besseren verständniss die annahme voraus dass es einen plan gottes gibt,auf der erde sowas wie satan/teufel haust, der mensch etwas besonderes ist und nichts dem lieben zufall überlassen scheint!

Wie der einzelne damit umgeht , bleibt ihm wie bei jeder netten geschichte selber überlassen……

Scheinbar hatte es laut der bibel mal eine zeit gegeben in der er (gott)wohlgefallen an menschen finden konnte. Und zu dieser zeit gab er seinem geschöpf empfehlungen mit auf den weg, wichtige tips für ein leben auf der welt und seinen (gottes)vorstellungen davon !

So zu sagen die goldene regel für menschen die im einklang mit der natur und gott selber leben wollen.

Und weil der mensch ja in seinem anfang noch in den kinderschuhen steckte, gab es auch noch zu dieser zeit viel milch zu trinken und so manche detaierte sache blieb somit unerklärt auf der strecke. Einfach unmöglich über gentechnik, atome ,moleküle oder frequenzen zu sprechen,also gab es wertvolle tips und regeln!!

Wir alle haben viel über jesus gehört und es gibt so einige situationen in der bibel,die fragen aufwerfen……..

In der bibel werden die propheten auch gerne gottesmänner genannt und alle haben ihre geschichte und wertvolle aussagen gemacht. Viele davon sind gerade heute so aktuell wie selten zuvor. Die offenbarung des johannes , daniel (AT), jessaija (AT) allesamt bemerkenswerte männer die allesamt, jeder für sich eine gemeinsame vision haben,jeder auf seine art und zu seiner zeit!

Auch reden sie alle von dem gesalbten, dem einen grossen der da kommen soll, sie nennen in jeder auf seiner art , mit seinem verständniss und sie sind sich trotzdem allesamt einig ! jeder einzelne von diesen propheten oder gottesmänner war sich seiner sache so sicher, das sie bereit waren tapfer ihr leben dafür zu geben!! Keiner hatte gezögert wenn es soweit war und keiner wollte dem den sie liebevoll vater oder herr oder in aramäisch (vor dem konstrukt hebräisch) abba-amma vater-mutter (deutsche sagen papa und mama,sehr ähnlich) nannten , endtäuschen.

Die bibel ist voller mord und totschlag,sie beschreibt grausige taten und ein bestialisches vorgehen!

Jessaija zum beispiel wurde mit dem kopf nach unten hängend und mit gespreizten beinen gefesselt ,also auf dem kopf stehend/hängend gefoltert ! bis man im zum schluss mit einer baumsäge von gesäss an zu zersägen angefangen hatte und er scheinbar erst beim brustbein aufgehört hatte mit beten !

Ich erzähle das nicht der spannung wegen, sondern um auf gewisse umstände hinzuweisen und weil es in direkten zusammenhang steht, mit dem was ich erklären möchte!

Im neuen testament lesen wir über jesus das er in der nacht vor der verhaftung wohl gewusst hatte was geschehn wird. Er wusste da sie ihn verhaften würden und er wusste auch wer dieses veranlassen wird ! er spricht über diese häscher in verschiedenen zitaten. Er nennt sie beim namen „die schriftgelehrten,die pharisäer“ und an einer anderen stelle geht er sogar so weit und sagt ihnen direkt was er von ihnen hält:

Joh 8 (Jesus 'lehrt' im Tempel),37-45:
"Ich weiß wohl, dass ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum. Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt. Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures Vaters. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben "einen" Vater: Gott. Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt! Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht."





So viel zu der art wie jesus seine feinde beschreibt und benennt !

Scheinbar tobt in der bibel und somit in der geschichte der christen-juden ein kampf ! es wird betrogen und gelogen, gemordet und gemeuchelt…… nachhaltig ausgemerzt ! und zwar bis heute !!!

Wir dürfen das nicht übersehen, oder wir befinden uns dadurch schlichtweg im nachteil.

Und scheinbar wird dort in der bibel oder der tora auch dem gefallenem grossengel gehuldigt, versteckt und zwischen den zeilen…..

Damit dies nicht so sehr auffällt wird auch oft nur das wort adonai oder das tetragramaton, also jod-he-vau eingebaut ! oder oft nur einfach herr…. Aber vorsicht, an richtiger stelle sind sie genauso oft platziert.

Oft sitzen die feinde gottes in den eigenen reihen der religionsführer (logisch!). Einfaches befolgen von wertvollen regeln, ist vielen davon schon ein greuel , so das sie lieber das gesetz zu brechen pflegen!

Viele der echten gottesmänner haben ihr leben auf eine grausame art und Weise ausgehaucht ! sie alle wussten was ihnen bevorstand und keiner ging gerne diesen weg, auch wenn dieser für gott und dessen plan war!

Man könnte jetzt viele beispiele anführen wie diese männer gestorben sind ! und mann könnte sich auch natürlich auf die suche nach dem schuldigen machen, aber das ist nicht mein anliegen.

Ich streife höchsten das eine oder andere thema und verbinde was für mich zusammengehört.

Die schriftgelehrten wie er sie nannte, sollten wir uns kurz anschauen. Woher stammen sie? Wessen kind sind sie??

Wenn es stimmt was jesus über sie sagte, kommt das vllt. eher dem echten satanismus gleich als einer gruppe von gelehrten ! um des machterhaltes wegen scheuen diese vor nichts zurück,sie pfeifen auf die propheten und räumten sie zu allen zeiten aus dem weg !

Diese haben vor nichts halt gemacht, alle gesetze nach ihrem gut-dünken interpretiert, sich bereichert,und ein ganzes volk besser die ganze welt um die wahrheit betrogen…….

Sie haben das gebet verfälscht und auch das ritual verändert! Nichts dem zufall überlassen….

Sie haben kein stein auf dem anderen gelassen, und haben zu allen zeiten die störenfriede (männer und frauen gottes,oder halt rechtschaffende)heraus gefischt und umgebracht! man hatte methoden wie geister oder dämonen zu rufen und auch zu bedienen ! man benutzte seher oder medien die in trance channeln…., Kindes und menschenopfer ,wie auch rituale die der gegenseite kreeirt wurden!

Der gottesdienst wurde verändert ! die zeremonie verdreht, alles nur um den weg für andere zu versperren.
Sie selber (söhne der lüge) jedoch üben schon seid tausenden jahren den umgang mit gefallenen engel ! sie bewahren die zeremonie und hüten das ritual ….


weiter im teil zwei...
wenn zwei das gleiche tun muss es noch lange nicht dasselbe sein !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

28.08.2011, 22:58

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht

teil zwei...

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht

Wenn wir über sie sprechen, sollten wir das auch vor augen haben, die kommen nicht auf der wassersuppe daher, wie wohl auch die momentane weltsituation eindringlich klar macht! Natürlich gibt es viele verschiedene organisationen die alle das gleiche indirekte ziel verfolgen, geheimbünde, regierungen, konzerne und auch religiöse, teuflische gruppen die allesamt an dem gleichen stricke ziehen !

Worauf ich hinaus will.... , wir haben es mit okulltisten, satanisten, götzendiener usw. zu tun ! in alten zeiten genauso wie heute. früher halt eben etwas wirksamer, da die überlieferung noch nicht so viele jahre auf dem buckel hatte !

Das trifft natürlich auf beiden seiten der medalie zu…..

Lange rede kurzer sinn…. Jesus hatte es nicht einfach nur mit schriftgelehrten zu tun,er hatte auch götzendiener und verehrer des gefallenen grossengel gegen sich!

Man kann mit sicherheit annehmen das jesus das gesetz und die regeln der juden allesamt kannte und darüber hinaus noch wesentlich mehr auf dem kasten hatte! Er hatte den stand eines rabbi (lehrer) und wusste genau von was er redete und mit wem er es zu tun hatte !

Er wusste um den segen und somit zwangsläufig auch um den/die flüche bescheid die der bruch von regeln oder gesetze mit sich bringt.

Wenn wir der geschichte glauben können,so wurde er bereits vor seiner geburt erwartet (astronomen,astrologen,seher,propheten ect..). laut bibel soll herodes diese drecksarbeit übernommen haben und man lies die erstgeborenen töten ! in der hoffnung das richtige kind zu erwischen, wurden in der geschichte alle kinder getötet die zwei jahre oder darunter waren .(sehr ungenau diese astrologen und sogenannte spezialisten !)

Also erkennen wir , das auf den messias zu diesem zeitpunkt bereits gewartet wurde!! Und wir sehen das die gegnerische kräfte, ihn genau zur rechten zeit und am rechten ort gesucht haben ! wir haben es also mit den gleichen okultisten und teufelsrufern zu tun,die wir auch aus dem alten testament kennen.

Sie verfolgen nach wie vor die gleichen ziele und geben einfach keine ruhe !!

Diesmal wurde halt nicht irgend ein unliebsamer, wiederkehrender prophet gesucht…..diesmal ging es um die eine echte meisterseele, den messias !!! wenn sie den erwischen, so schlagen sie alle fliegen mit einer klappe…….



Deswegen darf man zu dieser zeit von einem emsigen, akribischen treiben ausgehen in den stuben der schriftgelehrten !

Die besatzermacht rom war auch schon involviert und liefert treue dienste……

die jüdischen schriftgelehrten inklusive der modernsten streitmacht rom und dessen verwaltungsmethoden, waren beide(pharisäer+rom) zusammengenommen doch ein recht effizientes suchwerkzeug um den unliebsamen gesalbten abzufangen !!!

Und wir dürfen genauso voraus setzen das die gegnerische dunkle seite sich um jede nur denkbare möglichkeit gekümmert hatte und jeden winkel des gesetzes kannte !

Ebenso aber darf davon ausgegangen werden, das auch die gute seite einen zusammenhalt hatte und sich zu organisieren wusste !! es muss um jesus herum menschen oder gruppen gegeben haben, die genauso auf zack waren wie diese dunklen priester und mit der gleichen wahrheit sich sehr gut auskannten!!! Das nur kurz am rande, weil auch das gute scheinbar zu dieser zeit nicht schläft!!

Dann die flucht nach ägypten, ganze zehn jahre fehlen einfach in der bibel ! kein wort darüber…..

Nun zur der nacht , bevor(oder in der) jesus verhaftet wird.

Jesus ist sichtlich nervös… , er weiss was ihm bevorsteht, er kennt die widersacher und seine freiwilligen diener ! er kennt auch seine pflicht und weiss warum das alles geschehen soll…..

Scheinbar kann jesus zu diesem zeitpunkt nicht mit seinen jünger reden, er kann oder will ihnen nichts sagen! An einer stelle in der bibel sagte er sogar direkt , „wie lange muss ich euch noch um mich ertragen bis ihr endlich begriffen habt“ ! scheinbar gab es da so einige wünschenswerte eigenschaften bei den jünger,die zu diesem zeitpunkt einfach noch nicht gegeben waren.

Und in der nacht seiner verhaftung, konnte man dies auch ganz deutlich sehen. Er beschwert sich regelrecht bei seiner gefolgschaft, das nicht einer seiner begleiter auch nur eine stunde mit ihm wachen würde.

Ich glaube das ihm etwas gesellschaft zu diesem zeitpunkt nicht geschadet hätte und wenn das vertrauen untereinander doch eigentlich so gross war, so frage ich mich wieso so er nicht klar mit der sprache rausgerückt hatte und/oder zumindest dem engsten vertrauten das kommende erklärt hat??

Oder gab es da vllt. Etwas ganz anderes ? etwas was den nötigen horizont der gefolgschaft überfordert hätte?

Diese waren ja keine eingeweihte oder wissende, sie waren seine schüler (milch als nahrung) in der ausbildung, einfach noch nicht gereift genug ! ausser dem hätten sie womöglich etwas von seinen wahren sorgen (plan ??)später unter druck veraten können

In der besagten nacht, sieht man merkwürdige szenen….jesus schwitzt blut !! er betet und bittet inbrünstig……so sehr das er dabei sogar blut schwitzt (nachweislich möglich) !!!

Er bittet sogar darum das dieser kelch an ihm vorüber zieht !! jesus ist bestimmt kein feigling gewesen und er dürfte aus dem gleichen holz geschnitzt sein wie die gottesmänner vor ihm auch waren !!

war jesus etwa feige ? Mit sicherheit nicht !! der hatte mal richtig cochones !

Wir können nicht einfach annehmen das jesus nun plötzlich es „nur“ mit der angst zu tun bekommen hätte und er deswegen gerne einen rückzieher gemacht hätte !



Jesus schwitzte blut, er kann seinen jünger nicht seine propleme schildern, und er bittet das der kelch an ihm vorüber zieht……

Am kreuz kurz bevor er stirbt wird es noch ungewöhnlicher!!!

Er schreit hinaus: mein gott mein gott, warum hast du mich verlassen….!???

Die kirche nimmt dazu keine gravierende stellung ein, ihr statement dazu ist relativ unwichtig, fast nichtssagend über den ausruf von jesus am kreuz ! könnts ja nachlesen….

Scheinbar sind aber diese beispiele aus der nacht vor der verhaftung und der ausruf am kreuz jedoch von grösserer bedeutung, auch wenn sie nicht gerade für jesus sprechen, es ist so in der bibel nachzulesen und selbst die katholische kirche fischt mit dieser begebenheiten im trüben…..

weiter mit teil drei......
wenn zwei das gleiche tun muss es noch lange nicht dasselbe sein !

3

28.08.2011, 23:22

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht

teil drei...

Ich denke das wir die frage vielleicht aus einer anderen sichtweise besser beantworten können.



Jesus wusste mit welchen kräfte er es zu tun hatte,er kannte ihre vorgehensweise und deren methodik ! Er wusste mit welchen mittel sein gegner vorzugehen pflegten. Er selber war und ist schliesslich auch schriftgelehrter und das kein schlechter…..

Eine methode zb . um einen mann gottes aus dem weg zu räumen, ist das man es einen anderen tun lässt ! so trägt dieser auch die blutschuld-fluch und nicht man selber ! (so zumindest die naive vorstellung von denen..)

Also man lässt es machen……….! So wie bei lamech dem blinden, oder als jesus (der erwartete messias )noch ein kind war über astrologen/herodes, oder wie bei seinem tote später , die römer oder der pontius eben! Man ist um eine saubere weste bemüht, da man glaubt das spiel verstanden zu haben….,an dem tod ihres messias wollte man sich nicht beteiligen,andere sollen den fluch oder die strafe ernten die für diese tat zu erwarten ist!

Die schwarzen priester haben schon seit langem die verschiedene segen gottes für sich zu beanspruchen gewusst, sie geziehlt zu lenken verstanden !
die strafen oder die flüche jedoch , die dürfen die anderen haben (völker oder unliebsame stimmen)!!




Auch damals hatte man schon gerne mit den rosinen im kuchen vorlieb genommen !!?


Ich vermute (ich weiss!) den grund für das ungewöhnliche verhalten von jesus in der besagten nacht und am kreuz zu wissen! Nur diese sache erklärt sein schweigen gegenüber den jünger, das blutschwitzen und seine bitten das es vllt,. zu umgehen wäre was ihn erwartete !! und das würde auch erklären, wieso sofort jemand aus der menge da war , um ihm das kreuz zu tragen als er nicht mehr konnte!

(hätte jesus nur für uns sterben sollen, so hätte er genauso an den schläge sterben können, er muss dazu nicht ans kreuz, auch ein anderer tot wäre immer noch genügend tot! Und wenn er doch nur um unsere sünden willen hätte sterben sollen, hätte das gott wohl auch genügt)

Ist der grund für das schwitzen von blut und seinem ausschrei am kreuz womöglich ein ganz anderer als nur die angst vordem bevorstehenden qualvollen tod?

Wusste er was ihn erwartet, weil er wusste wie seine gegner vorgehen? die nichts dem zufall überlassen und das gesetz ganz genau kennen, so wie er selber?


Er wusste mit sicherheit wie sie die proheten vor ihm umgebracht haben und er weiss das sie mit allen tricks und teufeleien sich um die männer/frauen gottes kümmerten . Und oft war es so, das diese unbequemen stimmen wieder geboren wurden und es alleine mit dem tod des einzelnen, nicht immer getan war ! sie waren zu allen zeiten gottes sprachrohr und sie haben die juden/israeliten stehts ermahnt! meist mit einem friedensangebot und immer mit der grosszügigkeit eines vaters ! viele wurden wieder geboren……..und man hatte sie immer wieder zum schweigen gebracht!

Die feinde gottes haben sich hierfür eine ganz spezielle lösungen ersonnen . wirklich böse gedanken entwickelt…….,sie haben ganze arbeit geleistet und sind sich selber nichts schuldig geblieben!

Das sie ja die gesetze studiert haben und „alle regeln des segens und die der flüche“ erkannt haben………blieb ihnen eine wichtige sache somit dann auch nicht länger verborgen!!

Zu beginn erwähnte ich das es eine zeit gab in der gott den menschen noch so liebte das er ohne viel erkärungen ihm warnungen mit auf dem weg gab! Etliche gesetze und wertvolle tips! Viele davon sind heute noch im dritten buch mose enthalten und man sollte sich kurz (später )die zeit nehmen diese sich anzusehen.

Jesus kannte die vorgehensweise seiner feinde ! er kannte sie auch aus der vergangenheit und sah welche methoden da zur anwendung kamen !

Er hatte erkannt wie sich die kinder der lüge zu helfen wussten, er wusste um ihre schwarzen gedanken…….

emanuel-jesus wusste das sie die geheimniss des segens…….und die des fluches erkannt haben !



er hatte erkannt das die schwarzen priester den segen auf sich selber lenken und er wusste das sie den fluch und das verderben auf die völker, feinde ihres treibens oder eben auch auf unerwünschte gottesmänner, die propheten lenkten . alles mit der absicht ,gott mit seinen eigenen waffen zu schlagen !!

Um einen "unerwünschten" mit dieser methode loszuwerden, gabe es sehr viele verschiedene möglichkeiten .!

Das fängt schon mit den nahrungsmittel an….unreine speisen ect. Aber auch andere tricks sind realistisch und sehr verhängnisvoll ! ich will mich aber nicht in der vielfalt verzetteln. auch hatte man anhand der umstände(studieren der flüche und segen) möglichkeiten entdeckt die eine kombination verschiedener umstände ermöglicht, sozusagen die-was-wäre-wenn frage in diesen bereichen!


Also was passiert wenn ein gesegneter gottes etwas unreines isst? Was passiert wenn die frau gelogen hatte und sie doch ihre tage hatte….? ist dann ein man gottes dann deshalb verflucht? wie wird einen auserwählten die verheissung gottes treffen? sind auch seine propheten dann schuldig und verfluchte???

Lauter wahnsinnige verknüpfungen wurden so ausgetüftelt jede noch so kranke variante! Und eine grosse sorgfalt wurde dem anschliessenden, genauen studium gewidmet.

Bald schon haben die schwarzen priester erkannt das es eine effektive waffe darstellt wenn man den segen oder den fluch gottes zu lenken versteht !!!

Und für unbequeme heilige männer, hatte man scheinbar die lösung gefunden ! Die totsünde, der zorn gottes…sein fluch ,seine strafen!

Sie gingen her und haben ganz geziehlte umstände veranlasst, um mächtige denker und propheten mit gottes goldenen tipps und gottes gesetzen in konflikt zu bringen !

Sie haben sie umgebracht und zuvor in die umstände des „verfluchtseins“ geführt ! ganz so wie es schon zu lamechs zeiten war !!! ihr wisst schon, der blinde gesegnete mann gottes, Lamech !

(wer kain tötet soll siebenmal verflucht sein! also nahm man den blinden lamech mit auf die jagt und erzählte ihm das er trotz blindheit jagen könne, ein anderer würde für ihn zielen ! lamech spannt den bogen und andere lenken im behilflich um das ziel zu treffen.....was lamech nicht wusste...das ziel war kain ! das ist nur eine schwarze methode den segen oder den fluch zu lenken, von der ich spreche )

Aber um den messias zu empfangen, mussten sich diese schwarzen diener der lüge schon etwas mehr anstrengen….Diesem gilt es vorsichtshalber mal besser einen schritt voraus zu sein! Deshalb ist auch mit allen mittel vorgegangen worden, es wurden sämtliche register gezogen und nichts dem zufall überlassen ……Er durfte ihnen nicht entwischen…wenns geht am besten schon im kindesalter oder noch vor seiner geburt !

Für jesus aber sollte es nicht nur genügen , wenn sie ihn töten (lassen). Es reicht auch nicht aus ihn mit tricks wie lamech zum fluche zu geleiten….(gott ist ja nicht dumm)

Scheinbar gibt es zwei sorten von flüchen ! es gibt die einen , bei denen man die vereinbarung mit gott bricht, seine regel umgeht oder missachtet und es gibt eine art von fluch die unseren körper,geist und seele betrifft ! nennen wir sie höhere mathematik oder gesetzmässigkeiten die unseren horizont übersteigen.

So gibt es also flüche bei denen nicht einmal gott dir mehr helfen kann ! Einmal in kraft getreten, sind sie nicht mehr aufzuhalten.

DEN TOT AM HOLZ !!!

aber ich will nicht abschweifen.

Ich will nur nahelegen das mit solchen methoden gearbeitet wurden , siehe eben lamech ,jesaija.. und es ist anzunehmen das zur zeit christi der feind der menschen nicht weniger auf der hut war !

Die eingeweihten (männer gottes in der bibel,essener zb. oder andere )wussten das mit sicherheit genauso und ausserdem mussten sie diesem bedauerlichen treiben der schwarzen priesterschaft (so nenne ich sie) schon seid vielen jahrhunderten zu sehen !!

Für den messias mussten sie sich schon etwas mehr einfallen lassen als ihn mit unreinem essen, betrug ,oder, ect. , zu entsorgen!

auf jeden fall sollte er weg ! und wenn möglich...., auch gleich für immer wegbleiben, keine möglichkeit haben zurückzukommen !

um den messias zu entsorgen, hatte man sich der zweiten sorte der flüche bedient, bei diesem auch gott selber nicht eingreifen könne.... und deswegen sollte er am holz gekreuzigt werden, da dieser tod einen ganz besonderen fluch mit sich bringt!

weiter mit teil vier.....
wenn zwei das gleiche tun muss es noch lange nicht dasselbe sein !

4

28.08.2011, 23:33

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht

teil vier......



da sie ja ganz genau wussten welchen tot sie von den römer für jesus forderten, wussten sie auch um den fluch den sie ihm zusätzlich damit aufbürden wollten !! und dieser hatte es in sich….

· 5. Mose 21,22: Wenn jemand eine Sünde getan hat, die des Todes würdig ist, und wird getötet, und man hängt ihn an ein Holz,
· 5. Mose 21,23: so soll sein Leichnam nicht über Nacht an dem Holz bleiben, sondern du sollst ihn desselben Tages begraben, denn ein Gehenkter ist verflucht bei Gott, auf daß du dein Land nicht verunreinigst, das dir der HERR, dein Gott, gibt zum Erbe.

Das ist der grund weswegen jesus in der nacht blut geschwitzt hatte , denn er sollte obendrein auch noch als verflucht enden !!!

Und scheinbar bin ich nicht so ganz alleine mit meiner feststellung, denn wie ich im neuen testament lesen konnte finde ich passend dazu …


Galater 3,13: "Christus aber hat uns erlöst von dem Fluch des Gesetzes, da er ward ein Fluch für uns"

(denn es steht geschrieben: Verflucht ist jedermann, der am Holz hängt! )


Das also ist der naheliegendste grund weswegen jesus in der nacht blut geschwitzt hatte oder darum gebeten hatte das der kelch an ihm vorüber ziehen soll!
nur diese tatsache, das er von den teufel für immer entsorgt werden sollte ...machte ihm wirkliche sorgen ! da er das gesetz kannte und auch die vorgehensweise seiner feinde, liegt es doch eigendlich auf der hand weswegen er sich ans kreuz zu begeben hatte.....

Er wusste das sie vorhatten ihn nachhaltig zu entsorgen…., er kannte die geschichte seines volkes genauso gut wenn nicht noch besser wie seine feinde! Er musste im vornerein mit so etwas rechnen, den es war ja nicht das erstemal in der geschichte das man so vorgegangen wäre !

Hatte man sich doch erfolgreich in der vergangenheit so (sterben am baum/holz) seiner feinde (propheten) elegant entledigen können……
und bis zu jesus waren all diejenigen dann wohl auch verfluchte, somal sie am holze gestorben sind, den automatisch tritt dann dieser fluch in kraft und seine wirkung ist scheinbar verherend , wenn selbst gott sagt das er nichts mehr für diesen tun könne !!!

Der gute rat nicht am holze hängend zu sterben kam aus alten zeiten und dieser wurde von der schwarzen priesterschaft missbraucht und lange zeit gegen ihn (gott)selbst gerichtet ! (man versucht gott mit seinen eigenen waffen zu schlagen!) und man hatte eine sichere methode gefunden um gute seelen für immer verschwinden lassen ! gestorben am holz ist noch heute in israel ein grund um als verfluchter zu gelten....

es mag euch so vorkommen wie wenn ich mir das aus den finger sauge, aber diese fakten (fluch+segen) müssen im leben von jesus eine gravierende rolle gespielt haben, den Jesus war schriftgelehrter, jude und lehrer ! es wäre also naiv davon auszugehen das er nicht um diese umstände auch gewusst hatte !

Und ist dieser umstand das man ihn obendrein auch noch mit einem fluch belegen will, vllt. auch der grund wieso jesus am kreuz schreit und klagt: „mein gott warum hast du mich verlassen“ ???

Musste jesus dieses kunsstück am holz zu sterben etwa völlig alleine bewältigen ? Als mensch, ganz ohne gottes hilfe ??? hatte er sich auf diese schwierigkeit vorbereitet ? konnte er sich sicher sein das er das übersteht?


Worin könnte die schwierigkeit liegen? Was ist so anderst wenn man am holze (baum) stirbt??

wieso soll der mensch nicht am holze sterben?? diese frage hat aus der sicht des judentums wie auch aus der sicht der christkichen weltanschauung durchaus ihre daseinsberechtigung ! vllt. gibt es ja dazu einen wissenschaftlich erklärbaren aspekt?

Wie wir alle wissen stehen bäume und pflanzen zu uns menschen in einer bemerkenswerten verbindung. Sie sind uns in vielen bereichen sehr ähnlich! Der aufbau eines baumes kann sehr wohl bildlich gesprochen mit unserem nervensystem verglichen werden. Auch ist ein bewusstsein in ihnen und ein gewisses mass an intelligenz gilt als erwiesen. Sie haben eine aura/magnetfeld und sie kommunizieren untereinander ! sie haben ein gedächtnis und eine form der sprache…
Und aber vor allem sind sie uns so ähnlich, das sie eine art von symbiose mit uns eingegangen sind !! sie atmen den stoff ein den wir ausatmen und wir benötigen ihren ausstoss zum leben……! Noch dazu wandeln sie pures licht in energie um !

Ist es möglich das eine seele, um transportiert zu werden, ein geeignetes gefäss benötigt? Ist ein nervenkostüm notwendig um sowas wie eine seele zu tragen? Ist solch eine struktur womöglich in der lage durch energie, schwingungen , magnetismus etwas wie eine seele zu tragen? Könnte es sein das bäume uns "viel" zu ähnlich sind? So wie ein nervensystem ja auch mit strom arbeitet, mit säfte arbeitet, so arbeitet ein baum auch mit energien, feuchtigkeit, ect. ! und er sieht einem nervensystem durchaus gleich…..

Warum nicht so ähnlich das man mit ihm in kontakt treten kann? Vllt. Tun wir das ja schon immer und wissen es nur nicht? Beim sterben vielleicht wenn wir zu nahe drann sind? Nimmt sich die freigewordene seele dann das nächst ähnliche?? Lebt holz nicht länger weiter? Auch nach dem schneiden ist noch lange leben in ihm! Könnte das die gefahr sein, vor der uns das gebot bewahren will? soll das noch lebende holz unter umständen einer frisch freigewordenen seele herberge bieten können??

Indianische stämme und auch viele schamanen sprechen von bäumen als wesen! Bäume mit denen sie sprechen! Wesen mit bewusstsein und einer spezifischen frequenz ! in manch sagen ist sogar die rede davon, in einen baum zu gehen/wandern…. ! sein menschliches bewusstsein in den baum zu transformieren (schamanismus) und dann dort mit und durch den baum zu überleben !! es gibt viele völker die diesen mytos kennen und vielen sind bäume und pflanzen sogar heilig!




Ich denke das es noch jede menge zu entdecken gäbe in bezug auf bäume und pflanzen. Wir haben längst nicht alles begriffen und wir sind gerade erst in der aufwachphase! Ich könnte mir gut vorstellen das diese theorie mit der artverwandschaft der bäume , etwas mit der empfehlung nicht am holze zu sterben, zu tun hat ! mag euch vermessen vorkommen, aber es ist ja auch deswegen als theorie von mir bezeichnet !

Und um mal ehrlich zu sein, wenn christus für uns hätte einfach nur sterben sollen,dann hätte er seine meisterseele auch für uns auf jede andere art und weise opfern können! Es wäre kein unterschied gewesen, wenn er unterwegs zur kreuzigungsstelle unter dem kreuz zusammengebrochen wäre! es wären die verantwortlichen deswegen auch nicht unschuldiger geworden!!



weiter mit teil fünf....
wenn zwei das gleiche tun muss es noch lange nicht dasselbe sein !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

29.08.2011, 00:06

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht

Die Kreuzigung des Nazareners aus meiner Sicht
teil fünf


Ich finde es auch sehr merkwürdig das sofort jemand zur stelle war um das kreuz zu tragen!? Nur noch ein paar schläge oder stürze mehr und er wäre daran wohl eh gestorben. Also was soll diese rettung oder diese vermeintliche hilfe?? Wieso trägt man ihm sein kreuz und lässt ihn nicht einfach sterben? Das wäre doch besser für ihn gewesen, eine chance dem tod zu entkommen hatte er ja so oder so keine mehr !



Entweder war es die düstere gegenseite, die sicherstellen wollte das auch ja der besagte fluch in kraft tritt, oder es waren die helfer von jesus von denen die bibel so gut wie nichts berichtet !
falls da helfer waren die einen plan verfolgten,tippe ich mal ganz frech auf die essener….. diese hätten die verschwiegenheit, das wissen und vor allem aber auch eine gesunde absicht, um eine mission wie diese durchzuziehen! Sie waren schriftgelehrte und sehr stur!! war das der zweig der aus juda hervorbrechen sollte? Wenn ich mich nicht täusche, so waren die essener ca 80zig jahre vor und so 70zig nach christus , erschienen und wieder verschwunden! Die bibel gibt ein wenig auskunft und aber auch der josephus flavius, der als römischer geschichtsschreiber zur damaligen zeit lebte ! in seinem buch „die geschichte der juden“ können wir lesen das es die essener gab. Diese hoben sich von den restlichen stämmen israels sehr stark ab. den sie folgten dem alten befehl gottes an die menschen, der alten regel ! kein fleisch, alkohol, ect..ect.. und flavius, selber ein waschechter jude, nennt diese „die rechten vor dem herrn“
Vielleicht ist das gar nicht so abwegig wenn ich annehme das dies (essener-jesus)in einem zusammenhang steht?

Es gibt einige stimmen auf die ich mich diesbezüglich berufen könnte,aber in der bibel und der tora ist leider nichts mehr über diese essener zu finden.(zumindest weiss ich nichts davon)

Für mich steht auf jeden fall fest das jesus am kreuz dort nicht "nur" zu sterben hatte ! er hatte der menschheit womöglich eine viel grössere last abzunehmen , wie wir bereit sind es wahrhaben zu wollen !! als nebenjob hatte er die auswirkungen von sterben am holz zu meistern, einen aspekt der bisher vllt. niemand gross aufgefallen war, aber im leben von jesus als strenggläubiger jude einen nicht geringern faktor dargestellt haben muss!



Und nur weil die erde schon viele kinder geboren hat und die menschheit schwächer geworden ist, glaube ich nicht das diese moderne menschheit heute in einem weniger religiösem moment oder zeitalter lebt!

Und in dieser zeit in der wir gerade leben kann wohl kein infokrieger oder gläubiger abstreiten dass diese durchgeknallte elite einen okulten glauben und ritus betreibt!

Wir alle kennen ihre sprache und wir wissen wer gemeint ist ! was ist da also absurder? Meine themen, die als anregung für einen interessierten glauben dienen können, oder der wahnsinn den diese freimaurer, sekten, kirchen und möchtegern satanisten in ihrem alltag uns präsentieren? Treibe ich etwa ein spiel mit den zahlen oder baue in jeden logos meinen zirkel, pentagramme und allsehende augen ein ??

Ich wollte nur auf einige dinge aufmerksam machen, die sonst womöglich nicht mehr zu sprache gekommen wären in dieser schnellebigen und hektischen zeit !

diese thematik muss im leben von jesus auf jeden fall eine grosse rolle gespielt haben und ich denke nicht das meine ansicht allzuweit hergeholt ist !
sie mag für den einen oder anderen vllt. unwichtig erscheinen ,aber um dieses verhalten von blutschwitzen ect.und dem ausruf am kreuz ein mögliche erklärung zu liefern ist sie ein guter ansatz .

fakt ist jedoch das jesus als strenggläubiger jude diesen umstand des "verflucht wer am holze stirbt" kennen musste, auch wenn die bibel nichts darüber berichtet !



und ein weiterer fakt ist die tatsache, das die söhne der lüge solche methoden benutzt haben um sich unangenehmer stimmen zu entledigen und für jesus war schliesslich der tot am kreuz geplant !

So , das wars fürs erste ! das ist meine geschichte zur kreuzigung, oder zur undokumentierten sorge des gesalbten in der nacht seiner verhaftung !

ich hoffe das meine ansicht euch eine anregung ist und etwas licht in diese seltsamen umstände des blutschwitzens bringt.

mfg . sülzbert
wenn zwei das gleiche tun muss es noch lange nicht dasselbe sein !

Der Beitrag von »PastorPeitl« (29.08.2011, 07:01) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (06.03.2012, 20:14).

7

29.08.2011, 09:31

Hallo ihr Gläubigen,

also mir fällt es nicht so leicht, alles einfach zu glauben, was mir gesagt wird.
Die Bibel wurde vor langer Zeit geschrieben und zwar von Leuten, welche mit ihr auch eine politische Absicht hatten. Im AT geht es vor allem um Gehorsam (es gibt nur einen Gott usw.) und maximale Vermehrung (Übernahme der Frau des Bruders, falls dieser stirbt. Onanieren wird untersagt) und Reinhaltung der israelitischen Rasse (kein Sex-Kontakt zu anderen Rassen, sonst Durchbohrung mit Lanze, tötet sie alle, lasst niemanden überleben, sogar die Tiere..., tötet die Hexen unter euch).
Selbst der hervorragendste (!?) König Salomon hatte 1000 Frauen, was soll man davon halten!?!
Moses ist mit dem Volk Israel nicht einfach gewandert, sondern hat das gelobte Land blutig erobert!
Also kein schönes Märchen.

Wir Menschen unterscheiden uns von den anderen Lebewesen nur durch unser besser entwickeltes Gehirn. Es gibt für uns keine Möglichkeit zu leben, ohne anderes Leben zu vernichten.

Ist es nicht ein Paradoxon, wenn Gott etwas unvollkommenes erschaffen hat und sich dann erwartet, dass es vollkommen wird? Ja, Adam, Eva & Apfel, aber Gott ist doch allmächtig....

Ich will jetzt nicht sagen, dass wir nicht an einen Gott glauben sollen, wir wissen ja tatsächlich nicht, warum wir leben. Aber wahrscheinlich ist Gott ganz anders, wie man es uns weismachen will.
Ich glaube jedenfalls an einen guten Gott, der gerecht ist und da lass ich mich nicht von Männern beeinflussen, welche Frauenkleider tragen und anstatt zu arbeiten ihrem selbst erschaffenen Gottesbild huldigen, das nur ihren Interessen dient.

Vielleicht schenkt Gott jenen, welche eine soziale Einstellung entwickeln ein weiteres Leben in einer gerechten Welt. :)
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

29.08.2011, 10:53

Also da ist für mich einiges unstimmig!

Ich bin auch der Meinung, das der Körper eine Art eigenes Bewusstsein hat. Er will auch Leben und reagiert somit auf eine Bedrohung, damit der Geist was unternimmt. z.B. Adreanalinausstoß.

Ich halte mich an die Bergpredigt.

Und ich denke, die Erdgeschichte ist viel komplizierter

Verrücktes Unglaubliches Wahres Unbekanntes Erstaunendes Unmögliches ??

Treibende Kraft hinter den Geheimgesellschaften?

Neale Donald Walsch: "Gespräche mit GOTT"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

29.08.2011, 14:48

18.) Was die letzten Worte Jesu betrifft: Eli, Eli, Lama sabachthani. Dies ist nur ein Gebet. Ein Gespräch mit Gott, welches David schon lange vor Jesus niedergeschrieben hat:

das ändert denoch nichts an der aussage von ihm am kreuz und auserdem hatte er nicht den psalm aufgesagt sondern der ersten satz davon und dieser sagt wohl das aus was er bedeutet, nämlich die klage nun alleine und von gott zu diesem zeitpunkt verlassen zu sein.

aber um ehrlich zu sein kann ich deine sogenannten korrekturen wirklich nicht ernst nehmen, den mir deuchtet schwer das bei dir etwas nicht stimmen kann. den wer den cfr als eine wohltädige instutition erklärt, dem fehlt es gehörlich an infos oder aber er will diese ingorieren. du findest dann wohl auch den "club of rom" gut, henry kissinger und die eugeniker front, sicherlich denkst du wohl auch das bill gates es nur gut meint mit seinem weltweitem impfprogramm welches vorsieht gute 15% der menschheit vom erdball zu tilgen ?

und wenn du die bibel mal aufmerksam lesen würdest, so wäre dir nicht entgangen das es gar keinen namen gottes gibt unter den zehn welcher sich jahwe nennt und schon gar nicht der erste name so geheissen hatte.


aber gut, wollte eh nicht mich hier auf diskussionen einlassen sondern texte einstellen an denen sich wohl miry gestört sah. wobei ich zu diesen noch nichteinmal gekommen bin und sie schon ihr gift fleissig versprüht hatte.

das die bibel manipuliert ist und ca 180000 übersetzungsfehler darinne sind ist wohl auch klar. das eine katholische kirche längst nicht alle texte welche von bedeutung sind in er bibel aufgenommen hatte und sich ihren jesus so gebastelt hatten wie sie ihn gebrauchen konnte. alleine schon die apokryphen zeigen was für ein schindluder dort getrieben wurde und das du zu lamech deshalb nichts in der bibel finden wirst leuchtet aus diesem grunde ein, da nämlich die jüdischen hohepriester um keinen deut besser waren als die römisch heilige geschäfts idee der kirche. wenn du wissen willst wie lamech umgekommen ist, so musst du dich änhlich wie bei den apokryphen in andere gefilde begeben und zum beispiel das buch "sagen und legenden der juden " lesen, dort steht so einiges was einem weiterhilft zum thema bibel.
wenn zwei das gleiche tun muss es noch lange nicht dasselbe sein !

Der Beitrag von »PastorPeitl« (02.09.2011, 06:58) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (06.03.2012, 20:14).

Thema bewerten