Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Sonntag, 4. September 2011, 15:21

Wir hatten im Kindergarten und in der Schule das "Vater unser" das "Glaubensbekenntnis" und das "Rosenkranzgebet" exerzieren müssen. Beim Rosenkranzgebet gibt es die Stelle:

"Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder!"

Zu damaliger Zeit, ich war ca. 6-7 Jahre alt, wusste ich, trotz katholischer Züchtigung, noch immer nicht, was ein Sünder eigentlich sei, weshalb ich immer "bitte für uns Zünder" (Streichholz, Kerze) betete. Schwester Jutta verstand diese Zünder als Verarschung, weshalb sie mich zur Rede stellte. Ich fragte sie, was überhaupt ein Sünder sei, worauf sie mir, auf Zehenspitzen wippend, mit dem Finger auf mich zeigend, laut flüsterte:

"DU BIST EIN SÜNDER, DU BIST EIN SÜNDER, WIR ALLE SIND SÜNDER! "

Schlauer wurde ich nicht - erst lange nach diesem Vorfall erhielt ich die Gelegenheit das Wort Sünder zu begreifen - nämlich Schuldner. Schwester Jutta war ein herzensguter Mensch - mittlerweile verstorben - sie verabscheute die Brutalität meines Vaters. Dennoch bezeichnete sie mich als Sünder, wo ich doch noch nichtmal die Gelegenheit für ein wirkliches "Sündenmachen" hatte.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 4. September 2011, 16:04

Das wird alles berücksichtigt. Auch ich habe viele Sachen gemacht ohne zu wissen warum? Das kam erst später. Ja, der liebe GOTT musste mich erst zum Rebellen machen, da ich nicht wirklich widersprochen habe früher.

Doch ich werde jetzt meine Meinung kundtun darüber

Als ich vor Jahren nahezu alles in Frage stellte, kam ich dahinter und schrieb dann in einem Brief an Kardinal Schönborn folgendes

Zitat

...
Ich bin auch der Meinung, dass das „Vater unser“ nicht richtig gebetet wird! Ist dies vielleicht ein Grund, warum es in unserer Welt immer schlechter, statt besser wird?
...
http://members.chello.at/herrabisz/AnKar…rSchoenborn.htm
Aber wie hier gibt es KEINE Antworten. Lediglich im alten Infokrieg Forum hat es jemand geschrieben. Doch das gibt es nun nicht mehr. Und deswegen werde ich dem Zeitwort solange es geht treu bleiben. Zumal ich dich Christian, als im Grunde als mitfühlenden Menschen erkannt habe. Und das ist enorm wichtig!

Und ich bin seit Jahren der Meinung, das wenn man das "Vater unser" so betet, wie es im Eingangspost steht, man in Wahrheit SATAN anbetet!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Sonntag, 4. September 2011, 16:10

man in Wahrheit SATAN anbetet!
Dann verzichte auf das Gebet, um nichts falsch zu machen. Was kann denn stärker sein, als der Wunsch keinen signifikanten Fehler zu machen? Also höre doch endlich auf, für vertrottelte Ideologien weiterhin Mehrheiten zu bilden. Trenne die Spreu vom Weizen und akzeptiere, dass auch das Christentum eine Falle sein kann.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 4. September 2011, 16:23

Wieso? Man braucht nur einen Satz verändern.

Ich stelle nun die Frage:

Warum betet man:
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern rette uns vor dem Bösen.
Wer verführt uns GOTT? Oder SATAN?

15

Sonntag, 4. September 2011, 16:32

Wer verführt uns GOTT? Oder SATAN?
Keiner von beiden, weil sie beide vom Menschen erschaffen wurden. Also - nimm dir zu Herzen, dass auch du niemanden in Versuchung (für eine Lüge) führen solltest.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 4. September 2011, 16:42

Wenn ich das "Vater unser" bete, dann so:

"Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name
dein Reich komme, dein Wille geschehe wie im Himmel, so auch auf Erden.
Unser täglich Brot gib uns heute
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

FÜHRE UNS IN DER VERSUCHUNG UND ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen!"

Ist der Unterschied nun verständlich?

Doch fast nächtens bete ich , wie man mir gesagt hat das ich beten soll:

"Herr JESUS CHRISTUS, SOHN DES LEBENDIGEN GOTTES, mach das ALLE Menschen zum lieben GOTT finden. DANKE! AMEN!"

Ich musste immer wieder feststellen, das es anscheinend nur etwas Respekt vor dem Tod noch gibt. Ich fürchte deswegen, das es so kommen wird, wie ich es vor kurzem den Behörden geschrieben habe wieder.

Zitat

Milliarden Menschen werden sterben.
Siehe Matthäus 24

Zitat

Das muss geschehen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 4. September 2011, 16:51

Wer verführt uns GOTT? Oder SATAN?
Keiner von beiden, weil sie beide vom Menschen erschaffen wurden. Also - nimm dir zu Herzen, dass auch du niemanden in Versuchung (für eine Lüge) führen solltest.
Bei SATAN geb ich dir recht

Für GOTT gilt für mich das physikalische Gesetz: ENERGIE kann weder gewonnen noch verloren werden. Deswegen muss Energie schon ewig existieren. GOTT ist die URENEGIE!

18

Sonntag, 4. September 2011, 18:11

Wer verführt uns GOTT? Oder SATAN?
Keiner von beiden, weil sie beide vom Menschen erschaffen wurden. Also - nimm dir zu Herzen, dass auch du niemanden in Versuchung (für eine Lüge) führen solltest.
Bei SATAN geb ich dir recht

Für GOTT gilt für mich das physikalische Gesetz: ENERGIE kann weder gewonnen noch verloren werden. Deswegen muss Energie schon ewig existieren. GOTT ist die URENEGIE!
Geil Andi - wir sind hiermit ungeteilter Meinung. :up :up Ich kann damit prächtig leben, wenn Gott das Synonym für Urenergie ist. Warum sind wir uns dennoch nicht einig?

19

Sonntag, 4. September 2011, 18:27


Wir hatten im Kindergarten und in der Schule das "Vater unser" das "Glaubensbekenntnis" und das "Rosenkranzgebet" exerzieren müssen. Beim Rosenkranzgebet gibt es die Stelle:

"Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder!"

Zu damaliger Zeit, ich war ca. 6-7 Jahre alt, wusste ich, trotz katholischer Züchtigung, noch immer nicht, was ein Sünder eigentlich sei, weshalb ich immer "bitte für uns Zünder" (Streichholz, Kerze) betete. Schwester Jutta verstand diese Zünder als Verarschung, weshalb sie mich zur Rede stellte. Ich fragte sie, was überhaupt ein Sünder sei, worauf sie mir, auf Zehenspitzen wippend, mit dem Finger auf mich zeigend, laut flüsterte:

"DU BIST EIN SÜNDER, DU BIST EIN SÜNDER, WIR ALLE SIND SÜNDER! "

Schlauer wurde ich nicht - erst lange nach diesem Vorfall erhielt ich die Gelegenheit das Wort Sünder zu begreifen - nämlich Schuldner. Schwester Jutta war ein herzensguter Mensch - mittlerweile verstorben - sie verabscheute die Brutalität meines Vaters. Dennoch bezeichnete sie mich als Sünder, wo ich doch noch nichtmal die Gelegenheit für ein wirkliches "Sündenmachen" hatte.
Zünder!!! ... Asy, Asy ...

Nein im Ernst: Und mich gruselt es, wenn ich daran denke, wie ich als Kind genauso gezwungen wurde, in der Schule diese Leier vom "Vater unser" mit anderen herunterzuleiern. Weil ich als Baby zu ohnmächtig war und die Taufe über mich ergehen hab lassen müssen, wodurch ich Mitglied von diesem Männerverein Vatikan unfreiwillig und ohne meine Einwilligung geworden bin, reiner Zwang also. Gebe sicher nicht meinen Eltern die Schuld, die wurden ebenso zwangsbeglückt. Die "damalige Religionsfreiheit" unserer Großeltern war da noch viel brutaler. Gerne hätten mich die Hirten des Vatikan so lange geimpft mit Vaterunser bis aus mir ein braves Schaf geworden wäre, aber ich habe während der Leier an etwas ganz anderes gedacht, ehrlich gesagt: An zuhause, an mein Meerschweinchen, an unser Baumhaus im Wald, an meine Kinderträume ....

Und noch etwas fällt mir ein zu SÜNDER (Zünder)!!!
Meine erste Beichte! Ich mit 7 oder 8 Jahren! Die Beichte fand im Rahmen einer Schulverantstaltung statt. In der Kirche vor dem Beichtstuhl überlegte ich krampfhaft und nervös, welche Sünden ich dem Pfarrer denn sagen sollte. Ich wusste ja auch nicht, welche Sünden ich hatte! Als ich dran war und im Beichtstuhl kniete, die Hände faltete, gings Türl auf, der Pfarrer hielt sein Ohr her. Da fiel mir der Spruch ein, denn wir als Kinder schon kannten: "Ich habe gelogen ich habe betrogen, ich habe der Katze den Schwanz ausgezogen". Die ersten zwei Varianten zählte ich halt auf, damit ich zumindest IRGEND eine Sünde nannte, das mit der armen Katze ersparte ich mir ... :-)))

Aja, ausgetreten bin ich aus dem KV so mit, ich glaub, 25 Jahren. Beten auf meine Weise tue ich trotzdem, aber das verrate ich nicht, für mich gibt es andere gute Kräfte, die nenne ich nicht GOTT, eher gute Geister und die haben mit Naturgesetzen zu tun ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (4. September 2011, 18:43)


20

Sonntag, 4. September 2011, 18:37


Für GOTT gilt für mich das physikalische Gesetz: ENERGIE kann weder gewonnen noch verloren werden. Deswegen muss Energie schon ewig existieren. GOTT ist die URENEGIE!
Geil Andi - wir sind hiermit ungeteilter Meinung. :up :up Ich kann damit prächtig leben, wenn Gott das Synonym für Urenergie ist. Warum sind wir uns dennoch nicht einig?
Diese Einstellung gefällt mir. Da treffen sich ja Glaube und Wissenschaft! Super! :up

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten