Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

81

Samstag, 17. September 2011, 20:08

Existieren für dich Engel :frag:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

82

Samstag, 17. September 2011, 20:20

Existieren für dich Engel

Für mich existieren Engel und gefallene Engel ...

Schau mal hier bei der Offenbarung Kapitel 1:

Zitat

Und ich wandte mich um, die Stimme zu sehen, die mit mir redete; und als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter, und inmitten der Leuchter Einen, der einem Menschensohne glich, angetan mit einem langen Gewande und um die Brust gegürtet mit einem goldenen Gürtel; sein Haupt aber und seine Haare waren weiß, wie weiße Wolle, wie Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme, und seine Füße wie schimmerndes Erz, im Ofen geglüht, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser. Und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht leuchtet wie die Sonne in ihrer Kraft.

Und als ich Ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie tot. Und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige; ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und des Totenreichs.


Ich weiss nicht , wer das war ... Jesus ??? Die Aussage, der einem Menschensohn glich, tönt danach, wie wenn es mehrer Menschensöhne geben würde ...

83

Samstag, 17. September 2011, 21:15

Ich bete das "Vater unser" folgendermaßen:

Unser Vater im Himmel!
Geheiligt werde dein Name!
Dein Reich komme!
Dein Wille geschehe!
Wie im Himmel, so auf Erden!
Unser tägliches Brot gib uns heute!
Und vergib uns unsere Schuld!
Wie auch wir vergeben unsern Schuldigern!
Und führe uns ins Gute!
Und beschütze uns vor dem Bösen!
Denn dein ist das Reich
und die Kraft
und die Herrlichkeit
in Ewigkeit!

Amen

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Sonntag, 18. September 2011, 09:34) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Sonntag, 18. September 2011, 09:41) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

86

Sonntag, 18. September 2011, 10:17

Bleibt dann nur noch die Frage: Und zu wem hat Jesus gebetet? Mal abgesehen davon, dass der Name Gottes nicht Jesus ist. Das hat aber auch noch nie ein Theologe auf der Welt behauptet.

Darüber habe ich schon berichtet, Jesus war Mensch und Gott.

Pastor, schaue das Ganze einmal von einem andern Zugang an:

"Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborene Sohn, der im Schoße des Vaters ist, der hat uns Aufschluß über ihn gegeben." (Johannes 1:18)

"Und der Vater, der mich gesandt hat, hat selbst von mir gezeugt. Ihr habt nie weder seine Stimme gehört noch seine Gestalt gesehen ..." (Johannes 5:37)

"Nicht, daß jemand den Vater gesehen hätte; nur der, welcher von Gott gekommen ist, der hat den Vater gesehen." (Johannes 6:46)

"... welcher das Ebenbild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Kreatur." (Kolosser 1:15)

"... wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns einen Sinn gegeben hat, daß wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohne Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben." (1. Johannes 5:20)

Pastor, bist du mit mir einverstanden, dass Gott unsichtbar war und dass niemand seine Stimme hörte, so wie es in den zitierten Versen zu lesen ist ???

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Sonntag, 18. September 2011, 11:29) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

88

Sonntag, 18. September 2011, 12:46

Hier wird es noch interessanter, weil er den Menschen sagt, dass sie noch nie die Gestalt Gottes gesehen haben. Also auch dann nicht, wenn sie Jesus gerade sehen. Sie können durch ihn nur die Art Gottes erkennen.

Genau, das ist der springende Punk. Über Jahweh wird das Folgende gesagt:

1. Mose 3.8
Und sie hörten die Stimme Gottes, des HERRN, der im Garten wandelte beim Wehen des Abendwindes; und der Mensch und sein Weib versteckten sich vor dem Angesicht Gottes des HERRN hinter die Bäume des Gartens.

1. Mose 32.30
Jakob aber nannte den Ort Pniel; denn er sprach: Ich habe Gott von Angesicht zu Angesicht gesehen, und meine Seele ist gerettet worden!

2. Mose 3.6
Und er sprach: Ich bin der Gott deines Vaters, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs! Da verdeckte Mose sein Angesicht; denn er fürchtete sich, Gott anzuschauen.

2. Mose 32.11
Mose aber besänftigte das Angesicht des HERRN, seines Gottes, und sprach: Ach HERR, warum will dein Zorn über dein Volk ergrimmen, das du mit so großer Kraft und starker Hand aus Ägypten geführt hast?

2. Mose 33.11
Der HERR aber redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht, wie ein Mann mit seinem Freunde redet; und wenn er wieder ins Lager zurückkehrte, so wich sein Diener Josua, der Sohn Nuns, der Jüngling, nicht aus der Hütte.

4. Mose 12.8
Mündlich rede ich mit ihm und von Angesicht und nicht rätselhaft, und er schaut die Gestalt des HERRN. Warum habt ihr euch denn nicht gefürchtet, wider meinen Knecht Mose zu reden?

4. Mose 14.14
So wird man es auch den Einwohnern dieses Landes sagen, welche gehört haben, daß du, der HERR, unter diesem Volke seiest, und daß du, der HERR, von Angesicht zu Angesicht gesehen werdest und deine Wolke über ihnen stehe und du vor ihnen her bei Tag in der Wolkensäule und des Nachts in der Feuersäule gehest.

4. Mose 20.6
Und Mose und Aaron gingen von der Gemeinde weg zur Tür der Stiftshütte und fielen auf ihr Angesicht. Und die Herrlichkeit des HERRN erschien ihnen.

5. Mose 5.4
Von Angesicht zu Angesicht hat der HERR auf dem Berge aus dem Feuer heraus mit euch geredet.

5. Mose 31.18
Ich aber werde zu jener Zeit mein Angesicht gänzlich verbergen um all des Bösen willen, das sie getan haben, weil sie sich andern Göttern zugewandt haben.

5 Mose 32.20
Und er sprach: Ich will mein Angesicht vor ihnen verbergen; ich will sehen, wo es zuletzt mit ihnen hinaus will; denn sie sind ein verkehrtes Geschlecht, sie sind Kinder, bei denen keine Treue ist.

5. Mose 34 10
Es stand aber in Israel kein Prophet mehr auf wie Mose, welchen der HERR kannte von Angesicht zu Angesicht,


Ich habe nun extra mit vielen Versen aufgetischt, um darzulegen, dass die Menschen Jahweh sahen und hörten. Folglich kann Jahweh nicht der Gott sein, denn der war ja unsichtbar und seine Stimme wurde noch nie gehört !!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

89

Sonntag, 18. September 2011, 19:23

Für GOTT gilt für mich das physikalische Gesetz: ENERGIE kann weder gewonnen noch verloren werden. Deswegen muss Energie schon ewig existieren. GOTT ist die URENEGIE!
GOTT VATER ist alles was du siehst und nicht siehst. GOTT ist alles was ist und nicht ist.

Miry, weißt du in welchem Video Prof. Veith anschaulich erklärt, warum JESUS GOTT IST?

90

Montag, 19. September 2011, 09:40

Miry, weißt du in welchem Video Prof. Veith anschaulich erklärt, warum JESUS GOTT IST?

Nein, da mag ich mich nicht erinnern, ich habe aber nicht alle Vorträge von Veith gehört.

Thema bewerten