Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Beitrag »Pressezensur in Österreich« von »PastorPeitl« (Freitag, 30. September 2011, 06:43) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 30. September 2011, 07:43

Pastor, du bist unglaubwürdig.

Für die Scherzfrage mit der Verlobung hattest du Zeit, aber zu den Fragen mit dem User Ölver, der angeblich nicht deutscher Polizist sein soll, sondern in Tirol leben bzw. dass sich der Tiroler irgendwo Ölver nennen würde, bist du gar nicht eingegangen. Wo sind die Beweise für deine Aussagen, die du im Laufe der Woche hier getätigt hast? Lies deine Lügen, die du geschrieben hast und beweis uns, dass du nicht gelogen hast. Du bist ein Lügner im Bezug auf die Behauptungen, dass Ölver und Herr M. ein und die selbe Person wären.

Du verbreitetest tagelang Lügen über diese zwei Herren und heute hast du sie plötzlich vergessen. Heute erzählst weitere Lügen wie "keine Pressefreiheit" und das deshalb die Artikel gelöscht wurden. Das glaubt dir kein Mensch. Ich glaube dir nicht.

Du wirst schon wieder die wichtigen Fragen nicht beantworten, weil du feige bist und ein Lügner und für Lügen gibt es keine Beweise, also gehst du auf andere Themen ein und weichst jeden Tag aus. Nicht einmal deiner Freundin erdbeeramazone beantwortest du die Fragen. Da war irgendetwas mit Geheimdienst, dass sie wissen wollte usw.



Ach, und wie war das, hattest du behauptet, dass Herr M. sich für einen deutschen Polizisten ausgeben oder sich so bezeichnen würde?

3

Freitag, 30. September 2011, 13:09

Dies bestätigt auch meine Presseausweis mit der Nummer 3164 des Wiener Journalistenclubs.

Hi Pastor, schön dass du verheiratet bist, ich würde mich sicher NICHT AUCH NOCH mir dir zwangsverloben lassen nach der Zwangsouting, die mich noch heute ärgert. Okay.

Zum Presseausweis, Nummer 3164, das interessiert mich am meisten, weil dann wäre dem Dietmar Mühlböck seine Behauptung in seinem Blogg hinfällig.

Wäre es möglich für Interessierte, das glaubwürdig zu überprüfen?

Bitte schau doch öfter rein in die Foren, in denen du schreibst, du musst dahinter sein, wenn du der Bürger-Partei nicht schaden willst, gut gemeinter Rat an dich!

Grüße an deine Frau übrigens!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (30. September 2011, 13:29)


4

Freitag, 30. September 2011, 14:10

Zitat

Pastor Peitl

4.) WAS MEINEN BLOG BETRIFFT:

Ich habe keinen Blog, sondern ausschliesslich eine normal bei der Nationalbibliothek, Rathausbibliothek und Universitätsbibliothek angemeldete Zeitung.

Dies bestätigt auch meine Presseausweis mit der Nummer 3164 des Wiener Journalistenclubs.
Zum Presseausweis, Nummer 3164, das interessiert mich am meisten, weil dann wäre dem Dietmar Mühlböck seine Behauptung in seinem Blogg hinfällig.

Wäre es möglich für Interessierte, das glaubwürdig zu überprüfen?
Wurde bereits glaubwürdig überprüft:

http://www.dmos.info/vt/nurtext.html

Zitat

http://ver_schwö_rer.at/

Was nun Peitls “Österreichischen Boten” angeht, konnte ich mittlerweile in der Nationalbibliothek alle hinterlegten Ausgaben einsehen und erwartungsgemäß handelt es sich nicht um eine Zeitung im herkömmlichen Sinn, sondern um ein paar kopierte Ausdrucke aus seinem Blog. Die Pflichtangaben nach § 25 MedienG fehlen, die Nationalbibliothek wird sich der Sache annehmen. Ebenso hat sich der “Wiener Journalistenclub” Peitl auf meine Anregung hin näher angesehen und teilt mir heute mit, dass er sich seinen Presseausweis erschlichen habe – Zitat: “Herr Peitl und etwaige Mitarbeiter bekommen von uns keine Presseausweise, weil sie unter Angabe falscher Tatsachen, sich bei uns als Journalisten ausgegeben haben bzw. wollten. Die Zugangsdaten zu unserer Datenbank wurden bereits gesperrt. Damit ist eine Verlängerung der Mitgliedschaft nicht mehr möglich.”

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ana« (30. September 2011, 14:31)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Freitag, 30. September 2011, 14:49

Ohne Worte!!!
1.) PRESSEZENSUR:

Eigentlich hatte ich bisher immer nur angenommen, dass man nur meine Artikel in den diversesten Medien wie zum Beispiel www.meinbezirk.at gelöscht hat, weil ich mich getraut habe, wirklich relevante Themen zu hinterfragen.

Nun erzählt mir Michael Kapitan, dass ihm haargenau das Gleiche passiert ist. Das man seine Anzeige gegen Werner Faymann einfach gelöscht hat. Angeblich, weil sie verfänglich wäre. Sorry Freunde, Anzeige ist Anzeige.

Es scheint also so zu sein, dass es in Österreich absolut keine Pressefreiheit mehr gibt.

Wie allerdings jemand auf die Idee kommt, wir würden unsere Schriften selber löschen weiss ich nicht. Anscheinend beklopft.

Zitat

http://www.dmos.info/vt/nurtext.html

Peitl scheint gröbere Probleme zu haben als ich dachte, trotz objektiv prüfbarer Widerlegung bleibt er bei seinen Darstellungen und meldet (hier gesichert) sich auf zeitwort.at erneut zu Wort. Dazu gebe ich kurz ein Statement ab:

In den Kommentaren zum Artikel von Michael Kapitan, Bundesparteiobmann der “Österreichischen Bürgerpartei” mit Titel “Ö.B.P. verklagt Faymann und CO” (hier gesichert) behauptet Kapitan, dass ich mich als ein “deutscher Polizist” ausgeben würde, d.h. er beschuldigt mich vor einer qualifizierten Öffentlichkeit des Vergehens der Amtsanmaßung, worauf ich Kapitan wegen Verleumdung klagen mußte. Das Medienrecht macht es notwendig auch den Dienstanbieter, also das Bezirksblatt, zu klagen, worauf dieses wohl die Notbremse zog und nicht nur das inkriminierende Kommentar, sondern gleich den gesamten Artikel entfernte, wohl ein Shortcomming des dortigen CMS. Also keine Spur von “Pressezensur”, wie Peitl meint, sondern ein ganz normaler Vorgang.

6

Freitag, 30. September 2011, 15:44

Langsam wird es mir mit dem Sprücheklopfer zu wild.

Ich würde jetzt gerne mal wissen, was Dir Pastor Peitl durch den Kopf gegangen ist, als Du das Fake-Interview zwischen Dir und Ölver eingestellt hast. Du hast mir damit bewußt einige Äusserungen unterstellt, die ich so nie tätigen würde. Strafrechtlich, vor allem, da Du mit einigen Zitaten klar ausdrückst, wer Ölver sein soll, hast Du Dir da sehr große Probleme gemacht. Du behauptest öffentlich etwas, über mich, was wissentlich falsch ist. Zivilrechtlich kann ich Dir den Arsch wegklagen.

Hinzu kömmen die Lügen, die Du gemeinsam mit EA im Internet über meine Person und die Mühlböcks verbreitest. Du wurdest mehrfach aufgefordert hierfür Beweise zu erbringen. Nichts kommt.

Eines verspreche ich euch beiden. Sollte es aufgrund irgendwelcher Umstände zu einer Klage kommen, zu der ich als Zeuge geladen werde, werde ich euch gleichzeitig mit zivilrechtlichen und strafrechtlichen Verfahren überziehen. Ihr werdet nicht mehr an den Nick Linksaussen oder Ölver denken, ohne dass ich euch vor den Kadi zerre.

EA hat massiv meine Persönlichkeitsrechte verletzt und was ihr gemeinsam in der Fortsetzung eurer Wahnvorstellungen praktiziert, gerät euch langsam aus der Kontrolle.

Ich habe hier das Recht wie jeder andere auch mit einem Nick an der Diskussion teilzunehmen. Euer krankhaftes Geltungsbedürfnis zwingt euch, eure realen Namen zu verbreiten, das ist bei mir nicht so. Ihr habt dieses Recht zu respektieren. Wenn es euch nicht passt, müsst ihr euch aus solchen Foren zurück ziehen.

Wie ich schon sagte, sollte ich eines Tages einen Brief der österreichischen Justiz in meinem Briefkasten finden, solltet ihr besser darüber nachdenken, wie man in Sibirien klar kommt, damit ich eurer nicht habhaft werden kann.

Zwei Schwätzer, die hier im Forum große Reden über Rechte, Menschenrechte und vor allem ihre Rechte halten und denen die Rechte anderer User einen Scheißdreck wert sind, sie treten sie trotz Warnung in den Dreck. Was glaubt ihr, habt ihr noch für einen Anspruch?

Also, entweder ihr korrigiert sofort eure Lügengeschichten, und dazu gehören Klarstellungen nicht das zukünftige Unterlassen und Löschungen, oder ich werde die Verfahren soweit vorbereiten, dass ich im besagten Falle sofort die geeigneten Schritte gegen euch beide einleiten kann und werde (das verspreche ich euch).

Dieser Kindergarten nimmt langsam irrationale Züge an.

Aus Fairnessgründen muss ich euch mitteilen, dass ich vollständige backups habe. Es ist also sinnlos irgendwelche nachträglichen Manipulationen vorzunehmen. Ach und EA, nicht auf meinem Rechner sondern da, wo sie ganz sicher sind.

7

Freitag, 30. September 2011, 17:29

Hatte ich vergessen Peitl

Pressefreiheit hört da auf, wo sie die Rechte (Menschenrechte) anderer verhältnislos mißachtet und die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse, wie Eitelkeit und Geltungssucht, in den Vordergrund treten.

8

Freitag, 30. September 2011, 18:37

Hinzu kömmen die Lügen, die Du gemeinsam mit EA im Internet über meine Person und die Mühlböcks verbreitest. Du wurdest mehrfach aufgefordert hierfür Beweise zu erbringen. Nichts kommt.

Jetzt ist Ruhe, Dank der excellenten Recherche des Herrn Mühlböcks, Gratulation!
Ölver, du hast heldenhaft diese Figuren und ihre Lügen ausgehalten, Kompliment ;-)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 30. September 2011, 19:44

hui, und welche Eskalationsstufe ist das jetzt?
alles was menschen dir geben, musst Du bezahlen mit dem was Du hast, oder teurer, mit dem was Du bist | Böhme

10

Freitag, 30. September 2011, 19:49

Vieles wird bald ...

... sehr unwichtig - wie auch diese Bundesregierung.

http://www.youtube.com/user/JKFischerVerlag?feature=mhee

Nur für die Liebe verbleibt die Chance weiterzuleben!

Euer Petronius :up

Ähnliche Themen

Thema bewerten