Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Freitag, 18. November 2011, 12:45

Leider habe ich erst jetzt mit 40 meinen alten Grundsatz: Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. verabschieden müssen. Es ist in der heutigen Zeit aber leider nicht mehr anders möglich.

Wir sollen nicht die Menschen als Person richten, denn nur Gott kennt alle Taten eines Menschen und die Umstände ... aber Handlungen sollen wir sehr wohl angehen, dafür gibt es ja das Gesetz und auch ein Gebot: "du sollst kein falsches Zeugnis reden"


dieses kranken Haufens

Wer ist damit gemeint ... ???


Das mag sein, aber so richtig Sinn macht erst eine Zivilklage und da ist man ohne Anwalt am Arsch. Ausserdem lässt sich kaum ein § ohne Kommentar verstehen, sonst könnts ja jeder und das Studium wäre überflüssig.

Momentan handelt es sich nicht um eine Zivilklage ... und Paragraphen, die die Ehrverletzung betreffen oder die Beschimpfung sind leicht zu verstehen ... allerdings ist nicht klar, was eine Beschimpfung ist, das müsste der Richter entscheiden ... Trollvottel ???


seine Lügen

Vermutlich projizierst du ... ???

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

32

Freitag, 18. November 2011, 13:14

Mal zum Zusammenfassen: Da eine Klage im Normalfall am Ort der Schädigung zu erfolgen hat, wäre es in diesem Verfahren Innsbruck gewesen.
Wenn der Akt also nach Wien kommt, dann nur deshalb, weil inzwischen klar ist, dass der Geschädigte nicht Mühlböck sondern ich bin.

Äh? Nein wie kommst Du Trollvottel denn auf sowas? Du wurdest ja angezeigt, dann ist der Begehungsort dort, wo Du bist/warst, also Wien.

Als ICH - lieber Wichtikus Wahnfried - angezeigt wurde von Mühlböck (in STA Innsbruck wurde von M. eingereicht) wurde der Akt mit meiner gesamten Internetgeschichte sofort an Klagenfurt weiterreicht, das bestätigte mir die zuständige Staatsanwältin Frau Dr. Schiffmann von der STA Innbruck (§ 25 wurde mir gesagt, StPO vermutlich).

Das heißt: Weil dem Mühlböck es nun ja nicht gefallen hat, dass ich einige Brennpunkte seiner PNs beim NEO veröffentlicht hatte (er ist der Betreiber von forum-politik.at, er wurde als Klagenfurter von Mühlböck als ERTSER einmal angezeigt) da wollte Mühlböck nur einmal dem Neo "einheizen" (die Mails sind bis heute aber NICHT gelöscht).

Weil ich Mühlböck zusätzlich nun aber dann noch auf die Nerven gegangen bin, hat Mühlböck eine Nachtragsanzeige eingereicht, wegen Stalking, ich fragte aber nur, warum er mir auf seiner Webseite einen Falschnamen unterstellt, ich heiße nicht MariA.

Für den Tat-Begehensort meinerseits (zur Nachtragsanzeige) war eigentlich nun ja gar NICHT mal Kärnten mehr zuständig - sondern eigentlich Steiermark (STA Graz). Das heißt zur Aufklärung und zum besseren Verständnis:

Meine Mails, die Mühlböck zu einer Nachtragsanzeige bewogen haben, ergingen von mir an ihn persönlich, aber bei STA Steiermark ist hinsichtlich zum Tat-Begehungsort nichts gekommen ... trotzem wurde INSGESAMT ALLES an Klagenfurt geschickt - hat die STA Innsbruck es sich da leicht gemacht und nicht "Fall für Fall" getrennt?

Wahnfried, du bist, wie es aussicht, ja doch ein echter Profi und kennst dich anscheinend echt gut mit Gesetzen aus, also was war da los in meinem Fall? STA Jamnig war für meinen Fall zuständig, obwohl Begehungsort Steiermark war, dann ist aber alles abgeblasen worden, leider ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (18. November 2011, 18:01)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Wahnfried

unregistriert

33

Freitag, 18. November 2011, 13:55

Um Dich gehts hier nicht, also halt die Kresse.
Du kapierst es zwar eh nicht, aber... wenn schon eine Anzeige exisitiert und eine Nachtragsanzeige wird verfasst, dann wird das der Einfachheit halber von der gleichen Organisationseinheit bearbeitet, wobei der Begehungsort dann unerheblich ist. forum-politik.at ist laut nic.at in Klagenfurt registriert, also wirds die StA IBK nach K'furt weitergereicht haben (örtliche Zuständigkeit).
Die sind alle so überlastet, dass sie drauf schaun nach Möglichkeit so viel als irgendwie möglich an andere loszuwerden.

Der peinliche Trollvottel Peitl liegt in jedem Fall mit IBK falsch, bei Ihm muss es Wien sein, wenn er angezeigt wurde. Sollte er hingegen anzeigen, dann wird es wohl IBK werden.

Maria? Das einzige, was bei Eingabe von "Maria" in der Suchfunktion rechts oben kommt, ist des peinlichen Trollvottels Peitl Lüge mit seiner Kandidatur für die FPÖ in Maria Enzersdorf.

34

Freitag, 18. November 2011, 14:45

Um Dich gehts hier nicht, also halt die Kresse.
Du kapierst es zwar eh nicht, aber... wenn schon eine Anzeige exisitiert und eine Nachtragsanzeige wird verfasst, dann wird das der Einfachheit halber von der gleichen Organisationseinheit bearbeitet, wobei der Begehungsort dann unerheblich ist.

Okay, der Begehungsort der Nachtragsanzeige ist dann unerheblich, richtig?

forum-politik.at ist laut nic.at in Klagenfurt registriert, also wirds die StA IBK nach K'furt weitergereicht haben (örtliche Zuständigkeit).

Okay.

Die sind alle so überlastet, dass sie drauf schaun nach Möglichkeit so viel als irgendwie möglich an andere loszuwerden.

Das heißt, Klagenfurt hätte aufgrund der Überlastung (HypoHypoHypo ...) die Anzeige gegen NEO erst gar nicht mal weiterleiten brauchen weil ja ZUSTÄNDIGKEIT, aaaber die Nachtragsanzeige gegen mich als Steirerin hätte nach Graz gehen KÖNNEN, was aber nicht gemacht WURDE, der "Einfachheit" halber, richtig?

....[Anm. Beleidigung von EA gelöscht] ...Peitl liegt in jedem Fall mit IBK falsch, bei Ihm muss es Wien sein, wenn er angezeigt wurde. Sollte er hingegen anzeigen, dann wird es wohl IBK werden.

Maria? Das einzige, was bei Eingabe von "Maria" in der Suchfunktion rechts oben kommt, ist des ....[Anm. Beleidigung von EA gelöscht] ... Peitl Lüge mit seiner Kandidatur für die FPÖ in Maria Enzersdorf.
Mühlböck hat wegen meiner Nachfrage zu MariA zwar Anzeige erstattet, dann aber das falsche MariA von seiner Webseite gelöscht.

Also wozu tätigt der Mann ÜBERHAUPT so eigenartige Anzeigen, die sowieso absolut nichts bringen? Hat er etwa auch ein persönliches Problem mit mir??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (18. November 2011, 15:32)


35

Freitag, 18. November 2011, 16:33

Also wozu tätigt der Mann ÜBERHAUPT so eigenartige Anzeigen, die sowieso absolut nichts bringen?

Es könnte sein, dass Monsieur M. irgendwo eine gut bezahlte aber langweilige akademische Arbeit hat, das bringt ihm dann etwas Abwechslung ...

36

Freitag, 18. November 2011, 16:52

Also wozu tätigt der Mann ÜBERHAUPT so eigenartige Anzeigen, die sowieso absolut nichts bringen?

Es könnte sein, dass Monsieur M. irgendwo eine gut bezahlte aber langweilige akademische Arbeit hat, das bringt ihm dann etwas Abwechslung ...

Es wäre ein himmlisches Vergnügen, wenn wir alle real am Tisch sitzen könnten:

Du und ich, Miry, der Pastor, AbisZ, die HARMLOSEN würde ich meinen ...und weiters dann mit den männlichSPERRIGEN Kollegen:

Renitenz! Ölver! Wahnfried! Mühlböck! Weiter die Mühlböckkontakte Öllinger! Sailer! Und auch Reinhold Gärntner, auch so ein akademischer Neonazijäger, der mir die Frage NICHT auf Anhieb unbeleidigt mit Ja oder Nein beantworten konnte, ob er Mühlböck kenne, OBWOHL Gärtner in Innsbruck tätig ist an einer Uni und Gärnter mit Öllinger an einem Tisch gesessen hat bei einer ernsthaften "Diskussion gegen Rechts" ----- naja, und dann noch so die anderen Doppelnickkanditaten wie Ana ... Aron77 ... Unwichtig ... gibts aus dem KroneForum etwa auch noch ein paar alte anonyme Nickrelikte?

Und dann als Hauptgeladene noch Gutachter Weinländer, Sachbearbeiter Gutschi Christian, Dr. Gottfried Kranz STA Klagenfurt ... Maria Berger und natürlich auch Claudia Bandion Ortner, höchste Justiz (wieder entmachtet aber immerhin)! :-))

Und zu guter Letzt natürlich auch der Herr "Großmarschall" ... :frag:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (18. November 2011, 17:10)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Freitag, 18. November 2011, 18:21) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

38

Freitag, 18. November 2011, 19:11

Mir kommt eigentlich schon vor, das dass echte alte Original-Nazitum (das Herrscherische) allgemein noch aus einem ziemlich strengverbohrten Männerherrschaftsdenken entstammt (von engstirnigen Männerhirnen), könnte man wissenschaftlich sogar stastisisch nachprüfen.

Auch die Versessenheit einiger, dass uralte Männerreligionen (frauenfeindlich, menschenverachtend) heute als "strengheilig" erachtet werden müssen, beruht eigentlich auf männlichem uralten Herrschaftsprinzip.

Die Hauptdominanz der Regierungs-EliteWAFFENheere wird bei uns als "der Zivilisationsfortschritt" suggeriert und wer verkauft uns nun obendrein auch noch die billiardenschweren Eu-Staatsverschuldungen als "Rettung"?

Ich glaube, da steckt nirgendwo ein weiblichdominantes Herrschaftssystem dahinter. Sondern ein "männliches".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (18. November 2011, 20:11)


39

Samstag, 19. November 2011, 10:25

Paragrafenverseucht ...

Um Dich gehts hier nicht, also halt die Kresse.
Du kapierst es zwar eh nicht, aber... wenn schon eine Anzeige exisitiert und eine Nachtragsanzeige wird verfasst, dann wird das der Einfachheit halber von der gleichen Organisationseinheit bearbeitet, wobei der Begehungsort dann unerheblich ist. ...
Die sind alle so überlastet, dass sie drauf schaun nach Möglichkeit so viel als irgendwie möglich an andere loszuwerden.

Und deshalb brauchen wir endlich ordentliche Bürgerrechte mit Hand und Fuß! Die Justiz bringt nämlich wohl deshalb nichts weiter, weil sie sich selber knebelt und geknebelt wird, vom eigenen komplizierten Gesetz, meine Meinung. Wenn die Justiz nun also überfordert ist, und denen das Wasser bis zum Hals steht und oben auch noch der Hut brennt, weil all die kleinen und vor allem großen Korruptionsfälle und großen Verbrechen nicht mehr aufzuarbeiten sind, dann wird es höchste Zeit, dass der Bürger sich einbringt und der Justiz Beratungshilfe anbietet. Und zwar von Menschen, deren Urteilsvermögen noch nicht paragrafenverseucht ist. Unser Gesetzgeber verhält sich zunehmend nämlich besonders in "großen Angelegenheiten" viel zu umständlich und zu kompliziert, der Justizia sollten einmal die paragrafenverklebten Augen geöffnet werden und damit auch mal frische Luft reinkommt in die verstaubten Kammern unserer bis zum Umfallen niederstudierten Herrschaften.

Z.B.: Die Auskunftsrechte für Bürger müssen in Fällen, die im politisch öffentlichen Interesse stehen, erweitert werden um ein Vielfaches. Wenn ich mir in den ohnehin viel zu knappen Punkten der Haiderakt-Veröffentlichung nämlich anschaue, dass die angeblich "penibelste und genaueste Unfallrekonstruktion von ganz Österreich" sich wie die Bestandsaufnahme eines Erstklasslers anliest und nicht wie der Rekonstruktionsbericht eines zuverlässigen echten Expertengutachters, dann plädiere ich als Bürgerin in einem solchen Fall für mein volles Recht, dass sämtliche Kfz-Gutachten sofort offengelegt werden müssen im Sinne der Bürgeraufklärung durch ordentliche Berichterstattung mit Feststellung durch unabhängige Experten im ganzen Land, wie weit die veröffentlichte "Bestandsaufnahme" zu einer dubiosen Politikerverunfallung überhaupt einem ordentlichen Unfallbericht entspricht! Solange die Jusitz unsere Bürgerwahrnehmung stur ablehnt, werden sich künftig nur noch viel mehr Justizskandale anhäufen als wir ohnehin schon haben.

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Samstag, 19. November 2011, 10:28) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten