Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

671

Freitag, 30. Dezember 2011, 17:42

Eben und die findest Du auch nicht richtig, dazu hältst Du Dich dann aber solange bedeckt, bis sie Dir ans Bein pinkelt.

Du bedienst dich eben einer verzerrten Perspektive auf die mögliche Wahrheit, was an deiner von mir gefühlten Adoleszenz und der damit verbundenen Unerfahrenheit ruhen mag. Beide mögen auch verantwortlich sein, dass dir das Verballern von Notwehrüberschreitungen ein gesundes Hochwertgefühl gibt.
Gell, wir haben uns auch schon einiges "gesagt", aber sind wir uns deshalb verhasst? Ich würde mir von Renitenz sogar ein LMAA gefallen lassen, ohne ihm dafür böse zu sein! ;)

Das hat vielleicht damit zu tun, dass wir im Grunde ja doch sehr oft einer Meinung sind und da kann man eine gewisse "Gleichgesinntheit" oder "Verbindlichkeit" spüren. Auch bei AbisZ oder Miry kommt mir vor, dass ein gewisser Draht, eine Wellenlänge vorhanden ist.

Manchmal fallen zwar grobe Worte, aber man ist sich gegenseitig nicht spinnefeind. Auch Jocelyne könnte mich nie in die Verlegenheit bringen, mich wirklich wütend zu machen, sollten wir in anderen Dingen mal einer anderen Meinung sein, ich glaube auch, dass Jocelyne mir meine Meinungen lässt in anderen Dingen, uns verbindet eigentlich ganz groß DAS LEID DER TIERE und unser absolut 100%iges Nein zu jeder Art von Tierfolter, an diesem Punkt gibt es nichts daran zu rütteln und wird sicher immer so sein. Aus meiner Sicht bin ich felsenfest davon überzeugt!

Bei dir, nocheinPoet oder bei Ölver spürte ich bislang eigentlich noch nie so etwas von "Gemeinsamkeit" oder "Gleichgesinntheit", bei euch beiden gibt es für mich eigentlich keine gemeinsame "Interessensbasis" oder "Vertrauensbasis". Ich weiß nicht warum, aber interessant wäre es schon, herauszufinden, woran das liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

672

Freitag, 30. Dezember 2011, 18:29

Nu is Ruh ..... hoffentlich ..... war ja nicht zum aushalten! :engel:
Hast du alles aufmerksam gelesen, Xukomu? Dann hast du immerhin bis zum Schluss brav ausgehalten, gratuliere! ;) Hoffte auch, dass jetzt Schluss ist, aber wie ich sehe, gehts im Tierfolter-Thread weiter mit persönlichen Kontroversen ... wird wohl nie ein Ende haben, damit die Menschheit mal auf einen grünen Zweig kommt, oder?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

673

Samstag, 31. Dezember 2011, 09:46



Dann wurde hier der Nachname durch XXX ersetzt, weil es eben nicht richtig ist, das Jocelyne den Namen ausgeschrieben hat. Dann hat sie die Beiträge in ihren Blog kopiert und auch das XXX erstmal mitgenommen. So und dann hat sie nachträglich in ihrem Blog den Nachnamen wieder eingesetzt.

So und nun Beere, sage mir mal warum, was soll so was, das ist einfach nur Hass, das hat Jocelyne in ihrem, Hass getan um Britta zu ärgern, um sie dafür zu bestrafen, das sie sich eine eigenen Meinung erlaubt hat und Jocelyne widersprochen hat.

Es könnte auch mit Vergeltung zu tun haben. Mit Rache" oder "Retourkutsche" für eine ungerechtfertigt gefühlte Handlung von XXX.

Genau, mit Rache, Rache und Hass haben ja nun auch wenig gemeinsam. Was glaubst Du denn nun, für was da Jocelyne Vergeltung üben will? Sie nennt Britta nun auch immer noch Stalkerin, da darf Britta doch mal fragen, wo sie Jocelyne denn nun gestalkt haben soll. Findest Du nicht, man habe ein Recht von einem Menschen mit dem man mal befreundet war und den man auch beigestanden hat, zu erfahren, warum der sich nun für was rächen will?

So und nun Beere, was glaubst Du warum Jocelyne nie sagt, Britta hat da und da, genau das getan, warum zeigt Jocelyne nicht mal die Stellen, wo sie angeblich von Britta gestalkt wurde? Oder von mir oder von den ganzen anderen auf ihrer Liste?

Ganz einfach, weil sie es nicht kann, Britta hat sich nur eine andere Meinung erlaubt, kann man nachlesen, aber Du interessierst Dich ja nicht für Fakten.



Am ehesten befürchte ich aber, dass du selbst ein Gefühlsproblem hast, weil du unbedingt abgrundtiefe Gefühle zu unterstellen bereit bist, wenn es um Jocelyne geht. Auch mir hast du schon "Hass" unterstellt. Woran könnte das liegen, dass du uns beiden (mir auch) so verbissen primitivste Hassgefühle unterstellst. Warum sehen deine Augen (Fenster zur Seele) Jocelyne so "hasserfüllt"?

Kann sein, bei Dir sehe ich weniger Hass, musst mir zeigen, wo ich das gesagt habe. Bei Dir sehe ich ein anderes Problem, umgangssprachlich wäre es wohl beleidigend, darum sage ich mal, Du hast ganz viel Raum um ganz viel zu lernen, aber ich glaube Du bist dazu nicht in der Lage. Und ich sehe bei Jocelyne einfach den Hass, ich kenne sie schon ein paar Tage länger, aber einige ihrer Ausbrüche erlebt. Die Seele ist von Hass zerfressen, so wirkt das nicht nur auf mich.



Und warum zitierst du hier wieder den Namen von "Britta", wenn du doch genau weißt, dass XXX das nicht haben will, dass man ihren Realnamen nennt. Könnte das mit etwas mit Provokation und "Hass schüren" zu tun haben?

Weil es nicht um den Namen Britta gibt, Du Nase, Britta schreibt als Britta auf AT, offenbar muss es doch dann um einen anderen Namen gehen, oder? Mit Deiner Frage bestätigst Du übrigens auch meine Aussage vor dieser wieder einmal…
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

674

Samstag, 31. Dezember 2011, 11:31

Tödliche Tierfolter in moderner Zeit ist wirklich KRANK und IRRE

Angenommen du behieltest Recht und Jocelyne sei tatsächlich "von Hass völlig zerfressen", nur angenommen ...

Worin liegen deiner Meinung nach die Gründe für diesen von dir angenommenen "grenzenlosen Hass"?

Anscheinend kennst du Jocelynes Gefühlswelt so gut als wäre es deine eigene, also müsstest du eigentlich genauso gut über die Gründe Bescheid wissen, woher der Hass kommen könnte. Hass oder Rachegefühle kommen ja nicht aus dem Nichts, sondern bauen sich stetig auf.

Also was ist deines Erachtens die Ursache für die Hasszerfressenheit, die du Jocelyne unterstellst?

Und sag jetzt nicht, du weißt es nicht. Wenn du die Ursache nämlich nicht kennst für den "grenzenlosen Hass", den du Jocelyne unterstellst, dann sind deine Behauptungen nur noch die Hälfte wert. Dann hättest du selber nicht minder "viel Raum zum Lernen". ;)

Bei dir nocheinPoet kennt man sich ja wirklich nicht aus! Du regst dich auf, weil Jocelyne und Britta keine guten Freundinnen mehr sind? Du regst dich auf, dass Jocelyne von Hass zerfressen sei? Was kümmert dich das eigentlich, wessen Bodyguard bist du, dass du "warnend" herumläufst? Selbst mich wolltest du vor ihr "warnen", gleich im ersten Beitrag! Du bist erschüttert, dass Jocelyne Wolf Singer als "gemeingefährlich" bezeichnet, oder als "krank" und "irre"? Genau das ist treffend für Gesetze, die heute noch erlauben, Tiere im Namen der "Wissenschaft" massenzuvernichten, in Massen zu Tode zu quälen, halloo?? Dein Argument, solche Bezeichnungen könnten mehr schaden als nützen, sind einfach zu pervers, sorry, ich meine unrichtig und treffen NICHT den Nagel auf den Kopf. Vergiss mal eine Höflichkeit, die ohnehin nur geschauspielert sein müsste, manchmal brauchen wir TREFFENDERE Worte, um echte Verbrechen "erklären" zu können!

Krank und irre ist für todbringende Tierfolter oder auch todbringende Menschenfolter genau das richtige und treffende Wort, es gibt kein besseres um eine solche "verbrecherische Tat" zu erklären.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (31. Dezember 2011, 11:50)


675

Samstag, 31. Dezember 2011, 12:41

Und warum zitierst du hier wieder den Namen von "Britta", wenn du doch genau weißt, dass XXX das nicht haben will, dass man ihren Realnamen nennt. Könnte das mit etwas mit Provokation und "Hass schüren" zu tun haben?

Britta und nocheinPoet sind ein Team beim Mobbing und Stalking der Kritiker der Relativitätstheorie im Netz, vorneweg gegen mich.

Wenn man zum Beispiel eine Suche nach den Beiträgen von Britta im Forum der Kritiker der Relativitätstheorie MAHAG startet, wird man feststellen, dass wahrscheinlich 90 % der Beiträge aus Polemiken und Trollereien gegen die Kritiker der Relativitätstheorie bestehen, und dass der Name Jocelyne Lopez dabei vorneweg auftaucht: http://www.mahag.com/neufor/search.php?s…d=107&start=850

Bei den Mobbing-Foren "Alpha Centauri" und "Alltopic" (Forum von nocheinPoet, wo Britta jetzt Moderatorin ist) wird es wohl nicht anders sein, wenn es um die Relativitätstheorie geht.

Im Forum "Zeitwort" ging es bei ISS / Britta im Thema Tierversuche schon als allerersten Einstiegsbeitrag nur um Jocelyne Lopez, wobei es unübersehbar ersichtlich ist, dass Britta Null Interesse für die Thematik Tierversuche hat und nur im Zusammenhang mit der Relativitätstheorie stalkt und mobbt.

Britta hat mir auch als sie noch die Relativitätstheorie im Forum "Politik sind wir" (wo sie damals Moderatorin war und wo sie mich eingeladen hatte) gemeinsam mit mir kritisierte, private E-Mails geschrieben (alle gesichert...), woraus es hervorgeht, dass Manuel Krüger in diesem Forum unter dem Nick „nocheinPoet“ sich gleich nach mir registriert hatte und gegen mich so massiv und aggressiv gewütet hat, dass er von dem Forumbetreiber gesperrt wurde. Alle Diskussionen über die Relativitätstheorie sind inzwischen vom Betreiber vom Forum "Politik sind wir" gelöscht worden, Britta ist auch inzwischen als Moderatorin und Teilnehmerin aus dem Forum rausgeflogen.

Britta informierte mich per e-Mails zu dieser Zeit auch, dass der User „nocheinPoet“ sich unter mehreren anderen Nicks nach seiner Sperrung wieder registriert hat, zuletzt unter dem Nick „Esowatch“, und dass er unter diesem Nick private Kontakte mit Britta aufgenommen hat, damit sie einen „Deal“ mit mir vermittelt: Manuel Krüger wäre als Mitglied des Denunziationsportals Esowatch bereit, meine Rufmordseite in dieser Webseite nach meinen Wünschen zu entschärfen und zu ändern, wenn ich mich als Gegenleistung dazu selbst "ändere". Diesen „Deal“ habe ich entschieden abgelehnt, das versteht sich von selbst.

Daraufhin hat sich Britta völlig von ihrem sooo netten und charmanten und geduldigen und hilfsbereiten neuen Freund Manuel Krüger vereinnahmen und instrumentalisieren lassen, sie ist auf einmal durch das Privatunterricht von Manuel Krüger eine begeisterte Anhängerin der Relativitätstheorie geworden und schwärmt nur von der Genialität dieser Theorie, die die Kritiker seit 100 Jahren aus Dummheit und Ignoranz bloß nicht in der Lage sind zu verstehen. Das alles ist in den 4 oben zitierten Foren nachzulesen, einschließlich der ursprünglichen Geschichte mit dem angebotenen „Deal“ mit dem Denunziationsportal Esowatch.com, was für mich der Anlaß war, von jeglichen privaten Kontakten mit Britta Abstand zu nehmen.

Seitdem greift mich Britta in allen 4 obengenannten Foren an, sie ist ein Fan des Denunziationsportals Esowatch.com geworden und macht sich alle Beleidigungen, Rufmordschädigungen und Verleumdungen dieser Seite mir gegenüber undifferenziert zu eigen (Antisemitin, Rassistin, Nazi, staatsfeindlich, psychisch krank, geistig gestört, usw.), ich solle sogar noch schlimmer sein. Die Geschichte mit dem privat angebotenen "Deal" mit dem Denunziationsportal Esowatch.com ist zum Beispiel zu lesen im Thead "Logik" im MAHAG-Forum: http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.php?f=15&t=287

Zitat

Zitate Jocelyne Lopez:

Kannst Du gerne Deine vermutlich irren langen privaten Psycho-Romane à 2 Cents die Tüte mit nocheinPoet veröffentlichen, ist ja Deine und seine Sache. Ich persönlich habe an einen solchen Psycho-Kram Null Interesse, auch nachträglich nicht, habe ich Dir auch von vornherein schon klar gesagt, auch wenn Du mir zigmal darum gebeten und mir irgendwelches "Deal" mit diesem Typ angeboten hast: Keine privaten Kontakte mit Stalkern und Mobber! Hast Du selbst doch getan, selber Schuld, es ist Dir nicht zu Gute gekommen, aber Du siehst es selbst nicht, Dein Problem...

Die ausführlichen Ansprachen von Dir, wo Du mich fast auf Knien gebeten hast, ein Deal mit dem sooo netten "Poet/Esowatch" zu akzeptieren, damit er meine Diffamierung-Seite bei Esowatch nach meinem Wunsch ändern lässt, habe ich alle immer noch schriftlich als E-Mails. Ich kann sie veröffentlichen, wenn Du einverstanden bist, kein Problem.


Zitat

Zitat Britta:

Ich hab dir schonmal gesagt, "ich habe lieber Freunde wie Feinde". Du hast keine Freunde, denn du kannst selbst niemandem ein Freund sein.

Dein Keine privaten Kontakte mit Stalkern und Mobber! hast du von Claus und nicht von mir - war nie mein Ding. Ich versuche auch, mit meinen 'Feinden' auszukommen. Hab da echt schon gute Freundschaften geschlossen und ausserdem eine Menge Spaß dabei - und darum geht es ja letztendlich (ausser bei dir natürlich. Du kennst keinen Spaß, brauchst immer einen zum draufhauen zur Befriedigung).

Wenn du dich blamieren willst, dann tue das. Es würde deinen Geisteszustand drastisch offenlegen. Natürlich siehst du das anders.

Es hätte mit Sicherheit die Möglichkeit gegeben, deine Esowatch-Seite abzuändern. Das geht aber nur, wenn du dich änderst. Inzwischen kann ich ja erkennen, dass du tatsächlich so bist, wie dort beschrieben - eigentlich sogar noch viel schlimmer.

Und? Was war verkehrt daran, mit allen Mitteln und Tricks zu versuchen dich dazu zu bringen, dein Verhalten mal zu überdenken, dich zu bitten, freundlicher zu werden oder einen vernünftigen Dialog zu führen, weniger zu beleidigen? Zu versuchen, auch mal die Gegenseite zu verstehen und zu erkennen, dass dein Verhalten maßlos übertrieben und falsch ist?

Es war der Versuch, dir klar zu machen dass du selbst für deine Esowatch-Seite mit deinem Verhalten verantwortlich bist. Die Seite ist eine sich selbst erfüllende Prophezeihung.

Du willst einfach nicht erkennen, dass es keine Unterdrückung der Kritik gibt. Das Einzige, was unterdrückt wird, ist deine Art Kritik zu üben. Und das zu Recht. Leute die dich noch nicht kennen, sollten schon vor dir gewarnt werden.

Ja, wie du mir mal geschrieben hast, ich würde wohl bald ein Fan dieser Esowatch-Seite werden - hast du wohl schon Recht gehabt.


Zitat

Zitat Jocelyne Lopez:

Nicht nur, dass Komplizenschaft und Decken von Rechtsbrüchen gesetzwidrig und strafbar ist, es ist nie gut, sein Vertrauen offensichtlich vertrauensunwürdige Menschen zu schenken. Und die Personen, die mit viel Aufwand ein illegales Diffamierung- und Mobbingsportal wie Esowatch seit Jahren unter Verschleierung ihrer Identität im Ausland gründen und betreiben (oder auch unterstützen, schützen, decken, damit sympathisieren und mitziehen), dabei zum Teil gravierende Rechtsverstöße zu verantworten haben und zahlreiche Menschen Leiden und Schade zufügen, sind ganz offensichtlich vertrauensunwürdig, das ist ja ein ganz klarer Fall, man braucht ja keine große juristische Ausbildung, um es zu erkennen. Es gehört eine ganz große Portion Naivität und Torheit, sich mit solchen Leuten verbrüdern oder sogar irgendwelche „Deals“ bei Opfern vermitteln zu wollen, in der Art: „Sorge bitte dafür, dass Du Deine Persönlichkeit, Dein Charakter, Deine Eigenarten, Deine Aktivitäten, Deine Interessen, Deinen Umfeld, Deine Lebenseinstellungen und Dein Weltbild ändern, und wir ändern Deine Rufmord-Seite bei Esowatch ab“. Für die Kritiker der Relativität bedeutet es im Klartext: „Du hörst bitte beschleunigt auf, die RT in der Öffentlichkeit zu kritisieren, und wir ändern Deine Rufmord-Seite bei Esowatch ab und lassen Dich in Ruhe“. Also, Du schweigst, oder Dir passiert was, die Botschaft ist klar. Das sind mafiöse Strukture und mafiöse Methoden, eindeutig. Schon 2007 wurde ich von dieser Bande damit konfrontiert, wie zum Beispiel die Drohung: „Und Du weißt doch: Da sind wir hartnäckig. Es gibt kein Ausweichen, rechne mit dem Schlimmsten„. Das sind mafiöse Methoden, ganz eindeutig. Es gehört eine ganz große Portion Naivität, Realitätsverlust und Weltfremdheit sich so was als positiv und erstrebenswert vorzustellen, oder so etwas bei Dritten vermitteln zu wollen...

Es handelt sich bei Esowatcher (oder ACler) um Kleinkriminelle, die seit Jahren eine nachhaltige, vorsätzliche, gezielte und unübersehbare kriminelle Energie entwickeln (bis hin zu körperlichen Bedrohungen), um irgendwelche Informationen und Meinungen in der Gesellschaft zu unterdrücken – entweder aus ideologischen oder aus kommerziellen Motivationen. Die Leute, die sich von Esowatch und Esowatcher einwickeln lassen haben, die den Dialog mit den Typen gehofft und die sogar nachträglich ihre pesönlichen Einstellungen gänzlich aufgegeben und zum Gedankengut des Esowatch/AC Lagers gewechselt haben, sind dabei nie gut gestellt worden. Im Rahmen des Jupiter-Experiments gab es wohl auch Personen, die so naiv und unvernünftig waren, Esowatcher/ACler zu vertrauen und dabei um Ihr Vertrauen, ihre Gutmütigkeit oder ihre Hoffnung auf einen konstruktiven Weg betrogen wurden. Man wird nie glücklich, Ganoven sein Vertrauen zu schenken und sich mit Kleinkriminellen verbrüdern zu wollen.

Alle gesicherte Informationen, die jederzeit zur Verfügung der Staatsanwaltschaft stehen, zum Beispiel wenn ich jetzt zur Vorladung bei der Strafanzeige von Britta gegen mich bestellt werde... Über Esowatch.com besteht schon ein Aktenzeichen bei der Staatsanwaltschaft. Über Alpha Centauri habe ich ja auch offizial Delikte an die Staatsanwaltschaft vor kurzem gemeldet.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jocelyne Lopez« (31. Dezember 2011, 13:56)


676

Samstag, 31. Dezember 2011, 12:58

Gibts eine Chance zu einer "Aussöhnung"?

Eine Frage mal an dich persönlich, Jocelyne
Könntest du dir eine "Aussöhnung" zwischen nocheinPoet und "Britta" vorstellen? Wenn ja, wie müsste diese aussehen?

Eine Frage an nocheinPoet (vielleicht auch an "Britta", sollte meine Frage von ihr nicht unbedingt als persönlicher Angriff gewertet werden):
Könntest du dir nocheinPoet eine Aussöhnung mit Jocelyne vorstellen? Wie müsste diese ausschauen oder was müsste "passieren", dass du Jocelyne 100% alles verzeihen kannst? Wie müsste Jocelyne sich "verändern"?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

677

Samstag, 31. Dezember 2011, 13:39

Eine Frage mal an dich persönlich, Jocelyne
Könntest du dir eine "Aussöhnung" zwischen nocheinPoet und "Britta" vorstellen? Wenn ja, wie müsste diese aussehen?

Nein, absolut nicht. Ich habe absolut kein Interesse an einer "Aussöhnung" mit nocheinPoet und Britta, weil ich überhaupt gar kein Interesse an einer Kommunikation mit nocheinPoet und Britta.

Ich möchte nur, dass sie ihre eigenen Interessen nachgehen und mich dabei in Ruhe lassen. Mehr nicht. Das ist doch ganz einfach sich für jemanden nicht mehr zu interessieren, sie brauchen nicht mehr meine Beiträge und meinen Blog zu lesen, und fertig. Wo ist das Problem? Ich schreibe auch nie anonym im Internet, sie können mich also mit Sicherheit meiden. Wo ist denn das Problem, dass sie mich in Ruhe lassen? Alle Andere haben es inzwischen auch so gemacht, sie lassen mich in Ruhe (auch wenn sie meine Beiträge weiterhin lesen), und dabei war es eine ganze Truppe, jahrelang. Nur nocheinPoet und Britta machen weiter. Sie sollen es auch begreifen und mich auch in Ruhe lassen. Dann ist gut. Ich laufe selbst nicht hinter den her, habe ich nie getan. Das ist ja die perfekte Aussöhnung. :)

Ich möchte meine eigenen Interessen nachgehen (gegen Tierversuche und gegen die Unterdrückung der Kritik der Relativitätstheorie), und es ist völlig legitim, das ich meine eigenen Interesse nachgehe. Das ist mein Recht, wie es das Recht jedes Menschen ist. Ich bin dabei nicht verpflichtet, mich mit irgendwelchen Leuten abzugeben, die anderen Interessen nachgehen und mir dabei meine Zeit und meine Energie nur rauben. Eine Kommunikation ist von mir nicht gewünscht, das habe ich unzählige Male zum Ausdruck gebracht. Man kann und darf auch keinem Mensch eine Kommunikation aufzwingen, die nicht erwünscht ist, oder? Das ist dann Belästigung und Stalking.

Wenn zum Beispiel nocheinPoet, der vorgibt, er hätte wie ich den Wunsch und das Ziel, dass die Tierversuche gesetzlich abgeschafft werden, dann würde ich mich sehr sehr sehr freuen, wenn er dafür was tun würde. Aber es hat sich seit Jahren gezeigt (ich engagiere mich seit Jahren gegen Tierversuche), dass er doch gar kein Interesse und gar keine Absicht hat, sich dafür einzusetzen, dass die Tierversuche abgeschafft werden: Seine ganze Kraft und seine ganze Energie verbringt er einzig zu dem Ziel, dass ich selsbt "abgeschafft" wird. ;)

678

Samstag, 31. Dezember 2011, 13:54

Für mich Jocelyne klingt deine Erklärung soweit wirklich vollkommen ehrlich und nachvollziehbar, authentisch und glaubwürdig, eben weil ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass mit gewissen (peinlichst beharrlichen) Verfolgern einfach keine Einvernehmlichkeit zu erzielen ist, weder im Guten noch im "Schlechten". Man möchte dann einfach nur noch seine Ruhe haben, bestenfalls seine Meinung akzeptiert wissen, die ohnehin im Grunde immer nur als "nichtig" dargestellt wird.

Also was sind das eigentlich für Eigeninteressen, dass unsere "nichtigen Meinungen" aufsehenerregend hoch gespielt und dokumentiert werden, mit Argumenten, die gar nicht ausreichen können, um unser Interesse zu erfassen? In meinem Fall (Haider) war dieses "Einsatz-Verfolgungsprogramm-Phänomen" ebenfalls sehr gut als krass zu beobachten.

Eine Frage mal an dich persönlich, Jocelyne
Könntest du dir eine "Aussöhnung" zwischen nocheinPoet und "Britta" vorstellen? Wenn ja, wie müsste diese aussehen?

Nein, absolut nicht. Ich habe absolut kein Interesse an einer "Aussöhnung" mit nocheinPoet und Britta, weil ich überhaupt gar kein Interesse an einer Kommunikation mit nocheinPoet und Britta.

Ich möchte nur, dass sie ihre eigenen Interessen nachgehen und mich dabei in Ruhe lassen. Mehr nicht. Das ist doch ganz einfach sich für jemanden nicht mehr zu interessieren, sie brauchen nicht mehr meine Beiträge und meinen Blog zu lesen, und fertig. Wo ist das Problem? Ich schreibe auch nie anonym im Internet, sie können mich also mit Sicherheit meiden. Wo ist denn das Problem, dass sie mich in Ruhe lassen? Alle Andere haben es inzwischen auch so gemacht, sie lassen mich in Ruhe (auch wenn sie meine Beiträge weiterhin lesen), und dabei war es eine ganze Truppe, jahrelang. Nur nocheinPoet und Britta machen weiter. Sie sollen es auch begreifen und mich auch in Ruhe lassen. Dann ist gut. Ich laufe selbst nicht hinter den her, habe ich nie getan. Das ist ja die perfekte Aussöhnung. :)

Ich möchte meine eigenen Interessen nachgehen (gegen Tierversuche und gegen die Unterdrückung der Kritik der Relativitätstheorie), und es ist völlig legitim, das ich meine eigenen Interesse nachgehe. Das ist mein Recht, wie es das Recht jedes Menschen ist. Ich bin dabei nicht verpflichtet, mich mit irgendwelchen Leuten abzugeben, die anderen Interessen nachgehen und mir dabei meine Zeit und meine Energie nur rauben. Eine Kommunikation ist von mir nicht gewünscht, das habe ich unzählige Male zum Ausdruck gebracht. Man kann und darf auch keinem Mensch eine Kommunikation aufzwingen, die nicht erwünscht ist, oder? Das ist dann Belästigung und Stalking.

Wenn zum Beispiel nocheinPoet, der vorgibt, er hätte wie ich den Wunsch und das Ziel, dass die Tierversuche gesetzlich abgeschafft werden, dann würde ich mich sehr sehr sehr freuen, wenn er dafür was tun würde. Aber es hat sich seit Jahren gezeigt (ich engagiere mich seit Jahren gegen Tierversuche), dass er doch gar kein Interesse und gar keine Absicht hat, sich dafür einzusetzen, dass die Tierversuche abgeschafft werden: Seine ganze Kraft und seine ganze Energie verbringt er einzig zu dem Ziel, dass ich selsbt "abgeschafft" wird. ;)

679

Samstag, 31. Dezember 2011, 14:23


Angenommen du behieltest Recht und Jocelyne sei tatsächlich "von Hass völlig zerfressen", nur angenommen, worin liegen deiner Meinung nach die Gründe für diesen von dir angenommenen "grenzenlosen Hass"?

Kann ich nur spekulieren.



Anscheinend kennst du Jocelynes Gefühlswelt so gut als wäre es deine eigene, also müsstest du eigentlich genauso gut über die Gründe Bescheid wissen, woher der Hass kommen könnte. Hass oder Rachegefühle kommen ja nicht aus dem Nichts, sondern bauen sich stetig auf.

Also was ist deines Erachtens die Ursache für die Hasszerfressenheit, die du Jocelyne unterstellst?

Und sag jetzt nicht, du weißt es nicht. Wenn du die Ursache nämlich nicht kennst für den "grenzenlosen Hass", den du Jocelyne unterstellst, dann sind deine Behauptungen nur noch die Hälfte wert. Dann hättest du selber nicht minder "viel Raum zum Lernen". ;)

Wenn Du einen Menschen lachen siehst, gehst Du davon aus, dass er glücklich und/oder zufrieden ist, auf jeden Fall wohl aber dass er sich in diesem Augenblick freut. Und weißt Du dann worüber er lacht? Wenn jemand weint ist er sicher traurig, aber warum wirst Du so nicht wissen. Also kann ich nicht wissen, worin genau der Hass von Jocelyne Lopez begründet liegt, sondern nur Spekulieren.



Bei dir nocheinPoet kennt man sich ja wirklich nicht aus! Du regst dich auf, weil Jocelyne und Britta keine guten Freundinnen mehr sind?

Nein rege ich mich nicht, ist mir doch egal, Britta kann mit Jocelyne gut befreundet sein, oder auch nicht, ich mache da keine Vorgaben wie Jocelyne, die kündigt nämlich Freundschaften, wenn man eine andere Meinung als sie vertritt, oder mit Leuten klar kommt, die sie für Stalker hält.



Du regst dich auf, dass Jocelyne von Hass zerfressen sei?

Sie kann von mir aus noch so von Hass zerfressen sein, das regt mich nicht auf, ich empöre mich nur über ihre Rufmordkampagnen, die sie gegen jeden startet, der es wagt, was gegen sie und ihre Art der Kritik zu sagen.



Was kümmert dich das eigentlich, wessen Bodyguard bist du, dass du "warnend" herumläufst?

Ihr regt euch über das Unrecht von Singer auf, zu Recht, nur die Form ist für die Tonne, und ich benenne eben das Unrecht von Jocelyne Lopez. Wir kämpfen also alle im Glauben für eine gute Sache, für eine gerechtere Welt. ;) Ich warne nicht, ich stehe wie sie eben vor dem Labor hier und weiße auf Unrecht hin. Ist doch gut oder?



Selbst mich wolltest du vor ihr "warnen", gleich im ersten Beitrag! Du bist erschüttert, dass Jocelyne Wolf Singer als "gemeingefährlich" bezeichnet, oder als "krank" und "irre"? Genau das ist treffend für Gesetze, die heute noch erlauben, Tiere im Namen der "Wissenschaft" Massen zu vernichten, in Massen zu Tode zu quälen, Hallo?

Nein, es ist nur kontraproduktiv, wie Jocelyne vorgeht, warum hat sie nichts über die Demo geschrieben? Warum nicht? Warum fragst Du nicht mal nach, wie viele denn da waren und wie es nun weiter geht? Und noch mal, höre mit dem Mumpitz auf, die Masse der Tiere, in der Fleischindustrie sterben viel mehr Tiere.

Und es wird sich nicht ein Gesetz dadurch ändern, das Jocelyne Lopez die ganze Zeit Tierquäler Singer schreibt und andere Attribute wie Schaumschläger und so an seinen Namen fügt. Im Ernst, was soll das ändern?



Dein Argument, solche Bezeichnungen könnten mehr schaden als nützen, sind einfach zu pervers, sorry, ich meine unrichtig und treffen NICHT den Nagel auf den Kopf.

Kannst Du ja so sehen, ich erlaube mir eine andere Sichtweise, und das die Technik von Jocelyne Lopez nicht zum Erfolg führt, kannst Du an GOM sehen, wie viele Jahre versucht sie das nun zu propagieren? Und was wurde erreicht? Nichts. Nur Streit hat sie ins Web gebracht. Und selbst im Kritikerforum Mahag interessiert GOM keinen.



Vergiss mal eine Höflichkeit, die ohnehin nur geschauspielert sein müsste, manchmal brauchen wir TREFFENDERE Worte, um echte Verbrechen "erklären" zu können!

Schwachsinn, bei Gericht wird auch vernünftig gesprochen. Man muss ja nicht freundlich sein, aber man muss nicht lügen und nicht beleidigen. Und ein Bild zeigt genug, es reicht wenn man sagt, das hat Singer gemacht, da muss nicht noch immer ein Tierquäler davor und Anderes. Klar kann man es mal sagen, aber doch nicht immer um zu provozieren. Es bringt nichts.


Krank und irre ist für todbringende Tierfolter oder auch todbringende Menschenfolter genau das richtige und treffende Wort, es gibt kein besseres um eine solche "verbrecherische Tat" zu erklären.

Unfug, wo das endet kannst Du dir mal auf http://www.vegan-central.info/ ansehen, melde Dich da mal an und sage, Du bist kein Veganer, aber gegen Tierversuche, da wirst Du dann als Verbrecher und Tiermörder bezeichnet, wirst sehen, wie die sich da empören können und Deine "verbrecherische Tat" Tierleichen zu fressen bewertet wird, so nennen die das da. Für die bist Du da ein Tierkadaverfresser, Du wirst da noch mehr Empörung finden, als die von Lopez und auch richtig viel Hass und tiefe Verachtung, Verachtung für Dich und andere Fleischfresser.

Du begreifst einfach nicht, dass ihr genauso angegriffen werden könnt, wie ihr andere angreift, wenn ihr euch in euerer Empörung das Recht nehmt über dem Recht zu stehen.
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

680

Samstag, 31. Dezember 2011, 14:36


Angenommen du behieltest Recht und Jocelyne sei tatsächlich "von Hass völlig zerfressen", nur angenommen, worin liegen deiner Meinung nach die Gründe für diesen von dir angenommenen "grenzenlosen Hass"?

Kann ich nur spekulieren.



Anscheinend kennst du Jocelynes Gefühlswelt so gut als wäre es deine eigene, also müsstest du eigentlich genauso gut über die Gründe Bescheid wissen, woher der Hass kommen könnte. Hass oder Rachegefühle kommen ja nicht aus dem Nichts, sondern bauen sich stetig auf.

Also was ist deines Erachtens die Ursache für die Hasszerfressenheit, die du Jocelyne unterstellst?

Und sag jetzt nicht, du weißt es nicht. Wenn du die Ursache nämlich nicht kennst für den "grenzenlosen Hass", den du Jocelyne unterstellst, dann sind deine Behauptungen nur noch die Hälfte wert. Dann hättest du selber nicht minder "viel Raum zum Lernen". ;)

Wenn Du einen Menschen lachen siehst, gehst Du davon aus, dass er glücklich und/oder zufrieden ist, auf jeden Fall wohl aber dass er sich in diesem Augenblick freut. Und weißt Du dann worüber er lacht? Wenn jemand weint ist er sicher traurig, aber warum wirst Du so nicht wissen. Also kann ich nicht wissen, worin genau der Hass von Jocelyne Lopez begründet liegt, sondern nur Spekulieren.



Bei dir nocheinPoet kennt man sich ja wirklich nicht aus! Du regst dich auf, weil Jocelyne und Britta keine guten Freundinnen mehr sind?

Nein rege ich mich nicht, ist mir doch egal, Britta kann mit Jocelyne gut befreundet sein, oder auch nicht, ich mache da keine Vorgaben wie Jocelyne, die kündigt nämlich Freundschaften, wenn man eine andere Meinung als sie vertritt, oder mit Leuten klar kommt, die sie für Stalker hält.



Du regst dich auf, dass Jocelyne von Hass zerfressen sei?

Sie kann von mir aus noch so von Hass zerfressen sein, das regt mich nicht auf, ich empöre mich nur über ihre Rufmordkampagnen, die sie gegen jeden startet, der es wagt, was gegen sie und ihre Art der Kritik zu sagen.



Was kümmert dich das eigentlich, wessen Bodyguard bist du, dass du "warnend" herumläufst?

Ihr regt euch über das Unrecht von Singer auf, zu Recht, nur die Form ist für die Tonne, und ich benenne eben das Unrecht von Jocelyne Lopez. Wir kämpfen also alle im Glauben für eine gute Sache, für eine gerechtere Welt. ;) Ich warne nicht, ich stehe wie sie eben vor dem Labor hier und weiße auf Unrecht hin. Ist doch gut oder?



Selbst mich wolltest du vor ihr "warnen", gleich im ersten Beitrag! Du bist erschüttert, dass Jocelyne Wolf Singer als "gemeingefährlich" bezeichnet, oder als "krank" und "irre"? Genau das ist treffend für Gesetze, die heute noch erlauben, Tiere im Namen der "Wissenschaft" Massen zu vernichten, in Massen zu Tode zu quälen, Hallo?

Nein, es ist nur kontraproduktiv, wie Jocelyne vorgeht, warum hat sie nichts über die Demo geschrieben? Warum nicht? Warum fragst Du nicht mal nach, wie viele denn da waren und wie es nun weiter geht? Und noch mal, höre mit dem Mumpitz auf, die Masse der Tiere, in der Fleischindustrie sterben viel mehr Tiere.

Und es wird sich nicht ein Gesetz dadurch ändern, das Jocelyne Lopez die ganze Zeit Tierquäler Singer schreibt und andere Attribute wie Schaumschläger und so an seinen Namen fügt. Im Ernst, was soll das ändern?



Dein Argument, solche Bezeichnungen könnten mehr schaden als nützen, sind einfach zu pervers, sorry, ich meine unrichtig und treffen NICHT den Nagel auf den Kopf.

Kannst Du ja so sehen, ich erlaube mir eine andere Sichtweise, und das die Technik von Jocelyne Lopez nicht zum Erfolg führt, kannst Du an GOM sehen, wie viele Jahre versucht sie das nun zu propagieren? Und was wurde erreicht? Nichts. Nur Streit hat sie ins Web gebracht. Und selbst im Kritikerforum Mahag interessiert GOM keinen.



Vergiss mal eine Höflichkeit, die ohnehin nur geschauspielert sein müsste, manchmal brauchen wir TREFFENDERE Worte, um echte Verbrechen "erklären" zu können!

Schwachsinn, bei Gericht wird auch vernünftig gesprochen. Man muss ja nicht freundlich sein, aber man muss nicht lügen und nicht beleidigen. Und ein Bild zeigt genug, es reicht wenn man sagt, das hat Singer gemacht, da muss nicht noch immer ein Tierquäler davor und Anderes. Klar kann man es mal sagen, aber doch nicht immer um zu provozieren. Es bringt nichts.


Krank und irre ist für todbringende Tierfolter oder auch todbringende Menschenfolter genau das richtige und treffende Wort, es gibt kein besseres um eine solche "verbrecherische Tat" zu erklären.

Unfug, wo das endet kannst Du dir mal auf http://www.vegan-central.info/ ansehen, melde Dich da mal an und sage, Du bist kein Veganer, aber gegen Tierversuche, da wirst Du dann als Verbrecher und Tiermörder bezeichnet, wirst sehen, wie die sich da empören können und Deine "verbrecherische Tat" Tierleichen zu fressen bewertet wird, so nennen die das da. Für die bist Du da ein Tierkadaverfresser, Du wirst da noch mehr Empörung finden, als die von Lopez und auch richtig viel Hass und tiefe Verachtung, Verachtung für Dich und andere Fleischfresser.

Du begreifst einfach nicht, dass ihr genauso angegriffen werden könnt, wie ihr andere angreift, wenn ihr euch in euerer Empörung das Recht nehmt über dem Recht zu stehen.

Du redest echt viel ums Thema herum, nocheinPoet. Immer wieder. Jocelyne hat im Gegensatz zu dir nun klar ausgedrückt, dass sie vor dir ihre absolute Ruhe haben will. Wird es dir ab 2012 irgendwie nun doch gelingen, sie völlig in Ruhe zu lassen, indem du ihre Beiträge einfach unkommentiert belässt, nicht mehr aufsaugst (und in "persönliche Abarbeitung" umwandelst) wie tägliches Überlebenselexier??? :shock:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten