Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Freitag, 25. November 2011, 08:52) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

Freitag, 25. November 2011, 09:18

Ich habe die Bibel gelesen&nicht nur einmal. Und viel ueber die Bibel,sowie Religion uebrhaupt Pro und Contra,Das Kritische finde ich ueberzeugender,zum Beispiel,was K.H.Deschner schreibt,auch der im 19Jahrhundert erschienen "Pfaffenspiegel"von Otto von Corvin ist noch heute treffent.

Dann nehme ich meine Aussage zurück und bitte dich um Entschuldigung ...

So lappidar in den Raum zu stellen, die Christen sagen Jesus ist Gott, ist gefährlich, weil Du damit einer ganzen Reihe von Christen sagst, dass sie in Deinen Augen keine Christen sind.

Pastor, das letzte Mal als wir über den unsichtbaren guten Gott schrieben, bist du mir ausgewichen (siehe Das "Vater unser" Wer hat es geprüft ? Wer betet es wie ?)

Nun möchte ich diesen Kriegsgott Jahweh durchleuchten, weil da meinen fast alle Juden, Christen und Moslems, dass das der Vater-Gott sei. Nur wenige Christen (Marcioniten, Katharer und ??? und Miry) sehen das anders und sind nicht bereit ein Kriegsverbrecher anzubeten !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miry« (25. November 2011, 11:02) aus folgendem Grund: Rechtschreibung


Der Beitrag von »PastorPeitl« (Freitag, 25. November 2011, 09:31) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

24

Freitag, 25. November 2011, 09:34

Zuerst Bibelstunde für Jahweh ...


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 25. November 2011, 18:00

Deshalb steht in der Bibel man sollte immer vergeben (7x77mal)
Das ist mWn nicht korrekt. Es heißt 11 mal 7 Mal.

26

Freitag, 25. November 2011, 18:52

Sind wir wieder einmal beim Thema Vergeben, drücken wir uns wieder einmal vor den Untaten Jahwehs ... morgen kommt happige Post zum Überdenken ...

Hier noch ein weiteres Zitat zum Vergeben (Markus 4:11+12):

Zitat

Und er sprach zu ihnen: Euch ist gegeben, das Geheimnis des Reiches Gottes zu erkennen, denen aber, die draußen sind, wird alles in Gleichnissen zuteil, auf daß sie mit Augen sehen und doch nicht erkennen, und mit Ohren hören und doch nicht verstehen, damit sie nicht etwa umkehren und ihnen vergeben werde.


Oh-la-la ... das ist wieder so ein Ding ... !!!

Aber auch hier: ... zuerst umkehren, dann vergeben ...


Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat, aus dem Sklavenhaus.?

So wie es falsche Christusse, falsche Propheten, falsche Messiasse gibt, so gibt es auch falsche Götter ... !!!

Glaubst du jedem, der sagt, ich bin Habakuk, dein Gott, der dich führt ... sicher nicht, man wird sie ja an den Taten erkennen ... !!!

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Samstag, 26. November 2011, 07:24) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 26. November 2011, 08:09

In der Einheitsübersetzung die ich habe, steht aber "siebenundsiebzig" mal!

490 mal was soll das heißen? Zählst du mit ?

Die Zahl sieben steht für "bis es erledigt / zu Ende ist"

Und 11 ist die "GOTTES - zahl", in dem Sinn, solange GOTT vergiebt.

Im Gegensatz zur Zahl 12, bedeutet allumfassend. Doch es wird nicht allumfassend vergeben, denn wenn jemand Konsequenzen (Katastrophen) zu spüren bekommt, dann wurde quasi nicht vergeben ( Konsequenz nicht abgewendet, da keine Einstellungsänderung erfolgte)

Deswegen ist Mitleid (zum Unterschied von Mitgefühl) nicht angebracht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Samstag, 26. November 2011, 08:33) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

30

Samstag, 26. November 2011, 09:05

Sollte dies also jemand Anderer gesagt haben, so stammen auch die 10 Gebote nicht von Gott.

Nicht unbedingt der Teufel ist der Nachäffer Gottes, um sich zu verkleiden, nutzt er die Wahrheit und mischt dann Lügen dazu.

Er arbeitet mit den zwei Säulen, mit der Zahl Elf, die auch die zwei Säulen oder die zwei Hörner symbolisieren. Damit ist gemeint: tue Gutes und tue Böses, nur so kann sich der Teufel verkleiden, sonst würde man ihn ja gleich erkennen ...


In der Einheitsübersetzung die ich habe, steht aber "siebenundsiebzig" mal!

Die solltest du schon längstens in das Altpapier tun oder jedes Mal, wenn du die zitierst mit den guten alten Bibeln vergleichen ...


Und 11 ist die "GOTTES - zahl",

Die Elf ist die Zahl des Teufels !!!

Thema bewerten