Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

27.11.2011, 10:29

Mondlandung

Ich habe dazu keine Meinung, weil ich nicht überprüfen kann, ob der Fälschungsbeweis nicht auch eine Fälschung ist.


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

27.11.2011, 11:46

Joe Conrad dazu auf der AZK 2009


3

27.11.2011, 17:59

Ich habe auch keine definitive Meinung zur Mondlandung ... was mir aber auffällt, es dreht sich immer nur um Apollo 11, dabei waren die Amerikaner angeblich mehrmals auf dem Mond:

Apollo 11, Apollo 12, Apollo 14, Apollo 15, Apollo 16, Apollo 17

http://de.wikipedia.org/wiki/Mondlandung

4

27.11.2011, 18:39

Ich habe auch keine definitive Meinung zur Mondlandung ...
Hallo Miry! Ich habe dazu eine definitive Meinung: Dein eingangs gepostetes Video ist ein Fake. Alle Argumente, die angeblich "beweisen", dass es keine Mondlandungen gegeben hat - denn es gab ja tatsächlich mehrere - sind an den Haaren herbeigezogen. Diese Mondlandungen waren USA-Prestigeprojekte. Unbemannte Unternehmungen - wie eine jetzt gerade in Richtung Mars unterwegs ist - sind wissenschaftlich gesehen mindestens genau so interessant.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

27.11.2011, 19:08

Dein eingangs gepostetes Video ist ein Fake.

:zkugel: :frag: :frag: :frag: :zkugel:

6

27.11.2011, 21:37

Zitat

was mir aber auffällt, es dreht sich immer nur um Apollo 11]


Die mögliche Mogelei bezieht sich auf die erste Mondlandung, andere Missionen waren sicherlich Erfolgreich. Aber die erste Mondlandung war m.W ein Kopf an Kopf Rennen mit den Russen und dann heiligt der Zweck doch wieder die Mittel. Es gab da doch schon einige Beweise mehr als dieses Video das die erste Mondlandung ein Fake war.
Odin statt Jesus

7

29.11.2011, 00:53

:zkugel: :frag: :frag: :frag: :zkugel:
Sorry! Anscheinend bin ich das vom "Elenin"-Thread schon so gewohnt, dass solche Videos immer von dir kommen ...

Aber die erste Mondlandung war m.W ein Kopf an Kopf Rennen mit den Russen und dann heiligt der Zweck doch wieder die Mittel. Es gab da doch schon einige Beweise mehr als dieses Video das die erste Mondlandung ein Fake war.
Prinzipiell würde niemand ein Täuschungsmanöver dieser Art ernsthaft in Erwägung ziehen. Neben allen anderen unlösbaren Schwierigkeiten wären dabei viel zu viele Personen beteiligt, die Gefahr, dass das auffliegt, wäre viel zu groß. Und gerade wenn es ein Kopf an Kopf Rennen mit den Russen gibt, könnte man sich so eine Blamage erst recht nicht leisten, das wäre weit schlimmer, als nur der Zweite am Mond zu sein. Die angeblichen "Beweise" sind allesamt kläglich. Das liegt ja schon lange zurück, an zwei kann ich mich spontan erinnern:

Die Schatten auf den Aufnahmen sind nicht parallel, deshalb können sie nicht vom Sonnenlicht stammen sondern von verschiedenen Studioscheinwerfern. Wenn es mehrere Studioscheinwerfer waren, dann müsste es auch mehrere Schatten geben. Auch wird die Banalität übersehen, dass Kameras eine perspektivische Abbildung liefern, in der parallele Linien nicht parallel sind sondern in einem Punkt zusammenlaufen. Offen ist noch die Antwort auf die Frage: wer produziert solche Videos und aus welchen Motiven werden sie produziert?

Am Mond gibt es keine Atmosphäre, die Fahne könnte nicht wehen. Da ist schon was dran, aber das ist den Planern dieser Mondreise auch eingefallen. Deshalb ist die Fahne an der Oberkante über einen Stab geschoben, der sie ausgestreckt hält.

Die meisten "Beweise" stützen sich auf Fotos vom Mond, in denen die Mondlandungs-Skeptiker fleißig nach Details suchen, die ihnen verdächtig erscheinen. Wer sich dafür interessiert, findet z.B. in Quelle 1 auf Englisch und in Quelle 2 auf Deutsch alle angeblichen "Beweise" minutiös angeführt, sachlich erklärt und als Unsinn entlarvt. Literaturempfehlung: behandelt wird die Mondlandungs-VT übrigens auch in dem amüsanten Buch "Wer nichts weiß, muss alles glauben". Bleibt eigentlich nur mehr die Frage, wer solche Videos produziert und aus welchen Motiven das geschieht.

sestro

Mehr auskunft gebe ich nicht,ich halte es damit"SO WENIG PERSOENLICHES WIE MOEGLICH INS INTERNET Zusetzen.

  • Private Nachricht senden

8

29.11.2011, 07:09

Mondlandung

Die Amerikaner waren auf dem Mond,die Angeblichen **Beweise**sind Faelschungen. Nicht das ich den Americanern keine Faelschung zutrauen wuerde,aber hier...........???

Damals gabs noch die Gute Alte Sowjet Union,man darf sicher sein,dass die das ganze genau beobachteten,die Technischen Moeglichkeiten hatten sie und auch damals schon konnte man feststellen von wo der Funkverkehr kam. Waere er nicht zwischen Mond-Erde gefuehrt worden,sonder zwisch Missioncontroll und einer,sagen mal,Mondlandschafts aehnlichen Gegen in z.B.Arizona,haetten die Russen Bestimmt Gleich dass Bekannt gemacht,Oder will man unterstellen,die haetten sich an einer Verschwoerung mit dem Kapitalistischen America beteiligt?? Und auch andere Laender waren in der Lage,den Ablauf zu beobachten.

Geht doch mal auf You Tube,clickt Harald Lesch an,ein Wissenschaftler,der hat einiges zu den Verschwoerungs Theorien zusagen,gibt auch andere Quellen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

29.11.2011, 09:53

Sorry! Anscheinend bin ich das vom "Elenin"-Thread schon so gewohnt, dass solche Videos immer von dir kommen ...

Genau, das ist es ... du bist in mich eingeschossen und hast mich schubladisert und abgestempelt ... normale Psychologie des Normalos ... aber ich bin ja nicht nachtragend, wollen wir es für einmal vergessen ... :roll:

Damals gabs noch die Gute Alte Sowjet Union,man darf sicher sein,dass die das ganze genau beobachteten,die Technischen Moeglichkeiten hatten sie und auch damals schon konnte man feststellen von wo der Funkverkehr kam.

Sehe ich auch so ... !!!

10

29.11.2011, 13:28

Bin mir auch keineswegs sicher, was ich von der "US-Mondlandung" halten soll.

Die aufgeworfene Frage eines Bekannten kommt mir nachfragewürdig vor, so er darauf anspricht, mit welcher ausgesprochen ausgeklügelten Navigationstechnik zur damaligen Zeit diese kleine Raumkapsel das Mutterschiff im Orbit erreicht haben könnte, mit optimal erfolgreich gelungenem Andocken natürlich ....

Thema bewerten