Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Beitrag »Entschuldigung an Mühlböck: Mühlböck ist nicht Kufner« von »PastorPeitl« (Montag, 28. November 2011, 11:02) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 28. November 2011, 11:08

Deine Dreistigkeit ist unerträglich, denn was hat dieses Thema mit Österreich zu tun?

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Montag, 28. November 2011, 11:14) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

4

Montag, 28. November 2011, 12:34

1:0 für PastorPeitl!

Super Pastor!

Das freut mich, dass du recherchiert hast, dass Mühlböck schon mal NICHT Kufner ist! Damit ist dies ausgeschlossen. Eine öffentliche Entschuldigung ist immer gut, damit zeigst du absolut menschliches Entgegenkommen!

Mühlböck möchte ich auf diesem Weg ausrichten, dass er sich auch für das eine oder andere entschuldigen könnte und sollte, sonst nagt das irgendwann an seinem Ruf, falls er einen guten hat. Was er über den Pastor bzw. über mich schreibt, ist gemeint, denn was er auf seiner Seite zur Schau stellt als "Recherche" hat absolut nun ja gar nichts mit meinen Bemühungen zu tun, einen suspekten Politikerunfall aufklären zu wollen.

1:0 für dich Pastor! Ha! Herrlich :-)))

Renitenz, trink mal ein gutes Bierli (mit dem Herrn Mühlböck vielleicht?) und tu nicht so viel im Keller im Finstern herumtüffteln bei deinen Batterien, das macht eigenbrötlerisch.

Falls der Wahnfried in diesem deinen Thread auftaucht, dann gilt für ihn: HALT EINFACH AB JETZT DIE KRESSE! :-)))

Mir hat Wahnfried das schon zigmal gesagt, ich sags ihm heute zum ersten Mal! Das mit Genuss :-)))

Na gut, dann schauen wir weiter, wer Mühlböck ist ... das Thema ist noch lange NICHT gegessen!

LG "Marie"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 28. November 2011, 12:51

Renitenz, trink mal ein gutes Bierli (mit dem Herrn Mühlböck vielleicht?) und tu nicht so viel im Keller im Finstern herumtüffteln bei deinen Batterien, das macht eigenbrötlerisch.
Welchen Grund gab es für dich schon wieder eine Vermutung zu verewigen und eine Wesensdiagnose an meiner Person zu versuchen?

6

Montag, 28. November 2011, 13:00

Freundschaftliches Bussi, dicker Schmatz aufs Hirnkastl, Renitenz! :-))

Mach dir kein Kopfzerbrechen was ich grade über dich geäußert hab!

Ich freu mich einfach zu riesig, dass der Pastor heute echte Stärke beweist! Gegenüber dir und Wahnfried!

Er entschuldigt sich, öffentlich. Bei einem Herrn, der selber doch gar keine Entschuldigung nötig hätte, weil er ja gleichermaßen herzieht über den Pastor wie du und Wahnfried, ihre drei.

Der Pastor hat recherchiert, dass Mühlböck nun mal nicht Kufner ist, ich rätsele seit einem Jahr herum, wer MÜHLBÖCK wirklich sein könnte - jetzt wissen wir, KUFNER ist auszuschließen - ich halte Mühlböck gleichbleibend somit für ein SYNONYM, welches Menschen vermutlich (sic!) vermutlich (im Auftrag) angreift, die öffentlich etwas aussagen möchten (selber bleibt er unsichtbar), dafür darf Mühlböck mich herzlich gerne anzeigen, weil ich habe ja die "Beweise" bereits eingereicht an den Stellen, dass Mühlböck suspekt ist geht daraus höchstwahrscheinlich hoffentlich hervor. Er könnte doch ein "klitzekleiner" (oderaberauch ein großer mächtiger) Stalker sein von Menschen, die öffentlicher Meinung nicht entsprechen.

Mühlböck spreizt nach wie vor vor "menschlichen humanen Gesprächen" zur Klärung der verhärteten Fronten, vor menschlichem sozialem Entgegenkommen ...!

Und so kann man auch mit kleinen Sachen Kindern große Freude machen! Oder wie lautet der Spruch im Original ...? Kennt ihn jemand?

7

Montag, 28. November 2011, 13:44

Der Wert einer Entschuldigung ist nur durch die Entfernung der Wand vom Rücken des Entschuldigers zu bestimmen. Gut möglich, dass sich Peitl aufgrund einer Anzeige entschuldigt, um einer empfindlichen Bestrafung zu entgehen.

Du urteilst ohne Ahnung.

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Montag, 28. November 2011, 13:49) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 28. November 2011, 14:51

Renitenz, du hast nichts kapiert!

Wie kann einer, dieser Mühlböck, tatsächlich ungehindert in seiner Anonymität sitzen und nur drauf lauern, was REALPERSONEN mit Klarnamen "falsch" machen, um das auf seiner Webseite dann ins Lächerliche zu ziehen. Von mir aus soll Mühlböck sich lustig machen über uns, aber wer tiefer geht, der merkt, dass Mühlböck gerne Nazikeule und Antisemitenkeule verwendet.

Zu meinem Fall: Was hat Mühlböck über mich als "VTlerin" nun wirklich aussagekräftiges geschrieben, was mein Thema Haiderunfall anbelangt? Gar nichts. Wirklich gar nichts. Das einzige, was er zum Unfall erwähnt ist, dass ich eine der "größten Zweiflerinnen" sei, jedoch relativiert er diese Aussage, indem er in nächster Sekunde mit mit meinen ehemaligen Beiträgen in Zusammenhang bringt, wo ich Hitler einen Rotzbub mal genannt hab, der doch wirklich gar kein Geld hatte, um einen so großen Krieg aufzubauen. Mühlböck unterstellt mir auf seiner Seite, ich würde das Verbotsgesetz INFRAGE STELLEN - in Frage stellen (sic!) - dabei fragte und frage ich immer wieder nur nach den Hintermännern von Hitler. Mittlerweile ist mir zum Teil ja schon bekannt, wer keinerlei Skrupel hatte, einen Hitler und seine Pläne finanziell zu sponsern, vermutlich könnte man noch einiges mehr dazu herausfinden.

Die Hauptfrage ist aber: Wie kommt ein MÜHLBÖCK, der aus dem Hinterhalt schießt, von sich aber NULL preisgibt, dazu, einfach der Reihe nach die Leute anzuzeigen. Auch mich hat er angezeigt, aber nur, weil ich im Grunde nur wissen will, wer er ist und was eigentlich sein Motiv ist, sich derart hinterhältig gegenüber REALPERSONEN zu verhalten.

Pastor macht das schon richtig!

Was soll die blöde Anzeige von Mühlböck überhaupt? Wer sich unseriös hinter einem Nick verschantz (wer sagt, dass "Dietmar Mühlböck" sein Realname ist?) der braucht sich wirklich absolut nicht wundern, wenn er mit allen möglichen Leuten in Zusammenhang gebracht wird. Für mich ist Mühlböck ein Pseudonym.

Mühlböck ist außerdem ein ausgesprochen feiger Mensch! Das kann ich nur bestätigen. Wenn er das nicht sein will, soll er sich endlich hier zeigen, er liest ja auch mit!

10

Montag, 28. November 2011, 15:09

So ein Pamphlet schreibst du in einen Entschuldigungsthread - du praktizierst dieselbe Show wie das System, was dich zum Teil der Probleme macht.

Ähnliche Themen

Thema bewerten