Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wahnfried

unregistriert

11

Sonntag, 4. Dezember 2011, 18:57

Auch bestätigt er in PeitlMania selbst, dass er für diese Recherchen keine Genehmigung gehabt hat.

LügenPeitl, du beweist einmal mehr, dass Du keine Ahnung von juridischen Sachverhalten hast.
Deiner Ansicht nach hättest Du für Dein irres Geschreibsel hier die "Genehmigung" von Bush einholen müssen.

Und wie kommst Du auf die Idee zu behaupten, dass diesem Grüner jedes Mittel recht wäre um an datengeschützte Daten zu kommen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Sonntag, 4. Dezember 2011, 18:59) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Sonntag, 4. Dezember 2011, 19:03) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 4. Dezember 2011, 19:06

Ich weiss zum Beispiel schon lange, dass Mühlböck recherchiert. Immerhin hat er Gerald Grüner angerufen und diesen gefragt ob ich ein Verschwrer bin und was er über die Templer erzählen kann.

Da Gerald Grüner weiss, dass ich keinem das Recht gebe über mich zu recherchieren, hat er nur gemeint: Ein jeder der politisch aktiv ist ist ein Verschwrer.
Wahnfried, ich denke hier ist Herr Mühlböck gemeint. Richtig Pastor?

Der Beitrag von »PastorPeitl« (Sonntag, 4. Dezember 2011, 19:09) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

16

Sonntag, 4. Dezember 2011, 21:34



Bitte keine Ablenkungsmanöver. Gerald Grüner ist Zeuge, dass Mühlböck im datengeschützten Bereich ermittelt hat. Nicht Grüner hat ermittelt.

Und welche Rolle spielt da der Uwe Sailer? Und Karl Öllinger? Beide Herren haben mir gegenüber angegeben, Mühlböck zumindest per Telefon und Mail zu kennen, nicht aber persönlich.

Also wie kam Mühlböck überhaupt an MEINEN Familiennamen heran?

Seit Mühlböck meinen Familiennamen herausgefunden UND OHNE MEINE EINWILLIGUNG VERÖFFENTLICHT hat, mache ich so gesehen kein Geheimnis mehr aus meinem Nachnamen, weil Mühlböck soweit ja richtig "recherchiert" hat, ein Familienname auch noch nichts anrichten kann. Ärgern tut mich seine Vorgehensweise aber trotzdem.

Keiner kann soweit mit einem Familiennamen etwas anfangen - nur WIE hat Mühlböck meinen Familiennamen herausgefunden? Und wird er noch mehr Daten von mir veröffentichen? Wo ich erst über Gericht dann gegen den Mann vorgehen müsste, weil ich das so ja einfach NICHT WILL, also einen Haufen Scherereien hätte.

Ich vermute, dass vielleicht irgendein Journalist oder eine angeschriebene Behörde ihm den Familiennamen ausgehändigt haben könnte. Gut wäre es, wenn Mühlböck hier endlich seinen Mund aufmachen würde. Sehr oft habe ich die ersten zwei Jahre nach dem Tod von JH Journalisten angeschrieben, niemals meinen Vornamen aber angegeben, immerhin doch aber meinen Nicknamen, Yahooadresse und Familiennamen, mehr nicht.

Jedenfalls meint Mühlböck, er habe das Recht, nach mir recherchieren zu dürfen, er schreibe ein Buch über VTs in Österreich. Und weil ich als Informantin von Guido Grandt im öffentlichen Interesse stünde. Aja - und was ist mit dem Redaktionsgeheimnis dann? Und was ist mit der "Amtsverschwiegenheit", die verhindert, dass das öffentliche Thema Jörg Haider Tod im öffentichen Interesse behandelt und aufgeklärt wird? Hier gäbe es mehr zu recherchieren und an Verschwörungstheorie-Medienunfall aufzudecken als zu meiner Person ...

Warum mag Mühlböck um dieses öffentliche große Thema Haider-Tod sich so gar nicht kümmern? Sondern nur um die Personalien von Privatmenschen, die dieses Thema verfolgen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (4. Dezember 2011, 21:51)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Wahnfried

unregistriert

17

Montag, 5. Dezember 2011, 07:20

Ja dann musst ihn halt anzeigen, LügenPeitl. Ich kann wirklich nicht das herumgesudere in einem Forum über sowas verstehen, das bewirkt eh nix. Wenn Du geschädigst wurde, dann kann Dir hier keiner helfen, dann musst Du den Rechtsweg beschreiten. Nur so gehts.

Eigentlich müsste ich ihm für die Anzeige gegen Michael Kapitan dankbar sein.

Wieso Kapitan? Ich dacte er hat Dich angezeigt? Was hat Kapitan ausgefressen?

18

Montag, 5. Dezember 2011, 16:48

Ausgemühlböckt

Dieser - eigentlich lustige - Thread-Titel lautet ja "Ausgepeitelt".

Ich möchte nun einen gleichlustigen Themenuntertitel dazu erstellen:

"Ausgemühlböckt"

- vielleicht wird aus Spaß noch Ernst?

Vorgeschichte:

Mühlböck,der Entlarver von VTs, die in Österreich so laufen, wollte mich "debunkern". Als Verschwörungstheoretikerin entlarven bzw. meine Theorie entkräften und den JH-Nichtunfall in den Wind blasen.

Seiner Meinung nach hatte Mühlböck im Buch von Guido Grandt etwas gefunden, wo er glaubte, mich als Dampfplauderin und Guido Grandt als Kopp-Scharlatan aufklatschen lassen zu können.

Nebenbemerkung: Wären Guido Grandt und ich (Grandts Informantin) einer Lüge überführt worden, hätte das vermutlich irgendjemand sehr genützt,

aber nur - wem ? ? :rauch

Es kam anderes.

Mühlböcks Ausrüstung konnte dem Wind, der ihm von meiner Seite entgegenschlug, nicht standhalten. Mühlböck musste für kurze Zeit erst mal abtauchen. Nachdem er wieder kurz Luft geschnappt hatte (im Megatreff trat er in Stellung mit Nicknamen dm....) tauchte er abermals unter. Seine Luft hält nun schon wirklich lange an, seit einem Jahr hört und liest man nichts von ihm in Foren zu persönlichen Stellungnahmen.

Ich glaube auch nicht, dass DM mich je debunkern wird können in meiner Verschwörungstheorie zum Nichtunfall Haider. Falls er aber meint, das zu können, sollte er zu einer Diskussion antreten.

Ich verspreche euch, der Entlarver traut sich das bei echten VTs nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (5. Dezember 2011, 17:26)


Der Beitrag von »PastorPeitl« (Mittwoch, 7. Dezember 2011, 08:55) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Wahnfried

unregistriert

20

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 10:58

eine Gegenanzeige wegen Datenschutzverletzung, bewusste Geschäftsschädigung im Zusammenhang mit Spionage und Nötigung zum Rücktritt einzuleiten.

Kannst es nicht lassen, LügenPeitl? Mal auf die Schnelle: Nötigung muss immer zwingend Gewalt beinhalten. Wurde Dir eine Ohrfeige oder ein Arschtritt angedroht? Das Delikt Spionage richtet sich immer gegen einen Staat, Du LügenPeitl könntest höchstens den 122er meinen, aber dazu müsste Mühlböck Beamter sein. Ist er das? Zeig mal Deinen Micky-Maus-Schriftsatz her, wir wollen auch lachen!

Der Polizist sah vorerst einmal unsere Chancen gar nicht so schlecht.

Wenn das wirkjlich wahr sein sollte, was bei Dir LügenPeitl ja eher nicht der Fall ist, dann rück mal mit Name und Diensstelle raus, der Bursche bettelt um ein Disziplinarverfahren, weil er einen Geisteskranken (ja, Dich!) verarscht.

Leider muss ich aber meinen politischen Weg nun wieder neu beginnen. Daher hierzu ein Statement:

Gähn... von einer unbedeutenden Zwergerlpartei zum unbedeutenden Alleingänger... :gn8

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten