Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

21.01.2012, 17:33

Der "aufrechte" Mensch, ein Lügenwesen?

Ich habe mir so meine Gedanken gemacht. Vielleicht verstehe ich die österreichische Seele auch nicht. Das kann und will ich aber nicht glauben.

Hie wird man als Schmarotzer vom Forenbetreiber beschimpft, weil er offenkundig der Hilflosigkeit verfallen ist. Ein gelangweilter Hartzer (so der „menschenfreundliche Sozialist“).

Dann schreibe ich im 19 Uhr, gehe arbeiten, schreibe um 5 Uhr, gehe schlafen, schreibe um 11 Uhr und muss mir hier irgendwelche geistlosen Beschimpfungen anhören.

Nun unabhängig davon, dass Renitenz in seiner Rechnung nur vom Hass gegen den Andersdenkenden getrieben ist, wo liegt das Problem?

Was wirft man mir vor? Das ich wenig schlafe?

Oder, dass ich viel arbeite?

Sicher mehr, als die meisten meiner Kritiker. Bin mal gespannt, was die Volltrottel in diesem Forum so zu bringen haben.

Ich meine, es gab Zeiten, da hat man gemeinschaftlich auf mich eingedroschen. Kommen die dummen Hetzer nicht auf Idee, dass es selbst denen peinlich ist, die sich bislang daran beteiligt haben?

Warum sind EA und der Renitente so allein auf weiter Flur?

Nein, ich will hier keine Stimmung machen. Es ist mir egal, ob einer alle gegen mich sind. Ich stehe hier für meine Ansichten und Werte. Vor allem aber stehe ich her für das was eine „Elite“ in diesem und anderen Foren als Realität für sich bestimmt hat.

Keiner dieser dummen Hetzer wird seinen eigenen Ansprüchen gerecht und alle zusammen produzieren nur Restmüll….davon ablenken kann man nur, wenn man alle auf ein gemeinsames Feindbild vereinigt.

Nun, jeder muss für sich entscheiden, wie er sich vor den Karren der Propagandamenschen spannen lässt.

Hier gehen sogar die Rechtspopulisten eine Allianz mit den Linkspopulisten ein, wenn es gegen den gemeinsamen Feind geht, die reale Welt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

21.01.2012, 18:08

Hallo lieber Ölver, hier meine nette Antwort. :D
Was wirft man mir vor? Das ich wenig schlafe?
Du scheinst gereizt zu sein. Das ist unerfreulich für alle hier und am meisten für dich selber. Stell dir vor, wir wollen dass es dir gut geht.... andernfalls wären wir ja Arschlöcher.
Sicher mehr, als die meisten meiner Kritiker. Bin mal gespannt, was die Volltrottel in diesem Forum so zu bringen haben.
Die User haben verschiedene Lebensgeschichten und jeder sieht die Gesellschaft in einem anderen Licht. Alles ist subjektiv. Manche haben etwas mysteriöse Ansichten, aber da wäre es auch an dir, eine sachliche Diskussion zu führen.

Ich meine, es gab Zeiten, da hat man gemeinschaftlich auf mich eingedroschen.
Gut das diese schlechten Zeiten vorbei sind.



Hier gehen sogar die Rechtspopulisten eine Allianz mit den Linkspopulisten ein, wenn es gegen den gemeinsamen Feind geht, die reale Welt.
Was ganz natürlich ist, denn der Mittelweg liegt in der Mitte. Ziel sollte eine gerechte Gesellschaft sein. Bis jetzt hat mir EA noch nicht widersprochen, wenn ich meine Gleichmacherei zum Besten gebe. :D Es ist nun mal so, dass auch eine freie Marktwirtschaft nur so lange frei ist, so lange es zu keinen Machtkonzentrationen kommt. Wir haben jetzt eine Monopolbildung und fast alle Menschen werden wie Zahnräder in die Maschine namens Wirtschaft eingespannt und verschlissen.
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

3

21.01.2012, 21:58


Hallo lieber Ölver, hier meine nette Antwort. :D
Was wirft man mir vor? Das ich wenig schlafe?
Du scheinst gereizt zu sein. Das ist unerfreulich für alle hier und am meisten für dich selber. Stell dir vor, wir wollen dass es dir gut geht.... andernfalls wären wir ja Arschlöcher.


Nö, ich bin nicht gereizt. Ich hatte Zeit, mich mit den Charakteren hier zu befassen. Da wäre es unangebracht gereizt zu sein. Ich habe großes Mitleid.

Ehrlich gesagt habe ich aber keinen Bock einem Haufen verzogener Gören die Augen zu öffnen. Das haben andere offensichtlich mit wenig Erfolg versucht.

Es ist unerfreulich, dass selbst der Forenbetreiber hier nicht seinen eigenen Ansprüchen gerecht wird und alle Grenzen überschreitet.

Ich habe mich bis dahin aus dem realen Leben heraus gehalten und ich auf das virtuelle beschränkt. Leider fehlt es einigen User hier an der ausreichenden Verstandesreife, da zu differenzieren.

Ich glaube nicht, dass ich mir hier ständig ans Bein pinkeln lassen muss und mich dann noch dumm von der Seite anmachen lassen muss, wen ich mich zur Wehr setze.

Der Diktator in diesem Forum moderiert mit Willkür und Gottgleich, obwohl er ein Ungläubiger ist. Aber das zieht sich durch sein gesamtes Wesen, er ächtet, was er selber lebt.

Stell Dir vor, ich halte einige hier für Arschlöcher und man hat mich auch vor Dir gewarnt. Trotzdem habe ich Dich bisher mit Respekt behandelt. Etwas, was mir in diesem Forum noch nicht entgegen gebracht wurde.

Meine Frau hier öffentlich als Vögelobjekt darzustellen ist also Deine Vorstellung von Respekt?!

Was soll der Schrott, dass ich um 19 Uhr schreibe, um 54 Uhr schreiube und wieder um 12 Uhr (oder war es 11?) schreibe?

Ihr wollt Gutes? Ist respektiert andere?

Mit dem „Wir“ hast Du Dich geoutet. Ich hatte hier nur mit Renitenz, EA, Peitl und Lopez Stress. Du solidarisierst Dich gerade mit ihnen und willst mir ihren guten Willen unterschieben.



Sicher mehr, als die meisten meiner Kritiker. Bin mal gespannt, was die Volltrottel in diesem Forum so zu bringen haben.

Die User haben verschiedene Lebensgeschichten und jeder sieht die Gesellschaft in einem anderen Licht. Alles ist subjektiv. Manche haben etwas mysteriöse Ansichten, aber da wäre es auch an dir, eine sachliche Diskussion zu führen.


Ich habe hier sachliche Diskussion angefangen und niemand ist sachlich darauf eingegangen. Du willst mir doch keinen vormachen, bitte, Du beleidigst meine Intelligenz.

Schau Dir die Antworten an. Es tut mir leid, der Forendiktator versucht hier plumpe Fallen zu stellen und glaubt, es wäre nicht offenkundig. Seine vorgetäuschte Meinung zum Thema Haider war so offenkundig, dass es selbst ihn hätte beißen müssen. Er ist nur auf Stunk aus. Er nutzt jede Chance der Obrigkeit virtuell die Stirn zu zeigen, weil der im realen Leben zu feige ist. Er ist wahrscheinlich ein fauler und degenerierter Abhänger. Er unterstellt mir ein geistloser Leistungsempfänger zu sein. Nun, er wird wohl glauben, dass alle Welt ist wie er.

Was erwartest Du auf solche Attacken? Was glaubst Du, wie lange muss man sich beleidigen lassen, ohne sich zur Wehr zu setzen?

Ich habe hier nichts zu verlieren. Ich lebe und arbeite in der realen Welt, nicht hier. Hier schaue ich nur, wie weit die Menschen gehen, wenn sie sich für unantastbar halten.


Ich meine, es gab Zeiten, da hat man gemeinschaftlich auf mich eingedroschen.
Gut das diese schlechten Zeiten vorbei sind.


Nein, sind sie nicht. Vor allem aber sind sie so einfach nicht vergessen. Man hat mich kürzlich zensiert. Ein Großmaul, dass der Welt das friedliche Miteinander erklären will, tritt hier als Despot auf und glaubt, er käme damit durch. Wie sind seine Worte, die Kritik scheitert an dem faktisch Möglichen?!

Nein, diese Zeiten sind lange nicht vorbei. Richte Dein Wort an die richtigen Adressaten.


Hier gehen sogar die Rechtspopulisten eine Allianz mit den Linkspopulisten ein, wenn es gegen den gemeinsamen Feind geht, die reale Welt.

Was ganz natürlich ist, denn der Mittelweg liegt in der Mitte. Ziel sollte eine gerechte Gesellschaft sein. Bis jetzt hat mir EA noch nicht widersprochen, wenn ich meine Gleichmacherei zum Besten gebe. :D Es ist nun mal so, dass auch eine freie Marktwirtschaft nur so lange frei ist, so lange es zu keinen Machtkonzentrationen kommt. Wir haben jetzt eine Monopolbildung und fast alle Menschen werden wie Zahnräder in die Maschine namens Wirtschaft eingespannt und verschlissen.


Ich sehe, Du hast meine Worte nicht verstanden. Damit entzieht sich Dir der gesamte Prozess und Deine Worte sind an der Realität vorbei. War ein netter Versuch, aber Du hast die Situation nicht im Ansatz erfasst.

4

21.01.2012, 22:02

@freebrain

Wenn Du bestimmte Abläufe verstehen willst, musst Du das Extreme suchen. Hier vereinen sich die Extreme.

Besser als an diesem Ort kann man den Vergleich zwischen realer und virtueller Welt nicht ziehen.

In der virtuellen Welt liegt die Lüge, aber es offenbaren sich die Charaktere. Man muss sie nur ein wenig motivieren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

22.01.2012, 09:17

Meine Frau hier öffentlich als Vögelobjekt darzustellen ist also Deine Vorstellung von Respekt?!
Soll man den damaligen Beitrag von Renitenz nicht als Beispiel sehen? War es nicht ein Vergleich? Er hat vermutlich nicht deine Frau persönlich gemeint, sondern wollte ein eindrucksvolles Beispiel bringen. In Österreicher ist das üblich und wir können das abgrenzen. Wir nehmen das nicht persönlich.
Mit dem ?Wir? hast Du Dich geoutet. Ich hatte hier nur mit Renitenz, EA, Peitl und Lopez Stress. Du solidarisierst Dich gerade mit ihnen und willst mir ihren guten Willen unterschieben.
Ich habe zwar das "Wir" genommen mich damit aber nicht solidarisiert, außerdem bist du mit dem "Wir" eingeschlossen. Mit dem "Wir" streiche ich nur eine wünschenswerte Gemeinsamkeit mit den anderen heraus und ich möchte, dass sich die anderen ebenfalls eine gepflegte Diskussion wünschen. Ich erlaube mir in diesem Sinn zu manipulieren. :D
Ich habe großes Mitleid.
Mitleid hilft aber niemandem. Verliere die Hoffnung nicht, dass es besser wird. Durch Überzeugungsarbeit kann man falsche Meinungen neutralisieren. Persönliche Untergriffe bringen nichts. Nicht hier. Hier zählen mMn nur plausible Argumente.
Ich habe hier sachliche Diskussion angefangen und niemand ist sachlich darauf eingegangen.
Das stört mich auch. Du siehst eben daran, dass viele Leute erst lernen müssen eine sachliche Diskussion zu führen. Wir Anonymen können jedoch nicht so viel von uns preisgeben, das erschwert die Diskussion. Dafür müssen wir uns nicht so stark ein Blatt vor den Mund nehmen. Dürfen aber keinesfalls die nicht Anonymen User fertigmachen.
Besser als an diesem Ort kann man den Vergleich zwischen realer und virtueller Welt nicht ziehen.
Die reale Welt hat das Problem der Repression und leider darf die Wahrheit nicht öffentlich gesagt werden. Hier ist es etwas anders, man kann seine Meinung äußern, wegen der Meinungsfreiheit. In der realen Welt gibt es keine wirkliche Meinungsfreiheit. Die wirkliche Meinungsfreiheit im Internet wird zum Guten wie zum Schlechten benützt. Man könnte das Gute in der realen Welt umsetzen. Im Internet ist die tatsächliche Meinung der Menschen zu finden...

Lieber Ölver, du erwartest dir, hier die Extreme zu finden. Warum? Extreme würden bedeuten, dass die Spielregel "teile und herrsche" akzeptiert wird. Ich suche aber die Gemeinsamkeit um eine Diskussionsgrundlage zu finden und als nächstes gute Argumente. Dass Rechts- und Linksextremismus Wegbereiter für Diktaturen sind, ist uns bekannt. Als wünschenswertes Ziel sehe ich die Verbesserung der Demokratie und der Verteilungsgerechtigkeit...
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

6

22.01.2012, 11:35


Meine Frau hier öffentlich als Vögelobjekt darzustellen ist also Deine Vorstellung von Respekt?!
Soll man den damaligen Beitrag von Renitenz nicht als Beispiel sehen? War es nicht ein Vergleich? Er hat vermutlich nicht deine Frau persönlich gemeint, sondern wollte ein eindrucksvolles Beispiel bringen. In Österreicher ist das üblich und wir können das abgrenzen. Wir nehmen das nicht persönlich.


In Österreich ist es üblich, dass man unbeteiligte in einen Streit hinein zieht? Es ist bei euch üblich, dass man sich ehrverletzend und in miesester Weise über Unbeteiligte auslässt?
Es ist bei euch üblich, dass man behauptet, die Frau eines Users sei ein Vögelobjekt, quasi frei für jeden der will?

Ein Vergleich? Ich bitte Dich!



Ich habe großes Mitleid.
Mitleid hilft aber niemandem. Verliere die Hoffnung nicht, dass es besser wird. Durch Überzeugungsarbeit kann man falsche Meinungen neutralisieren. Persönliche Untergriffe bringen nichts. Nicht hier. Hier zählen mMn nur plausible Argumente.


Ich weiß nicht, welche Rolle Du spielst, aber leider verkennst Du Ursache und Wirkung. Und leider relativierst Du, was hier ständig seine Fortsetzung findet.

Aber ich bin nicht hier, um zu jammern. Es ist wie es ist, der Forenboss spielt seine Willkür aus und beteiligt sich an dem, was er mir vorwirft und allen anderen und sich durchgehen lässt.

Wenn man Fakten auflistet, werden sie ins Lächerliche gezogen, wie jüngst durch EA bewiesen. Wie willst Du mit verbohrten und verblendeten Menschen sachlich diskutieren? Renitenz versucht hier Fallen zu stellen. Wie willst Du unter solchen Umständen sachlich diskutieren?

Er ist ein feiger Held. Zensiert und postet gezielt provokante Beiträge, die vom zensierten nun nicht frei kommentiert werden können. Er stellt die Beiträge des Zensierten ein und löscht sie, um der Community damit die Notwenigkeit zu demonstrieren, um die Unverbesserlichkeit des Zensierten zu dokumentieren. Nun, niemand konnte beurteilen, ob die Zensur mit Recht erfolgte. Es war nicht nötig, denn andere zensierte Beiträge hatte er gar nicht „veröffentlicht“. Du willst mir doch nicht allen ernstes erzählen, dass diese Typen eine sachliche Diskussion wollen.

Eine Diskussion ist aus ihrer Sicht nur dann sachlich, wenn sie sich mit ihrem Weltbild und ihrer Gesinnung deckt.

Es ist so, wie es ist. Ein Bullen-Piefke kann nicht recht haben und er darf vor allem keinen Österreicher kritisieren. Da sind selbst User wie Peitl und EA plötzlich unantastbar. Sie können hier frei provozieren.


Ich habe hier sachliche Diskussion angefangen und niemand ist sachlich darauf eingegangen.
Das stört mich auch. Du siehst eben daran, dass viele Leute erst lernen müssen eine sachliche Diskussion zu führen. Wir Anonymen können jedoch nicht so viel von uns preisgeben, das erschwert die Diskussion. Dafür müssen wir uns nicht so stark ein Blatt vor den Mund nehmen. Dürfen aber keinesfalls die nicht Anonymen User fertigmachen.


Wer macht hier wen fertig? Ich habe hier niemanden fertig gemacht, weil er angeblich nicht anonym ist. Es gibt für sie keinen Grund, mehr oder weniger das Blatt vor den Mund zu nehmen. Wenn ich hier den Bogen überspanne und Geheimnisse verrate oder mich strafrechtlich relevant äußere, bin ich ebenso dran wie jeder andere User.

Wenn man aber sieht, wie einige User hier die Aussagen ihrer Mituser zur Lüge verzerren, ist es der absolute Beweis, dass Anonymität notwenig ist. Der einzige Grund, dass ich hier bestimmte Dinge nicht sagen kann und will ist der, dass ich gesetzlich zum Schweigen verpflichtet bin. Das hat nichts mit Verschleierung oder anderem Müll zu tun. Es hat verschiedene Gründe und es ist richtig so.

Ansonsten bin ich hier nicht der Bulle. Ich bin hier die Privatperson, die sich äußern darf wie jeder in diesen unseren Demokratien.


Besser als an diesem Ort kann man den Vergleich zwischen realer und virtueller Welt nicht ziehen.
Die reale Welt hat das Problem der Repression und leider darf die Wahrheit nicht öffentlich gesagt werden. Hier ist es etwas anders, man kann seine Meinung äußern, wegen der Meinungsfreiheit. In der realen Welt gibt es keine wirkliche Meinungsfreiheit. Die wirkliche Meinungsfreiheit im Internet wird zum Guten wie zum Schlechten benützt. Man könnte das Gute in der realen Welt umsetzen. Im Internet ist die tatsächliche Meinung der Menschen zu finden...

Lieber Ölver, du erwartest dir, hier die Extreme zu finden. Warum? Extreme würden bedeuten, dass die Spielregel "teile und herrsche" akzeptiert wird. Ich suche aber die Gemeinsamkeit um eine Diskussionsgrundlage zu finden und als nächstes gute Argumente. Dass Rechts- und Linksextremismus Wegbereiter für Diktaturen sind, ist uns bekannt. Als wünschenswertes Ziel sehe ich die Verbesserung der Demokratie und der Verteilungsgerechtigkeit...


Die Wahrheiten dürfen immer offen gesagt werden. Selbst die Lügen hier werden nicht verfolgt.

Auch in den Ermittlungen können und werden die Wahrheiten gesagt. Es gibt keinen Anhaltspunkt dafür, dass dies bei Haider nicht der Fall ist. Das Problem ist doch die krampfhafte Belegung des Gegenteils mit Lügen.

Ich brauche die virtuelle Welt nicht, um meine Meinung zu sagen. Ich nutze diese Gelegenheiten im realen Leben, da zeigt es Wirkung.

Ich habe nicht erwartet das Extreme zu finden, ich war überrascht, dass es so extrem ist. Komisch, dass beide Extreme österreichische Foren sind. Nun nutze ich lediglich die Chancen, die sich daraus ergeben.

7

22.01.2012, 12:20

Es ist so, wie es ist. Ein Bullen-Piefke kann nicht recht haben und er darf vor allem keinen Österreicher kritisieren.
Ich hab im Megatreff dir den Vorschlag gemacht, dass wir uns in Österreich treffen, auf einer Polizeistation, von mir aus reise ich vom Osten Österreich in den Westen, nur damit mir "deine österreichischen Kollegen" bestätigen, dass du wirklich "Bulle" bist (sorry, meine Polizist). Warum so absichtlich (zurückgenommen 22.01.12, 14:0 2 missinterpretierst du Renitenz' Beispiel im Bezug auf deine Frau, degratierst dich selber aber eigentlich immer wieder nur zum "Bullen"? Ist das nicht eine Selbst-Diskriminierung?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (22.01.2012, 14:04)


8

22.01.2012, 12:33

Es ist so, wie es ist. Ein Bullen-Piefke kann nicht recht haben und er darf vor allem keinen Österreicher kritisieren.
Ich hab im Megatreff dir den Vorschlag gemacht, dass wir uns in Österreich treffen, auf einer Polizeistation, von mir aus reise ich vom Osten Österreich in den Westen, nur damit mir "deine österreichischen Kollegen" bestätigen, dass du wirklich "Bulle" bist (sorry, meine Polizist). Warum so absichtlich missinterpretierst du Renitenz' Beispiel im Bezug auf deine Frau, degratierst dich selber aber eigentlich immer wieder nur zum "Bullen"? Ist das nicht eine Selbst-Diskriminierung?


Ich glaube nicht, dass ich Dir gegenüber in irgendeiner Beweispflicht bin. Vor allem aber nicht, über einen offiziellen Weg.

Was habe ich bei Renitenz absichtlich mißinterpretiert? Kommst Du nach dem Einwand von freebrain plötzlich darauf, dass er nur einen lehrreichen Vergleich ziehen wollte?

Das absichtliche Mißinterpretieren überlasse ich Dir, bei Dir ist es ja bereits manisch.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

22.01.2012, 13:33

Ich glaube nicht, dass ich Dir gegenüber in irgendeiner Beweispflicht bin. Vor allem aber nicht, über einen offiziellen Weg.
Okay, dann "vorsichtshalber" halt über den inoffiziellen Weg (Herr Polizist)? ;)

Dein Vorschlag?

Ruf dir bitte nochmal deinen Threadtitel in Erinnerung, bevor du dich weiter verbal in etwas verfängst ...

10

22.01.2012, 13:51

Weißt du was Ölver?

Du lässt dich öffentlich noch viel mehr als "Motte im Licht" verbrennen als ich mich ... meine ehrliche Hochachtung dafür!

Thema bewerten