Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Mai 2012, 15:42

Weißt du EA, was ich heute in der Nacht in Erfahrung gebracht habe ?

Ich habe im Traum mit einer Schlange gekämpft. Ich habe sie am Kopf gepackt und sie hat sich gewunden und gewunden. Wie es eben Schlangen so machen. Dann hat sie auf einmal ihren Kopf so komisch verlängert, wie ein paar Rohrschellen ist es ausgefahren aus ihrem Maul und ich erkannte, ich kann sie nicht besiegen.

Und dann kam folgendes:

Wenn du eine Schlange nicht besiegen kannst, dann lass sie einfach aus.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:20

Andi, ich muss dir ein Kompliment machen! Solche Menschen wie du sind mir immer wieder ein Sonnenschein. Und das meine ich ernst. Du bist zwar kein Kämpfer, hältst lieber die andere Backe auch noch hin (?wie lange würdest du denn im Allgemeinen so "hinhalten" bis es dir reicht?) und trotzdem strahlst du etwas aus, was all denen fehlt, mit denen ich es in letzter Zeit zu tun hatte. Ich würde sagen du bist gutmütig und im Prinzip ein feiner gemütlicher Zeitgenosse, ehrlich und vor allem kein linker hinterlistiger gemeiner Agent.

Dein Beispiel ist wirklich aufheiternd! Aber wenn wir dort aufhörten mit Mitdenken, wo du deine Story von A bis Z erzählt hast, nicht weiter ums Drumrum fragen, dann werden wir (Menschen) uns nie weiter entwickeln. Mir z.B. fallen viele Zusatzfragen ein, wenn du mir als gutes Vorsichtsbeispiel erzählst, du hättest quasi "heut Nacht mit einer Schlange gekämpft"! ;)

Z.B.: Wars wirklich ein Traum oder nur "echt"? Große Schlange, kleine Schlange, giftige Viper? Riesenschlange mit viel Körperkraft? Wer hat den "Kampf" angefangen? Du? Hast du sie nicht in Ruhe gelassen? Im Normalfall flüchtet jede Schlange vor Menschen. Warum packst du Vipern am Kopf? Warum haust einer Viper nicht GLEICH mit dem Schwert den Kopf ab, sobald sie dich angreift (aus Notwehr natürlich nur)? Und was, wenn du mit einer Riesenschlange kämpfst? Der Kopf ist nur wie das Zehntel, was du in der Hand hast. Der Rest von 90% umschlingt dich - da hilft dir auch kein Loslassen des Schlangekopfes, weil einem da sicher vorher die Luft ausgeht usw. usf. ...

Jedenfalls danke, ich weiß, dass du im Grunde auf meiner Seite stehst, weil du weißt, was ich sagen will und weil ich weiß, was du sagen willst.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Donnerstag, 31. Mai 2012, 07:59

Genügend Anhaltspunkte für Sabotageakt und Fremdverschulden



Wer hat eigentlich dem Staatsanwalt ins Ohr geflüstert am 11. Oktober 2008, dass es keinerlei Anhaltspunkte zu einem "allfälligen Sabotageakt" und Fremdverschulden gegeben habe?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. Mai 2012, 19:36

(?wie lange würdest du denn im Allgemeinen so "hinhalten" bis es dir reicht?)
Bis es nicht mehr notwendig ist. Ich bin ein großer Kämpfer, doch auf eine bestimmte Art. Und du weißt nicht, was ich gerade wieder in der Firma mitmache. Es gibt einen Vereinbarungsbruch und ich habe mich "dagegen gestellt" und weiteres wird folgen. Ich bin allerdings soviel ich weiß der Einzige, obwohl ich es vor allen gesagt habe.

UND GENAU DA LIEGT DIE HAUPTKRUX! Nicht einmal im Kleinen setzt man sich für Recht und Ordnung ein! Die Angst, eigener Vorteil, Bequemlichkeit, etc. ist halt stärker

Zu dem anderen: Man soll ja nicht töten, deswegen habe ich sie am Kopf gepackt und auch damit sie mich nicht beissen kann die große Schlange.

Doch letztendlich sollte ich wahrscheinlich auslassen, weil sie eh in ihr Verderben rennt. :schulter:

16

Sonntag, 3. Juni 2012, 13:00

Zu dem anderen: Man soll ja nicht töten, deswegen habe ich sie am Kopf gepackt und auch damit sie mich nicht beissen kann die große Schlange.
Alle töten! Sogar Kinder. Eine Gelse erschlage ich, ich töte sie. Ich bin dafür, dass man Zecken herauszieht und zerdrückt. Ich steige auf Spinnen drauf, die mir unheimlich sind (nicht auf alle). Auch Bummfliegen, Schmeißfliegen zerklatsche ich mit der Fliegenklatsche. Das alles, weil ich kein Ungeziefer und keine Parasiten an mir, an meinem Essen oder in meiner Wohnung knabbern lassen will.

Ich bin aber auch für Schwangerschaftsabbruch. Ich finde, dass das Lebewesen, also die "Rasse Frau" über hunderttausende von Jahren im wahrsten Sinn des Wortes immer wieder überrumpelt wurde von Natur und "Männlichkeit". Solange sie ihren Zyklus nicht kannte, war eine Frau von Haus aus dazu vorprogrammiert, Mutterrolle übernehmen zu MÜSSEN. Ob sie wollte oder nicht. Nun ist es heute GOTT LOB? schon so (wirklich gottlob), dass im Ausnahmefall, wenn die Verhütung schief geht, in den allersten Wochen die Frau SELBST entscheiden darf, ob die befruchtete Eizelle zu einem Kind heranreifen soll oder nicht. Ein Kind ist noch immer eine Lebensaufgabe, KEIN Vergnügungsfaktor "Puppenspiel". Auch ist die Zustimmung zur "Abtötung" einer befruchteten Eizelle mehr als groß, wenn auch ein Tabuthema (warum eigentlich?), zu dem sich keiner ehrlich Stellung nehmen traut. Auffällig bei diesem Tabuthema ist, dass sich als Abtreibungsgegner nun auch sehr viele Männer, also die "Macher", einbringen, die meistens die Verhütung der Frau allein überlassen, aber ein echter Abtreibungsgegner geht erst dann den ehrlich edel und reinen richtigen Weg, wenn er für jede befruchtete (seinerseits gerettete!) Eizelle die volle Verantwortung übernimmt, eine solche "großzieht" zum erwachsenen Menschen, was Adoption heißt, oder Eröffnung eines Kinderheimes, wo er auf den neuen Menschen schaut. Also nicht nur bis zum 18 Lebensjahr Fürsorge trägt sondern ein ganzes Leben lang.

Wenn ich Fleisch esse (seit Wochen esse ich keines mehr, auch keinen Fisch) bin ich ebenso Mittäter, die Tötung am Tier schiebt der Fleischesser in seiner Hilflosigkeit gerne auf andere, den Tierschlächter, aber schmecken lassen tun sich die meisten Fleischesser ihr Schnitzel o h n e schlechtes Gewissen.

Wer sagt jetzt noch, dass "man" nicht töten soll? Diejenigen die selber am meisten töten? Und zwar ausgereiftes Menschenleben töten, industriemäßig? Also nicht nur einen Zellhaufen, eine befruchtete Eizelle?

Am meisten und kontinuierlichsten töten "unsere" Kriegsexperten, und zwar in aller Welt! Ist das normal?

Ja, das ist leider normal! Krieg ist ein moderner Holocaust, bewerkstelligt und ermöglicht durch unsere Reichen, Einflussreichen, Mächtigen. Mit einem Wort: durch unsere Volkshypnotiseure, die immer wieder genug Dumme für ihre Vorhaben auf ihre Seite ziehen (so wie einst der "feine Herr" Hitler, von Systemverteidigern vielbeschimpft) ...

Also jene "Fachleute", die für Krieg zuständig sind. Damit widerspricht sich auch unser Gesetz: Du sollst nicht töten. Richtig, wir sollten nicht, tun es aber. Und das immer wieder bewusst oder unbewusst. Wir schauen den größen Tötern sogar noch zu und sagen kein Wort, wenn die Nato wieder einmal ein paar Menschen im Ausland ermordet hat.

Andi, so gesehen kannst du eine Schlange schon am Kopf packen und sie schwänzeln lassen! Wichtig ist aber, dass du die Schlange hypnotisierst!
:cool:

Das heißt, woimmer ich kleine Hausfrau mit meinen Argumenten zum NIchtunfall in Lambichl auftrete, erstarren Behörden, Justiz, Regierungsvertreter, Staatsanwälte, Aufdeckerjournalisten von/bis zu Eis - selbst der VW Konzern zeigt sich sprachlos! Alle schieben die Verantwortung sozusagen auf den Dr. Gottfried Kranz, nur weil an ihm alles hängengeblieben ist ...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (3. Juni 2012, 13:18)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Der Beitrag »Klobemsel« von »Klobemsel« (Sonntag, 3. Juni 2012, 19:30) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Sonntag, 3. Juni 2012, 21:01).

18

Sonntag, 3. Juni 2012, 19:56


Sorry, aber wie sind deine Beiträge genau zu verstehen, Klobemsel?

Bist du ein Aufklärer zum Unfall L. wie ich oder bist du nur ein kleiner Provokateur und bewusster Ablenker?

Drück dich doch mal präzise aus, wenn geht, wenn das geht für dich!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 3. Juni 2012, 20:38

Alle töten! Sogar Kinder. Eine Gelse erschlage ich, ich töte sie. Ich bin dafür, dass man Zecken herauszieht und zerdrückt. Ich steige auf Spinnen drauf, die mir unheimlich sind (nicht auf alle). Auch Bummfliegen, Schmeißfliegen zerklatsche ich mit der Fliegenklatsche. Das alles, weil ich kein Ungeziefer und keine Parasiten an mir, an meinem Essen oder in meiner Wohnung knabbern lassen will.
Ich gebe zu, das dieses Gebot höchstwahrscheinlich unter Menschen gelten sollte. Ich habe auch schon Gelsen, etc. "zerklatscht" - Aber eine Spinne oder einen Falter in der Wohnung habe nur hinaus befördert.

Ich bin aber auch für Schwangerschaftsabbruch. Ich finde, dass das Lebewesen, also die "Rasse Frau" über hunderttausende von Jahren im wahrsten Sinn des Wortes immer wieder überrumpelt wurde von Natur und "Männlichkeit". Solange sie ihren Zyklus nicht kannte, war eine Frau von Haus aus dazu vorprogrammiert, Mutterrolle übernehmen zu MÜSSEN. Ob sie wollte oder nicht. Nun ist es heute GOTT LOB? schon so (wirklich gottlob), dass im Ausnahmefall, wenn die Verhütung schief geht, in den allersten Wochen die Frau SELBST entscheiden darf, ob die befruchtete Eizelle zu einem Kind heranreifen soll oder nicht. Ein Kind ist noch immer eine Lebensaufgabe, KEIN Vergnügungsfaktor "Puppenspiel". Auch ist die Zustimmung zur "Abtötung" einer befruchteten Eizelle mehr als groß, wenn auch ein Tabuthema (warum eigentlich?), zu dem sich keiner ehrlich Stellung nehmen traut. Auffällig bei diesem Tabuthema ist, dass sich als Abtreibungsgegner nun auch sehr viele Männer, also die "Macher", einbringen, die meistens die Verhütung der Frau allein überlassen, aber ein echter Abtreibungsgegner geht erst dann den ehrlich edel und reinen richtigen Weg, wenn er für jede befruchtete (seinerseits gerettete!) Eizelle die volle Verantwortung übernimmt, eine solche "großzieht" zum erwachsenen Menschen, was Adoption heißt, oder Eröffnung eines Kinderheimes, wo er auf den neuen Menschen schaut. Also nicht nur bis zum 18 Lebensjahr Fürsorge trägt sondern ein ganzes Leben lang.
Da muss ich dich nun etwas Fragen. Ich habe gerade in Chili gehört Patricia Kaiser ist ja Mutter geworden. Doch der vater hat gesagt, das er niemals gefragt wurde, ob er Vater werden will.

Wie stehst du dazu ?

Und wenn du schon, nachdem du Videos von Tierschlachtungen angeschaut hast, kein Fleisch mehr essen willst, wie du zu dem Video dann stehst

Und das ist nichts für schwache Nerven: http://www.abortionno.org/
Und ich habe klar Stellung bezogen.

Abtreibung nach einer Vergewaltigung

20

Sonntag, 3. Juni 2012, 21:14

Und ich habe klar Stellung bezogen.
Ich auch.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten