Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

51

Mittwoch, 2. Mai 2012, 23:48



Erstmal hat er selber die SRT erweitert, oder verbessert? wie Du es auch immer haben willst.

Ehrlich gesagt, was gibt’s denn dann daran an Aussagen von Jocelyne zu "verunstalten" in Richtung "Hetze", wenn Einstein doch selber die SRT erweitert hat?

Wo schreibt Jocelyne was von SRT „erweitern“? Und ich habe deutlich zitiert, war doch klar, dass Du es wie üblich nicht begreifen kannst.



Mir ist soweit ja nur aufgefallen, dass du Jocelyne bewusst vorgeworfen hast, sie würde gegen Einstein "Hetze" betreiben. Was so aber laut der jetzigen Aussage ja nicht stimmt.

Doch das stimmt, sie hetzt gegen Einstein:


Es ist nämlich kaum nachvollziehbar, dass ein völlig unbekannter, 26-jähriger Patentamtsangestellter auf einmal einen Artikel in der renommierten Zeitschrift "Annalen der Physik" veröffentlichen konnte, der noch dazu ohne dass Quellen genannt wurden ein Spiegelbild der Arbeiten des damals schon namhaften französischen Wissenschaftlers Henri Poincaré darstellte, und noch dazu die mathematische Formel des damals schon renommierten niederländischen Wissenschaftlers Hendrik Lorentz übernahm.

Sie kann wie üblich was nicht nachvollziehen, sie spekuliert über Gründe und impliziert, dass da was nicht richtig gelaufen ist. Auf Deutsch, wenn ein 26-jähriger Patentamtsangestellter einen Artikel in der renommierten Zeitschrift "Annalen der Physik" veröffentlichen konnte, dann kann das doch nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, da muss was faul sein, sicher liegt es nicht daran, dass der Artikel von Einstein so gut war, und er eine so gute Erklärung für die Vorgänge in der Natur hatte. Das kann ja nicht damit zusammenhängen, dass er eine Erklärung hat, warum die LK und die ZD mit der LT berechnet werden kann, was Lorentz eben nie begründen und erklären konnte. Für Lorentz war es eben das „Geschenk von oben“, wenn man den gefragt hat, warum denn seine LK genau so groß ist, dass sie den Effekt des postulierten Äthers eben völlig kompensiert und diesen eben unmessbar macht, konnte Lorentz eben keine Erklärung und keine Begründung dafür angeben.

Lorentz hatte das Problem, dass das MME eben nicht den postulierten Äthers nachweisen konnte und nur dafür hat er die LT genommen und die LK eingeführt, welche eben genau den Effekt der sonst zu messen hätte sein müssen, wieder rausgerechnet hat. Warum es aber nun genauso sein sollte, konnte er nicht erklären. Einstein konnte das aber ganz elegant einfach aus der Raumzeitgeometrie, aus dieser ergibt sich die LT von ganz alleine, ganz logisch. Und dazu kann man noch die Annahme eines Äthers fallen lassen, der eh nie gefunden werden konnte, und eben nur eine Idee, ein Postulat war.

Nein, daran kann es sicher ja nicht liegen, impliziert Lopez, es muss ja andere Gründe gegeben haben. Und nebenbei unterstellt sie Einstein noch die LT von Lorentz geklaut zu haben. Aber die Beere erkennt darin keine Hetze. Schon klar, habe ja bei Dir auch mit nichts anderem gerechnet.



Weil: Soweit stimmt der Begriff "Hetze" ja nicht, wenn Einstein selber die SRT erweitert hat. Ein Widerspruch ... Nimm den Begriff "Hetze" einfach zurück und die Sache hat sich oder erkläre doch besser die Hintergründe, warum Jocelyne gegen A.E. "hetzen" sollte.

Lerne einfach denn Sinn eines Beitrages zu verstehen, oder fang bei der Sesamstraße wieder an. Lopez hetzt wie üblich gegen Einstein, und wenn Du das nicht raffst, dann fehlt Dir einfach das geistige Rüstzeug dafür. Macht nichts, es muss auch solche Menschen geben. :D
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

Donnerstag, 3. Mai 2012, 12:52

Erschütterungen und Vibrationen setzen heute noch Atomuhren zu, sowie auch Beschleunigungen und Abbremsungen, obwohl man sie weich bettet. Für Laborexperimente bewegt man deshalb Atomuhren nicht oder nur extrem langsam und vorsichtig, wenn es für eine bestimmte Versuchsanordnung unbedingt sein muss. So habe ich mir es zumindest von einem Experimentatoren mit Atomuhren erzählen lassen.
Soll so sein, aber das sind eben Fehler, die man gut abschätzen kann. Immerhin scheinst du Pendeluhren nicht mehr als bewegungsunempfindlich einzustufen! Dein Statement "Pendeluhren sind nicht bewegungsempfindlich" war ja ziemlich erhellend!

Auch die GPS-Technologie ist nicht geeignet, die SRT zu bestätigen oder zu widerlegen, genauso wenig wie das Hafele-Keating Experiment. Beide gelten jedoch als Bestätigung der SRT. Das ist betrügerisch.
Das ist nun einmal deine Meinung oder besser gesagt die Meinung derer, für die du PR machst. Allerdings findet sich heute kein reputabler Physiker mehr, der dir nicht kopfschüttelnd widersprechen würde.

Was soll sich da ein unbefangener Forumsleser oder etwa die Schulbehörde denken? Letztlich ist das eine Frage des Vertrauens, denn ob die RT nun Naturvorgänge beschreibt oder nicht, das kann man nicht selbst im Heimexperiment klären. Auch ich, der ich als studierter Techniker doch einige Physikkenntnisse habe, muss hier auf andere vertrauen. Und hier habe ich persönlich durchaus das Vertrauen in die anerkannte Wissenschaftsgemeinschaft der Physik, in der sich tausende von wirklich klugen und kritischen Köpfen auf der ganzen Welt mit der RT und ihrer Bestätigung durch Experimente und Naturvorgänge mit viel Anstrengung auseinandergesetzt haben. Und die die RT in Bereichen wie etwa bei den CERN-Experimenten tatsächlich routinemäßig anwendet. Deren Meinung ist für mich weit maßgeblicher als die von ausgesprochenen Außenseitern der Wissenschaft, die mit ihren Abhandlungen allensfalls noch beim Herausgeber der berüchtigten Zeitschrift "raum & zeit" Anklang finden aber sonst nirgends. Du meinst dagegen, die Wissenschaft betrügt hier eben weltweit und man sollte sich doch besser auf Müller, Friebe & Co verlassen. Aus meiner Sicht mag das so stehen bleiben. Schließlich kann ich dich von der Validität der RT genau so wenig überzeugen, wie ich Erdbeeramazone den "inszenierten Unfall" in Lambichl ausreden kann.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

Donnerstag, 3. Mai 2012, 14:21



Erschütterungen und Vibrationen setzen heute noch Atomuhren zu, sowie auch Beschleunigungen und Abbremsungen, obwohl man sie weich bettet. Für Laborexperimente bewegt man deshalb Atomuhren nicht oder nur extrem langsam und vorsichtig, wenn es für eine bestimmte Versuchsanordnung unbedingt sein muss. So habe ich mir es zumindest von einem Experimentatoren mit Atomuhren erzählen lassen.
Soll so sein, aber das sind eben Fehler, die man gut abschätzen kann. Immerhin scheinst du Pendeluhren nicht mehr als bewegungsunempfindlich einzustufen! Dein Statement "Pendeluhren sind nicht bewegungsempfindlich" war ja ziemlich erhellend!

Okay, Pendeluhren sind auch bewegungsempfindlich, sowie auch gravitationsempfindlich: eine Pendeluhr in großer Höhe schwingt langsamer. Erhellend für unsere Thematik ist das aber nicht, es reicht zu wissen, dass Uhren von verschiedenen Bauarten anders reagieren unter verschiedenen Einflüßen, was nicht zu bedeuten hat, dass die Zeit langsamer oder schneller geht, je nachdem mit welchen Uhren man sie unter welchen Bedingungen misst. Es reicht auch zu wissen, dass in der Natur, die kein Labor ist, solche Einfluße weder differenzierbar gemessen noch abgeschätzt werden, um den winzigen Wert der vermeintlichen Zeitdilation nachzuweisen, auch nicht mit den genauesten Uhren worüber wir zurzeit verfügen, die Atomuhren.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez

54

Freitag, 4. Mai 2012, 13:51

Es reicht auch zu wissen, dass in der Natur, die kein Labor ist, solche Einfluße weder differenzierbar gemessen noch abgeschätzt werden, um den winzigen Wert der vermeintlichen Zeitdilation nachzuweisen, auch nicht mit den genauesten Uhren worüber wir zurzeit verfügen, die Atomuhren.
Sorry, Jocelyne, das ist nichts als eine Behauptung. Da müsste man sich ja fragen, warum z.B. Herr Friebe von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft Auskunft über die Datenintegrität des Hafele-Keating-Experiments haben will - seltsamerweise ohne die nachfolgenden Experimente überhaupt zu erwähnen - wenn man ohnehin schlüssig zeigen könnte, dass Atomuhren solche Messungen überhaupt gar nicht zulassen. Denn dann wären ja die Daten samt und sonders egal. Das wäre also ein viel stärkeres Argument - allerdings ein unhaltbares.

Erschütterungen und Vibrationen setzen heute noch Atomuhren zu, sowie auch Beschleunigungen und Abbremsungen, obwohl man sie weich bettet. Für Laborexperimente bewegt man deshalb Atomuhren nicht oder nur extrem langsam und vorsichtig, wenn es für eine bestimmte Versuchsanordnung unbedingt sein muss. So habe ich mir es zumindest von einem Experimentatoren mit Atomuhren erzählen lassen.
Wenn du da einen Experten an der Hand hast - in welcher Forschungseinrichtung arbeitet denn der? - dann kann dir der sicher bestätigen, dass Atomuhren zum Nachweis der RT durchaus genau genug sind. Und dass Atomuhren auf Grund ihres Wirkungsprinzips tatsächlich die Zeit messen. Ja, es gibt die Erschütterungen beim Flugzeugtransport. Nun kommen aber laut RT andere Zeitverschiebungen heraus, je nachdem, ob man nach Westen oder Osten fliegt, oder überhaupt im Kreis. Und dementsprechend wurden bei diesen Versuchen auch verschiedene Zeitverschiebungen gemessen. Warum die Erschütterungen je nach Flugrichtung anders wirken sollen, ist schwer einzusehen. Hier bliebe tatsächlich nur als einzige Erklärung, dass sich all diese Wissenschaftler die Messdaten einfach erfunden haben. Und bei den anderen Experimenten zum Nachweis der RT müsste das auch so gewesen sein. Allerdings, die Bahnabweichungen des Merkur, die nach Newton nicht zu erklären sind, mit der RT aber schon, waren schon vor Einstein bekannt. Die werden doch hoffentlich nicht auch geschwindelt sein?

55

Sonntag, 13. Mai 2012, 08:10

Hallo zusammen,

Ich mache auf meine gestrige Strafanzeige gegen den unbekannten medienrechtlich Verantwortlichen des Mobbing- und Stalking-Forum "Alpha Centauri" (Verfolgung der Kritiker der Relativitätstheorie) aufmerksam, die ich im MAHAG-Forum veröffentlicht habe:

http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.ph…tart=300#p42133

Viele Grüße
Jocelyne Lopez

56

Sonntag, 13. Mai 2012, 12:06

Hallo Jocelyne, kann es sein, dass in deinem genannten Beitrag dieser Link http://www.relativ-kritik.com nicht funktioniert, weil du dich im Link entweder vertan hast oder aber inzwischen was herumgetrickst worden sein könnte zu dieser Seite?

Zitat

Der letztbekannte medienrechtlich Verantwortliche für dieses Forum ist gemäß einem DENIC-Auszug aus dem Jahre 2009

Dr. Joachim Schulz
xxxxxxxx
xxxxxxxxx

der Inhaber dieses Forums auf einer Domain http://www.relativ-kritik.com war, jedoch angibt, das Forum einem Freund übertragen zu haben, dessen Identität er nicht preisgeben möchte. Das Forum wurde mit unveränderten Inhalten diesem Freund übertragen, so daß die strafrechtlich relevanten Inhalte seit 2006 bis heute tagtäglich online abrufbar sind.


Klickt man den Link an erscheint das:
Bin gespannt, ob sich herausstellen lässt, dass "der Freund" auch einen Namen hat ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

57

Sonntag, 13. Mai 2012, 16:12



Hallo Jocelyne, kann es sein, dass in deinem genannten Beitrag dieser Link http://www.relativ-kritik.com nicht funktioniert, weil du dich im Link entweder vertan hast oder aber inzwischen was herumgetrickst worden sein könnte zu dieser Seite?

Joachim Schulz war Inhaber von vielen Domaine, die er kürzlich "ausgedünnt" hat, siehe: http://www.quantenmeinung.de/2012/03/domain-ausdunnung/

Wo, ab wann, wie lange, auf welcher Domain das Mobbing-Forum Alpha Centauri war, bevor er in die Türkei unter "RelativKritisch.net" verlagert wurde, weiß eben keiner genau. Der DENIC-Ausdruck betrifft das Forum, als er auf "RelativKritik.de" war. Joachim Schulz hat selbst im MAHAG-Forum ausgesagt, dass das Forum auf "RelativKritisch.com" war, dann doch auf "RelativKritisch.de"... Das soll eben die Staatsanwaltschaft klären, als außenseiter ist es eben sehr unübersichtlich und bedarf auf jeden Fall Ermittlungen.

Wo bekommst Du den die Meldung " Bin gespannt, ob sich herausstellen lässt, dass "der Freund" auch einen Namen hat..."? Ich habe sie nicht beim Klicken des Links gesehen.

Viele Grüße
Jocelyne

58

Sonntag, 13. Mai 2012, 21:22

Wo bekommst Du den die Meldung " Bin gespannt, ob sich herausstellen lässt, dass "der Freund" auch einen Namen hat..."? Ich habe sie nicht beim Klicken des Links gesehen.
Mir ist ein Fehler unterlaufen, sorry. Statt auf "quote" zu gehen habe ich das Zitat mit "img" versehen, so ist der ganze Text verschwunden und unsichtbar geworden. Sollte heißen:

Klickt man den Link an erscheint das:

Zitat

Die Seite www.relativ-kritik.com wurde nicht gefunden.
Möglicherweise ist die Internet-Adresse (URL) nicht korrekt.

Tipp
Verwenden Sie die GMX.DE Suche - und probieren Sie es erneut!

Letzte Suchanfrage
google atyahoo.de#versuche mit verstrahlungyahoo.de

Bin gespannt, ob sich herausstellen lässt, dass "der Freund" auch einen Namen hat ...

Das mit Freund bezog sich auf den Satz oben in rot! :)

59

Sonntag, 13. Mai 2012, 23:10



Bin gespannt, ob sich herausstellen lässt, dass "der Freund" auch einen Namen hat ...


Ja, bin auch gespannt. Auf jeden Fall hat "der Freund" uns die Ehre erbracht, sich extra im Forum Zeitwort.at zu registrieren, um uns tapfer und Hand aufs Herz zu versichern, dass er der medienrechtlich Verantwortliche für das Mobbing- und Hetzforum "Alpha Centauri" ist, siehe hier:

Occupy Tierfolterlabore!

Nur Schade, dass er seine Erklärung anonym abgegeben hat. Ob die Staatsanwaltschaft mit so einer "Haftungsübernahme" sich zufrieden erklärt? ;)

Viele Grüße
Jocelyne

60

Montag, 14. Mai 2012, 16:11

Du verstößt gegen das Persönlichkeitsrecht und begehst hier Üble Nachrede. Du bist mit Friebe schon von 1&1 mit Deinem Blog geflogen, die haben die nämlich die Seite abgeschaltet. Und wenn Du hier im Forum mal schaust, dann wurden alle Namen von Jo. hier entfernt, in allen deinen alten Beiträgen und auch in den Zitaten.

Warum berichtest Du nicht auf deinem Blog darüber? Angst dass du wieder abgeschaltet wirst? ;)
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten