Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 6. März 2012, 19:59

HAARP, Elf-Wellen, Chemtrails erreichen den Mainstream

Zitat

Sensation im N-TV am 01.03.2012 um 20 Uhr 41 - Erstmalig wurde Chemtrails und HAARP nicht von den Mainstream-Medien der Fremdherrschaft weggelogen. Leider wurde die umfangreiche Chemtrails-Aufklärung nur einmal gesendet. An anderen Tagen wurde der Bericht über die Wetterwaffen zwar wiederholt, jedoch in gekürzter Version. Es wurde nur einmal das Wort Chemtrails erwähnt, was darauf schließen lässt, dass die Zensoren gekürzt haben.


Vom das Blablabla am Schluss distanziere ich mich. Ich werde das Video schneiden und neu hochladen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 26. März 2012, 13:45

Vom das Blablabla am Schluss distanziere ich mich. Ich werde das Video schneiden und neu hochladen.

Nachvollziehbar! Selbst wenn Rothschild hinter diesen Sachen stecken WÜRDE, lenkt es nur vom eigentlichen Ziel ab - nämlich: die Einstellung dieser Ereignisse zu erwirken.

Folgendes Video habe ich auf Youtube entdeckt, indem dokumentiert wird, wie aus einer Düse am Flügel eines Reisejets Stoffe in die Atmosphäre abgelassen werden:



Scheint ein wahrheitsgemäßer Ausschnitt aus dem Alltag darzustellen.

4

Montag, 26. März 2012, 17:53

HAARP, Elf-Wellen, Chemtrails erreichen den Mainstream
Na ja, Renitenz, eine N-TV-Sendung macht noch nicht wirklich den Mainstream. Es wär' wohl nicht das Zeitwort-Forum, wenn Chemtrails nicht wieder aufleben würden! Das Video bietet immerhin eine gute Botschaft: Wenn das Militär in Zukunft mit Dürre, Regen und Hurrikanen kämpft statt mit Atomwaffen, wäre das ja schon ein Fortschritt.

Ich hab' mich zu dem Chemtrail-Unsinn schon ausführlich im Thread "Chemtrails, kann man das wirklich glauben" geäußert (so ab Posting 345, wenn's jemanden interessiert). Dort hat dankenswerter Weise auch der kompetente Pilot "agreschk" auf gutes Aufklärungsmaterial verlinkt. Da es in der Chemtrail-Sache nichts Neues gibt, will ich da gar nichts aufwärmen, aber wenn gerade ein Detail zum Kommentieren da ist:

Folgendes Video habe ich auf Youtube entdeckt, indem dokumentiert wird, wie aus einer Düse am Flügel eines Reisejets Stoffe in die Atmosphäre abgelassen werden:
Ja, hier wird tatsächlich ein Stoff in die Atmosphäre abgelassen! Die banale Erklärung dafür findet sich in den YouTube-Kommentaren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 27. März 2012, 00:45

Dort hat dankenswerter Weise auch der kompetente Pilot "agreschk" auf gutes Aufklärungsmaterial verlinkt.

Taucht nicht "agreschk" in diversen anderen Foren unter diesem Pseudonym auf? http://www.online-artikel.de/article/eso…er-29703-1.html

Ja, hier wird tatsächlich ein Stoff in die Atmosphäre abgelassen!

Das ist doch eine Basis.


Wenn in einer kalten Umgebung heiße Luft rausgelassen wird, kondensiert sie zu Wasserdampf. Wird die Energie der heißen Luft durch die kalte Umgebung ausgeglichen, verflüchtigt sich der Wasserdampf.

Wolkenbildung erfolgt durch Ionisation durch kosmische Strahlung und durch die Existenz von Kondensationskernen. Die Unterschiedlichkeit der Zusammensetzung von Kondensationskernen hat unterschiedliche Reaktionen auf Feuchtigkeit zur Folge.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Helfersyndrom« (27. März 2012, 09:49)


6

Dienstag, 27. März 2012, 14:20

Taucht nicht "agreschk" in diversen anderen Foren unter diesem Pseudonym auf? http://www.online-artikel.de/article/eso…er-29703-1.html
Das kann ich nicht beantworten. Aber alles, was "agreschk" zu dem Thema geschrieben hat, hatte Hand und Fuß und war für mich sehr kompetent.

Das ist doch eine Basis. (Anmerkung: dass in dem Video tatsächlich Stoff in die Atmosphäre abgelassen wird)
Wenn in einer kalten Umgebung heiße Luft rausgelassen wird, kondensiert sie zu Wasserdampf. Wird die Energie der heißen Luft durch die kalte Umgebung ausgeglichen, verflüchtigt sich der Wasserdampf
Keine Basis für eine Chemtrail-Diskussion. Nach einem mir richtig erscheinendem YouTube-Kommentar sieht man in dem Video, wie Kerosin abgelassen wird. Das kommt im alltäglichen Flugbetrieb sehr oft vor. Im übrigen: Kondensation ist der Übergang vom gasförmigen zum flüssigen Zustand. Luft kann nicht zu Wasserdampf kondensieren. Wenn, dann kondensiert der Wasserdampf in der Luft zu Wasser. Und Wasserdampf verflüchtigt sich? Dampf ist doch an sich schon recht flüchtig?

:frieden:

7

Dienstag, 27. März 2012, 16:05

:frieden:

?

Keine Basis für eine Chemtrail-Diskussion.


Nach einem mir richtig erscheinendem YouTube-Kommentar sieht man in dem Video, wie Kerosin abgelassen wird. Das kommt im alltäglichen Flugbetrieb sehr oft vor.

Die Alltäglichkeit dieses Vorgangs ist zu bestreiten, da man dafür eine Sondergenehmigung benötigt. Wenn diese Sondergenehmigung sehr oft erteilt wird, ist es vermutlich keine Sondergenehmigung mehr, da das Besondere einer solchen Genehmigung entfällt.

Luft kann nicht zu Wasserdampf kondensieren.


Wenn diese Luft aus Jetdüsen kommt, ist sie mit Feuchtigkeit angereichert. In einem kalten Umfeld bildet sich aus der Feuchtigkeit Wasserdampf, der sich wieder auflöst. In tieferen Luftschichten gibt es für gewöhnlich keine Kondensstreifen. Dies kann beim Starten und Landen von Flugzeugen beobachten.

Dampf ist doch an sich schon recht flüchtig?

Die Kondensstreifen von Flugzeugen enthalten Wasserdampf.

Im übrigen: Kondensation ist der Übergang vom gasförmigen zum flüssigen Zustand.

Dieser Vorgang kehrt sich um, wenn sich Kondensstreifen auflösen.

8

Mittwoch, 28. März 2012, 14:24

Daniel Cohn-Bendit



auf 27 Minuten 39 Sekunden

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

10

Mittwoch, 28. März 2012, 15:56

Polen melden sich bei CBS Atlanta


Ähnliche Themen

Thema bewerten