Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

22.03.2012, 10:08

Arbeitgeber bewerten

Hallo liebe Zeitwort.at-user und -innen,

ich würde sagen, dass eine Arbeitgeberbewertung grundsätzlich vorteilhaft wäre.

Wobei die Umsetzung auf Schwierigkeiten stößt. Die Arbeitnehmer wollen in der Regel anonym bleiben (stehen seit langer Zeit unter Psychoterrordruck) und somit kann jeder Bewertungen abgeben, vermutlich auch die Arbeitgeber sich selbst.

www.kununu.com

Was haltet ihr davon?

Ist das eine Augenauswischerei?
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

2

22.03.2012, 11:05

Da bin ich verhalten ablehnend, vor allem, weil jeder bewerten darf.
Stell dir einmal folgende Situation vor: Die Firma "Mieser Ausbeuterverein" lässt im Akkord Kabelbinder herstellen und hat eine Filiale in Fucking. Der Filialleiter dort weiß, dass seine Firma ein Arschloch ist, und berät die Mitarbeiter seiner Filiale heimlich über ihre Arbeitnehmerrechte (ich muss immer nachdenken, wer der Arbeitnehmer und wer der Arbeitgeber ist) und schützt sie auch sonst vor den miesen Ausbeutungen der "Mieser Ausbeuterverein".
Ein Internet-Aktivist, männlich, 31 Jahre alt, arbeitslos, leicht gehbehindert, Raucher, in Lebensgemeinschaft lebend, liest über die miesen Machenschaften der "Mieser Ausbeuterverein" und beschließt, denen eines auszuwischen. Er schreibt auf kununu, dass das ganz miese Ausbeuter sind, und weil er zufällig in Fucking wohnt, patzt er gleich die dortige Filiale an und schreibt, der Filialleiter steigert die Arbeitsleistung durch gewohnheitsmäßiges Auspeitschen der Angestellten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »artemia salina« (22.03.2012, 16:25) aus folgendem Grund: stummes h in "gebehindert" vergessen


3

22.03.2012, 14:13

So ist es, jeder kann alles schreiben. Ob es wahr ist oder nicht, kann man nur erahnen. Wahrscheinlich werden dann auch wirklich schlechte Bewertungen gelöscht. Wobei in deinem Beispiel nicht ganz klar ist, warum der Filialleiter von Fucking auf diese Weise als Menschenfreund entlarvt und von der Zentrale der Firma "Mieser Ausbeuterverein" auf die Abschussliste gesetzt wird. Verraten kann er auch von seinen "Kollegen" werden und außerdem zeigt doch die Statistik sowieso alles auf. Wenn die Zentrale der Firma "Mieser Ausbeuterverein" checkt, dass der Personalwechsel in der Filiale Fucking zu gering ist, wird die Situation für den Filialleiter sowieso brenzlig (Peronalkosten und Gewinn zählen natürlich auch).
Eine wirklich gute Bewertung könnte nur eine staatliche Stelle durchführen (welche aber leider mMn meist super korruptionsanfällig ist). Jetzt angenommen wir hätten hier ordentliche, unabhängige Beamte, ;) ja ich weiß schon, du schüttelst den Kopf, aber nehmen wir es einfach mal an :D . Dann könnten die eine Statistik über alle Vorkommnisse der Unternehmen erstellen, welche aktenkundig werden, wie z.B. wie lange bleiben die AN durchschnittlich, stimmt die Abrechnung, wurde der Mitarbeiter zu "Übertretungen" angehalten usw.
Ich denke diese Infos wären höchst interessant für zukünftige Mitarbeiter und für die Kunden.
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

4

22.03.2012, 16:28

Wobei in deinem Beispiel nicht ganz klar ist, warum der Filialleiter von Fucking auf diese Weise als Menschenfreund entlarvt und von der Zentrale der Firma "Mieser Ausbeuterverein" auf die Abschussliste gesetzt wird.
Er ist ja nicht als Menschenfreund entlarvt, sondern wir wissen einfach, dass er das ist. Und das mit der Abschussliste muss ja nicht sein. Wenn die Firma "Mieser Ausbeuterverein" die Bewertung auf kununu liest, denkt sie sich viellecht, ok, passt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten