Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

06.04.2012, 20:42

Hässliche Männer, die vom Hass gezeichnet sind, sie brauchen nur anhand ihrer Brieftasche die richtigen Komplimente ausspucken, und schon sind die Frauen von Liebe überwältigt und die Liebe gewinnt, sodass es nicht lange dauert, bis sie in einer sich distanzierenden Ehe der Vernunft verankert sind. Also ihr Männer, der hastigen Art, ich frage euch: „Bringt das hastig geile Hinterherlaufen, bezüglich der immer unantastbarer werdenden Frauen, euch so richtig in Fahrt?
Ja hebt euer Rohr mal kräftig hervor, denn die sich von euch distanzierenden Frauen haben sehr viel Humor, und begrüßen dabei jedes von euch geschossene Eigentor.

Siegelbruch

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

12

06.04.2012, 21:54

Das sind sehr interessante Gedankengänge, Siegelbruch.

Ich glaube, diese Zeilen sind die Lösung all meiner sexuellen Probleme...

13

07.04.2012, 08:46

Der Sexualtrieb gibt die Richtung an, und desto schneller sie dieser Richtung nach etwas hinterherfahren, desto teurer wird die Geschwindigkeitskontrolle und der Spritt, ja die neue Weltordnung der totalen Überwachung, die verdient an dem, worauf ihr unaussprechlich und kopflos abfahrt, immer kräftig mit. Das worüber sie den Deckmantel des moralischen Schweigens ausbreitet, das ist für sie ein großer Verdiensthit.
Wobei wahrscheinlich auch der Sex uninteressant wird, wenn er zu alltäglich wird. Langeweile macht sich breit und eine Steigerung ist nicht mehr möglich. Das Geschäft mit dem Tabubruch zerstört sich voraussichtlich selbst. Gleichzeitig werden die Leute auch in diesem Bereich intelligenter, wenn man das so will/wollte.
meiner sexuellen Probleme
Bitte genauere Details.
Ja hebt euer Rohr mal kräftig hervor, denn die sich von euch distanzierenden Frauen haben sehr viel Humor, und begrüßen dabei jedes von euch geschossene Eigentor.
Wer exakt lacht über wen und über was? Soll ich mich als Mann ändern damit die Frauen mit ihrem kleineren Gehirn nicht mehr über mich lachen? Ich bin in erster Linie für mich selbst verantwortlich und ein Mann sollte lernen, selbstständig zu sein. Eine Frau dient vor allem der Fortpflanzung und ja, Teamwork wäre nett... :D
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

14

07.04.2012, 22:58

Das Ego des Menschen ist meistens stärker als sein Wille in der Idealform der Wahrheit zu bleiben, denn sein Ego ist das, was ihm schmeckt, sodass sich immer mehr abzeichnet, dass er an seinem guten Geschmack (an seinem Lügengebäude) verreckt.

Der Mensch ist sein Gedankengebäude, und bindet er sich an die Gesellschaftsmoral und deren muttersprachlichen Regelzeitgeist an, so hat er sich zum Abriss frei gegeben, denn diese Art Bindung ist plötzlich sein ohne Wahrheit gelebtes Leben, er fügt sich und geht dabei aus den Fugen, ich sah niemals so viele Menschen die völlig entstellte Anpassungskörper mit sich herum trugen. Ja sie sind nur noch Masse ohne Klasse, denn sie verbannten Gott als stabilisierendes Element aus ihren Fugen.

Wenn mir alles immer besser schmeckt, so verbinde ich mich über mein Mundwerk mit der Welt und verdaue mich daran, allein deswegen, weil ich meine anspruchsvolle Klappe nicht mehr halten kann.

Es wäre furchtbar für jeden festzustellen, dass er nicht nur sein Körper ist, denn schließlich kann er ja nur die fühlbare Versorgung seiner Körpermaschinerie schmecken, allein schon der plötzliche Gedanke daran, dass er nicht nur sein Körper ist würde ihn verzweifelt nach Wege suchen lassen endgültig zu verrecken, doch es wird für ihn einfach keinen Winkel im Universum geben, in dem er sich könnte verstecken.

Siegelbruch

15

08.04.2012, 13:31

Hier für alle ein Osterei, einen kleinen Auszug aus meinem über 4000 Seiten umfassenden Schriftwerk, Sachen die ihr schon kennt aber auch solche die ihr noch nicht gelesen habt.

http://home.arcor.de/uniperversum/extra/Schoepferspruch.pdf

Siegelbruch

16

08.04.2012, 13:58

Jetzt wird es wirklich interessant, Siegelbruch.

Ist das quasi ein Manifest, was du uns da als virtuelles Osterei vermachst?

Gelesen hab ich deine Botschaft noch nicht, ich stelle die Frage somit frei und unbefangen zu dem, was mein erster Eindruck ist (zu deinem "Osterei").

Hier für alle ein Osterei, einen kleinen Auszug aus meinem über 4000 Seiten umfassenden Schriftwerk, Sachen die ihr schon kennt aber auch solche die ihr noch nicht gelesen habt.

http://home.arcor.de/uniperversum/extra/Schoepferspruch.pdf

Siegelbruch

17

09.04.2012, 01:10

Also erdbeeramazone, du kannst es sehen wie du willst, alles was ich schreibe ist klärender Geist, der auf die Unfähigkeit der regelnden und geregelten Muttersprache hinweist.

Frauen reifen über kurz oder lang zu dem (mütterlichen) Standpunkt hin, dass Liebe und Sexualität unvereinbar miteinander sind, da sie dem Sex auf Dauer nichts abgewinnen können, weil sie selbst nichts mehr davon haben, wenn alles durchprobiert wurde (es ekelt sie an und langweilt sie alles nur noch). Ja und somit steht der Mann dann vor einem großen Problem. Doch Gott hat ihm Geist gegeben, nur der Mann kann dies Problem über seinen erkennenden Geist (= über sein erkennendes Wort, aber zumeist verbietet ihm die Sitte und Moral der muttersprachlichen Ausdrucksweise dieses Wort) lösen, doch dazu muss er sich von der Sprache der Frau lösen, denn über ihre regelnde und geregelte Muttersprache bekommt er diesbezüglich nichts hin. Hast du als Mann deinen eigenen Geist der Klärung gefunden, so hast du dies Problem, mit den Lustlosigkeit der Frauen, auch schon überwunden.

Die Männer ließen sich nun lange genug von den Frauen aussaugen, um kinderzeugend zu etwas zu taugen, ab jetzt sollte es nun aber umgekehrt laufen, wenn nicht, dann werfen wir diese Welt am besten gleich auf den Misthaufen, denn darauf wird es in diesem Fall hinauslaufen.

Siegelbruch

18

09.04.2012, 11:34

Seinen Geschmack zu treffen, darauf wird sie demnächst nur noch aus sein, denn sie wird ganz genau wissen, dadurch geht sie kein Verhältnis mehr mit dem Alterungsprozess und den Tod ein.
„So wird es sein!“

Was wird die neue Lust des Mannes im Wassermannzeitalter sein? Das Ergänzungssystem zwischen Mann und Frau wäscht die Liebe vom Fluch der platten Geilheit rein, diesen Umstand geistig erfassend herzustellen, das wird die Lust des neuen Mannes sein.
Die neue Lust des Mannes, der Frau dass zu entziehen, was schmerzlichen Regeldruck in ihr zeugt, sodass sie eine Schwäche für den sie so genießenden Mann entwickeln kann, denn er steht ihr diesbezüglich zu Diensten, da er diesen Dienst genießen kann, ja er regt dadurch in ihr eine ganz neue Dimension der Liebe (die ihr Innerstes nicht unberührt lässt) an.
Doch wie war es zuvor? Wohl bemerke, als sie noch den schmerzlichen Lösungsdruck in sich spürte, da war der neckisch aufgeilende Hass, gegenüber dem Mann, ihre Stärke, denn wer abgrundtief hasst, der kennt keine Hemmung durch ein schlechtes Gewissen, er wird sich denen, die er wegen ihrer Dummheit hasst, immer so entziehen, dass sie ständig in einer selbstverzehrenden Art und Weise hinter ihm her sind und dabei, in jeder Situation, immer wieder alles vermissen. Ja sie als süchtig Machende weiß es: „Er hätte können wissen.“ Und letztendlich ist es so, dass die unter Entzug gesetzten Männer dann nur noch eines wissen: „Wir wollen verrecken, denn das Leben ist beschissen!“
Eine modern herausemanzipierte Frau und eine Schwäche für einen Mann? Nein, nein, das ist das, was sie sich einfach nicht vorstellen will und sich einfach nicht leisten kann, denn ihre einzige Lebensmotivation ist die verdeckt heimliche und aufgeilend neckische Rache an der Dummheit im Mann. Und siehe nur an, alle altern und sterben, wie die Fliegen, genau daran. Warum? Weil sie den Mann, eben genau so, wie sie es aus ihrer Abwechslungssucht heraus möchte, irreleitend manipulieren kann, unter dem Motto. „Ich weiß ganz genau, was du von mir willst, doch da lasse ich dich (dank meiner polaren Trotzhaltung) niemals ran, zeig mir lieber, dass ein von seiner Sucht getriebener Mann sich auch verpuffen und totvögeln kann!“

Ja sie weiß es, gibt sie einem dummen Mann den kleinen Finger, so nimmt er die ganze Hand, und das kostet ihm dann auch noch seinen Restverstand.

Siegelbruch

19

09.04.2012, 23:48

Achtung Pistenwitz, nichts zum einlochen in den Schlitz: Wenn Frauen mit Männern auf der Piste sind, dann verpissen sie sich ab und zu zum Lachen. Warum? Weil sie den Männern in der Öffentlichkeit nicht gern Unannehmlichkeiten machen, denn schließlich dürfen die Männer sie ja auch nicht auslachen.

Siegelbruch vom Pistenspruch

20

10.04.2012, 00:53

Toll, seit wir von dir erfahren, wie sich die Welt der Ekstase richtig dreht. Dir müssen die Frauen kiloweise vor Füßen liegen.

Ähnliche Themen

Thema bewerten