Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

51

Samstag, 21. April 2012, 13:09

In dieser Welt geht es darum, was der Mensch scheinbar braucht, also um den guten Brauch. Doch es gibt da auch etwas, wovon der Mensch glaubt, dass er es nicht braucht. Es ist das, was seinem gewohnten Genuss nicht zuträglich ist und ihn somit dazu anheizt sich Gedanken zu machen. In dieser scheinbaren Notlage vergeht ihm dann nämlich die Lust über andere zu lachen, da er es für lächerlich ansah, dass sie sich immer so viele Gedanken machen. Nun soll er als Mann sich aber, über das, was sie braucht, tagtäglich (um ihr seine Liebe zu beweisen) Gedanken machen, denn genau deswegen hat sie gut Lachen. Ja sie nahm ihn zum Mann, weil er das kann, und ihr herzliches Lachen macht ihn dabei immer wieder an. Warum wird er dabei wohl immer so ohnmächtig geil, Mann o Mann, ist es ihre Herzlichkeit, die ihn diesbezüglich vor ihr handlungsunfähig machen kann? Er ist der in Ohnmacht, vor ihr, zugrunde gehende Mann, zu dem sie immer wieder lachend sagt: „Mann kann!“

Es gibt zwei Möglichkeiten: nicht zu überlegen, und die dementsprechend schmerzlichen Erfahrungen (in leidenschaftlichster Art und Weise) sammeln, oder geistig hinterfragend überlegen, um dann aus dem Resultat der Überlegungen heraus so handlungsfähig zu werden, dass es für alle konstruktiv aufbauend und ein höchster Genuss ist.

Bei der Sexualität stellt sich heutzutage immer die Frage: „Will ich es, oder will ich es nicht?“ (Mit zunehmendem Alter legen Mann und Frau sich in einer Beziehung auf das eine oder das andere fest, er will dann zumeist dass, was sie ihm nicht gibt, und sie will es nicht, weil sie genau weiß, dass sie es jeden Tag von ihm bekommen könnte.) Ist es doch so, dass einige nur die leisesten Zugeständnisse machen bräuchten und sie würden den, der auf sie geil ist, überhaupt nicht mehr los werden, in seiner Gier nach Sex. Deswegen entscheiden sie sich einfach dafür, ihr Missfallen darüber zu äußern, indem sie, Annäherungsversuche scheinbar nicht Ernst nehmend, sich lustig darüber machen, sodass der andere lächerlich dasteht, über dessen Aktionen sie lachen. Eine weitere Art ihr Missfallen zu äußern ist es, auf die leisesten Andeutungen, in dieser Richtung, aufbrausend hysterisch zu reagieren (ihr Kampf unter falscher Flagge, z. B. weil die Klobrille nicht runtergeklappt ist, oder solch Mist). Ja der, der da von dieser gezielten Hysterie getroffen wird (sich dessen bewusst oder auch unbewusst), der neigt dann dazu, sich dafür zu hassen, dass ihn scheinbar immer wieder etwas zu dieser Annäherung (wenn auch nur gedanklich) treibt, das hieße nämlich, dass er das, was auf ihre strikte Ablehnung stößt, will. Ja er kann ihn kaum noch aushalten, ihren hysterischen Drill, und das nur, weil sie ihm ständig von seinen verschlingenden Augen abliest, was sie trotzbesessen macht und sie somit nicht will.

Wie bekommt eine Frau den ausufernden Sexualtrieb ihre Mannes in den Griff? Ganz einfach über Suggestion. Er wird entweder über die vielen schönen Dinge, die es da scheinbar noch so auf dieser Welt gibt wegharmonisiert oder sie entdeckt ständig bei seinem Handeln ein Fehlverhalten und er wird somit von ihr wegprotestiert. Er als Mann schränkt sich dann vor ihr bis hin zur Handlungsunfähigkeit ein (er wird alsbald ein weiterer Pflegefall sein) weil er das Gefühl hat, dass er sich mit jeder Handlungsregung vor ihr blamiert.

Warum werde ich von allen Seiten angegriffen? Weil ich den Frauen, mit geistiger Logik, die Macht nehme, die Menschheit muttersprachlich geregelt in den Tod hinein zu suggerieren. Wollen sie dabei doch nur das Beste für alle, nämlich darüber lachen, wenn süße Männer sich vor ihnen bis auf die Knochen blamieren, und es nicht kapieren.
Männer ihr sitzt in der Falle, das haben eure Knochen wirklich nicht verdient, warum blamiert ihr sie alle.
Unsterblichkeit? Ihr seid wahrscheinlich noch nicht so weit.

Siegelbruch

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

52

Samstag, 21. April 2012, 15:14

Doch plötzlich überkommt ihn der triebhafte Affekt, das zu vereinnahmen was ihn reizt. Und wenn er dann genau dafür bestraft wird, so hört er vom Richter: „Du hättest vorher überlegen sollen.“
An wen denkst du denn da?

53

Samstag, 21. April 2012, 15:46

Doch plötzlich überkommt ihn der triebhafte Affekt, das zu vereinnahmen was ihn reizt. Und wenn er dann genau dafür bestraft wird, so hört er vom Richter: „Du hättest vorher überlegen sollen.“
An wen denkst du denn da?
Ja, diese Frage interessiert mich auch brennend: An wen denkst du da, Blitzheld? Oder Siegel-Flash? Oder Herom-Siegelbruch?

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 21. April 2012, 16:07

Doch plötzlich überkommt ihn der triebhafte Affekt, das zu vereinnahmen was ihn reizt. Und wenn er dann genau dafür bestraft wird, so hört er vom Richter: „Du hättest vorher überlegen sollen.“
An wen denkst du denn da?
Ja, diese Frage interessiert mich auch brennend: An wen denkst du da, Blitzheld? Oder Siegel-Flash? Oder Herom-Siegelbruch?
Ich hab mehr gmeint, wen er als Opfer anvisiert hat.

55

Samstag, 21. April 2012, 16:30

Doch plötzlich überkommt ihn der triebhafte Affekt, das zu vereinnahmen was ihn reizt. Und wenn er dann genau dafür bestraft wird, so hört er vom Richter: „Du hättest vorher überlegen sollen.“
An wen denkst du denn da?
Ja, diese Frage interessiert mich auch brennend: An wen denkst du da, Blitzheld? Oder Siegel-Flash? Oder Herom-Siegelbruch?
Ich hab mehr gmeint, wen er als Opfer anvisiert hat.
Das mein ich eigentlich auch, wen er als "Opfer" eventuell anvisiert oder "auserkoren" haben könnte.

Ich glaube, dass wir soweit keine direkte Antwort erhalten werden sondern nur einen weiteren Artikel aus dem persönlichen Erfahrungsschatz aus Siegelbruchs 400 seitigem Manifest.

56

Samstag, 21. April 2012, 19:18

Streitet euch jetzt mal nicht darum, wer von euch das Opfer sein darf, das wäre nun wirklich zu scharf, nebenbei gesagt sieht erdbeeramazone auf ihren Bild schon ganz schön geopfert aus, ihr ist das amazonische Leben wohl nicht so gut bekommen, unter dem Motto: "Immer schnell im Verkehr, das bringt mehr." Und dann vielleicht auch noch auf dem Erdbeerfeld zum Zweck der Selbstopferung. Und dein Bild salina das sieht mehr aus wie eine Bananenschale, wenn Mann sie betritt, dann wird es glatt und er fällt auf die Nase, hoffentlich fällt er dir dann nicht zum Opfer, in solcher ohnmächtigen Situation werden Männer nämlich schnell zum mächtigen Putzklopfer.

Mich widert die rein raus Technik der gängigen Sexualität, die der Opferlämmer, nicht unbedingt an, weil ich die, die darüber eine innige Verbindung suchen (in ihrer Unwissenheit), gut verstehen kann, doch es überlebt sich und kommt irgendwann (z. B. durch ein Kind) zum Mann und Frau voneinander trennenden Stillstand, und so trägt dann die Gesetzmäßigkeit, mangels Verbindung: „Wo geboren wird, dort wird auch gestorben“, ja durch ihren Mangel an Bewusstsein, da haben sie sich somit, den ewigen Genuss aneinander, verdorben.
Die Frau hat nun einmal eine Brust, über die sie ihren Überfluss an Leukozyten (Abwehrkörper) dem Manne zum Genuss ausscheiden will, nimmt er diese nicht an, so gerät sie, durch deren Absacken in einen blutigen und oftmals schmerzhaften Regeldrill. Also, entweder wird sich der Mann, in sie aufklärender Weise, ihrer weiblichen Brust und deren Funktion bewusst, oder die Sexualität bleibt so wie sie ist, ein durch ihre Leukozyten trotzig und neckisch angeheiztes Kollisionssystem, mit letztendlichem Lebensverlust. Er nimmt ihr also, in dem Fall, nicht ihre Abwehrkraft, die für ihn eine Aufbaukraft währe, und somit erleiden beide eine Sebstvergiftungsaffähre. Würden sie das erkennen und bewusst umändern, hin zum kreisläufig Körperflüssigkeiten austauschenden Ergänzungssystem, so gäbe es nur noch Vervollkommnung und keine Geburt in Verbindung mit dem Tod mehr, sie wären somit eine Einheit in ihrem geistreich berauschenden Ergänzungsverkehr. Bei diesem wäre dann Körper, Geist und Seele eine Einheit und immer zur intensiveren Verbindung mit dem Partner bereit.

Doch niemand kann dieser Aufbauprinzip zwischen Mann und Frau. dauerhaft, leben, ohne zum höheren Geist zu streben.

Siegelbruch

57

Samstag, 21. April 2012, 19:30

Streitet euch jetzt mal nicht darum, wer von euch das Opfer sein darf, das wäre nun wirklich zu scharf, nebenbei gesagt sieht erdbeeramazone auf ihren Bild schon ganz schön geopfert aus, ihr ist das amazonische Leben wohl nicht so gut bekommen, unter dem Motto: "Immer schnell im Verkehr, das bringt mehr."
Erliest du deine erregenden Erkenntnisse aus den aufgestellten Scheibenwischern oder an den beiden abgerissenen Kotflügeln?

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

58

Samstag, 21. April 2012, 19:59

Streitet euch jetzt mal nicht darum, wer von euch das Opfer sein darf, das wäre nun wirklich zu scharf, nebenbei gesagt sieht erdbeeramazone auf ihren Bild schon ganz schön geopfert aus, ihr ist das amazonische Leben wohl nicht so gut bekommen, unter dem Motto: "Immer schnell im Verkehr, das bringt mehr." Und dann vielleicht auch noch auf dem Erdbeerfeld zum Zweck der Selbstopferung.
Das Auto auf dem Bild stellt nicht erdbeeramazone selbst dar, sondern das ist der VW Phaeton, in dem Jörg Haider zu Tode kam.

Und dein Bild salina das sieht mehr aus wie eine Bananenschale, wenn Mann sie betritt, dann wird es glatt und er fällt auf die Nase, hoffentlich fällt er dir dann nicht zum Opfer, in solcher ohnmächtigen Situation werden Männer nämlich schnell zum mächtigen Putzklopfer.
Ich bin ein kleines Plankton, das in einer leeren durchsichtigen Muschelschale Platz genommen hat. Das ist von einer Banane weit entfernt, du Meister der geistigen Logik.

Die Frau hat nun einmal eine Brust, über die sie ihren Überfluss an Leukozyten (Abwehrkörper) dem Manne zum Genuss ausscheiden will, nimmt er diese nicht an, so gerät sie, durch deren Absacken in einen blutigen und oftmals schmerzhaften Regeldrill. Also, entweder wird sich der Mann, in sie aufklärender Weise, ihrer weiblichen Brust und deren Funktion bewusst, oder die Sexualität bleibt so wie sie ist, ein durch ihre Leukozyten trotzig und neckisch angeheiztes Kollisionssystem, mit letztendlichem Lebensverlust. Er nimmt ihr also, in dem Fall, nicht ihre Abwehrkraft, die für ihn eine Aufbaukraft währe, und somit erleiden beide eine Sebstvergiftungsaffähre. Würden sie das erkennen und bewusst umändern, hin zum kreisläufig Körperflüssigkeiten austauschenden Ergänzungssystem, so gäbe es nur noch Vervollkommnung und keine Geburt in Verbindung mit dem Tod mehr, sie wären somit eine Einheit in ihrem geistreich berauschenden Ergänzungsverkehr. Bei diesem wäre dann Körper, Geist und Seele eine Einheit und immer zur intensiveren Verbindung mit dem Partner bereit.

Doch niemand kann dieser Aufbauprinzip zwischen Mann und Frau. dauerhaft, leben, ohne zum höheren Geist zu streben.
Das stimmt. Ohne deine medizinischen Kenntnisse würde dermaßen verblöden, dass ich nur mehr vor mich hin lalle.

59

Samstag, 21. April 2012, 20:00

Jetzt habe ich deine Scheibe erwischt, nicht gerade eine gute Aussicht, deine abgerissenen Kotflügel können dich auch nicht mehr geistig beflügeln, wie willst du das ausbügeln?
Aber wahrscheinlich tun erdbeeramazonen ihre Schaden immer ganz besonders betonen, es muss sich ja schließlich für die Werkstatt lohnen.

Siegelbruch vom Blechschadenspruch

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 21. April 2012, 20:03

Erliest du deine erregenden Erkenntnisse aus den aufgestellten Scheibenwischern oder an den beiden abgerissenen Kotflügeln?
Ach, red nicht so neckisch daher! Gib dem Winfried endlich die Brust, sonst wird das noch schlimm enden mit dir!

Ähnliche Themen

Thema bewerten