Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. April 2012, 12:31

Rund um die "Entfernung" des DDr. Werner Königshofer, ehemals FPÖ

Wo erdbeermazone recht hat, da hat sie recht, der erzwungene Rausschmiß von DDr. Königshofer wirft tatsächlich ein paar Fragen auf.

1. Warum erfolgte der Rausschmiß?

Laut FPÖ-Presseaussendung wegen DDr. Königshofers Aussagen zum Anschlag in Norwegen.

http://www.fpoe.at/news/detail/news/stra…78549be1cde7a14

2. Wer hat von seinem Rausschmß profitiert?

Mathias Venier, bisher Tankwart, jetzt plötzlich im Parlament. Zur Erinnerung: Sein Vorgänger ist Doppeldoktor!!!

http://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_67839/

3. Gab es andere Gründe für seinen Rausschmiß?

In der Krone schrieb Peter Gnam dass er möglicherweise ein psychisches Problem haben könnte.

4. Gibts sonst noch was zu DDr. Königshofer zu sagen?

Er drückt sich um die Unterhaltszahlungen für seine Töchter, läßt lieber den Gerichtsvollzieher aufmarschieren.

http://www.krone.at/Tirol/FPler_Koenigsh…en-Story-190449

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 4. April 2012, 13:01

Fangen wir von vorne an:

Dein erster Beitrag in Zeitwort war:

Zitat

27.03.2012, 16:09
Bin auch für SAUBERE Wahrheiten, in allen Dingen! Da gabs doch mal einen Fall vor etwas mehr 20 Jahren, als ein Konditorlehrling ihre drei neugeborenen Kinder ermordet hat. Ist das auch wirklich korrekt untersucht worden? Nichts vertuscht? Ich glaube da findet man sicher was!
Warum verweigert VW Wolfsburg eine fachbezogene Auskunft zu seinem Produkt "Phaeton"?
Du schreibst "sauber" groß, ich fragte dich um welchem "Mord" es sich handelt. Darauf gab es keine Antwort mehr von dir.

Hast du jemand fiktiv "ermordet"?

3

Mittwoch, 4. April 2012, 14:27

Gibts hier einen Admin, der das Löschen und Abstellen kann? Der Beitrag ist ja total OT. Mach einen eigenen Thread auf , wenn Du zu einem anderen Thema was sagen willst.

4

Mittwoch, 4. April 2012, 14:44

Der Beitrag ist ja total OT.
Nein das ist nicht OT. Du hast ja auch nicht unerüberlegt diesen ersten Beitrag in den VW-Thread eingefügt, oder?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

6

Dienstag, 29. Mai 2012, 18:33

Und wo bleibt nun die öffentliche Richtigstellung?

Und die Entschuldigung von allen mitwirkenden Anpatzern? Die vor über einem Jahr noch stark daran beteiligt waren, den Abgeordneten W. Königshofer per E-Mailfalle quasi ganz grob und grausig "reinzulassen"? Um ihn ordentlich in die mediale Pfanne zu hauen?

Der BVT Chef Gridling hat im Sommer 2011 öffentlich betont, dass keine rechtsradikale Verbindung von Königshofer zur AlpenDonauInfo bestünde. Okay.

Ein Staranwalt aus Wien hat das aber nicht glauben können und den BVT Chef angezeigt. Weil er meinte, entweder habe Gridling "nicht ordentlich" ermittelt oder sich strafbar gemacht WEGEN (ordentlicher?) Ermittlungen gegen einen "Immunen". Klingt verwirrend wie Juristen manchmal schlussfolgern müssen, wenn sie sich strikt ans Gesetz halten. Was für uns neue Fragen aufwirft:

Durfte der Normalbürger (aus Telfs) diesem "Immunen" (KH) eine Falle stellen, ohne dass er sich dabei strafbar machte?

Warum hat der Staranwalt den BVT-Chef Gridling angezeigt (wegen mutmaßlicher strafbarer Ermittlung gegen einen Immunen Abgeordneten) und den mutmaßlichen Fallensteller, den Gemeindebürger aus Telfs, nicht?

Warum wurde der Gemeindebürger nicht vom Staranwalt angezeigt als über den Datenforensiker bekannt geworden war, dass nicht er (Sailer) sondern der Gemeindebürger aus Telfs "Inhaber" der E-Mail sei?

Dürfte eventeull ein Datenforensiker oder Polizist im Alleingang einem Immunen Abgeordneten (wer immer das sein könnte im nächsten Fall) eine solche Falle stellen (abgesehen von der Erwartungshaltung des Erfolgs)?

Mir fällt der Polizist Winkler ein, Fall Kampusch, der im Alleingang in die Schule spazierte und auf plumpeste Art versucht hat, "privat" an die DNA eines Schulkindes zu kommen. Der wurde in den Medien förmlich zerrissen.

Wie privat oder angeordnet war die E-Mailfalle an Königshofer?

Ist es straffrei, wenn "normale Gemeindebürger" Immunen Abgeordneten Fallen stellen? Welche Arten von Fallen dürften das sein?

Einen hats keine Ruhe gelassen und der hat extra nochmal nachgefragt bei der Nationalratspräsidentin B. Prammer, Günter Kräuter SPÖ, und siehe da, Prammer erteilt öffentlich nun dieselbe Antwort wie einst BVT-Chef Gridling: KEINE Verbindung von Königshofer zu AlpenDonauInfo kann hergestellt werden.

Nun wäre Aufklärung angesagt und eine öffentliche Entschuldigung von allen, die nicht willkürlich an der offensichtlichen Intrige mitgewirkt haben.

Zitat

11072/J XXIV. GP
Eingelangt am 19.03.2012

Anfrage

der Abgeordneten Dr. Günther Kräuter
und GenossInnen
an die Bundesministerin für Inneres
betreffend „Strafanzeigen gegen Rechtsextremismus (2)“:

[...]

1) Wurde die Kriminalpolizei (im Sinne von § 18 StPO) mit Ermittlungen gegen
DDr. Werner Königshofer wegen des Verdachts nach 3g VerbotsG iVm § 12 StGB
betraut?
2) Wenn ja, wann und von welcher Staatsanwaltschaft?
3) Wurde Bericht gemäß § 100 StPO erstattet?
4) Wenn ja, wann und an welche Staatsanwaltschaft?
5) Wenn nein, warum nicht?
6) Wann ist mit dem Abschluss der Ermittlungen zu rechnen?
7) Wurde beim LVT-Tirol oder einer anderen Dienststelle eine Sachverhaltsdarstellung gegen
DDr. Werner Königshofer wegen dieses Sachverhalts erstattet?
8) Wenn ja, wann?
9) Welche Dienststelle bearbeitet diese Anzeige?
10) Wurde wegen dieser Sachverhaltsdarstellung Bericht gemäß § 100 StPO erstattet?
11) Wenn ja, an welche Staatsanwaltschaft?
12) Wenn nein, warum nicht?
13) Wann ist mit dem Abschluss der Ermittlungen zu rechnen?
14) Wurde die fragliche codierte Bilddatei von einer dem BMI unterstehenden Dienststelle
untersucht?
15) Wenn ja, wann?
16) Lag dazu ein Auftrag einer Staatsanwaltschaft vor?
17) Wenn ja, welche Staatsanwaltschaft hat den Auftrag erteilt?
18) Wenn nein, warum wurde kein Auftrag einer Staatsanwaltschaft eingeholt?
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV…072/index.shtml


Zitat

10931/AB XXIV. GP

Eingelangt am 18.05.2012

BM für Inneres
Anfragebeantwortung

Frau
Präsidentin des Nationalrates
Mag.a Barbara Prammer
Parlament
1017 Wien
GZ: BMI-LR2220/0517-II/2012
Wien, am . Mai 2012

Der Abgeordnete zum Nationalrat Dr. Günther Kräuter, Genossinnen und Genossen haben
am 19. März 2012 unter der Zahl 11072/J an mich eine schriftliche parlamentarische Anfrage
betreffend „Strafanzeige gegen Rechtsextremismus (2)“ gerichtet.
Diese Anfrage beantworte ich nach den mir vorliegenden Informationen wie folgt:

Zu Frage 1:
Nein.

Zu den Fragen 2 bis 4 und 6:
Entfällt aufgrund der Beantwortung der Frage 1.

Zu Frage 5:
Die Beantwortung dieser Frage fällt nicht in den Vollzugsbereich des Bundesministers für
Inneres.

Zu Frage 7:
Nein.

Zu den Fragen 8 und 9:
Entfällt aufgrund der Beantwortung der Frage 7.

Zu den Fragen 10, 12 und 18:
Im Zuge der angeordneten Ermittlungen im Zusammenhang mit der Homepage www.alpendonau.
info ergab sich kein strafrechtlich relevanter Bezug zum Abgeordneten DDr. K.


Zu den Fragen 11 und 13:
Entfällt aufgrund der Beantwortung der Frage 10.

Zu den Fragen 14 und 16:
Nein.

Zu den Fragen 15 und 17:
Entfällt aufgrund der Beantwortung der Fragen 14 und 16.

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV…931/index.shtml

Wer hat willkürlich mitgewirkt bei der Königshofer-Intrige? Und wer hat nicht? Wer wurde "missbraucht"? Hat Sailer gewusst, wofür er sein Wissen als Datenforensiker hergibt? Hat Sailer einen Auftrag bekommen von Mühlböck? Das wären Fragen, die NEWS und Falter interessieren sollten. Aber die rühren sich komischerweise gar nicht mehr.

7

Dienstag, 29. Mai 2012, 18:37

Wer hat denn nun willkürlich mitgewirkt bei der Königshofer-Intrige? Und wer hat nicht?

Cui Bono? Antwort:

Wer hat von seinem Rausschmiß profitiert?
Mathias Venier, bisher Tankwart, jetzt plötzlich im Parlament. Zur Erinnerung: Sein Vorgänger ist Doppeldoktor!!!

Ausserdem: Was soll am zusenden eines Email strafbar sein? "Falle stellen" klingt nämlich so. Abgesehen davon, dass "Falle stellen" kindisch klingt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Mai 2012, 18:47

Man hat auch meine Mailadresse bereits "gefälscht" !

Und "Fälschen" ist sicher nicht ok. Ob straflich relevant, hängt sicher vom Fall ab.

Verleumden ist mit Sicherheit strafrechtlich relevant (Rufschädigung, etc.)

Zitat

Jeder wird das ernten, was er gesät hat!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 29. Mai 2012, 18:58

Öffentlicher Rufmord


Ausserdem: Was soll am zusenden eines Email strafbar sein? "Falle stellen" klingt nämlich so. Abgesehen davon, dass "Falle stellen" kindisch klingt.

Es geht um echten Rufmord.

Eine Anzeige wegen "Wiederbetätigung" ist kein Klax.

Zum Verharmlosen kann es da nichts geben.

10

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:34

Wieso klagt Königshofer dann nicht? Geht ja schon ewig die Gschichte...

Thema bewerten