Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

21

05.09.2015, 08:55

Da ich nun schon länger auf

Vermutete Illuminaten - Freimaurer Codes in den Medien TV, Online Zeitungen, Druck Zeitungen, etc.

achte, bekam ich vor ein paar Wochen einen Hinweis mit der Zahl 35 und 69, das auf Mitte September 2015 hinweist mMn.

Zitat

Vorm Crash aller Crashes
von Wolfgang Arnold04.09.15 14:41:57
Axel Weber, seit 2012 Verwaltungsrats-Präsident der Schweizer Großbank UBS spricht Klartext. Der ehemalige Bundesbank-Chef Axel Weber wirft den europäischen Politikern schweres Versagen vor..............

Meine Prognose:
Mit dem Ausgang der Wahlen in Griechenland (14.09.) wird eine Korrektur an den Aktienmärkten einsetzen. Die parallele Zinsanhebung durch die Fed wird die Entwicklung verstärken. Noch wird die Finanzwelt das Abtauchen an den Börsen für eine normale Korrektur halten. Es kann sogar nach ein paar Tagen eine leichte Erholung eintreten - das gehört zu normalen Korrekturen.
Daß es diesmal keine normale Korrektur ist, wird sich bis Anfang Oktober herausstellen, wenn - ausgelöst durch einen Terroranschlag, gewaltiger als am 11. Sept. 2001 - mit der ganz großen Talfahrt der Crasch aller Crashes eingeläutet wird. Was die einsetzende Panik auslöst, wird bis 2016 Folgen haben, in jeder Hinsicht. Über Details gibt es viele Spekulationen. Nur eines steht fest: sie werden urgewaltig sein, denn es gilt ein Schuldsystem zu beseitigen, dessen Ausmaße es in der Weltgeschichte nie zuvor gegeben hat.

Europa, speziell die Deutschen, erleben gleichzeitig eine nie dagewesene Flüchtlingskrise - die Paarung dürfte die Sprengkraft um vieles erhöhen.

http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_a…h-aller-crashes
Was weiß dieser Mann noch genauer ?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

11.09.2015, 10:48

Da ich nun schon länger auf

Da ich nun schon länger auf

Vermutete Illuminaten - Freimaurer Codes in den Medien TV, Online Zeitungen, Druck Zeitungen, etc.

achte, bekam ich vor ein paar Wochen einen Hinweis mit der Zahl 35 und 69, das auf Mitte September 2015 hinweist mMn.

Zitat

[url='http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2015/09/04/vorm-crash-aller-crashes']Vorm Crash aller Crashes
von Wolfgang Arnold04.09.15 14:41:57
Axel Weber, seit 2012 Verwaltungsrats-Präsident der Schweizer Großbank UBS spricht Klartext. Der ehemalige Bundesbank-Chef Axel Weber wirft den europäischen Politikern schweres Versagen vor..............

Meine Prognose:
Mit dem Ausgang der Wahlen in Griechenland (14.09.) wird eine Korrektur an den Aktienmärkten einsetzen. Die parallele Zinsanhebung durch die Fed wird die Entwicklung verstärken. Noch wird die Finanzwelt das Abtauchen an den Börsen für eine normale Korrektur halten. Es kann sogar nach ein paar Tagen eine leichte Erholung eintreten - das gehört zu normalen Korrekturen.
Daß es diesmal keine normale Korrektur ist, wird sich bis Anfang Oktober herausstellen, wenn - ausgelöst durch einen Terroranschlag, gewaltiger als am 11. Sept. 2001 - mit der ganz großen Talfahrt der Crasch aller Crashes eingeläutet wird. Was die einsetzende Panik auslöst, wird bis 2016 Folgen haben, in jeder Hinsicht. Über Details gibt es viele Spekulationen. Nur eines steht fest: sie werden urgewaltig sein, denn es gilt ein Schuldsystem zu beseitigen, dessen Ausmaße es in der Weltgeschichte nie zuvor gegeben hat.

Europa, speziell die Deutschen, erleben gleichzeitig eine nie dagewesene Flüchtlingskrise - die Paarung dürfte die Sprengkraft um vieles erhöhen.

http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_a…h-aller-crashes

Was weiß dieser Mann noch genauer ?
Lieber Andreas

Anhand seinen Ausführungen die er in seinem Blog beschreibt, weiss dieser Mann mehr als wir vielleicht wissen dürfen.

Einiges ist ja in der Zwischenzeit im Gang.

Da wäre mal die "sogeannte" Flüchtlicngswelle welche der Zeit über Europa hereinbricht.

Dann ist da mal die Aussage von Frau Merkel, wir haben in Deutschland mehr als 500'000 freie Arbeitsstellen die wir mit Imigranten besetzen können. Und ferner noch ihre Aussage, dass es mit dem einwandern der Flüchtlinge eine grosse Veränderung in Deutschland geben wird.

Dann sind da die Börsen bei denen seit dem China Crash ein wildes auf und ab herrscht.

Somit kann ich mir ganz klar vorstellen, dass dieser Herr mehr weiss als er eben schreibt. Und sollte dies alles zutreffen, dann wird einiges losgetreten werden und vielleicht kommt dann das grosse erwachen.

Ich sage da nun mal ganz salopp, es ist mehr als nur Feuer im Dach in Europa und in der Welt.

Und es gibt noch eine Überlegung die vielleicht noch niemand auszusprechen vermag, aber einige bereits ahnen.

Hat sich schon mal überhaupt jemand gedanken gemacht, weshalb vorallem viele Muslime nach Europa kommen?

Ich weiss aus einer sicheren Quelle aus Ungarn, dass es Staaten moslemische Staaten gibt, die Gelder geben damit die Menschen flüchten nach Europa und das nachweislich vorallem Muslime. Somit ist der Verislamisierung in Europa Tür und Tor voll geöffnet. Da sie mit offenen Händen empfangen werden. Man kann dies auch so sagen, das es um eine Unterwanderung der christlichen Welt geht mit dem Ziel die vollständibe Übernahme der Christen.

Ich habe hier einen interessanten Bericht von einer Frau die mal Muslimin war.

Dass sie mit diesem Buch die westliche Welt aufwecken will finde ich
ganz gut. Denn sie weiss von was sie schreibt. Sie war selbst eine
muslimin und hat sich zu Gott bekehrt.

Auch dieses Zitat finde ich sehr passend. Sie spricht das an, was unsere Politiker nicht wahrhaben wollen.

Zitat:
"Die Autorin bemängelt, dass mit zweierlei Mass gemessen werde: Muslime in Deutschland und Europa fordern Rechte ein, die sie in islamischen Staaten keinem Andersdenkenden und keinem mit anderer Religionszugehörigkeit einräumen würden. Eine Gesellschaft, die diese Sonderrechte alle zulasse, gebe sich auf: «Es ist höchste Zeit zu begreifen, dass unsere Freiheit in grosser Gefahr ist. Und wir werden sie nicht retten können, ohne das bereits verlorene Terrain zurück zu erkämpfen», schliesst sie."
Sabatina James».

Zitat


Sabatina James:


Sabatina James bemängelt in ihrem neuen Buch «Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen» vor allem das Eigenleben vieler Muslime in Deutschland. Sie schotteten sich oft nur in ihren eigenen sozialen Netzwerken ab und sähen sich in der Opferrolle. Eine Debatte über die «widerspruchslose Hinnahme der Missstände» werde mit dem Hinweis auf die Political Correctness unterdrückt.

Falsche Zugeständnisse bei der Integration
Muslimische Parallelgesellschaften entwickelten sich immer mehr zu «Gegengesellschaften», in denen Salafisten ihre Anhänger um sich scharen könnten. James hält es für falsch, mit dem Islam-Unterricht und der Einführung islamischer Feiertage Integration herbeiführen zu wollen. Sie zweifelt daran, dass gesellschaftspolitische Vorstellungen mancher
Immigranten «mit demokratischen Grundsätzen vereinbar sind».

In der Vergangenheit sei es nicht gelungen, den Immigranten Bildung zugänglich zu machen. Daraus resultiere Arbeitslosigkeit und damit ein grosses Konfliktpotenzial für die Gesellschaft. Viele extreme Muslime hätten nicht den geringsten Respekt vor der deutschen Justiz, sondern verachteten den Rechtsstaat. Am Ende seien es häufig die zu Gewalt
bereiten Kriminellen, aus denen die Salafisten ihre zukünftigen Kämpfer rekrutieren. Die Jugendlichen seien zwar ein Teil der Gesellschaft, aber teilten nicht deren Grundwerte. Mental schotteten sie sich vom Staat ab. Ihr Weltbild entstehe mit Hilfe eines Imams in den Moscheen.

Ideengebäude aus dem frühen Mittelalter
James hält es für «theologischen Analphabetismus», Bibelstellen aus dem Alten Testament mit der Gewaltbereitschaft des Islam zu vergleichen. Die Texte der Bibel blieben im Gegensatz zu denen im Koran immer auf einen historischen Kontext bezogen. Die Autorin prangert an, dass Salafisten immer mehr Anhänger um sich scharten, obwohl ihr Ideengebäude im frühen Mittelalter angesiedelt sei. Salafisten riefen zum Kampf gegen Demokratie auf. Ihre klare Botschaft laute, die Gegner so lange zu hassen, bis sie an Allah glaubten.

Der Salafismus ziehe aber nicht nur junge Männer in seinen Bann. Auch Frauen seien bereit, sich einem «sadistischen Autoritarismus» zu unterwerfen. Dafür stellten sie
sogar den eigenen Körper in den Dienst «der höheren Sache». Mit solchen und ähnlichen Geschichten würden die Frauen im Internet glorifiziert. «Um den IS zu verstehen, dürfen wir nicht die 'Das hat nichts mit dem Islam zu tun'-Hymne mitsingen», warnt sie.

Deutlichere Worte von den Verbänden gewünscht
Von den islamischen Verbänden hätte sie sich in der Vergangenheit deutlichere Töne gewünscht. Die Frage, ob sich ein demokratietauglicher Islam schaffen lasse, konnte für sie noch niemand mit einem schlüssigen Ja beantworten. Neben der politischen Auseinandersetzung mit dem Islamismus hält sie eine religiös-weltanschauliche Auseinandersetzung
mit den Lehren Mohammeds für dringend notwendig. James wünscht sich, dass die staatliche Privilegierung mancher Organisationen kritischer hinterfragt wird. Mit dem Kopftuch-Urteil für Lehrerinnen dringe der Dogmatismus autoritärer Islamisten bis in die Klassenzimmer vor.

Die Autorin bemängelt, dass mit zweierlei Mass gemessen werde: Muslime in Deutschland und Europa fordern Rechte ein, die sie in islamischen Staaten keinem Andersdenkenden und keinem mit anderer Religionszugehörigkeit einräumen würden. Eine Gesellschaft, die diese Sonderrechte alle zulasse, gebe sich auf: «Es ist höchste Zeit zu begreifen, dass unsere Freiheit in grosser Gefahr ist. Und wir werden sie nicht retten können, ohne das bereits verlorene Terrain zurück zu erkämpfen», schliesst sie.

Viele der Themen und Thesen von Sabatina James sind nicht neu und der Leser fragt sich, ob noch ein weiteres Buch zur Thematik notwendig ist. Trotzdem gibt es wohl kaum
jemanden, der in solch einer Klarheit Stellung bezieht und mit dem Islam kritisch ins Gericht geht. An Sabatina James' klaren Thesen werden sich alle Leser reiben können und dürfen.

Sabatina James: «Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen», Droemer Knaur, 144 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 9783426786802.

Zum Thema:
Sabatina James: Der Islam braucht eine Reformation
Sabatina James: «Gottes Liebe hat mich überzeugt»
Sabatina James: vom Tod bedroht: Mutige Konvertitin kämpft für junge Frauen
Datum: 09.09.2015
Autor: Johannes Weil
Quelle: PRO Medienmagazin

Quelle: http://www.jesus.ch/themen/glaube/279673…an_muslime.html
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Kräuchi-Gerber« (11.09.2015, 11:05)


23

11.09.2015, 11:09

Und da ist bereits schon der erste Bericht über die Tätigkeiten der Salafisten in Europa.

Zitat

Flüchtlingskrise in Europa:

Salafisten wollen Flüchtlinge anwerben
München (dpa) - Salafisten
versuchen nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes gezielt,
Flüchtlinge anzuwerben, darunter auch Jugendliche. Dem bayerischen
Landesamt seien derartige Fälle bekannt, erklärte ein Sprecher und
bestätigte einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Rundfunks.
Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich warnt ausserdem vor islamistischen
Schläfern, die als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland kommen könnten.

"Salafisten
versuchen dabei, auch unbegleitete junge Flüchtlinge anzusprechen, die
ohne ihre Familien in unser Land kommen und in besonderer Weise nach
Anschluss und Unterstützung suchen", sagte der Sprecher. Dies geschehe
vor allem im Umfeld von Flüchtlingsunterkünften, vereinzelt aber auch
auf dem Münchner Hauptbahnhof, wo in den vergangenen Tagen Tausende
Flüchtlinge ankamen. Zielgruppe seien junge Menschen, die sich in
Krisensituationen befänden und nach Anschluss, Orientierung und
Unterstützung suchten.
"Die Hilfsbedürftigkeit von Flüchtlingen wollen Salafisten gezielt
für ihre Zwecke ausnutzen und missbrauchen", erklärte der Sprecher. Ein
bundesweit bekannter salafistischer Prediger habe auf seinem
Facebook-Profil offen dazu aufgerufen, gezielt auf Flüchtlinge zuzugehen
und diese für die salafistische Szene zu gewinnen. Der Prediger gebe
dafür auch ganz konkrete Handlungsempfehlungen.
Der Salafismus ist
eine religiöse und politische Bewegung im Islam, die nur von einer
kleinen Minderheit der Muslime getragen wird. Salafisten lehnen
westliche Demokratien ab und sehen eine "islamische Ordnung" mit
islamischer Rechtsprechung (Scharia) als einzig legitime Staats- und
Gesellschaftsform an. Der Salafismus ist derzeit die am schnellsten
wachsende islamistische Gruppierung. Die Behörden warnen vor der
Bewegung: Der Verfassungsschutz sieht die Übergänge zwischen politischem und dschihadistischem Salafismus als fliessend an.
Friedrich warnt vor Schläfern
Der früherer
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) warnt derweil in der
"Passauer Neuen Presse" vor islamistischen Schläfern unter den
Flüchtlingen. Es sei "völlig unverantwortlich, dass jetzt Zig-tausende
unkontrolliert und unregistriert ins Land strömen, und man nur
unzuverlässig genau abschätzen kann, wie viele davon IS-Kämpfer sind".
Er hoffe, dass das nicht noch zu einem bösen Erwachen führen werde. Des
weiteren sei er davon überzeugt, dass kein anderes Land der Welt sich
"so naiv und blauäugig einer solchen Gefahr aussetzen würde".
Die
Aufnahme von Flüchtlingen aus Ungarn bezeichnet Friedrich als "eine
beispiellose politische Fehlleistung", die "verheerende politische
Spätfolgen" haben werde.
(dpa/ska)
Quelle: http://www.gmx.ch/magazine/politik/fluec…werben-30909324

Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

24

16.09.2015, 15:14

bekam ich vor ein paar Wochen einen Hinweis mit der Zahl 35 und 69, das auf Mitte September 2015 hinweist mMn.

Da ich vor kurzem öfters die ZAHL 44 las und heute in Zusammenhang mit 35 , schaut es für mich wieder nach Verschiebung aus.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

25

10.10.2015, 08:31

Ich fürchte, das es nun auch in Europa zu Anschlägen kommen wird

Ich lasse euch Links hier

http://www.info-direkt.eu/4-000-is-terro…inge-in-europa/

Dieser ist nichts für schwache Nerven

http://www.info-direkt.eu/durch-fotos-un…he-terroristen/

Zitat

Die ungarische Bürgerwehrorganisation „Betyársereg“ fand während ihrer Grenzwachttätigkeit an der serbisch-ungarischen Grenze bei Röszke weggeworfene Handys, auf denen sich tausende Fotos und Videos mit grausamen Szenen aus dem syrischen Bürgerkrieg befanden,.....
SEID WACHSAM!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas Zehetbauer« (10.10.2015, 08:47)


Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

26

15.10.2015, 17:26

Zitat

IS-Video ruft zum Jihad in Österreich auf

WIEN. In einem IS-Video ruft ein Jihadist zum Mord an Ungläubigen in Österreich und Deutschland auf. Bei dem Kämpfer dürfte es sich um den in Österreich geborenen Mohamed M. handeln. Das Video endet mit der Erschießung zweier Männer.
....
In dem knapp fünfeinhalb Minuten langen Film rufen zwei IS-Kämpfer zum Mord an "Kuffar" (Ungläubigen) in Deutschland und Österreich auf. Am Ende wird die Erschießung zweier Männer gezeigt....

Innenministerium prüft das Video auf Authentizität

Aus dem Innenministerium gibt es zu dem Erschießungsvideo vorerst keine weiterführenden Informationen. "Die Authentizität (des Videos, Anm.) wird aktuell überprüft", erklärte Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck am Mittwoch. Zu dem Mordaufruf machte Grundböck auf Nachfrage der APA zunächst keine Angaben. Auch die Frage, ob es sich bei einem der Männer tatsächlich um den in Österreich geborenen Jihadisten Mohammed M. handelt, blieb unbeantwortet.
http://www.nachrichten.at/nachrichten/ch…f;art58,1935324


Noch etwas

Deutscher soll in Syrien mit aufgespießten Köpfen posiert haben

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

27

14.11.2015, 10:03

Am Freitag den 13.11.2015 war es dann soweit!

Zitat

Terror in Paris: Mehr als 120 Tote bei Anschlägen und Geiselnahme – Ein Österreicher verletzt

Ausnahmezustand ausgerufen – Terrorangriffe an mindestens sechs Orten
...
Wer will kann ja hier weiter alles lesen

Major Moser: Es endet im Bürgerkrieg



Zur Nachlese

http://pressejournalismus.com/2015/10/ma…ner-staat-mehr/

Um auch etwas anderes dazu lesen zu können

Wie Legenden über Flüchtlinge entstehen


SEID WACHSAM !!
»Andreas Zehetbauer« hat folgende Datei angehängt:

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

23.11.2015, 13:01

Zitat


USA und Belgien kannten Paris-Terroristen und Pläne schon im Mai


Auf publicintelligence.net findet man einen Bericht des US-Heimatschutzministeriums vom 13. Mai 2015. Der Inhalt: Das Terrornetzwerk und die Pläne von Abdelhamid Abaaoud, dem späteren Drahtzieher der Paris-Anschläge. Der Hintegrund...


byAlexBenesch 22/11/2015 Auf publicintelligence.net findet man einen Bericht des US-Heimatschutzministeriums vom 13. Mai 2015. Der Inhalt: Das Terrornetzwerk und die Pläne von Abdelhamid Abaaoud, dem späteren Drahtzieher der Paris-Anschläge.
Der Hintegrund war eine Razzia vom 15. Januar 2015 in der Brüsseler Vorstadt Verviers, bei dem zwei Verdächtige erschossen und ein dritter verhaftet wurde. Der Schlag führte zu weiteren Verhaftungen in ganz Europa.
Der Anführer der Zelle, Abdelhamid Abaaoud, soll von Griechenland aus per Handy seine Krieger dirigiert haben. 13 Verhaftungen in Belgien folgten sowie zwei Verhaftungen in Frankreich und eine weitere in Griechenland.
Der Geheimdienstbericht hält fest, dass Mitglieder der Zelle “anscheinend ungehindert über Ländergrenzen hinweg kommunizieren und reisen konnten”.
Die Terroristen verfügen über Schusswaffen und Komponenten für den Sprengstoff TATP; exakt das was später in Paris zum Einsatz kam. Handys und Fahrzeuge wurden ständig gewechselt.
Es gibt Hinweise darauf, dass Behörden seit geraumer Zeit solche Wegwerf-Handys durch das ungewöhnliche Nutzerverhalten automatisch aufspüren können.
In Frankreich und Belgien existieren sehr mächtige Netzwerke, die auf die alten GLADIO-Programme zurückgehen. Die Mitglieder befinden sich in allen möglichen Positionen in den französischen Behörden.
Diese GLADIO-Nachfolger haben sich minestens seit Mitte der 90er Jahre in Belgien explizit und sehr konkret vorbereitet auf eventuelle Bedrohungen durch Migranten und muslimische Ghettos. Durch Infiltration und massenhafte illegale Abhörmaßnahmen reagierte man bereits vor 20 Jahren im Geheimen.
Hier gibt es auch noch ein Video dann


Nur was hat das nun wieder zu bedeuten ???

Vortrag Daniele Ganser: Die NATO und ihre Geheimarmeen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

14.12.2015, 07:10

Nun im Zuge dieser ganzen Diskussionen um die Anschläge in Paris, erstaunt mich überhaupt nichts mehr. Die wussten schon lange was geplant ist und noch geplant wird. Die Jagd nach diesen Terroristen scheint mir nur mehr eine alibi Übung zu sein. In der Regierung haben die Politiker schon lange nichts mehr zu sagen. Es geht da alles ganz schön im Hintergrund ab. Sämtliche Staatschefs sind nichts anderes als Marjonetten der Geldgeber. Und da möchte ich doch nicht wissen wer da alles dahinter steckt.



In Deutschland haben sie in Mecklenburg-Vorpommern in einem Asylzentrum einen Container mit Hilfsgüttern entdeckt, die voll waren mit Waffen. Bei einer Kontroll die die Polizei machen wollte, wurden sie daran gehindert diesen Container zu öffnen. Und es wurden bereits schon mehrere solche Hilfsgüter Container gefunden. Also sie wissen im Grunde genommen ganz genau wen sie da ins Land reinlassen im Zuge dieser Flüchtlingswelle.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

30

12.01.2016, 15:59

Terroranschläge Mitte Februar 2016 geplant ?

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2…ch-und-schweiz/

Thema bewerten