Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Dienstag, 8. März 2016, 12:20

Terroranschläge Mitte Februar 2016 geplant ?

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2…ch-und-schweiz/

Nun, geschehen ist nichts im Februar von diesen vermeintlichen vorhergesagten Anschlägen. Könnte ja sein, dass dies hinhalte Taktikt ist. Man streut mal etwas und schlägt, dann zu wenn es eben niemand mehr vermutet.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 27. März 2016, 11:47

Zitat

....
Belgischer Dschihadist: Bomben von Brüssel nur ein "Vorgeschmack"

09.51 Uhr: Wenige Tage nach den Anschlägen von Brüssel ist ein Video aufgetaucht. In dem Video soll ein belgischer Dschihadist vor Anschlägen warnen. Das berichtet die Zeitung„De Standaard“. Zu Beginn des Videos werden die Bomben in Brüssel als „Vorgeschmack“ auf das was kommt bezeichnet. Erneut wird erwähnt, dass der IS für den Terror in Brüssel verantwortlich ist.
Im zweiten Teil des Videos ist laut "De Standaard" der belgische Dschihadist Hicham Chaib zu sehen. Auf Niederländisch spricht er vom heiligen Krieg. Er sagt: "Das ist eine Botschaft, die ich an der belgischen Bevölkerung richten will, die belgische Regierung, an Europa, an die ganze Welt und die ganze Koalition, die gegen den Islamischen Staat zu kämpft. Wir haben euch gewarnt, oder nicht?" Aus den Anschlägen von Paris habe Europa nichts gelernt. Deswegen sei der Terror in Brüssel eine "Ernte, die Sie mit eignen Händen gesät haben."
....
http://www.focus.de/politik/ausland/ansc…id_5387559.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 30. April 2016, 08:51

Zitat


USA und Belgien kannten Paris-Terroristen und Pläne schon im Mai


Auf publicintelligence.net findet man einen Bericht des US-Heimatschutzministeriums vom 13. Mai 2015. Der Inhalt: Das Terrornetzwerk und die Pläne von Abdelhamid Abaaoud, dem späteren Drahtzieher der Paris-Anschläge. Der Hintegrund...


byAlexBenesch 22/11/2015 Auf publicintelligence.net findet man einen Bericht des US-Heimatschutzministeriums vom 13. Mai 2015. Der Inhalt: Das Terrornetzwerk und die Pläne von Abdelhamid Abaaoud, dem späteren Drahtzieher der Paris-Anschläge.
Der Hintegrund war eine Razzia vom 15. Januar 2015 in der Brüsseler Vorstadt Verviers, bei dem zwei Verdächtige erschossen und ein dritter verhaftet wurde. Der Schlag führte zu weiteren Verhaftungen in ganz Europa.
Der Anführer der Zelle, Abdelhamid Abaaoud, soll von Griechenland aus per Handy seine Krieger dirigiert haben. 13 Verhaftungen in Belgien folgten sowie zwei Verhaftungen in Frankreich und eine weitere in Griechenland.
Der Geheimdienstbericht hält fest, dass Mitglieder der Zelle “anscheinend ungehindert über Ländergrenzen hinweg kommunizieren und reisen konnten”.
Die Terroristen verfügen über Schusswaffen und Komponenten für den Sprengstoff TATP; exakt das was später in Paris zum Einsatz kam. Handys und Fahrzeuge wurden ständig gewechselt.
Es gibt Hinweise darauf, dass Behörden seit geraumer Zeit solche Wegwerf-Handys durch das ungewöhnliche Nutzerverhalten automatisch aufspüren können.
In Frankreich und Belgien existieren sehr mächtige Netzwerke, die auf die alten GLADIO-Programme zurückgehen. Die Mitglieder befinden sich in allen möglichen Positionen in den französischen Behörden.
Diese GLADIO-Nachfolger haben sich minestens seit Mitte der 90er Jahre in Belgien explizit und sehr konkret vorbereitet auf eventuelle Bedrohungen durch Migranten und muslimische Ghettos. Durch Infiltration und massenhafte illegale Abhörmaßnahmen reagierte man bereits vor 20 Jahren im Geheimen.
Hier gibt es auch noch ein Video dann


Nur was hat das nun wieder zu bedeuten ???

Vortrag Daniele Ganser: Die NATO und ihre Geheimarmeen

Nach dem ich das gelesen habe (fett angemerkt), dachte ich mir das auch.

Zitat

Gladio2.0? Belgische Polizei wusste seit 2014 von Anschlagsplänen

Ali Menteher

Brüssel.Ein vernichtenderBerichtüber diebelgischeReaktionauf die Angriffe von Pariszeigt scheinbar gravierende Schlampereibzw. Mangel an Ressourcen. Aber ein Hauch von Gladio liegt in der Luft. Die belgischePolizeihatteseitMitte 2014 Informationendarüber, dass dieParis-Attentäter SalahundBrahimAbdeslam“einenirreversiblenAkt“ planten. So legt ein geheimerBericht der Polizei nahe, der Reaktionen der Behörden aufdieParis–Angriffebewertet. BrahimAbdeslamsprengtesichinParisimNovemberwährend jenerAngriffe in die Luft, die130Personendas Leben kosteten. Sein Bruder Salahflohund konnteinBrüssel im vergangenenMonat festgenommen werden, nur vierTagevordenTerroranschlägeninBrüssel.
....
Computer, USB-Sticks, Telefondaten wurden nicht ausgewertet

Die Behörden waren ferner im Besitz von Computern, USB–Sticks und Telefondaten in Bezug auf die Abdeslam Brüder -und das schon seit Februar 2015, aber hätten diese Informationen nicht verwenden können: “nicht einmal nach Paris, oder vor Kurzem.” .....

https://jasminrevolution.wordpress.com/2…aschlagsplanen/
Ich habe auch gehört, das ein Handy sogar verschlampt wurde.

Wir bekommen immer mehr eine Bombenstimmung und eine strahlende Zukunft :schulter:

Thema bewerten