Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

171

Freitag, 28. Dezember 2012, 11:31

Von der Paranoia getrieben, die Dinge, die sie selber für möglich halten, daß sie ja schon von allen möglichen Stellen überwacht werden, lässt sich leicht auf das eigene Verhalten dieser Personen schließen. Dem mag ich mich nicht aussetzen.


Es gibt eine Buchbesprechung von Ekkehart Krippendorf über ein Buch des katholischen Sozialethikers und Attac-Beraters Hengsbach in der Süddeutschen Zeitung vom letzten Wochenende. In diesem wird die Totalität der kapitalistischen Maschinerie beschrieben, in der Arbeitnehmer ein notwendiges Kostenübel und die Kreativität von Führungskräfte "alles" bedeutet.

Ich kann aus eigener Erfahrung nur bestätigen, daß Paranoia ihre objektive Berechtigung hat. Das Problem mit der Paranoia ist, daß man vor lauter "Verfolgung" gar nicht mehr Aspekte des Lebens erfasst, die nicht der Verfolgung ausgesetzt sind. Der Blick wird eingeengt. Verfolgung findet mit Blickwinkel auf Verwertbarkeit statt und dabei ist schon sehr viel möglich. Besonders mit psychologischen Methoden unter Ausnutzung der Sexualität können künstlich Strukturen geschaffen werden, die die Phantasie des Ministeriums für Staatssicherheit und anderer osteuropäischer Vermächtnisse erst ermöglichte. Zusammen mit westlicher Technik und Effizienzdenken entsteht so eine Hölle, die Menschen "passend" macht. Denn es gilt, das kreative Hirn zu verwerten. Und dazu muß es erst in diese Lage hineingebracht werden.

Fakt ist, daß es eine Strukturkrise gibt und in Zeiten der Unsicherheit wird eben auch versucht, mit Überstülpen von Strukturen, Funktionen aufrechtzuerhalten. Freiheit gerät in die Defensive. Und das wiederum berechtigt eben dazu, über "Verfolgung" nachdenken zu dürfen.

Daß man sich dem nicht mehr aussetzen mag, ist allzu menschlich. Irgendwann ist eben genug.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

172

Freitag, 28. Dezember 2012, 17:44

"ArouseScylla" und "Helfersyndrom"

Warum registiert ihr euch nicht und schreibt im Zeitwort entweder unter Vollidendität oder zumindest Halbidentität?

Wer ehrlichen Herzens seinen Weg begeht , dm geschieht nichts.


edit: "dem" geschieht nichts

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

173

Freitag, 28. Dezember 2012, 19:16

Wer ehrlichen Herzens seinen Weg begeht , dm geschieht nichts.

Das entspricht nicht meiner Lebenserfahrung.

174

Freitag, 28. Dezember 2012, 20:59

Wer ehrlichen Herzens seinen Weg begeht , dm geschieht nichts.

Das entspricht nicht meiner Lebenserfahrung.

Meiner eigentlich soweit schon.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

175

Samstag, 29. Dezember 2012, 09:24

Das entspricht nicht meiner Lebenserfahrung.
Dann solltest du deine Gedanken ändern.

"Ich bin geachtet"

"Ich bin geliebt"

Und es wird so kommen dann.

176

Samstag, 29. Dezember 2012, 18:16


"Ich bin geachtet"
"Ich bin geliebt"

Und trotzdem können Optimisten genauso fein eine auf den Deckel kriegen. Wäre unfair den Pessimisten gegenüber, die dafür nichts können.

Eines hätte ich aber noch gerne bereinigt bevor das Neue Jahr Einzug hält:

Christian, was hast du gemeint mit: "Das Forum ist zerstört"? Und mit:
"Wer im Zeitwort noch schreibt, schändet lediglich noch eine Leiche und ihre Mörder sind die Fanatiker von Gott und Haider."

?

Das Forum ist zerstört und ich habe an sich kein Problem mit dieser Tatsache. Problematisch finde ich allerdings, dass jene, die glauben, ihr Tun würde so gebraucht werden, die Verursacher der Zerstörung sind.

Lumpen und Narren vernichten jedes Engagement. Immer, wenn ich in dieses Forum schaue, könnte ich mein Frühstück aus dem Gesicht werfen.

Wer im Zeitwort noch schreibt, schändet lediglich noch eine Leiche und ihre Mörder sind die Fanatiker von Gott und Haider.

Salmhofer und Zehetbauer sind die perfekten Selbstüberschätzer, aber vielleicht bin doch ich das Problem?

Leichenschändung?

Mein "Ausflipper" ist nix weiter als das Ausdrücken meiner Erkenntnis, dass das hier letztlich Besprochene niemand interessiert. Gott, untergehende Zivilisationen und Haider sind so interessant wie die Teletubbies.

Wieso glaubst du, dass das niemand interessiert? Meinst du etwa, die Leut haben sich an den Gedanken gewöhnt, dass "der Haider" halt weggeräumt wurde? Wieso gewöhnt man sich an sowas, dass in unserem Land Oppositionspolitiker vor der Nase abgeschossen werden? Kommt das daher, dass man uns auf Seite 101 im Teletext jeden Tag das Kriegsgestritt der Drittländer zum Frühstück serviert? Oder vielleicht weil es jedem zu gut noch geht und die eigene Haut vielen sowieso am nächsten ist?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

177

Montag, 31. Dezember 2012, 12:26

Christian
falls du interesse hast


dass dein forum noch nicht ganz zerstört ist

dann versuche zumindest
im anderen thread

zu retten was zu retten ist


Und zwar mit deinem ganzen Engagement
was du "seinerzeit"
als der ASY
in dieses "investigative" Forum
wirklich so toll und so vorbildlich

investiert hast!


PS.:
Viele viele, wirklich sehr Viele wären dir persönlich sehr dankbar dafür, dass du dein Forum unbeirrt weiterbetreibst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (31. Dezember 2012, 12:53)


Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

178

Montag, 31. Dezember 2012, 13:21

Viele viele, wirklich sehr Viele wären dir persönlich sehr dankbar dafür, dass du dein Forum unbeirrt weiterbetreibst.
Dem schließe ich mich an!

GUTEN RUTSCH! ALLES GUTE für 2013!

179

Mittwoch, 2. Januar 2013, 13:39

Dem schließe ich mich an!

Dem schließe ich mich ebenfalls an!

180

Freitag, 4. Januar 2013, 00:58

Danke für die unverdienten Lorbeeren, doch ich tat und tue nur, was ich ohnehin nicht lassen kann.

Die Realnamenspflicht im Zeitwort bleibt, aus schon genanntem Grund, nämlich, weil unsere Gegner fast alles ihr Eigentum nennen und somit sowieso wissen wer wir wirklich sind. Wer mit Donald Duck Namen schreiben will, hilft nur mit nicht zu erkennen, wie viele wir eigentlich wären.

Empfehlung für jene, die "was auch immer noch" glauben.
https://www.youtube.com/watch?v=B-HpwKvflOA

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten