Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. Juli 2012, 08:08

Bulgarien: Anschlag auf Israelis

Zitat


Bulgarien: Anschlag auf Israelis
Mindestens 6 Israelis sind gestern bei einem Anschlag auf ihren Touristenbus in Bulgarien getötet worden. 32 weitere Menschen wurden verletzt. Als die Passagiere in den Bus auf dem Flughafen von Burg stiegen gab es laut Augenzeugen eine Explosion – offenbar ein Selbstmordanschlag. Israels Premier Netanyahu machte den Iran für den Anschlag verantwortlich. Sein Land werde machtvoll auf den iransichen Terror reagieren, sagte Netanyahu. Isreals Behörden hatten vor Anschlägen radikaler Islamisten in Bulgarien gewarnt. Quelle ORF Teletext S. 101
Das würde ich sofort glauben fiele mir da nicht automatisch die wahre Ursache zum Einsturz von WTC7 ein (kontrollierte Sprengung, von USA vertuscht). Somit sei die Nachfrage gestattet an den Herrn Premier: Wo ist definitiv bewiesen, dass wirklich „radikale Islamisten“ es waren? Der Anschlag könnte gut von einem Geheimdienst erfolgt sein, damit man endlich einen Grund hat, den Iran angreifen zu können, oder?

Zitat

Bulgarien: Obama verurteilt Anschlag
US-Präsident Obama hat den blutigen Anschlag auf israelische Touristen in Bulgarien als „barbarisches Terror-Attentat verurteilt. „Solche Anschläge auf Unschuldige, unter ihnen Kinder sind absolut abscheulich“, sagte Obama. Der US-Präsident bot Israel Hilfe bei der Suche nach den Verantwortlichen an. Diese müssten zur Rechenschaft gezogen werden. […] Es war der schwerste Anschlag auf Israelis im Ausland seit 2004. Quelle ORF Teletext S. 127
Suche nach den Verantwortlichen: Im eigenen Land von B. Obama suchen die Hinterbliebenen der 9/11-Opfer auch noch immer nach den wahren Schuldigen. Es wäre eine Hilfe, wenn die amerikanische Regierung die Frage beantworten könnte, warum im ersten 600seitigen Bericht kein Wort zur Einsturzursache des dritten Gebäudes am Ground Zero erwähnt ist laut dem Schweizer Friedensforscher Danielle Ganser, der seinen Studenten diesen Akt zum Lesen aufgegeben haben soll (weil die Studenten das Thema 9/11 selbst aufgreifen wollten). Obama müsste erst im eigenen Land seinen eigenen Leuten seine Hilfe anbieten und zwar mit voller Aufklärung und öffentlicher Anfragenbeantwortung zum „barbarischen Terrorattentat 9/11“, dann wäre der amerikanische Präsident für mich und andere um einiges glaubwürdiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (19. Juli 2012, 13:00)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. Juli 2012, 18:02

Zum Anschlag in Begas Bulgarien lese ich in anderen Berichten von einem 33jährigen Mann und 33 Verletzte

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. Juli 2012, 10:07

Zitat

Netanyahu beschuldigt Iran und Hisbollah und droht mit Vergeltung

19. Juli 2012, 17:26

Keine Beweise für Behauptung vorgelegt - "Israel ist stark und wird die Verantwortlichen verfolgen"
...
http://derstandard.at/1342139578161/Neta…-mit-Vergeltung
Wenn man das ganze aufmerksam verfolgt, wird auch immer mehr der Libanon da hinein gezogen

Zitat

..
Verdächtiger Libanese auf Zypern festgenommen
...
In Zypern wurde örtlichen Medienberichten zufolge unterdessen ein festgenommener Libanese befragt, der verdächtigt wird, ebenfalls einen Anschlag auf israelische Touristen geplant zu haben. Der 24-Jährige war als Tourist mit einem schwedischen Pass von London aus nach Zypern eingereist und wurde am 7. Juli in seinem Hotelzimmer in Limassol festgenommen.
Der Festgenommene soll einen Anschlag auf ein Flugzeug oder einen Bus geplant haben. Bei ihm seien Aufzeichnungen zu einem israelischen Flugzeug gefunden worden. Die zyprotische Polizei will den Verdächtigen vorerst weiter in Untersuchungshaft behalten.

http://derstandard.at/1342139738322/Burg…TNT-in-die-Luft
Beim Anschlag in Burgas ist auch "schwedisch" im Spiel obwohl

Zitat


Bericht über Identität des Attentäters von Burgas dementiert
19. Juli 2012, 22:36

Meldungen zufolge soll der Täter ein ehemaliger Guantanamo-Gefangener aus Schweden sein - Geheimdienst: Informationen eindeutig falsch
...
Laut den Berichten, die auch von israelischen Online-Medien übernommen worden waren, sollte es sich bei dem Selbstmordattentäter um einen 33-jährigen schwedischen Staatsbürger mit algerischen Wurzeln gehandelt haben. Er sei nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in Afghanistan gefangen genommen und ins US-Lager Guantanamo auf Kuba gebracht worden. 2004 sei er an die schwedische Behörden übergeben worden, hieß es weiter.

Gefälschter US-Führerschein

Unterdessen gab der bulgarische Innenminister Zwetanow in Burgas bekannt, dass die DNA-Tests des Selbstmordattentäters und seine Fingerabdrücke den internationalen Datenbanken vorliegen. "Damit arbeiten die Ermittler vor Ort", sagte Zwetanow vor der Presse am Flughafen Burgas. Weiter Angaben zur Identität des Attentäters machte er vorerst nicht.
...
BItte alles lesen
Normalerweise hätte ich da nicht so intensiv gelesen, doch nachdem ich auf den "Yinon-Plan" gestoßen bin, stolperte ich auch über das hier

Zitat

Netanyahu: Es wird keinen Libanon mehr auf der Landkarte geben
....

Als man auf einer Pressekonferenz in der Schweiz auf das Thema einer israelischen Eisenbahnverbindung in diesem Gebiet zu sprechen kam, interviewte “Die Zeit” den irsraelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu:
“Herzlichen Glückwunsch, Herr Netanjahu, meine erste Frage bezieht sich auf das große Eisenbahnprojekt: Bestätigt der Baubeginn die Ankündigung des Syrian Intelligence Office, dass Sie den Libanon angreifen werden? Netanyahu antwortete:
“Ja, und es ist kein Geheimnis, dass dies mit der Unterstützung der US-Golftruppen geschieht und deshalb sind sie gewarnt worden; aber bevor Sie fragen, müssen Sie einen Blick auf die neue Weltkarte werfen und sie werden sehen, dass es auf dieser keine Nation mit diesem Namen gibt.”

Wenn man sich die vom UN-Sicherheitsrats gelisteten 388 Verletzungen des libanesischen Luftraums durch Israel vor Augen hält, muss einem klar werden, was Israel mit dem Libanon plant…………….
:schulter:

4

Samstag, 21. Juli 2012, 18:43

Natürlich werden in künftige Nato-Kriegspläne und Nato-Kriegsgeschäfte immer mehr nichtwestliche Staaten hineingezogen werden müssen, laut NWO. Steht längst ausser Zweifel.

Das erkennt man daran, wie Medien die "Freie Demokratie" ausserhalb unserer "Gut-Westlichen" propagandieren. Wir müssen inzwischen "Friedenseinsätze" machen. Österreich ist live dabei! Unsere Neutralität, sich aus schmutzigen Kriegsgeschäften rauzuhalten, ist längst hinfällig.

Krieg ist ein Geschäft. Eines der Besten und Ertragreichsten, die es gibt. Aber nur für die Großen, nichts verwechseln!

Empfehle du das mal einem Kleinen weiter oder organisiere dich selbst als "Nato-Nebenkriegstreiber", bist du dran.

Nicht weit davon entfernt, sondern ganz nahe an dieser "Dudarfst/darfstnicht-Grenze" florieren auch europäisch/amerikanische Bankgeschäfte sehr gut. Siehe derzeitiges Durchbox-Programm ESM: Wer nicht zahlt, gibt Staaten-Souveränität an irgeneinen dubiosen Brüssler-Gouverneursrat ab, den nur noch die gewählt haben könnten, die in letzter Ausscheidung von irgendwo oder Nirgendwo übrig geblieben sind.

Krieg und Geld verträgt sich gut. Hat sich bis jetzt - leider - auch noch immer gut vertragen ... aber vielleicht gibt es ja ein Umdenken, je mehr Menschen aufstehen und Nein sagen zu Krieg und Kriegsgeschäften?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (21. Juli 2012, 18:58)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Juli 2012, 16:46

Zitat

Bulgarische Zeitung: Wurde Burgas-Attentäter ohne sein Wissen benutzt?

MOSKAU, 25. Juli (RIA Novosti).

Der Mann, der im bulgarischen Burgas einen Sprengsatz in einen Flughafen-Bus mit israelischen Touristen gebracht hatte, ist möglicherweise kein trainierter Selbstmordattentäter, sondern wurde ohne sein Wissen ausgenutzt, berichtet die örtliche Zeitung „Raskritija“ am Mittwoch unter Berufung auf Ermittlerkreise.

Nach Zeitungsangaben mutmaßen die Ermittler, dass der Mann, der als Selbstmordattentäter benutzt werden sollte, glaubte, er würde Drogen transportieren.
....
Na was soll man nun davon halten ?

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Juli 2012, 18:12

Zitat


Iran und Israel beschuldigen sich gegenseitig wegen Busanschlags
26. Juli 2012, 08:20

[list][/list]Schlagabtausch vor dem UNO-Sicherheitsrat
....
Khazaee erklärte dagegen in seiner Rede, der Iran würde niemals eine solch abscheuliche Tat begehen. Er könne jedoch Beweise vorlegen, die zeigten, dass Israel in der Vergangenheit seine eigenen Bürger getötet habe, um andere dafür verantwortlich zu machen. (APA, 26.7.2012)

http://derstandard.at/1342947681169/Iran…en-Bus-Anschlag
Na da bin ich mal gespannt, wie das weiter gehen wird.

7

Freitag, 27. Juli 2012, 14:29

Der klare Provokateur und Anstifter ist m.M. der Premier Netanyahu.

Ohne am ersten Tag wissen zu können, WER wirklich die Mörder und Hintermänner zum Anschlag sind, hat Netanyahu sich in aller Weltöffentlichkeit das Recht herausgenommen, dass "der" Iran der Schuldige sei.

Nun muss man sich vorstellen, dass die Gesamtbevölkerung im Iran sich zu vollem Unrecht als "Beschuldigter" sieht. Aber Netanyahu stört das offenbar ganz und gar nicht.

Zudem macht Netanyahu (sofern die Medien korrekt übersetzt haben) offene Anspielungen, die als gefährliche Drohung aufzufassen sind:
Netanyahu werde machtvoll auf den iranischen Terror reagieren ...

Wer genau IST der "iranische Terror" in Person? Gibt es Namen zu Verantwortlichen?

Solche Aussagen von Staatsregierenden, egal wer sie äussert auf dieser Welt, ob Bananenrepublik oder westliche Zivilisation, kommen im Volk als "hassbesessen" und "machtbesessen" an. Kein Volk auf der Welt will Krieg und Vergeltungsschläge!

Wer Krieg und immer wieder "Vergeltungsschläge" will ist die Waffenlobby und sind die Mächtigen (wie Netanyahu und seinerzeit ein Bushens). Die Waffenlobby lässt sich auch nicht abhalten, dass sie mit allen Mitteln zu ihren Geschäften kommt.

Obama soll sich gleich mit an der Nase nehmen, dass er indirekt aber flott auf diesen Zug aufgesprungen ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (27. Juli 2012, 15:08)


8

Freitag, 27. Juli 2012, 16:52

Solange die Eltern der Welt Volltrotteln züchten, deren Karriere als Söldner und sonstiger Systembüttel stattfindet, wird sich an Angriffskriegen nichts ändern. Das regierende Gesindel wäre machtlos, wenn aus unserer Opfergesellschaft nicht so viele Lumpen die Befehle des Regierungsgesindels ausführen würden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten