Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Montag, 16. Juni 2014, 16:01

Dann sollte man auch keine Nespressokapsenl kaufen die sind auch aus Aluminium.

Was ist eigentlich Heute noch ungiftig?
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

32

Montag, 16. Juni 2014, 16:11

Das ist eine gute Frage

Chemtrails und atomare Verstrahlung reicht ja schon!

Die Erde ist schon krank und schwingt ja auch höher bereits.

Sie hat Fieber/erhöhte Temperatur, wie wir, wenn wir krank sind.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Dienstag, 17. Juni 2014, 11:35

Dass die Erde krank ist, bleibt ausser Zweifel. Nur mit den beschlossenen Massnahmen kann man die Erde nicht so schnell wieder gesund machen. Ich denke es braucht dazu noch einiges Mehr. Schon nur die Verpackungsindustrie könnte ihres dazu beitragen. Aber eben Heute zählen die Einnahmen mehr als die Gesundung der Erde. Der Profit von Firmen resp. von einzelnen Macht gierigen Menschen überwiegt diesen Gedanken.

Würde man mal auch bei den Flugzeugen Anstrengungen machen, so könnte sicherlich auch ein riesiger Beitrag für die Gesundung der Umwelt gemacht werden. Nur streuben sich da die Verantwortlichen massiv dagegen, statt dessen Hackt man auf den Autofahrern rum.

Es gibt da sicherlich noch viel das man ändern könnte. Die Bürger können ja eh nur das ihre dazu beitragen und soviel wie möglich sorge tragen zur Umwelt.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. September 2014, 12:57

Zitat

Ozonloch stagniert - doch es gibt auch eine schlechte Nachricht

Ersatzstoffe für die ursprünglichen Ozonkiller haben klimaschädliche Auswirkungen
Dübendorf/Zürich - Noch immer klafft alljährlich im September das Ozonloch über der Antarktis auf. Doch anders als in den 1980er- und 1990er-Jahren scheint es seit dem Jahr 2000 aber nicht mehr zu wachsen. Das ist die gute Nachricht in einem aktuellen Report der UNO-Umweltbehörde (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO). Die schlechte Nachricht ist allerdings, dass die Ersatzstoffe für die ozonschädigenden Chemikalien zwar der Ozonschicht nichts anhaben, dafür aber klimaschädliche Auswirkungen haben.
...
http://derstandard.at/2000005418397/Ozon…echte-Nachricht
NAJA!

35

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 11:00

Zitat

Ozonloch stagniert - doch es gibt auch eine schlechte Nachricht

Ersatzstoffe für die ursprünglichen Ozonkiller haben klimaschädliche Auswirkungen
Dübendorf/Zürich - Noch immer klafft alljährlich im September das Ozonloch über der Antarktis auf. Doch anders als in den 1980er- und 1990er-Jahren scheint es seit dem Jahr 2000 aber nicht mehr zu wachsen. Das ist die gute Nachricht in einem aktuellen Report der UNO-Umweltbehörde (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO). Die schlechte Nachricht ist allerdings, dass die Ersatzstoffe für die ozonschädigenden Chemikalien zwar der Ozonschicht nichts anhaben, dafür aber klimaschädliche Auswirkungen haben.
...
http://derstandard.at/2000005418397/Ozon…echte-Nachricht
NAJA!

Ganz klar, das eine Gift löst das andere ab. Wie schädlich diese Gifte für Umwelt und Mensch und Tier sind, wissen eh nur die Hersteller.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 13:56

Nicht nur Bisphenol A sondern auch Phthalate

Zitat

Weichmacher vermindern Intelligenz von Kindern

...
Beschränkung nur im Spielzeug

"Schwangere sind USA-weit fast täglich Phthalaten ausgesetzt", warnten die Wissenschafter. Während es Beschränkungen für Weichmacher in Kinderspielzeugen gebe, fehlten gesetzliche Vorschriften für Höchstwerte während der Schwangerschaft. Dabei sei gerade diese Entwicklungsphase eine der wichtigsten für das menschliche Gehirn. Weichmacher finden sich außerdem häufig in PVC, Raumsprays, Verpackungen für Mikrowellen-Fertiggerichten sowie in vielen Plastik-Recyclingprodukten.
....
http://diepresse.com/home/bildung/erzieh…gl.home_bildung



Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 12. Dezember 2014, 12:37

Der HCB Skandal in Kärnten

Schon im Frühjahr wusste man davon

Zitat


Die rechte Spalte enthält noch mehr Informationen.

39

Dienstag, 17. Februar 2015, 12:42

Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

40

Montag, 2. März 2015, 08:57

Was sagt man dazu ? Besser alles lesen

Zitat

Impfungen: WHO und UNICEF sterilisieren die Bevölkerung der Dritten Welt

Nach den Skandalen, die bereits Mexiko, Nicaragua und die Philippinen erschüttert haben, sind die Weltgesundheitsorganisation WHO und die UNICEF nun wieder in Kenia angeklagt, Sterilisierungs-Produkte ohne Wissen der Patienten unter dem Vorwand verabreicht zu haben, sie gegen Tetanus zu impfen.

Die Katholische Bischofskonferenz von Kenia, die viele Krankenhäuser verwaltet, beteiligte sich an der Impfkampagne gegen Tetanus, die von der WHO und UNICEF im März und Oktober 2014 für Patienten im Alter von 14 bis 49 organisiert wurde. Angesichts der Gerüchte bat die Bischofskonferenz den kenianischen Gesundheitsminister James Wainaina Macharia, die Zusammensetzung der Impfstoffe zu überprüfen. Infolge seiner Verweigerung hat die Bischöfliche Kommission das Labor AgriQ-Quest Ltd. mit einer Expertise beauftragt. Die Experten fanden das Vorhandensein von 24 bis 37,5 % Beta-Human-Chorionischer Gonadotropin-Hormone (βhCG) in einer durchaus ausreichenden Menge, um zu Sterilität des Patienten zu führen. Der Gesundheitsminister hat diese Erkenntnisse mit der Behauptung abgestritten, dass es unmöglich wäre, das βhCG in diese Impfstoffe unterzumischen.

Der Parlamentarische Gesundheitsausschusses lud daraufhin das Ministerium einerseits und die Bischöfe andererseits ein, damit sie ihm ihre Arbeit vorlegten. Entgegen früheren Aussagen der Regierung stellte sich heraus, dass sie die Impfstoffe vor der Impfung nicht getestet hatten. So legte sie dann 10 Impfstoff-Proben vor, die sich als negativ erwiesen, während die Bischofskonferenz 9 Proben vorlegte, worunter sich 3 als positiv erwiesen. Das Gesundheitsministerium zog sich von der Debatte zurück.
....
http://www.politaia.org/umwelt-und-gesun…r-dritten-welt/



Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten