Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. Oktober 2012, 13:48

Stecken linke Provokateure hinter Alpen-Donau.Info?

Verdächtig ist, dass unseren Aufdeckerjournalisten jetzt so gar nichts mehr einfällt zur "E-Mailfalle für Königshofer mit medialer Unterstützung". Weder eine gute Erklärung haben sie noch eine Entschuldigung.

Seit ihnen zu Ohren gekommen ist, dass noch eine andere, dritte Person beteiligt war (laut Uwe Sailer) ist es mucksmäuschenstill geworden. Nicht einmal die offenen Briefe von W. Könighofer werden veröffentlicht, obwohl es einmal geheißen hat, es gelte die Unschuldsvermutung. Kein Piep dringt an die Medienöffentlichkeit.

Nämlich genau diese fragwürdige Person war es ja, zu der ich bereits ihm Jahr 2010 dringende Anfragen gemacht hatte an das BVT, ans Ministerium, aber vor allem an NEWS und FALTER, wo man mir damals noch versicherte, diese Person als Infobroker und Publizisten mit Namen Mühlböck nicht zu kennen.

Nach Buchveröffentlichung von "Logenmord Jörg Haider" ist diese Person an mich als Informantin von Guido Grandt herangetreten, anonym über meine Mailadresse, weil ihr, der Person aus Telfs und auch dieser Regierung, an meinen veröffentlichten Recherchen zum Haider-Nichtunfall so einiges wohl nicht gut bekommen sein dürfte. Das Drohmail des Großmarschalls mit der Fake-Mailadresse illuminus@loge69.il war dann der Anlass, dass Mühlböck mir per Mail ankündigte, meine Daten herauszufinden und meine Mails zu veröffentlichen. Als ich SEINE Mails dann veröffentlichte, zeigte diese Person mich an. Seriös nicht?

Für mich steht fest, dass Medien auch noch niemals den Verdacht geäußert haben, dass bei Alpen-Donau.Info es sich genausogut um ein paar linke hinterhältige Provokateure handeln könnte, die es gezielt darauf anlegen, Naziseiten zu eröffnen, um dann mit entsprechenden Hetzparolen der FPÖ zu schaden, das allerdings mit ausreichend medialer Unterstützung.

Fakt ist, dass die demokratische Blaue Partei es nicht nötig hat mit gespickten "Heil Hitler" oder "Hakenkreuz"-Seiten von den wahren Themen abzulenken, dass ist die konsturierte Staatsverschuldung durch Banken- und Geldhaie (der nächste Hitler liegt in der Zukunft, nicht in der Vergangenheit).

Wem es jederzeit zuzutrauen ist, mit der Vergangenheit und mit dem Verbotsgesetz Schindluder zu treiben sind unsere linken Anpatzer, die sich - seien wir uns doch ehrlich - jedesmal ins Fäustchen lachen wenn wieder einmal ein Blauer zu Schaden gekommen ist mit medialer Unterstützung, durch haltlose Verdächtigungen, Unterstellungen, Verleumdungen, haltlosen Anzeigen.

Der Wind weht aus der politischen Ecke, die Regierungsparteien verlieren immer mehr an Symphatien und Wählerstimmen, glaubt einer, die schaun tatenlos zu, wie denen die Felle vor der Nase davonschwimmen? Ich nicht!

Dirty-Campagning und Schmutzkübelkampagnen haben den Blauen schon immer viel Kraft und Substanz gekostet, weil man nicht fertig wird mit Dreck abputzen, den ein paar feige Kröten aus dem Hinterhalt auf einen werfen. Selbst in meinem Fall als private Nachforscherin im Fall Haider bekomme ich die Daumenschraube angesetzt vom System durch anonyme Personen, die nicht an Aufdecken interessiert sind sondern an dick und feste Zudecken. Diese Personen riecht man aus 50 m Entfernung und diesen Personen ist es auch zuzutrauen, dass sie Naziseiten erfinden und hinterhältige Fallen stellen um damit dem System unliebsame Bürger vom Hals zu halten und auszuschalten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. Oktober 2012, 18:06

Na mal nachlesen, was man hier so findet

Küssel, Uwe Sailer, etc.

3

Dienstag, 30. Oktober 2012, 07:20

Wichtige Schlüsselfigur D.M.

Was heißt "na mal nachlesen"? Entschuldigung, wie meinst du das? Meinst du, ich soll das 1:1 schlucken, was der Mainstream-Standard mir, dir und euch auftischt? Du musst wissen: Hier wird nicht wirklich recherchiert, hier werden ganz sicher nicht die richtigen Fragen an Uwe Sailer gestellt. Ich würde sagen: Das, was wir zu lesen bekommen über die regierungsfreundliche Presse, ist nicht einmal die halbe Wahrheit. Hier werden Dinge bewusst nicht angesprochen, nicht an die Öffentlichkeit gezerrt, die eigentlich weit bis zum Ausgangspunkt zurückreichen müssten, nämlich ins Jahr 2008 (vielleicht noch früher).

Na mal nachlesen? Gut lesen wir: Wo sind die offen Briefe von Königshofer zu seiner Unschuldsbeteuerung im Standard veröffentlicht? Wo Königshofers Eidesstattliche Erklärung? Wo ist die Geschichte zur "E-Mailfalle" lückenlos aufgeschlüsselt? Warum erzählt Sailer nichts über die Schlüsselfigur Dietmar Mühlböck?? Warum schreibt Mühlböck am 11.10.2008 an OSINT YAHOO GROUPS? Warum verstecken sich NEWS und FALTER? Warum zerren diese beiden den Herrn M. nicht vor die Kamera? Warum berichtet STANDARD nicht, dass der anonyme E-Mailaccount 1809tirol@gmail.com längst nicht mehr Sailer zugeordnet werden darf sondern laut seiner eigenen Aussage diesem Mann aus Telfs? Doch ein Pseudonym? M. wird hoffentlich im nächsten Jahr geladen, als KRONZEUGE.

Apropos: Neonazis! Küssel hebt den Arm zum Hitlergruß, im Gerichtsaal? So schnell kann Küssel den Arm nicht herunten haben, hätte ich als ORDENTLICHER Richter dies zum Anlass genommen im sofort und auf der Stelle 5 Jahre aufzubrummen, ein weiterer Versuch nochmal fünf Jahre, also 10 Jahre. Ein dritter Versuch: Einweisung in eine Klinik oder ab zu den Battlegroups nach Afganisthan. SO verfährt man mit Hitlerverehrern. SO heilt man Verehrer von Massenmördern. Ein Hitler-Armgruß im Gerichtsaal vor aller Öffentlichkeit ist in meinen Augen eine volle Provokation und ein 100% Beweis, dass Küssel eben ein echter Hitlerverehrer ist.

Wer aber wirklich hinter Alpen-Donau.Info steckt ist aufgrund der Verworrenheit und Widersprüche eine ganz andere Frage, eine sehr spannende. Das demokratische Recht besagt bei uns: Volle Bestrafung bei Widerbetätigung bis zu 20 Jahre Haft. Sollten "Rechte" diese Seite wirklich aus Überzeugung betrieben haben, dann 10 Jahre Haft, sollten aber linke Bazillen diese Seite betrieben haben, um der FPÖ zu schaden, dann 20 Jahre Haft! Nämlich für die Hinterfotzigkeit und den Vorsatz, auf Kosten der Kriegsvergangenheit im Eigeninteress mit unfairen Mitteln politisches Kapital zu schlagen. Du verstehen, lieber Andi?

4

Donnerstag, 17. Januar 2013, 12:30

An den Admin

"Alpen-Donau.Info - Im Knast oder läuft der wahre Betreiber noch frei herum?"


Wieso wurde mein neuer Thread vom 12.01.2013, 18:42 gelöscht ? ? ?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 17. Januar 2013, 15:44

§111 StGB

Der Thread ist nur ausgeblendet und nicht gelöscht, damit du mit dem irrelevanten Text als Kopie eventuell wo anders die Menschen quälen kannst.

6

Donnerstag, 17. Januar 2013, 16:02

Die Wahrheit ist keine üble Nachrede, fang du jetzt nicht auch so an, sie hinter §§ §§ §§§§§ §§ § § § § § §§§ §§§§§ zu verstecken.

Fragen ist keine üble Nachrede. Recherchieren ist keine üble Nachrede. Aufzeigen ist keine üble Nachrede. Die Standard-Live-Ticker zum Küssel.Prozess zusammen fassen ist keine üble Nachrede. Erwähnen, dass Küssel vom Betreiben der Seite FREIGESPROCHEN wurde vom Gericht ist keine üble Nachrede - sondern TATsache.

7

Donnerstag, 17. Januar 2013, 18:06

Deine Probleme lassen sich nicht in einem Forum lösen, sondern eventuell durch Barmherzigkeit und Therapie. Die Welt wird nicht besser, so du mir, als Forumsverantwortlichen, Schaden zufügst.

Die permanente Symptomkritik ist nicht nur nutzlos, sondern sehr schädlich, womit sich der dringende Verdacht verstärkt, dass du ein Teil des Problems bist.

8

Donnerstag, 17. Januar 2013, 19:12

Welche Passage im Text hast du für Verstoß gegen § 111 StPO gehalten, dass der ganze Thread jetzt weg ist? Kommt er wieder? Ich hätte mir erwartet, dass ich zum jeweiligen Punkt erst einmal aufgeklärt werde, damit man drüber spricht. So weiß ich nicht einmal, was du mit § 111 StPO begründest.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Donnerstag, 17. Januar 2013, 22:09

Die Stelle kann ich dir nicht zeigen, weil ich deine Texte nicht mehr lese. Dietmar Mühlböck hat mich drauf hingewiesen, worauf ich mich blind verlasse und ich habe daraufhin einfach reagiert, weil deine Schwerpunkte wirklich nur wenige interessieren.

Der Text kommt nicht mehr, doch du kannst ihn gerne haben, falls du ihn nicht selbst gesichert hast. Ich will dir nix zerstören, sondern dir einfach vermitteln:

Mein begrenztes Hausrecht sticht deine unbegrenzte Besessenheit.

10

Freitag, 18. Januar 2013, 06:44

Sehr gut. Danke für klare Anwort. Ich liebe es, wenn Menschen so offen sind und den freien Informationsfluss nicht stoppen. Auch wenn die Wahrheit nicht immer toll ist. Ob meine Themen jemand interessieren ist mir relativ egal, ich sehe an den Leserklicks nur, d a s s noch immer jemand liest (in deinem Forum), also passt das für mich auch. Ausserdem wird es immer Menschen geben, die an den Hintergründen von politischen Attentaten und Schauprozessen sehr interessiert sind. Und diese möchte ich ansprechen.

Und ich habe g e w u s s t, dass wieder einmal Mühlböck der Anlass war, einen weiteren Thread auszuschalten. Zwar ist das ein Wahnsinn, dass du ihm so blind vertraust ... warum eigentlich? Sailer kennt Mühlböck ja auch nur vom Telefon (am 4.4.12 sagte Sailer mir das) und als Publizist (in pdf am 13.9.10 schrieb Sailer mir das). Meine Meinung ist: Sailer hat sich da etwas eingebrockt mit ihm (E-Mailfalle für Königshofer) und du vertraust so blind. Aber weil ich mir das schon gedacht hab, dass D. M. mit § (111 StGB) es wieder einmal erreicht haben könnte, ein schönes Thema wegzumachen (brisant auf jeden Fall) hab ich mir gedacht, ich schreib ihm (und Uwe Sailer) und frag persönlich nach. Ich will ja haben, dass die betroffenen Herrn sich mit mir das endlich persönlich ausmachen und DM nicht immer Dritte (dich uns Zeitwort) da mithineinzieht mit seinen Parakrapfen!

Zitat


Zeitwort: § 111 StGB ?
Donnerstag, 17. Januar, 2013 18:41 Uhr
Von: "marie" <erdbeeramazone@yahoo.de>
Absender in den Kontakten speichern
An: "Uwe Sailer" <office@datenforensik.at>, "Dietmar Muehl boeck" <.......@........>
Die Nachricht enthält Anhänge
2 Dateien (3678KB) | Alle herunterladen

2013-01-17 - Zeitwort-Thread ADI ausgeblendet.pdf 2013-01-17 - Zeitwort-Thread ADI ausgeblendet.pdf
Screenshot - Küsselurteil.pdf Screenshot - Küsselurteil.pdf

Sehr geehrter Herr Sailer!
Und sehr geehrter Herr Mühlböck!

Im Zeitwort wurde mein Thread "Alpen-Donau-Info: Im Knast oder läuft der wahre Betreiber noch frei herum?" (Anhang 1) von Herrn Gerstl verschwunden gemacht bzw. "ausgeblendet", seine Begründung: § 111 StGB.

Da nun aber nicht näher erklärt wurde vom Forenbetreiber, welche Passage/n für ihn im Text nach § 111 StGB klingen könnte/n, frage ich Sie beide persönlich nun, ob 1. es denn Stellen im Beitrag gibt, von denen Sie als Genannte sich persönlich beleidigt gefühlt haben könnten bzw. 2. ob Stellen korrigiert gehörten, weil möglicherweise in der Sachverhaltsdarstellung ich mich ja auch geirrt haben könnte. Ersuche um Stellungnahme. Bleibt mein Mail unbeantwortet, darf ich annehmen, dass Sie keinerlei Einwände haben bzgl. des Beitrags, weshalb ich mir dann auch erlauben werde, Herrn Gerstl darauf hinzuweisen, dass - mit Ihrem Einverständnis - der Thread öffentlich weiter geführt werden darf.

Am 10. Jänner wurde Küssel "vom Betreiben der Webseite" explizit freigesprochen (Anhang 2), was aufgrund der Argumente von Verteidiger Dohr auch anzunehmen war. Keiner der drei Verurteilten wurde explizit als "Betreiber von alpen-donau.info" für schuldig gesprochen, das heißt: Auf Hochtouren müsste nun weiterermittelt werden, diesmal nicht nur am rechten Rand sondern in alle Richtungen. Gratulation zum Ute-Bock-Preis, Herr Sailer, und ist der Fall ADI für Sie abgeschlossen?

Mit freundlichen Grüßen

Salmhofer
Antwort wird es erwartungsgemäß von keinen der beiden Herrn geben, aber so kann ich dir vielleicht beweisen, dass du nicht jedem "blind vertrauen" sollst.
.

Thema bewerten