Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. Dezember 2012, 14:21

Neuer "EU"-Wahnsinn...

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

bisher gibt es nur wenige Palmölplantagen im Regenwald von Peru. Dass soll sich jetzt schnell ändern. Die EU will nächste Woche ein Freihandelsabkommen mit Peru und Kolumbien schließen. Einer der wesentllichen Punkte ist der zollfreie Import von Palmöl nach Europa. Peru plant jetzt schon Tausende Hektar neuer Palmölplantagen anzulegen.

Das Handelsabkommen konzentriert sich darauf, europäischen Unternehmen einen bevorzugten Zugang zu den Rohstoffquellen in Peru und Kolumbien zu garantieren. Verbindliche Regeln für Menschenrechte und Umweltstandards sind hingegen nicht festgelegt. Dabei ist der skrupellose Abbau von Rohstoffen in beiden Ländern einer der Hauptgründe für Proteste der Bevölkerung. In Peru gibt es derzeit 148 Umweltkonflikte, bei denen im letzten Jahr 16 Menschen bei Protesten gegen Bergbauprojekte ums Leben kamen. In Kolumbien wurden allein 2012 34 Gewerkschafter ermordet.

Die Rohstoffausbeutung durch internationale Unternehmen führt in beiden Ländern zu erheblichen Umweltzerstörungen. Wasserquellen werden abgegraben und vergiftet, die Regenwälder für Bergbau, Erdölförderung und den Anbau von Ölpalm-Plantagen abgeholzt. Ein Handelsabkommen, das Menschenrechte und Umweltschutz außer acht lässt, fördert diese negative Entwicklung – schreibt selbst die EU in ihrem Umwelt-Gutachten zum Handelsvertrag. „Vor allem die transnationalen Unternehmen profitieren von dem Freihandelsabkommen. Sie betreiben ihre Bergwerke ohne Rücksicht auf Umwelt und Natur", kritisiert die kolumbianische Menschenrechts-Anwältin Maria del Pilar Silva.

Bitte appellieren Sie an die EU-Parlamentarier, dem Freihandelsabkommen in der aktuellen Fassung aus sozialen und ökologischen Gründen nicht zuzustimmen. http://www.regenwald.org/

Unser täglich Palmöl - Monokulturen gefährden Perus Regenwald
http://www.youtube.com/watch?feature=pla…e&v=kPHnwWljI30

Im Geist sind wir mit den Menschen um diesen Wahnsinn zu stoppen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 3. Dezember 2012, 06:54

Im Geist sind wir mit den Menschen um diesen Wahnsinn zu stoppen!
Man kann auch so sagen: Um diese Wahnsinnigen zu stoppen. Sie kriegen den Kragen einfach nicht voll!

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. Dezember 2012, 18:44

Warum ist das ein

Neuer "EU"-Wahnsinn... ?

Ist da nicht Peru auch beteiligt ? Einer verlangt / wünscht ! Ein Anderer spielt mit! Somit sind es schon mal ZWEI!

Und bei der Profitgier der Menschen geht es eben so zu.

4

Dienstag, 4. Dezember 2012, 15:49

Einer verlangt / wünscht ! Ein Anderer spielt mit! Somit sind es schon mal ZWEI! Und bei der Profitgier der Menschen geht es eben so zu.
Ja wirklich, es "geht zu". Keiner von uns ist offenbar gefeit vor Bestechlichkeit und Käuflichkeit, das ist das Dilemma. Nur: Wie weit würde jeder Einzelne von uns gehen? Und wann ist Stopp? Offenbar gibt es viele viele viele, sehr viele käufliche Nimmersatts. In der Tierwelt gibt es diese Käuflichkeit nicht. Der Mensch ist trotzdem die Krone der Schöpfung. Ein von Gott erschaffenes, besonderes "Spezialwesen" ... ? In der Bibel steht's: Die Krone der (Gott-)Schöpfung ... kann mir aber nicht erklären, w a s Gott da erschaffen hat. Mir scheint, sein Gegner, der Teufel, ist ebenso erschaffen worden von Gott, damit dieser seine Schuld abwälzen kann auf ihn für das, was ihm im Himmel misslungen ist bei seiner Schöpfung. Und für das, was ihm (Gott) heute noch daneben geht. Eigentlich sind Gott und Teifel von Menschen gemacht. Auch die Regenwaldvernichtung ist allein vom Menschen gemacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (4. Dezember 2012, 16:07)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Freitag, 4. Januar 2013, 09:10

Es ist allein die Gier nach noch mehr Profit, die solche Machenschaften zu lassen. Es muss immer mehr sein, es muss immer noch mehr herauszuholen sein. Dass die Erde dabei zu Grunde geht interessiert die nicht. Das einzige was für die von Interesse ist, ist das Geld und Macht.

Macht über uns Menschen. Es wird den armen Menschen noch mehr genommen werden, wenn nicht nur das Geld so dann auch noch den Lebensraum. Ohne Rücksicht auf Verluste von Mensch und Tier.

Gott kann da nichts dafür und ihm die Schuld für dieses tun in die Schuhe zu schieben ist auch keine Lösung. Tatsache ist die, dass ein Engel der an der Seite von Gott war, mehr Macht haben wollte als Gott selbst. Dieser Engel fiel vom Himmel. Er ist bekannt als Satan. Und dieser Satan hat nichts anderes im Sinne als die Menscheit zu zerstören. Er will, dass es kein Frieden gibt, er will, dass es Zwietracht, Neid, Eifersucht, Missgunst, Profit, Gier, Macht und Scheidungen und Hass gibt auf dieser Erde. Das ist sein erklärtes Ziel.

Und solange es Menschen gibt, die auch Macht haben wollen, so hat er lange ein leichtes Spiel. Leider.

Deshalb wundert micht nicht, dass es vielen Politikern in den Sinn kommt, dort noch etwas zu holen wo man etwas holen kann und das auf Kosten der Armen und der Natur.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 4. Januar 2013, 16:52

Gott kann da nichts dafür und ihm die Schuld für dieses tun in die Schuhe zu schieben ist auch keine Lösung. Tatsache ist die, dass ein Engel der an der Seite von Gott war, mehr Macht haben wollte als Gott selbst. Dieser Engel fiel vom Himmel. Er ist bekannt als Satan.
Das sehe ich anders!

[Baumfällt] Treibende Kraft hinter den Geheimgesellschaften?

7

Dienstag, 8. Januar 2013, 14:31

Dann sieh dir mal diese Video an.

Da kannst du sehen, woher der Satan kommt. Es ist ein Engel der gefallen ist. Und das kann man nachlesen in Jesaia.



http://www.youtube.com/watch?v=rer6BnSrInc
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Januar 2013, 16:27

Es ist ein Engel der gefallen ist.
Engel bedeutet : "Fliegendes Wesen" - Wenn ich jetzt in ein Flugzeug einsteige, bin ich dann auch ein Engel ?

Satan konnte nach seiner Erschaffung durch die Menschen durch Raum, Zeit und die Dimensionen als Geistwesen fliegen. (Dies können wir auch, wenn wir den Körper verlassen) Doch GOTT warf in dort raus, da nicht gewünscht war die gesamte Schöpfung zu gefährden. Ihm wurde gestattet hier in diesem Sonnensystem (auf der Erde) seinen Willen aus zu probieren.

Dies wurde dann eben als "Aus dem Himmel geworfener Engel" überliefert

So meine Meinung

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 11. März 2013, 14:24

Ich halt an der Bibel fest. So wie es geschrieben steht.

Lies mal das Buch von Charles H. Kraft, "Ich gebe euch Vollmacht". Dort ist geschrieben wer unser Feind ist und woher er kommt.

Ich lasse Dir Deine Meinung.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. März 2013, 16:02

Ich halt an der Bibel fest. So wie es geschrieben steht.
Kannst du mir bitte die Biblestellen nennen ? DANKE!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Abholzung, EU, Peru, Regenwald

Thema bewerten