Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

26.03.2013, 07:22

Wikipedia zu "Lüge"

Zitat

Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (Lügner) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Empfänger sie trotzdem glauben[1] oder auch "die (auch nonverbale) Kommunikation einer subjektiven Unwahrheit mit dem Ziel, im Gegenüber einen falschen Eindruck hervorzurufen oder aufrecht zu erhalten.“[2]

Lügen dienen dazu, einen Vorteil zu erlangen, zum Beispiel um einen Fehler oder eine verbotene Handlung zu verdecken und so Kritik oder Strafe zu entgehen.


Vermutlich wurden, da noch andere Personen zur Abklärung der angeblichen Unfallursache beigezogen.
Wenn das legitime Amtspersonen waren, warum lügt der Oberstleutnant uns im Namen des Ministeriums dann derart derb an? Nicht nur Guido Grandt sondern eine ganze Nation und die ganze Welt, indem er glatt und völlig unwahr behauptet, dass es sich "eindeutig um dieselbe Weste handelt wie sie alle anderen auch tragen" -?-

Werden unsere Staatsbehörden jetzt schon für's offensichtliche vorsätzliche Lügen bezahlt?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

26.03.2013, 11:37

Sehen wir es mal so an: Da der wahre Grund über den Tod von Jörg Haider nichts gesagt werden darf, weil es die Staatsgewalt so will, muss im Namen des Staates gelogen werden. Und den Journalisten wird vermutlich nahe gelegt, das zu schreiben was ihnen vorgegeben wird.

Die ganzen Umstände die zum Tod von Jörg Haider führten, wissen ganz sicher einige Personen. Und zwar Personen die vermutlich mit einbezogen wurden.

Es kann doch nicht sein, dass bei einer Tatortbesichtigung, oh Entschuldigung es war ja nicht ein Tatort, sondern eine Unfallstelle, verschieden Personen die Unfallstelle untersuchen.

Oder hat etwa ein Geheimdienst die Spuren beseitigt? Dies ist nur eine Vermutung.

Die Behörden oder die Untersuchungen mussten doch so durchgeführt werden, dass niemand einen Verdacht schöpfen kann es handelt sich am Ende doch um einen Mordanschlag.

Die Westen in diesem Video sprechen dafür, dass es nicht ein und die selben Westen sind.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

30.03.2013, 10:21

Oder waren es am Ende gar Spurenbeseitiger die da anwesend waren?
Ja da waren ganz sicher "Spurenbeseitiger" anwesend oder aber auch nicht (!) und man hat alles so belassen wie vorgefunden, was der Polizeisprecher Friessenegger so ja in einem Interview betont hatte. Was an der Unglaubwürdigkeit des Unfalls rein gar nichts ändern würde.

Wir kämen - so oder so - zum gleichen Schluss: Der Unfall war inszeniert!

Begründung: Hinten und vorne stimmt absolut gar nichts überein,
was man uns da an Unfalltheorie vorgemacht hat (mit Unterstützung der Medienmafia).

In diesem Sinne: Frohe Ostern an alle! :)

Auch an unsere verlogene Elite!

Der Geist des Osterhasen möge die Elite erleuchten: Sie braucht uns nicht anlügen,
1. lässt die breite Masse sich liebend gerne auf den Kopf machen
2. wiralle müssen sowieso das tun was man uns anschafft, solange Punkt 1 zutrifft

15

02.04.2013, 07:51


Jörg Haider soll sich gemeldet haben

"Das liest sich einigermaßen skurril: Der bei einem Verkehrsunfall gestorbene Jörg-Haider etwa soll aus dem Jenseits Verschwörungstheoretikern Auftrieb gegeben haben: „Das Auto wurde von politischen Gegnern manipuliert. (...) Aber jetzt sollte man die Dinge endlich ruhen lassen."

Was eh schon alle lange wissen darf ernsthaft eine "Hellseherin" der ganzen Nation verkünden, dass das Auto "manipuliert" wurde? Und deshalb ignoriert man uns "Verschwörungstheoretiker" seit Jahren, was den Unfallhergang angeht? Die Dinge ruhen lassen? Ein Auto wird manipuliert und präpariert und "man" empfiehlt, "die Dinge" ruhen zu lassen? Nicht mehr näher hin sondern wegschauen? Oder "die Dinge" ruhen lassen, damit dieser Herr Fischer und dieser Herr Faymann im Schlaf nicht mehr schwitzen müssen?

16

02.04.2013, 13:40

Das Modewort "Verschwörungstheoretiker" verwenden die, die etwas zu vertuschen haben.

Wer sich von "Verschwörern" nicht abwimmeln lässt ist deshalb ein "Verschwörungstheoretiker".

Hier ein Sreenshot von der KRONE Printausgabe:



Fakt ist: Ruhe geben wir "Verschwörungstheoretiker" (Unfall-Ungläubige) erst dann, wenn "die Regierung" (wer immer sich in dieser kompetent hervortun will) von ihrem hohem Ross heruntergestiegen ist und uns erklärt hat, warum am 2. Dezember eine Rotschwarze angelobt wurde, wenn doch am 30. November der mit dem Fall betraute Gutachter der STA Klagenfurt die Mehrfachüberschläge offiziell zurückgenommen hat. Für die STA Klagenfurt selbst ohnehin der Fall am 12. Oktober abgeschlossen war. Der Unfall ereignete sich am 11. Oktober ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

02.04.2013, 16:18

Oder "die Dinge" ruhen lassen, damit dieser Herr Fischer und dieser Herr Faymann im Schlaf nicht mehr schwitzen müssen?
Mach dir keine Sorgen, die Abtrünnigen und ihresgleichen werden noch heftig ins Schwitzen kommen

ORDO AB CHAO - NWO - Neue Weltordnung. Welche ist geplant und welche kommt denn nun wirklich ?

Danke für den Ausschnitt aus der Krone. Ich habe im Netz dazu nichts gefunden.

18

03.04.2013, 07:35

Die "Krone" als Sprachrohr der Vertuscher

Und nicht der Geist des toten Kärntner Landeshauptmannes hat in diesem obigen Artikel über diese Frau zu uns gesprochen sondern die "Krone" als Sprachrohr der Vertuscher!

Auto manipuliert, sprich präpariert:
Das ist wohl KEINE Neuigkeit, das wissen wir, seit der Kfz-Gutachter Weinländer sieben Wochen nach Un-Fall (!) am 30. November 2008 unseren Verdacht bestätigt hat, dass das Auto keine Mehrfachüberschläge erlebt hat sondern diese von den Zeitungsfritzen nur maßlos übertrieben erfunden waren. Woher also stammt die Minidelle am Dach, Marke 3 ?

"Die Dinge" ruhen lassen???
Damit die Angepatzten überhaupt etwas an "Dingen ruhen lassen" können, wird es erforderlich sein, dass besonders die Schmierfinken von NEWS sich erst einmal bei der Familie Haider öffentlich und in aller Form entschuldigen! Nämlich für ihre charakterlose Schweinerei im September 2009 kurz v o r (!) dem ersten Todestag, wo ein völlig haltloses pietätloses Gerücht eines schwulen Haiderfans öffentlich verbreitet wurde, mehr ist dazu nicht zu sagen.

So eine scheinheilige "Krone":
Als Beweis ihrer Unglaubwürdigkeit habe ich die Tatsache vorzuweisen, dass ausgerechnet mein/unser Thread im Jahr 2010 im Krone Talksalon abgewürgt wurde, wo ein einzelner Forenmanager namens "Xelank" das Thema Tod Haider und Aufklärung gänzlich untersagt hat. "Agent provocateure", die sich mitunter auch im Zeitwort herumgetrieben haben dürften, haben erreicht, dass der Forenmanager fadenscheinige Gründen hergenommen hat, jede weitere "Aufklärung" rigoros zu unterbinden mit Verhinderung des Themas. Das alles, NACHDEM es mir erfreulicherweise gelungen war, den Autor des Buches "Logenmord Jörg Haider", Guido Grandt, in den Krone Talksalon einzuladen!!! Die anonymen Aufwiegler und Hetzer wurden nicht gesperrt, vermutlich aber gut bezahlt für ihre monatelangen, ständig unter der Gürtellinie virtuellen Angriffe gegen Unfall-Ungläubige. Als ich mich beschwerte, wurde ich von Krone gesperrt, auch Grandt, das ohne Angabe von Gründen. Soviel zur Krone als Sprachrohr der Obervertuscher!

Zitat

Xelank Forenmanager

Montag, 12. Juli 2010, 18:12

RE: Beweisstück Wrack noch vor Ende der Ermittlungen "abgestoßen"

Liebe User,

der Haider-Thread ist soeben aus folgenden Gründen geschlossen worden:

1. Der Thread dient bereits seit längerem lediglich als Plattform für Provokationen und Beleidigungen, sinnvolle Diskussionen werden immer seltener.

2. Die immer wieder kehrenden Diskussionen über die selben Sachverhalte bringen das Thema nicht voran, somit sind diese Wiederholungen als Spam anzusehen.

3. Die von uns getätigten Ermahnungen und Hinweise auf die Netiquette brachten in Summe keine Besserung.

Weitere Threads die den Tod Haiders und dessen Aufklärung als Inhalt haben sind somit ebenfalls nicht erlaubt.

Beachtet bitte auch die Netiquette Punkt 13 und 14.

mfg
der FM


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xelank« (12. Juli 2010, 18:13)
http://www.krone.at/forum/board11-nachri…2/index78.html?

Willkommen in der Dikatur Österreich ...

19

03.04.2013, 15:08

Aufklärung zum Tod von JH von Krone verboten???

Und weil das nun schon auch zu hinterfragen ist, was denn die Krone da für "Dinge ruhen lassen" will, eine kleine Anfrage:

Zitat

Krone-Thema: Eine Frau spricht mit Toten?
Mittwoch, 3. April, 2013 14:55 Uhr
Von: "marie" <erdbeeramazone@yahoo.de>
Absender in den Kontakten speichern
An:"Die KRONE" <post@krone.at>

Die Nachricht enthält Anhänge
2 Dateien (180KB) | Alle herunterladen

Xelank.JPGXelank.JPG
Hellseherin.JPGHellseherin.JPG

Hallo Krone!

Am 12. Juli 2010 wurde der Thread "Jörg Haider - Unfall Ungereimtheiten (2)" im Krone Talksalon abgeschaltet, besonders aber die "Aufklärung zum Tod Jörg Haider" von einem einzelnen Forenmanager namens "Xelank" persönlich untersagt (Anhang 1).

Wie kommt die "Krone" nun dazu, einen Artikel zu veröffentlichen, wo eine Frau behauptet, über eine Stimme gehört zu haben, das Auto von Jörg Haider sei "von politischen Gegnern manipuliert!" worden bzw. warum mießt die KRONE der Aussage dieser Frau soviel Bedeutung bei?

Und warum wurde seinerzeit das Thema "Aufklärung Tod Haider" von KRONE verboten?
Aufklärertätige User gesperrt?

Viele Grüße
Salmhofer aus Hartberg

20

03.04.2013, 17:51

Prompte Antwort von "Krone" ...

Zitat


Von: krone.at-Team <post@krone.at>
Betreff: [krone.at #183730] Krone-Thema: Eine Frau spricht mit Toten?
An: erdbeeramazone@yahoo.de
Datum: Mittwoch, 3. April, 2013 16:19 Uhr

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Nachricht!

Bei der am 31.03.2013 in der Kronenzeitung veröffentlichten Story handelte es
sich um einen verfrühten April Scherz, da am 1. April Feiertag war.


Krone.at hat des weiteren keinen Einfluss auf Stories welche in der
Kronenzeitung veröffentlicht werden.

Der von Ihnen angegebene Thread im Forum von krone.at wurde aufgrund von
diversen, immer wieder kehrenden Verstößen gegen die Netiquette und AGB
geschlossen.


Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr krone.at-Team
Krone Multimedia GesmbH & Co KG
1190 Wien
Muthgasse 2
post@krone.at


So dürfen von Steuern bezahlte System-Medien uns von oben bis unten also infamst anschmieren und täuschen?

Kann die Krone von "agent provocateur" und Usern, denen es ehrlich um das Sachthema geht, überhaupt unterscheiden?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten