Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Donnerstag, 20. Juni 2013, 18:33

Mal im Ernst: Ein bisschen mehr sportlich fair könnte sich mein anonymer Stalker mir gegenüber schon verhalten. Geht ja um ein großes Match, oder? Wo nicht nur Einer nur gewinnen soll mit kontinuierlich kräftig Austeilen (andere Menschen niedermachen und einfahren lassen) sondern auch darum, dass der "Initiator des Match's" auch mal was zurückbekommt ... um ausgeglichenes Einstecken und damit verbundenem Verkraften.

Also: Der Honeypot wurde doch am 27. Februar 2011 installiert, gezielt um eine bestimmte "Rasse" von "politisch Andersdenkenden" einfahren zu lassen, oder? Abgezielt hat man auf FPÖ, nicht auf Bundeskanzler, Bundespräsident SPÖ oder ÖVP.

Warum sollte die Firmenwebseite des österreichbestanerkanntesten Datenforensikers sonst auf Nazipropaganda umgestaltet worden sein, wenn nicht mit dem Ziel, die gesamte FPÖ einfahren zu lassen (wenn geht)?

Mr. Tirol1809 hat am 27. Februar 2011 um 00:57 an Alpen-Donau geschrieben
Derselbe Mail-Account also, der Königshofer am 28. Jänner 2011 ein gezinktes Mail mit einem simpel codiertem Bild geschickt hat - FAKT. Das Mail soll mit einem Spion ausgestattet gewesen sein, der Erstrichter in Innsbruck ... hat er in der Hauptverhandlung überhaupt was davon erfahren und wenn ja, was konnte er sich drunter vorstellen? In der Verhandlungsmitschrift vom 10. Februar 2012 (!) steht von diesem bedeutenden Begleitumstand (noch immer bis heute) nichts.

Tirol1809 war im Besitz der Kontaktadresse ADI
Woher hatte Tirol1809 die Kontaktadresse von ADI?

Nun wurde also mit ADI "korrespondiert". Man vermittelte ADI, dass die Seite von S. gehackt sei. Man wollte das ADI nachschaut auf der "gehackten" Seite von S.. Man hat also diesen ADI , der im Ausland saß bzw. noch immer sitzen könnte, einen gefinkelten Riegel vorgeschoben, wie das technisch genau geht, weiß ich nicht. Bin kein IT-Experte. Jedenfalls hat Tirol1809 erreicht, dass der blockierte ADI sich an "Freunde" gewendet haben soll? Um aus lauter Neugier auf die Webseite des gehackten Datenforensikers gucken zu können??

Man meint allem Anschein nun schon, dass ADI sich an "Freunde" gewendet haben könnte. Die FPÖler sollten, so wie es sich darstellt, der Reihe nach auf diese Seite zugegriffen haben. Das kann schon sein, erfordert aber in erster Linie eine exakt chronologische Darstellung des Verlaufs (Google macht Abfragen möglich um Gaunereien auszuheben), wohin Mr. Tirol1809 SONST noch seine E-Mails außer an ADI versandt haben könnte?

Ist nur was für scharfe Mitdenker. Frag mich aber schon , warum hier von den Medien und Behörden absolut keine vollständige lückenlose Aufklärung betrieben wurde bzw. wird - auch ein Fakt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (20. Juni 2013, 18:58)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Freitag, 21. Juni 2013, 14:02

Nebeneffekt!

Das ist der Nebeneffekt, wenn man wie ich echte Staatsbürger-Kunde betreibt bzw. diesem "Rechts-Staat" bei großen Dingen mal näher auf den faulen Zahn fühlt ...

Zitat

Diese Mail markieren

blöde nazi-kuh

Donnerstag, 20. Juni, 2013 19:58 Uhr
Von: "stampflmeier@gmx.at" <stampflmeier@gmx.at>
Absender in den Kontakten speichern
An: "marie" <erdbeeramazone@yahoo.de>

Nazi-Scheiss-Hure, willst du mich in die Nähe irgendwelcher Mailadressen und Honigtöpfe bringen?
Du, Scheiss-NAZI-Schlampe, ich bin stolz auf die Leistung meiner Helden, ich habe leider mit ihren
großartigen Leistungen NICHTS zu tun. Ich bewundere und liebe sie. Das ist alles.
Putzfrau, geh braune Scheisse eliminieren, damit dieses Land lebenswerter wird.
? Wer könnte hinter diesem User stecken?

Er verfolgt mich per PN seit im Zeitwort Schluss ist mit Anonymität.

Da er ein Fan von Sailer ist, habe ich bei Sailer im Vorjahr DIREKTANZEIGE erstattet gegen diese/n Stalker.

Ich habe Sailer besonders darum ersucht, mich an eine Stelle weiterzuleiten, die auch wirklich was "weiterbringt". Wer könnte in so einem Fall was "weiterbringen"? Er (Herr Sailer) möge mich nicht an unseren kleinen Polizeiposten Hartberg weiterleiten ...

Was hat Sailer gemacht? Er hat prompt das gemacht, was ich nicht wollte, meine Anzeige DIREKT an HARTBERG weitergeleitet.

Von dort ging das ans LVT, von LVT wieder nach Hartberg, so wurde mir das gesagt.

Die Anzeige ruht nun ... es gibt aber Aktenvermerke. Mehrmals habe ich schon Meldung gemacht.

Auch das BVT weiß über diesen Typen jetzt direkt Bescheid.

Ob er ausgehoben wird ................ oder ob er weiter volle Narrenfreiheit hat, um auf mich Aufklärungsbefürworterin von Realen und virtuellen Attentaten auf Rechte loszugehen (Haider, Königshofer), keine Ahnung. Schwebt alles in der Luft.

Wie lange soll das wirklich noch so gehen? Würde dieser Typ so mit einer roten oder schwarzen Bundesministerin verfahren dürfen?

Ich fühle mich nicht nur so sondern ich BIN eine Politisch Verfolgte, gestalkt von Perversen Anonymen, nur damit ich meinen Mund halten möge.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Freitag, 21. Juni 2013, 15:16

Da er ein Fan von Sailer ist [...]
Und so gehts auch der FPÖ. Man jubelt der FPÖ, als stärkste Oppositionspartei, kriminalisierend und das öffentlich derartige komische Typen unter, die Hitler verherrlichen.

Möge Sailer, der der FPÖ Nazi-Gedankengut ja unterstellt oder etwa nicht (?), sich nun auch einmal von seinen Wilden Fans distanzieren?

Wobei ich betone, dass Sailer sich ja NIE in die Nähe dieses Perverslings's (mein Stalker) gestellt HAT, nie.

Aber so gehts nun ja auch immer wieder unserer demokratisch gewählten FPÖ, die noch immer stärkste Oppositionspartei ist:

  • FPÖ hat sich NIE in die Nähe von Neonazis und Hitler-Verehrern gestellt. Oder? Wenn ja, wo belegbar?


Also. Herr Sailer bitte: Distanzieren Sie sich schnell, baldigst und mir gegenüber persönlich von Ihrem Langzeit-Fan, sonst rücken Sie langsam selber in ein fragwürdiges Licht. Das können Sie so gesehen nicht brauchen.

Dass ich Ihnen nicht mehr privat schreibe hat einen Grund: Sie antworten mir nicht und Sie reagieren nicht. Deshalb meine Anfrage im Zeitwort. Ich weiß, dass Sie als "Rechts-Spezialist" sich in Foren "einschleichen" ...

Mit freundlichen Grüßen!

Ich hoffe Sie tun bald persönlich das Allernötigste dazu im Aufklärungsfall Königshofer, und sei es nur der kleine Finger, denn Sie uns geben ...

Salmhofer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (21. Juni 2013, 15:33)


14

Freitag, 21. Juni 2013, 16:25

Tirol1809
war im Besitz der Kontaktadresse ADI
Woher hatte Tirol1809 die Kontaktadresse von ADI?
Ist wirklich spannend, wie ich "Staatsbürger-Kunde" betreibe.

Das als Eine von vielen Millionen Österreichern alleine ....


Zum Fall:

Woher soll der dubiose FPÖ-Fallensteller "Tirol1809" tatsächlich die E-Mail von ADI haben- wer immer das war und ist?

Das weiß heute soweit noch wirklich keiner der offiziell nachfragte
- man bekommt vom Ministerium auch keine Auskunft zum wahren Inhaber dieser dubiosen Mailadresse bzw. zu diesem fragwürdigen Typen, der sich hinter dieser Mailadresse GANZ OFFENSICHTLICH IM SCHUTZ DES DATENSCHUTZES versteckt ...

Eine Parlamentarische Anfrage von Werner HERBERT an das Ministerium, März 2011 beweist:

Aus Datenschutzgründen kann nicht bekannt gegeben werden, WER TIROL1809 sei...................................................................................... ?


Stand die Kontaktadresse kontakt@alpen-donau.info denn so offen schon im Impressum, damit österreichische Ermittler schneller fündig würden?

Um schneller auf die "Kriminellen" von ADI zu kommen? Wäre ja ziemlich provokant gewesen.


Andere Frage:

Oder hat der Betreiber von ADI die Kontaktadresse an "Tirol1809" irgendwann mal persönlich ausgehändigt?
Wenn ja, wann und warum?

Das wäre doch was für die Gerichte und "zuständigen Staatsanwaltschaften" in Wien und Innsbruck ...


Mir scheint, wir haben bei Medien und Justiz es mit lauter Voll-Idioten (Vollkoffern!) zu tun, die in bestimmten Aufklärungsfällen einfach keine Zusammenhänge herstellen WOLLEN, meine persönliche Meinung, die ich in Österreich glücklicherweise noch immer sagen darf, ohne GLEICH erschossen zu werden. :frieden:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (21. Juni 2013, 16:47)


15

Sonntag, 23. Juni 2013, 17:58

2 Cg 72/12 h - 27

Herr Uwe Sailer!!!

Da ist ja schon wieder einer wegen Ihnen verurteilt worden!!!

Ein gewisser Herr Ludwig Reinthaler am 30. April 13, auf Facebook ist er jetzt mein "Freund"!

Wieviel Geld haben Sie diesmal erhalten???

Da wird man ja reich mit soviel Anzeigereien?

Nur eine Frage, weil es mich konkret interessiert
: Im Fall Reinthaler steckt nun aber nicht wieder Ihr "Helfer" oder "Mitarbeiter" oder "was immer er zu Ihnen ist" Dietmar Mühlböck dahinter, oder???

Andere Nebenfrage: Wer bezahlt diesen D. Mühlböck. Sie oder der Staat?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. Juni 2013, 05:20

SUPER KLASSE ANTWORT Christian ! Genau so soll es sein.

Verachte die Tat

Liebe den Taeter

18

Mittwoch, 26. Juni 2013, 16:01

Zitat

•FPÖ hat sich NIE in die Nähe von Neonazis und Hitler-Verehrern gestellt. Oder? Wenn ja, wo belegbar?


Zitat

"Im Dritten Reich haben sie ordentliche Beschäftigungspolitik gemacht, was nicht einmal Ihre Regierung in Wien zusammenbringt." - mit diesem Sager bringt sich Haider 1991 um den Posten des Landeshauptmannes.

Mit der Aussage "Das wissen Sie so gut wie ich, dass die österreichische Nation eine Missgeburt gewesen ist, eine ideologische Missgeburt, denn die Volkszugehörigkeit ist die eine Sache und die Staatszugehörigkeit ist die andere Sache." - regte Haider 1988 auf.

"Es ist gut, dass es in dieser Welt noch anständige Menschen gibt, die einen Charakter haben, die auch bei größtem Gegenwind zu ihrer Überzeugung stehen und ihrer Überzeugung bis heute treu geblieben sind." - Haider zur Waffen-SS.

"Ich verstehe überhaupt nicht, wie einer, der Ariel heißt, so viel Dreck am Stecken haben kann." - Haider attackiert beim Rieder Aschermittwoch den Vorsitzenden der israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant.

"Wenn einer schon Adamovich heißt, muss man sich zuerst einmal fragen, ob er eine aufrechte Aufenthaltsberechtigung hat". - ein Jahr später greift er an selber Stelle den Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs, Ludwig Adamovich an.

http://www.oe24.at/oesterreich/Joerg-Hai…en-Sager/397759

19

Mittwoch, 26. Juni 2013, 16:03

Die FPÖ streift bis zum heutigen Tag immer wieder am braunen Sumpf an, die dauernden Parteiausschlüsse beweisen es eindeutig.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 26. Juni 2013, 16:22

Der Fall GRAF

Ich denke allerdings hier wird es noch Überraschungen geben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten