Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 6. Juli 2013, 12:39

Fragen an den Herrn Polizist Uwe Sailer (Causa DDr. Werner Königshofer)

Diese Fragen darf ich an Herrn Sailer ÖFFENTLICH stellen, da Herr DDr. Königshofer mir erlaubt hat, alles auszuforschen, was zum Ausforschen es in der Causa E-Mailfalle noch gibt (Betonung liegt auf "alles"):

Sehr geehrter Herr Sailer!

Meine erste Frage:

  • Wie "seriös" finden Sie Ihren Informanten in der Causa "E-Mailfalle für Königshofer", die Person aus Telfs, ein gewisser Dietmar Mühlböck aus Telfs?


a) sehr seriös
b) mittel seriös
c) gar nicht seriös
d) bös

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 6. Juli 2013, 13:34

Info an den Polizist Uwe Sailer

Zitat

Bitte ehrlich und offen an der Diskussion teilnehmen ...

Samstag, 6. Juli, 2013 12:50 Uhr
Von:"marie" <erdbeeramazone@yahoo.de>
Absender in den Kontakten speichern
An:"Uwe Sailer" <office@datenforensik.at>
CC:"Werner Königshofer" <werner.koenigshofer@aon.at>

... wenn Sie Ihren Hintern als Polizist so gut als möglich retten wollen:

Fragen an den Herrn Polizist Uwe Sailer (Causa DDr. Werner Königshofer)
Die Presserat-Verhandlung hat durch Anwesenheit des Herrn Trummer (Kurier) nämlich den Verdacht bestätigt, dass der Verdacht "monatelang" ursprünglich von Ihnen pesönlich stammen KÖNNTE, von wem sonst, ich sage "könnte", bis zur Aufklärung und Beantwortung meiner Fragen (durch Sie).
»Marie Salmhofer« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (7. Juli 2013, 16:55)


3

Sonntag, 7. Juli 2013, 16:49

Die erste Frage wurde nicht beantwortet.


Frage 2

  • Haben Sie eine Erklärung, welche Gründe vorliegen, dass für die "zuständige Staatsanwaltschaft" das Zusenden des Zeitungsartikels an einen Politiker (gezinkte E-Mail mit codierter Bilddatei an den Abgeordneten DDr. Werner Königshofer) keine Strafrelevanz gehabt haben soll?
»Marie Salmhofer« hat folgende Datei angehängt:

4

Donnerstag, 18. Juli 2013, 07:54

Die zweite Frage wurde nicht beantwortet.

Zitat

Aus rechtlichen Gründen
Wir werden personenbezogene Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google weitergeben, wenn wir nach Treu und Glauben davon ausgehen dürfen, dass der Zugriff auf diese Daten oder ihre Nutzung, Aufbewahrung oder Weitergabe vernünftigerweise notwendig ist, um

anwendbare Gesetze, Regelungen, oder anwendbares Verfahrensrecht einzuhalten oder einer vollstreckbaren behördlichen Anordnung nachzukommen.
geltende Nutzungsbedingungen durchzusetzen, einschließlich der Untersuchung möglicher Verstöße.
Betrug, Sicherheitsmängel oder technische Probleme aufzudecken, zu verhindern oder anderweitig zu bekämpfen.
die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit von Google, unserer Nutzer oder der Öffentlichkeit vor Schaden zu schützen, soweit gesetzlich zulässig oder erforderlich.

http://www.google.com/intl/de_at/policies/privacy/

In der E-Mailfalle ging es nicht nur um Anschuldigungen durch mediale Anschüttungen sondern vorrangig um die Sicherheit eines geschützten immunen Abgeordneten.

Frage 3

Ist Ihnen bekannt, ob die Staatsanwaltschaft Wien mit Bekanntwerden des virtuellen Angriffs auf den Immunen Abgeordneten überhaupt einen Auftrag an die Ermittlungsbehörden erteilt hat, wo zwischen 28. Jänner und 31. Jänner 2011 (das Bild wurde da gezinkt und tauchte kurz darauf auf ADI auf) die Aktivitäten des ominösen Tirol1809 überprüft hätten müssen, z.B. durch eine solche gezielte Google-Mail-Abfrage, woran erkennbar gewesen sein müsste, wo überall hin Tirol1809 das Bild (außer an Königshofer) noch hingeschickt haben könnte?

Frage 4

Wenn nein, WARUM wurde so ein Ermittlungsauftrag NICHT erteilt, diesen Tirol1809 zu überprüfen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten