Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Samstag, 22. Februar 2014, 18:28

Es brennt der Hut!

Wie heiß die Sache schon ist und kocht und bis zum politischen Hute brennt, merkt man daran, dass der heutige Twitter-Eintrag vom Verschwörer verschwunden ist von wegen Pfingstl & Salmhofer auf Twitteritsch.



Zu sagen ist: Es rumpelt in den Balken - im Gebälck.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Samstag, 22. Februar 2014, 18:31

Wenn der Fakt geklärt ist, dass in Österreich KEIN Rechtsstaat herrscht, okay, dann können wir anfangen, über unmoralische Angebote zu verhandeln - vorher nicht! Gilt dem "Ehschonwissen" ;)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Samstag, 22. Februar 2014, 19:01

Ich glaube, dass im Geheimen meine "politischen Feinde" schon längst auf meiner Seite sind, weil sie bisher offiziell keine realen Gegenargumente/Gegenbeweise vorzubringen hatten bzw. geleistet haben.

Ein fairer Gegner sieht seinen Fehler ein. Das Einsehen erhebt ihn in höhere Ebene. Somit gibt es keinen Verlierer.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Februar 2014, 09:35

OT
Ich wünsche Karl Öllinger, dem politischen "Erzfeind" der FPÖ, dass er die Krankheit dennoch gut übersteht, gesund wird und dadurch vielleicht als geläuterter Mensch hervor geht
Dem schließe ich mich an - und wünsche dies auch allen anderen Erkrankten.

Zitat

Gesunder Geist -> gesunder Körper
Wie ist das mit dem Umkehrschluss ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas Zehetbauer« (23. Februar 2014, 10:14)


15

Donnerstag, 27. Februar 2014, 16:27

Könnte dies wiederum so eine Falle sein um angeblich Rechtsextreme zu überführen der Wiederbetätigung?
Interessant, dass du "angeblich" schreibst. Etwas zu "angeblich": 2009 wurde die alte Alpen-Donau.Info von jenem "Betreiber", der beim Küssel-Prozess offenbar nicht einmal auf der Anklagebank saß, aus dem Boden gestampft. Sozusagen "rechtzeitig", denn 2010 folgte die Bundespräsidentenwahl, wo eine Frau antrat als Kanditatin, eine Rosenkranz Barbara (FPÖ), die in Mainstream-Medien natürlich als "Kellernazi" bezeichnet wurde (das muss man sich einmal vorstellen). Und doch half die Vorbereitung nur wenig, denn trotz der Installierung der Alpen-Donau.Info - durch wen auch immer - wurde der rote Heinz Fischer auch nur mit allergrößtem Ach und Krach "wieder gewählt". Hätte es, so meine persönliche Meinung, nun keine hetzerische, symstemfeindliche, judenfeindliche, sprich "rechtsextreme" Alpen-Donau.Info gegeben, die vor der BP-Wahl von Mainstream-Medien permanent mit der FPÖ in Verbindung gebracht wurde, wäre Fischer bzw. das Amt Bundespräsident vielleicht für immer in der Versenkung verschwunden. Ehrlich gesagt, brauchen wir ja eh keinen "Präsident des Bundes", denn wenn man sich anschaut, wie oft dieser President sich in echten Demokratiefragen drückt und hinter den Gesetzen der Bundesverfassung versteckt, steht seine "Leistung" sicher nicht und in keiner Relation zu seinem Gehalt. Einem Gehalt, das ein Patzengehalt ist, um nicht zu sagen ein Megapatzen Geahlt in Zeiten des "Sparens", der Regierungsschuldenmacherei, Prasserei, des Geldsrauswerfens beim Fenster und des Gürtelzuschnallens der kleinen Leute bis zum Ächzen und Gehtnicht mehr.

Mit dem "neuen Betreiber" von Alpen-Donau.Info habe ich mich sofort in Verbindung gesetzt. Das Eine habe ich mir nämlich geschworen: Sollte die A-D.I (mit Bindestrich) noch einmal auftauchen - und das tut sie somit, sogar mit Bindestrich - dann bin ich sozusagen die Erste, die Kontakt aufnimmt zum "rechtsextremen Betreiber". Nämlich weil mich da so einige Fragen noch interessieren und weil ich mir denke, vielleicht gibts ja Anworten vom Neuen zur alten A-D.I, vielleicht auch zum dubiosen Honeypot und zur noch dubioseren E-Mailfalle des Herrn Uwe Sailer. Dieser merkt in letzter Zeit eigenartiger Weise immer öfter an, dass "Kontakt haben zu solchen" nicht strafbar sei und nicht strafbar ist - na dann! Na dann halten mich ohnehin keine zehn Pferde mehr auf, weiter Nachforschungen zu A-D.I, Honeypot und E-Mailfalle zu betreiben.

Wegen der "Beleidigung": Die Beleidigung an sich war mir ziemlich egal, was mich interessierte und erstaunte war die Reaktion des Herrn Pfingstl, als ich ihn geradeaus danach gefragt hatte, ob denn er auch der Betreiber der alten Alpen-Donau.Info gewesen sei ... natürlich war er's nicht, sagte er mir mit einem "nein" ;)

Übrigens wurde ich durch den "Verschwörer auf Twitter" auf die NEUE A-D.I aufmerksam, wo dieser etwas davon schrieb, dass der "braune Dreck" nun wieder hervorkrieche. Und wer ist nun der "Verschwörer"? Wer steckt hinter dem "Verschwörer"?

Benehmen: Was ein Herr U. Sailer und ein Herr D. Mühlböck sich BEIDE (!) vom neuen A-D.I-Betreiber aber auf jeden Fall schon mal abschneiden können, ist die offene Bereitschaft zu Dialog und Konversationsaustausch. Während Sailer und Mühlböck sich hinter dem Ofen verstecken, um KEINE offenen Fragen beantworten zu müssen, zeigte sich Hr. Pfingstl recht offen und geneigt, sehr wohl Fragen zu beantworten. Und: Nachdem Pfingstl mich "kennengelernt" hatte, das heißt, ich mit Pfingstl in PN ein wenig kommuniziert hatte, wurde dann ja auch die "Beleidigung" mir gegenüber gelöscht, ausgehend von ihm (Pfingstl) persönlich. Wie gesagt, da können sich die Linken vom Rechten schon mal eine Scheibe der Höflichkeit und des Anstandes AB SCHNEI DEN.

Das Angeblich habe ich bewusst gewählt. Denn es scheint mir ein wenig suspekt, dass kaum die eine A-D.I verschwunden ist, diese Neu aufgeschaltet wird. Für mich macht es den Anschein, dass da jemand am Werk ist, der versucht solche User anzulocken.

Dass Du mit Herr Pfingstl kontakt aufgenommen hast finde ich sehr gut. So bekommst Du am ehesten den Eindruck, was dahinter stecken könnte. Ich hoffe es wird nicht eine Falle sein.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

16

Donnerstag, 27. Februar 2014, 19:57

Könnte dies wiederum so eine Falle sein um angeblich Rechtsextreme zu überführen der Wiederbetätigung?
Interessant, dass du "angeblich" schreibst. Etwas zu "angeblich": 2009 wurde die alte Alpen-Donau.Info von jenem "Betreiber", der beim Küssel-Prozess offenbar nicht einmal auf der Anklagebank saß, aus dem Boden gestampft. Sozusagen "rechtzeitig", denn 2010 folgte die Bundespräsidentenwahl, wo eine Frau antrat als Kanditatin, eine Rosenkranz Barbara (FPÖ), die in Mainstream-Medien natürlich als "Kellernazi" bezeichnet wurde (das muss man sich einmal vorstellen). Und doch half die Vorbereitung nur wenig, denn trotz der Installierung der Alpen-Donau.Info - durch wen auch immer - wurde der rote Heinz Fischer auch nur mit allergrößtem Ach und Krach "wieder gewählt". Hätte es, so meine persönliche Meinung, nun keine hetzerische, symstemfeindliche, judenfeindliche, sprich "rechtsextreme" Alpen-Donau.Info gegeben, die vor der BP-Wahl von Mainstream-Medien permanent mit der FPÖ in Verbindung gebracht wurde, wäre Fischer bzw. das Amt Bundespräsident vielleicht für immer in der Versenkung verschwunden. Ehrlich gesagt, brauchen wir ja eh keinen "Präsident des Bundes", denn wenn man sich anschaut, wie oft dieser President sich in echten Demokratiefragen drückt und hinter den Gesetzen der Bundesverfassung versteckt, steht seine "Leistung" sicher nicht und in keiner Relation zu seinem Gehalt. Einem Gehalt, das ein Patzengehalt ist, um nicht zu sagen ein Megapatzen Geahlt in Zeiten des "Sparens", der Regierungsschuldenmacherei, Prasserei, des Geldsrauswerfens beim Fenster und des Gürtelzuschnallens der kleinen Leute bis zum Ächzen und Gehtnicht mehr.

Mit dem "neuen Betreiber" von Alpen-Donau.Info habe ich mich sofort in Verbindung gesetzt. Das Eine habe ich mir nämlich geschworen: Sollte die A-D.I (mit Bindestrich) noch einmal auftauchen - und das tut sie somit, sogar mit Bindestrich - dann bin ich sozusagen die Erste, die Kontakt aufnimmt zum "rechtsextremen Betreiber". Nämlich weil mich da so einige Fragen noch interessieren und weil ich mir denke, vielleicht gibts ja Anworten vom Neuen zur alten A-D.I, vielleicht auch zum dubiosen Honeypot und zur noch dubioseren E-Mailfalle des Herrn Uwe Sailer. Dieser merkt in letzter Zeit eigenartiger Weise immer öfter an, dass "Kontakt haben zu solchen" nicht strafbar sei und nicht strafbar ist - na dann! Na dann halten mich ohnehin keine zehn Pferde mehr auf, weiter Nachforschungen zu A-D.I, Honeypot und E-Mailfalle zu betreiben.

Wegen der "Beleidigung": Die Beleidigung an sich war mir ziemlich egal, was mich interessierte und erstaunte war die Reaktion des Herrn Pfingstl, als ich ihn geradeaus danach gefragt hatte, ob denn er auch der Betreiber der alten Alpen-Donau.Info gewesen sei ... natürlich war er's nicht, sagte er mir mit einem "nein" ;)

Übrigens wurde ich durch den "Verschwörer auf Twitter" auf die NEUE A-D.I aufmerksam, wo dieser etwas davon schrieb, dass der "braune Dreck" nun wieder hervorkrieche. Und wer ist nun der "Verschwörer"? Wer steckt hinter dem "Verschwörer"?

Benehmen: Was ein Herr U. Sailer und ein Herr D. Mühlböck sich BEIDE (!) vom neuen A-D.I-Betreiber aber auf jeden Fall schon mal abschneiden können, ist die offene Bereitschaft zu Dialog und Konversationsaustausch. Während Sailer und Mühlböck sich hinter dem Ofen verstecken, um KEINE offenen Fragen beantworten zu müssen, zeigte sich Hr. Pfingstl recht offen und geneigt, sehr wohl Fragen zu beantworten. Und: Nachdem Pfingstl mich "kennengelernt" hatte, das heißt, ich mit Pfingstl in PN ein wenig kommuniziert hatte, wurde dann ja auch die "Beleidigung" mir gegenüber gelöscht, ausgehend von ihm (Pfingstl) persönlich. Wie gesagt, da können sich die Linken vom Rechten schon mal eine Scheibe der Höflichkeit und des Anstandes AB SCHNEI DEN.

Das Angeblich habe ich bewusst gewählt. Denn es scheint mir ein wenig suspekt, dass kaum die eine A-D.I verschwunden ist, diese Neu aufgeschaltet wird. Für mich macht es den Anschein, dass da jemand am Werk ist, der versucht solche User anzulocken.

Dass Du mit Herr Pfingstl kontakt aufgenommen hast finde ich sehr gut. So bekommst Du am ehesten den Eindruck, was dahinter stecken könnte. Ich hoffe es wird nicht eine Falle sein.

Rot eingegrenzt von mir-

Ich verspreche dir aber jetzt schon, das wird sicher KEINE Falle (mehr) sein!

Weil LVT und BVT ist längst informiert über Dinge, die der Öffentlichkeit gar nicht an Information zustünde - frag Mikl-Leitner (Bundesministerin).

Sie (Mikl-Leitner) scheint m.E. gar keinen Tau zu haben, was im "eigenen Resor" so läuft .. nur meine Meinung, diese meine Meinung habe ich als Aussenstehende.

Ich würde mir aber wünschen, dass mich einer um meine Meinung fragte ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Freitag, 28. Februar 2014, 12:46

Dass die Frau Ministerin nicht immer über alles Informiert zu sein scheint liegt meines Erachtens auf der Hand. Weil, wenn sie wirklich wüsste was alles in ihrem Amt so vor sich geht, ich glaube der würde es schlecht werden.

Und gleichwohl bin ich überzeugt davon, dass die in gewissen Sachen mehr weiss als uns lieb ist.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

18

Montag, 3. März 2014, 15:40

Für mich ist die Ministerin Mikl-Leitner eine äußerst dubiose Person!

Ich hoffe, sie liest mich.

Es kann nun schon sein, dass sie über "einige Dinge" nicht Bescheid weiß oder Bescheid wissen kann, aber im Bezug auf Alpen-Donau.Info (alt), E-Mailfalle und Honeypot in Verbindung mit Uwe Sailer nicht Bescheid zu wissen, oder so zu tun, als müsse sie nicht Bescheid wissen, ist ein Grund, das Frau Bundesminister freiwillig den Beamten/Ministerposten räumt.

Mikl-Leitner (Frau Johanna Mikl-Leitner) behält sich nämlich an Wissen vor, wer

1809.tirol@gmail.com
werner.pechloff@hotmail.de
kontakt@alpen-donau.info (alt)


war.

Ich pesönlich vermute, kann nur vermuten, da Frau Ministerin sich permanent willkürlich drückt vor Aufklärung mit Ausrede "Datenschutz", dass nun alle drei genannten Mailadresseninhaber eng miteinander in Verbindung stehen. Sollte ich nicht Recht haben, wird Frau Mikl davon erfahren und sich bei mir melden, um mich zu berichtigen.

Frau Bundesminister Mikl-Leitner begeht aus meiner Sicht eine Handlungstat, die mit Aufklärung im Bezug auf die (breitgetretenen) Medien-Themen "Alpen-Donau.Info und E-Mailfalle" sicher nichts zu tun hat. Ich halte Frau Mikl-Leitner für befangen als Innenministerin, da sie der övp angehört, somit (leider) nicht parteineutral ist.

19

Montag, 3. März 2014, 15:52

Noch etwas:

Sollte die Entschuldigung von Mikl-Leitner sein, dass Sie nicht informiert wurde über unsere vielen E-Mails, na dann würde ich sagen, dass man in Mikl-Leitners Büro mal erkunden sollte, WER da sitzt bzw. warum E-Mails nicht weitergeleitet wurden. Es kann durchaus sein, dass Frau Bundesminister abgeschottet und von kritischen Themen absichtlich und bewusst abgeschottet wird. Wie gesagt: kann sein bzw. es sieht ganz danach aus.

20

Freitag, 7. März 2014, 15:33

Noch etwas:

Sollte die Entschuldigung von Mikl-Leitner sein, dass Sie nicht informiert wurde über unsere vielen E-Mails, na dann würde ich sagen, dass man in Mikl-Leitners Büro mal erkunden sollte, WER da sitzt bzw. warum E-Mails nicht weitergeleitet wurden. Es kann durchaus sein, dass Frau Bundesminister abgeschottet und von kritischen Themen absichtlich und bewusst abgeschottet wird. Wie gesagt: kann sein bzw. es sieht ganz danach aus.
Das kann durchaus möglich sein, dass die bewusst abgeschottet wurde.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten