Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

08.03.2014, 17:35

Noch etwas:

Sollte die Entschuldigung von Mikl-Leitner sein, dass Sie nicht informiert wurde über unsere vielen E-Mails, na dann würde ich sagen, dass man in Mikl-Leitners Büro mal erkunden sollte, WER da sitzt bzw. warum E-Mails nicht weitergeleitet wurden. Es kann durchaus sein, dass Frau Bundesminister abgeschottet und von kritischen Themen absichtlich und bewusst abgeschottet wird. Wie gesagt: kann sein bzw. es sieht ganz danach aus.
Das kann durchaus möglich sein, dass die bewusst abgeschottet wurde.
Ich halte es für möglich, dass Frau Bundesminister sich dessen sogar sehr bewusst ist, dass sie abgeschottet wird, vermutlich in vollem Umfang. Mit sowas muss ein halbwegs intelligenter Politiker heutzutage einfach rechnen, dass von Hintermännern versucht wird, die der Öffentlichkeit aufgestellte Politikerperson als Hampelmann zu verkaufen. Oder zu missbrauchen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

13.03.2014, 15:16

Noch etwas:

Sollte die Entschuldigung von Mikl-Leitner sein, dass Sie nicht informiert wurde über unsere vielen E-Mails, na dann würde ich sagen, dass man in Mikl-Leitners Büro mal erkunden sollte, WER da sitzt bzw. warum E-Mails nicht weitergeleitet wurden. Es kann durchaus sein, dass Frau Bundesminister abgeschottet und von kritischen Themen absichtlich und bewusst abgeschottet wird. Wie gesagt: kann sein bzw. es sieht ganz danach aus.
Das kann durchaus möglich sein, dass die bewusst abgeschottet wurde.
Ich halte es für möglich, dass Frau Bundesminister sich dessen sogar sehr bewusst ist, dass sie abgeschottet wird, vermutlich in vollem Umfang. Mit sowas muss ein halbwegs intelligenter Politiker heutzutage einfach rechnen, dass von Hintermännern versucht wird, die der Öffentlichkeit aufgestellte Politikerperson als Hampelmann zu verkaufen. Oder zu missbrauchen.
Deine Vermutung kann ich voll umfänglich nachvoll ziehen. Und wenn sie dies weiss und sich dies bewusst ist, dann sollte sie meines erachtens auch mal handeln und dann diese Personen aus ihrer Schusslinie schaffen.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

23

15.03.2014, 15:42

Alte alpen-donau.info - Filmriss!?

Fakt ist soweit eines:

Der Fall der alten Alpen-Donau ist in keinster Weise aufgeklärt oder abgeschlossen, gilt bis dato als "offen"-

Als neutraler Beobachter hatte man bisher nur das Gefühl, dass gewisse Dinge bewusst und absichtlich im Raum stehen gelassen worden sind, und zwar von Staatanwaltschaften, Gerichten, von BVT, Innenministerium - und vielleicht auch vom Heeresnachrichtendienst?

Wie im einem spannenden Film wurden uns Zuschauern zunächst die mutmaßlichen Hintermänner mal schmackhaft gemacht. aber dann ist leider ab Jänner 2013 soetwas wie ein Filmriss eingetreten ..

Ich gehöre allerdings zu denen, die sich im einem spannenden Film sicher nicht mit Filmriss so einfach abspeisen lassen.

24

19.03.2014, 15:50

Der Filmriss ist doch nichts anderes als Tarnung. Somit kann niemand irgendwen beschuldigen.

Ablenkungsmanöver pur. Sage ich mal. Man will doch damit ablenken und sehen, dass die Sache geheim bleibt.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

21.03.2014, 13:59

Hinweise zu Alpen-Donau.Info (alt) und dubiosen Anonymlingen wurden GENUG eingebracht!

Deshalb lasse ich mir jetzt ja auch alle Akten der Reihe nach zuschicken von der Staatsanwaltschaft Graz, auch wenns mir einiges kostet.

Die "Begründungen" wegen verschiedenen Einstellungen hab ich ja schon zugesendet bekommen, die sind nicht das Gelbe vom Ei. So stelle ich mir den Ehrgeiz unserer Ermittlungsbehörden NICHT vor. Was mich nun viel mehr interessiert sind die Polizeiberichte, Aktenvermerke, Amtsvermerke. Bei dem vorletzten hats mich fast aus den Socken gehauen, was da drin steht, weil da viel mehr auf mich als Person (Privatperson!) Bezug genommen wird, statt darauf einzugehen, was ermittelt wurde. Offenbar wurde weder der User Werner Pechloff ausgeforscht noch die anderen Typen, die mir anonym äußerst perversteste und abscheulichste E-Mails geschickt haben, als ich anfing, den "entsorgten" Nationalratsabgeordneten ÖFFENTLICH IM ZEITWORT zu verteidigen.

Von seiner Unschuld bin ich nun restlos überzeugt, weil sein PC am 18. März 2011 untersucht wurde. Im Aktenvermerk des Zeugen, der sogar in einer Verhandlung beim Landesgericht Innsbruck EINVERNOMMEN WURDE, steht schwarz auf weiß drinnen:

"Folgende Überprüfungen habe ich durchgeführt:
1.) Webmail- Aon.at werner.koenigshofer@aon.at
Ich habe keinen Hinweis auf ein Weiterleiten dieses E-Mails entdecken können.
2.) Outlook-Installation lokal am Computer von Königshofer:
Ich habe ebenfalls keinen Hinweis auf ein Weiterleiten dieses E-Mails entdecken können.
3.) Webmail – koenigs-tiger@gmx.at
Ebenfalls, kein Hinweis auf ein Weiterleiten.
4.) Analyse der Temporären Internetdateien:
Es war ein großer Datenbestand an historischen Temporär-Dateien vorhanden.
Es gab jedoch keinen Hinweis auf einen Zugriff auf alpen-donau.info."


Also: Was will Sailer mit seiner Klage wegen "übler Nachrede"?

Das ist doch keine üble Nachrede, wenn jemand hergeht, zunächst sich falsch verdächtigen lässt, und dann, nach und nach erst mit der Wahrheit herausrückt!

Die Akten lasse ich mir zuschicken, damit ich da mal generell eine Gegenüberstellung machen kann 1. von der Müh und Plag, die ich mir mach wegen Aufklärung zu "Emailfalle, Alpen-donau.info und Honeypot" und 2. vom "Ernst" des Ermittlungsgeist, den die Ermittlungsbehörden bisher an den Tag gelegt haben.

0,60 nein 0,63 Cent wird pro Kopie verlangt!

PS: Mokieren, dass ich Honeypot, Emailfalle und Alpen-Donau.Info (alt) immer wieder "vermische" muss man sich nicht - ES STEHT ALLES IM ZUSAMMENHANG, Indizien und auch Beweise (!) sind vorhanden.

Deshalb suche ich jemanden, der nicht der Staatanwaltschaft, nicht der Polizei, nicht dem LVT und nicht dem BVT angehört, der meine vielen Infos entwirrt und einen ordentlichen Bericht zusammenstellen mag ...

26

21.03.2014, 15:48

Das sind aber wirklich sehr gute Infos.

Somit ist ja Klar, dass der Herr Königshofer in diesem Falle nicht als Schuldiger gilt.

Ich würde mich schon zur Verfügung stellen, wenn ich nicht in der Schweiz wäre.

Was mich verwundert ist, dass Du da mehr erwähnt wirst als eben die echten schuldigen.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

27

22.03.2014, 09:35

Und das ist/war die Reaktion auf meinen Beitrag ...




Sehr nett ...

zumindest sehr provokant ...



Deshalb lasse ich mir jetzt ja auch alle Akten der Reihe nach zuschicken von der Staatsanwaltschaft Graz, auch wenns mir einiges kostet.

Die "Begründungen" wegen verschiedenen Einstellungen hab ich ja schon zugesendet bekommen, die sind nicht das Gelbe vom Ei. So stelle ich mir den Ehrgeiz unserer Ermittlungsbehörden NICHT vor. Was mich nun viel mehr interessiert sind die Polizeiberichte, Aktenvermerke, Amtsvermerke. Bei dem vorletzten hats mich fast aus den Socken gehauen, was da drin steht, weil da viel mehr auf mich als Person (Privatperson!) Bezug genommen wird, statt darauf einzugehen, was ermittelt wurde. Offenbar wurde weder der User Werner Pechloff ausgeforscht noch die anderen Typen, die mir anonym äußerst perversteste und abscheulichste E-Mails geschickt haben, als ich anfing, den "entsorgten" Nationalratsabgeordneten ÖFFENTLICH IM ZEITWORT zu verteidigen.

Von seiner Unschuld bin ich nun restlos überzeugt, weil sein PC am 18. März 2011 untersucht wurde. Im Aktenvermerk des Zeugen, der sogar in einer Verhandlung beim Landesgericht Innsbruck EINVERNOMMEN WURDE, steht schwarz auf weiß drinnen:

"Folgende Überprüfungen habe ich durchgeführt:
1.) Webmail- Aon.at werner.koenigshofer@aon.at
Ich habe keinen Hinweis auf ein Weiterleiten dieses E-Mails entdecken können.
2.) Outlook-Installation lokal am Computer von Königshofer:
Ich habe ebenfalls keinen Hinweis auf ein Weiterleiten dieses E-Mails entdecken können.
3.) Webmail – koenigs-tiger@gmx.at
Ebenfalls, kein Hinweis auf ein Weiterleiten.
4.) Analyse der Temporären Internetdateien:
Es war ein großer Datenbestand an historischen Temporär-Dateien vorhanden.
Es gab jedoch keinen Hinweis auf einen Zugriff auf alpen-donau.info."


Also: Was will Sailer mit seiner Klage wegen "übler Nachrede"?

Das ist doch keine üble Nachrede, wenn jemand hergeht, zunächst sich falsch verdächtigen lässt, und dann, nach und nach erst mit der Wahrheit herausrückt!

Die Akten lasse ich mir zuschicken, damit ich da mal generell eine Gegenüberstellung machen kann 1. von der Müh und Plag, die ich mir mach wegen Aufklärung zu "Emailfalle, Alpen-donau.info und Honeypot" und 2. vom "Ernst" des Ermittlungsgeist, den die Ermittlungsbehörden bisher an den Tag gelegt haben.

0,60 nein 0,63 Cent wird pro Kopie verlangt!

PS: Mokieren, dass ich Honeypot, Emailfalle und Alpen-Donau.Info (alt) immer wieder "vermische" muss man sich nicht - ES STEHT ALLES IM ZUSAMMENHANG, Indizien und auch Beweise (!) sind vorhanden.

Deshalb suche ich jemanden, der nicht der Staatanwaltschaft, nicht der Polizei, nicht dem LVT und nicht dem BVT angehört, der meine vielen Infos entwirrt und einen ordentlichen Bericht zusammenstellen mag ...

28

22.03.2014, 09:39

Mikl-Leitner, Medien und Gerichte ...

Hallo liebes Innenministerium,

Journalisten und Gerichte, die Königshofer ins Messer laufen ließen (wegen angeblicher Übler Nachrede verurteilt ???)


Meint ihr wirklich, ihr macht euch glaubwürdig, wenn ihr diesen Kasperl Tirol 1809 noch länger deckt in SCHWEIGSAMER ÜBEREINSTIMMIGKEIT???

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

24.03.2014, 12:39

Das Innenministerium hat wohl echt kein Interesse ihr Glaubwürdigkeit zu steigern. Das Schweigen geht länger als ich es angenommen haben.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

30

28.03.2014, 15:44

Die neue ADI interessiert keinen?

Die NEUE (!) Alpen-Donau.Info (edit: mit Bindestrich, dieser spielte im Küsselprozess eine entscheidende Rolle!) ist wieder da, aber offenbar interessiert's keinen, die Medien schweigen ALLE - ist das nicht sonderbar?

Zwar wurde die neue ADI mal kurz thematisiert in den Medien, aber weiter war dann Schluss.


Warum war Schluss mit Medienaufsehenerregung um die NEUE ADI?

Vielleicht war gleich mal Schluss, weil die ADI jetzt öffentlich ist? Der Herausgeber heißt immerhin Richard Pfingstl.

Hatte man zur Zeit der "anonymen ADI" nicht gesteigertes Interesse an Pfingstl? Doch, hatte man.

Nun, er wäre jetzt da, aber keiner reagiert?

Seine Themen sind interessant und kritisch vor allem, ist es das, warum man Pfingstl nicht angreift per Medien?

Hier einige Beiträge nachzulesen: http://alpen-donau.info/

Und fürchtet euch nicht, diese Seite anzuklicken: Es ist und kann nicht verboten sein, sich andere Meinungen und Sichtweisen anzuhören, die gegen ein derzeitiges Gesetz sprechen. Drückt auch Uwe Sailer immer wieder so aus, dass es NICHT verboten ist, mit Neonazis Kontakt zu haben, kommt draufan was man draus macht. Siehe Honeypot-Interview, welches Radio Frozine verschwinden hat lassen.

Staatsanwalt Kronawetter (STA Wien) war Ankläger beim Küssel-Prozess.

Hat er auch alles wirklich richtig gemacht? Haben die Geschworenen "alles richtig" gemacht?

Und warum (frag ich mich zum 100. Mal) wurde der Zeuge ASKIRGODA(Uwe Sailer) nicht geladen beim Küsselprozess, Sailer ist "Nazijäger", der für sein Engagement von SOS Mitmensch ausgezeichnt dafür wurde für seine "Zivilcourage", sprich, für seine mitwirkende "Arbeit", den "Verbotsgesetztriebtäter Küssel" hinter Gitter gebracht zu haben ?

Viele hundert Fragen sind da auf jeden Fall noch offen, die man uns von Behördenseite fair, ehrlich und offen, aber nicht beantworten will ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (28.03.2014, 16:04)


Thema bewerten