Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. März 2014, 12:58

Uwe Sailer, der Terminator

Uwe Sailer, der Kriminalbeamte aus Linz, setzt sich laut eigenen Angaben gegen den Rechtsextremismus in Österreich ein, aber wenn man ihm "einschlägige" Beweise anbietet will er sie nicht?

Näheres dazu demnächst in diesem Thread.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 7. März 2014, 15:36

Uwe Sailer, der Kriminalbeamte aus Linz, setzt sich laut eigenen Angaben gegen den Rechtsextremismus in Österreich ein, aber wenn man ihm "einschlägige" Beweise anbietet will er sie nicht?

Näheres dazu demnächst in diesem Thread.

Liebe Marie

Habe ich da richtig gelesen?

Er will solche Beweise gar nicht?

Dann scheint ja der Fall klar zu sein, dann muss er mit diesen Leuten ja eng verbunden sein.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

3

Samstag, 8. März 2014, 17:01

Uwe Sailer, der Kriminalbeamte aus Linz, setzt sich laut eigenen Angaben gegen den Rechtsextremismus in Österreich ein, aber wenn man ihm "einschlägige" Beweise anbietet will er sie nicht?

Näheres dazu demnächst in diesem Thread.

Liebe Marie

Habe ich da richtig gelesen?

Er will solche Beweise gar nicht?

Dann scheint ja der Fall klar zu sein, dann muss er mit diesen Leuten ja eng verbunden sein.
Ja du hast richtig gelesen soweit. Ob er mit diesen Leuten engverbunden ist, kann ich nur vermuten, weil er Anstalten macht, nicht wirklich auf meiner Seite - Aufklärerseite stehen zu wollen. Wer jetzt von den Lesern nicht mitbekommt, worum es geht, dem sei soweit nur mal soviel gesagt, dass es um ein ganz spezielles "corpus delicti" geht, welches der Datenforensiker "nicht haben will".

Das heißt auf deutsch bzw. auf steirisch: Ich laufe ihm mit dem Beweis nach, aber er scheut mich wie der Vampir/Dracula den Knoblauch.

4

Donnerstag, 13. März 2014, 15:14

Nun anhand dessen, was du geschrieben hast, komme ich zu dem Schluss, dass er auf jeden Fall ganz sicher mehr weiss als er zugeben will.

Und dass er dich scheut, wie der Vampir den Knofel sagt eigentlich aus viel aus.

Schade, dass er nicht mal richtig auspacken will und die Wahrheit auf den Tisch knallt, resp. mal sagt. Dies würde dann so einiges an Gerüchten aus dem Raum schaffen.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Samstag, 15. März 2014, 16:03

Appell an den Betreiber von Alpen-Donau.Info (ALT!!)

Ja, schade, dass Sailer nicht vollumfänglich zur Causa Königshofer auspacken will!

Das macht ihn, den Datenforensiker aus LInz, Uwe Sailer im Jahr 2014 umso mehr verdächtig, dass er mit der Medienintrige gegen den blauen NR-Abgeordneten im Jahr 2011 sehr wohl etwas Verbrecherisches zu tun hatte!

Es geht also um die Beweiserbringung:

WER HAT DEN GEZINKTEN TT-ZEITUNGSARTIKEL WIRKLICH AN ALPEN-DONAU.INFO (ALT) GESCHICKT BZW. DORT HOCHGELADEN?

Wer war Tirol1809?
Sailer oder ein DM aus Telfs?
Und/oder: Spinnt unser Justiz schon ganz??

Der Betreiber von Alpen-Donau.Info (ALT) läuft seit Urteil Küssel 10.01.2013 noch immer frei herum; deshalb hat ER AUCH DEN BEWEIS FÜR DIE WEITERLEITUNG DES INKRIMIIEERTEN BILDES IN DER HAND ... mein Appell an diesen "BItte endlich Rausrücken mit Wahrheitsbeweis" ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (15. März 2014, 16:21)


6

Samstag, 15. März 2014, 18:07

Im Dateianhang:

Facebook - MEIN APPELL AN ADI zu "Sailer ist schuldig" - JPG

Ein Appell an den anonymen Betreiber der (alten) Donau.Info: Ich bräuchte den Beweis von Euch/Dir (unbekannterweise), dass die inkriminierte Bilddatei bzgl. der EMAILFALLE KÖNIGSHOFER an Alpen-Donau.Info tatsächlich von ....??... gesendet/weitergeleitet wurde. >>>


Bittschön, anonymer Betreiber der alten ADI, versuche, dich mit mir doch in Verbindung zu stetzen bzw. liefere mir doch (wenn du kannst) den "unumstößlichen" Beweis zur Behauptung vom 9. März 2011, dass "Uwe Sailer schuldig" war!

Geht das?

Wäre - politisch gesehen - von großer (wenn nicht von sehr großer) Wichtigkeit ...
»Marie Salmhofer« hat folgendes Bild angehängt:
  • FB - APPELL AN ADI - Sailer ist schuldig.JPG

7

Mittwoch, 19. März 2014, 15:52

Das hast du gut gemacht.

Ich hoffe, dass es etwas bewirkt. Das wäre dann schön der Hammer.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

8

Freitag, 21. März 2014, 14:38

Warum ich Uwe Sailer als Terminator bezeichne

Uwe Sailer steht für mich im Grenz- und Graubereich.

Einerseits will er dem "entsorgten" Nationalratsabgeordneten viele viele Euros quasi abknöpfen wegen der wirklich leidigen E-Mailfalle, die aber in einen NEBENSCHAUPLATZ von "übler Nachrede" gemündet ist.

Andererseits ist Uwe Sailer absolut nicht bereit für die WAHRHEIT und für Berichtigungen, vor allem in den Medien, die offenbar daran interessiert sind, übelste Gerüchte so stehen zu lassen, wie sie in Umlauf gebracht wurden.

Weil ich von der Unschuld des Verurteilten restlos überzeugt bin ( Alpen-Donau.Info "neu" ) habe ich dem Verurteilten das Angebot gemacht, er möge doch bereit sein, dem Herrn Datenforensiker aus Linz jenen PC zur Verfügung zu stellen, von welchem die codierte Bilddatei an Alpen-Donau.Info gesendet worden sein soll.

Hier mal der Auszug aus dem Aktenvermerk des "einzigen Zeugen", der den PC mit vollstem Einverständnis des Verurteilten vollumfänglich untersuchen durfte:

Zeuge Joachim Stampfer, Aktennotiz am 18. März 2011
Folgende Überprüfungen habe ich durchgeführt:
1.) Webmail- Aon.at werner.koenigshofer@aon.at
Ich habe keinen Hinweis auf ein Weiterleiten dieses E-Mails entdecken können.
2.) Outlook-Installation lokal am Computer von Königshofer:
Ich habe ebenfalls keinen Hinweis auf ein Weiterleiten dieses E-Mails entdecken können.
3.) Webmail – koenigs-tiger@gmx.at
Ebenfalls, kein Hinweis auf ein Weiterleiten.
4.) Analyse der Temporären Internetdateien:
Es war ein großer Datenbestand an historischen Temporär-Dateien vorhanden.
Es gab jedoch keinen Hinweis auf einen Zugriff auf alpen-donau.info.


Hiermit stelle ich (weil ich schön langsam einen echten Zorn mit aufsteigenden Rauchzeichen bekomme bei soviel Verhaltenheit und Stursinn und auch demonstrierter Blödheit in Form von "ALLE ANDEREN SIND UNSCHULDIG NUR KÖNIGSHOFER NICHT) dem Herrn Sailer die Frage öffentlich:


WOLLEN SIE SICH DEN PC DES "ENTSORGTEN" NATIONALRATSABGEORDNETEN PERSÖNLICH NUN ANSCHAUEN?

Damit Sie sich als Datenforensiker überzeugen, dass NICHT Königshofer es war, der IHRE (?) Bilddatei an ADI gesendet hat?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 21. März 2014, 14:44

Das hast du gut gemacht.

Ich hoffe, dass es etwas bewirkt. Das wäre dann schön der Hammer.
Der Hammer ist, dass das LG Innsbruck an der Identität des ominösen Inhabers von Tirol 1809 - 1809.tirol@gmail.com - NICHT INTERESSIERT IST.

Das geht aus einem Beschluss vom 7. März 2014 hervor-



Nochmal mein Aufruf, mein Appell an Alpen-Donau.Info (alt):


Bitte! Legt den Beweis doch vor, WER euch (Dir?) die Mail mit codierter Bilddatei (oder Bilddatei allein) zugesendet hat!


Ihr oder du, habt das doch in euer/dein Postfach bekommen!

10

Freitag, 21. März 2014, 15:54

Nun, das stimmt mich aber sehr wütend. Es kann doch nicht sein, dass ein LG nicht daran interessiert ist den Inhaber bekannt zu geben von diesem Tirol1890.

Oder es sei denn, sie oder jemand aus diesem nähren Umfeld ist eben selbst die ominöse Tirol1890.

Nach diesem Mail, bin ich überzeugt, dass dieser tirol1890 bewusst nicht bekannt gegeben wird, weil eben jemand sehr stark innvolviert bei dieser Schmierenkomödie.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Ähnliche Themen

Thema bewerten